können wir mal über Fitness- Gesundheits- und Schlaftracker reden ;-)

Hier geht es um das Screening des Schlafs zu Hause.
Profil von Nellie
Nellie
eifriger Forennutzer
Beiträge: 50
Registriert: vor 3 Monaten
Gerät: Somnobalance
Betriebsmodus: CPAP / APAP
Druck: 6-7

Re: können wir mal über Fitness- Gesundheits- und Schlaftracker reden ;-)

Beitrag von Nellie » vor 1 Monat

TBM hat geschrieben:
vor 1 Monat

Oft hilft es aber auch, wenn man sich eine andere App holt ... da gibt es wirklich einen recht grossen Markt nur für Apps zu den Geräten.
:silent:
ich bin überfordert :think:
welche App kann welche Geräte nutzen und wie finde ich die?
kannst du mir da mal helfen - heute besonders unbegabt in diese Richtung ;-)


Profil von Nellie
Nellie
eifriger Forennutzer
Beiträge: 50
Registriert: vor 3 Monaten
Gerät: Somnobalance
Betriebsmodus: CPAP / APAP
Druck: 6-7

Re: können wir mal über Fitness- Gesundheits- und Schlaftracker reden ;-)

Beitrag von Nellie » vor 1 Monat

@Dr. Randelshofer

haben Sie auch Erfahrungen mit Tracheomalazie und CPAP Therapie?

Profil von Eudoxia
Eudoxia
Foren-Urgestein
Beiträge: 295
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Oberschwaben
Gerät: prisma20A
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 7,5 hPa
AHI: 2 - 9
Befeuchter: prismaAQUA
Maske: Simplus, AirFit F10,Amara View

Re: können wir mal über Fitness- Gesundheits- und Schlaftracker reden ;-)

Beitrag von Eudoxia » vor 1 Monat

@Dr. Randelshofer

An dieser Stelle möchte ich mich wieder einmal dafür bedanken, dass Sie sich und Ihr Fachwissen hier immer wieder einbringen.
Liebe Grüße,
Eudoxia

Profil von Bremer
Bremer
Foren-Urgestein
Beiträge: 354
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: Bremen
Gerät: Weinmann SOMNOvent autoST
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 5-9-12
AHI: 0,0 nach Polygraphie
Befeuchter: Weinmann SOMNOclick 300
Maske: ResMed Swift LT /Air fit P10

Re: können wir mal über Fitness- Gesundheits- und Schlaftracker reden ;-)

Beitrag von Bremer » vor 1 Monat

Hauptsache es war teuer genug. Ob es etwas nützt ist oft Nebensache.
Solange du atmest, ist mehr an dir gesund als kank.


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1685
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: können wir mal über Fitness- Gesundheits- und Schlaftracker reden ;-)

Beitrag von TBM » vor 1 Monat

:thumbup: vielen Dank.
Dr. Randelshofer hat geschrieben:
vor 1 Monat
Ich bin bei diesem Thema vielleicht auch nicht der Richtige, weil zu sehr professionell damit befasst, um so freche Behauptungen der Vertreiber dieser Systeme hinzunehmen.
Ich finde vielmehr, dass Sie der Einzige (hier) sind, mit dem man mal "vernünftig" über derartige Gadgets sprechen kann ... also vernünftig i.S.v. abseits von Design, Farbe und Bedienbarkeit der App. ... wir alle können da sicher eine Meinung zu haben, was die Schlafphasen angeht - Sie können das tatsächlich nachmessen^^

Das mit der Herzfrequenz und damit dann ja auch irgendwie der gemessenen Pulsfrequenz bei den Obstruktionen ist sehr interessant ... ist der Umkehrschluss, dass bei zentrale Apnoen dieser Abfall fehlt und statt dessen eine kontinuierliche Beschleunigung zusammen mit dem SPO2-Abfall auftritt, wenigstens so übern Daumen gepeilt nicht ganz falsch? (ist bestimmt nicht immer so ... hängt sicherlich hauptsächlich vom SPO2-Level ab)

Was man dann an Mehrgewinn bei den Pulswerten von einem Fitness-Tracker hat, das hängt dann wohl primär mal mit der Auflösung zusammen. ... bei meinem FitBit Charge HR kann ich feststellen, dass die Pulsfrequenz nicht als kontinuierliches Signal aufgezeichnet wird, sondern als unperiodische Datenpunkte - nachts so im Mittel 3-4 pro Minute(!) mit stark schwankenden Zeiten zwischen den Messpunkten.
Ich bin mir da unsicher, ob die Zeiten zwischen den Messpunkten mit der Datenspeicherung (also Platz im Gerät) zusammenhängen und bei gleichen Messwerten einfach nichts gespeichert wird, sondern erst wieder, wenn die Veränderung gross genug ist - oder aber alle Messpunkte gespeichert werden und die Geschwindigkeit der Messung grösser wird, wenn die gleich / ähnlich sind, und in kürzeren Abständen gemessen wird, wenn die Werte stark unterschiedlich werden.

Bei den "Schlafphasen" kann man dann wohl nur ruhig oder unruhig geschlafen mitnehmen .... na, ist ja auch etwas :biggrin: ... mein Gefühl am Morgen sagt mir nur gut / schlecht / geht so.
Ich hatte da irgendwie die leise Hoffnung, dass man doch mit den Bewegungsdaten und den Atemdaten wenigstens die stärkeren Arousals und aller wenigstens die Schlafzyklen (Zyklen nicht Phasen) ableiten könnte - nicht 100% verlässlich und schon gar nicht bei einer isolierten Nacht - aber so im Rahmen von "ich glaube" dem Trendwert über längere Zeit. Also im Wesentlichen den Fragmentierungs"grad" des Schlafes.

... das muss man sicherlich auch alles immer auf den einzelnen bezogen betrachten ... Im Moment bringen mich meine Bandscheiben an den Rand des Wahnsinns ... da muss ich mir nicht anschauen, wie fragmentiert mein Schlaf war und meinen AHI kann ich derzeit auch nichtmal in der Pfeife rauchen ...

Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1685
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: können wir mal über Fitness- Gesundheits- und Schlaftracker reden ;-)

Beitrag von TBM » vor 1 Monat

Nellie hat geschrieben:
vor 1 Monat
welche App kann welche Geräte nutzen und wie finde ich die?
kannst du mir da mal helfen - heute besonders unbegabt in diese Richtung ;-)
das ist eine extrem gute Frage ... insbesondere bei den (mobilen) Apps geht der Trend ja ganz eindeutig zu "wir sagen dir gar nichts vorher - ausser dass wir extrem toll sind ... probier uns doch mal aus" (neuerdings ja auch schon bei Hardware so^^)

also spontan fällt mir da Runtatstic ein (was erst in den "Pro" = bezahl-Versionen so richtig "Spass" macht) ... Endomondo hatte ich auch mal getestet .. damals war es "komplett" kostenlos, ob das immer noch so ist!?

Man sollte auch nicht ganz die "Standard-Hersteller" unterschätzen ... von Google deren "fitness/Health" App habe ich mir nie angesehen ... Samsung Health war ganz OK (bis irgendwann der Schrittzähler bei meinem S5 nicht mehr so richtig klappte ... inzwischen geht er wieder).
Manchmal können die Daten miteinander austauschen.

Ich bin da aber bei dem eigentlich avisierten Einsatzziel von Fitness-Trackern ein echt schlechter Ansprechpartner^^ Ich habe meinen Shine in meiner Hosentasche und das WAR ES dann auch ... den synchronisiere ich 1-2 mal im Monat und schaue dann und wann mal drüber. So richtig Sinn macht das nur bei dauerhafter Auswertung, wenn man wirklich Sport treibt. (Was ich schon recht lange nicht mehr tue :angel: )
Herzfrequenz oder vielmehr die Entwicklung des Ruhepuls über lange Zeit würde mich da schon interessieren (wenn es denn ohne mein Zutun geht ... das S5 hat die Funktion ja auch eingebaut ... 10x am Anfang gemacht, dann war mir das zu blöd^^) ... aber ich habe noch nie eine Armbanduhr getragen - meine Toleranzschwelle für Armbänder (noch dazu aus Plastik) liegt nur sehr knapp über 0^^

eigentlich haben die tolle Funktionen - wenn man so gar kein Problem mit dauerhaft aktiviertem BlueTooth und GPS hat und auch noch dazu bereit ist, derartige Daten nicht nur mit Gott sondern auch der ganzen Welt zu teilen.
... die Technik ansich ist durchaus interessant ...

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2193
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: können wir mal über Fitness- Gesundheits- und Schlaftracker reden ;-)

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 1 Monat

@TBM
ist der Umkehrschluss, dass bei zentrale Apnoen dieser Abfall fehlt und statt dessen eine kontinuierliche Beschleunigung zusammen mit dem SPO2-Abfall auftritt, wenigstens so übern Daumen gepeilt nicht ganz falsch?
Einen wesentlichen Pulsabfall gibt es bei zentralen Apnoen tatsächlich nicht, weil der beschriebene Reflex durch den Unterdruck im Brustkorb fehlt. Der SO2-Abfall macht aber auch keine Herzfrequenzbeschleunigung. Wenn Herzfrequenzschwankungen bei zentralen Apnoen auftreten, dann durch andere Mechanismen wie zum Beispiel bei der Cheyne-Stokes-Atmung als Sonderform der zentralen Apnoen. Zentrale Apnoen sind im Normalfall keine so starke Belastung für das Herz-Kreislaufsystem wie obstruktive.

Grüße


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Nellie
Nellie
eifriger Forennutzer
Beiträge: 50
Registriert: vor 3 Monaten
Gerät: Somnobalance
Betriebsmodus: CPAP / APAP
Druck: 6-7

Re: können wir mal über Fitness- Gesundheits- und Schlaftracker reden ;-)

Beitrag von Nellie » vor 1 Monat

TBM hat geschrieben:
vor 1 Monat
meine Toleranzschwelle für Armbänder (noch dazu aus Plastik) liegt nur sehr knapp über 0^^
wo doch gerade bei Fitbit so schöne extra Armbänder gibt ^^
[]
eigentlich haben die tolle Funktionen - wenn man so gar kein Problem mit dauerhaft aktiviertem BlueTooth und GPS hat und auch noch dazu bereit ist, derartige Daten nicht nur mit Gott sondern auch der ganzen Welt zu teilen.
... die Technik ansich ist durchaus interessant ...
*hust* ;-)
aber Handy und Uhr sind ja zumindest meistens getrennt voneinander unterwegs und GPS ist nicht dabei.
Daten hängen natürlich trotzdem - total sicher ^^ - in der Cloud.

nichts desto trotz würde ich sie wirklich nicht unbedingt noch zusätzlich bei google ablegen wollen - aber selbst wenn - ich krieg das nichtmal zusammen in der App. *hmm liegt vllt. daran, dass ich der Tracker-App doch ein paar Berechtigungen nicht gegeben habe *grübel* *



Ich glaube was man von den Dinger wirklich gut mitnehmen kann, ist der persönliche Verlauf.
Also wie ist mein persönliches Schlafverhalten, wann ist es ruhiger und wann unruhiger. Wie ist der Ruhepuls ... etc. Pulsverlauf über den Tag
und über die Nacht (letzeres leider nicht so gut ;-))

Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1685
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: können wir mal über Fitness- Gesundheits- und Schlaftracker reden ;-)

Beitrag von TBM » vor 1 Monat

Vielen Dank Dr. Randelshofer. :thumbup:

Benutzeravatar
mmmmav
Foren-Urgestein
Beiträge: 276
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: Niederösterreich - Österreich
Gerät: Respironics REMstar Auto
Druck: 6 bis 12 mbar
Befeuchter: System One
Maske: Mirage Quattro Full Fcae Maske

Re: können wir mal über Fitness- Gesundheits- und Schlaftracker reden ;-)

Beitrag von mmmmav » vor 1 Monat

Hallo!

Wer jetzt eine 100%-Schlafanalyse haben möchte, muss einige tausende Euros ausgeben für ein eigenes Schlaflabor.

Apps die sozusagen auch den Schlafrhythmus aufzeichnen sind schön und gut, haben allerdings eine Fehlerquote von 40% oder mehr!


Ich habe mir vor kurzen 2 neue Apps gekauft, die mir mein Puls und Schlafqualität überwacht und aufzeichnet.
Leider sind diese 2 Apps nicht billig, etwa € 5,49 für HeartWatch und etwa € 3,49 für AutoSleep, beide von Tantsissa - Achtung: Nicht bekannt ob diese Apps auch auf andere Betriebssysteme funktionieren und mit anderen Uhren!
Sie funktionieren Hauptsächlich mit der Apple Watch.
lg Thomas

------------------------
Viel erlebt und dennoch nicht vorbei!

Über mich: Bin ein komplizierter Schlafapnoe-Patient der anderst reagiert und andere Symptome hat!

September 2015 mittelschweres obstruktive Schlafapnoe ohne Hypersomnie
Seit Juli 2014 mit CPAP-Therapie
Feststellung Juli 2015 mittel-hockgrad. restriktive Ventilationsstörung
Weitere Probleme mit mehrfacher Venenentzündung, Thrombosen, Lungenembolien und Pneumathoraxe, sowie einen Vorhofseptumdefekt.
Seit 2000 Antikoagulantien-Therapie mit Marcoumar, seit 2012 Selbstmesser mit CoaguChek XS

Benutzeravatar
Justus
Foren-Urgestein
Beiträge: 251
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed S9 AutoSet
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6 - 12 mbar
Befeuchter: H5i
Maske: Resmed Swift FX, M

Re: können wir mal über Fitness- Gesundheits- und Schlaftracker reden ;-)

Beitrag von Justus » vor 1 Monat

Nellie hat geschrieben:
vor 1 Monat
... Ich glaube was man von den Dinger wirklich gut mitnehmen kann, ist der persönliche Verlauf.
Also wie ist mein persönliches Schlafverhalten, wann ist es ruhiger und wann unruhiger. Wie ist der Ruhepuls ... etc. Pulsverlauf über den Tag
und über die Nacht (letzeres leider nicht so gut ;-))
Ohne mich nächer damit auszukennen, sehe ich das auch so. Alle diese "Messungen" haben sicher ihre Vor- und Nachteile. Der Trend, insbesondere mit ausreichender Statistik kann vielleicht recht hilfreich sein. Wenn dann das Ergebnis noch plausibel ist, umso besser. Überbewerten sollte man das nicht, insbesondere die Einzelwerte. Der Schrittzähler meines Handys zählt z.B. irgendwas und wenn die Zahl hoch ist, habe ich das Handy auch mehr bewegt. Aber der Wert entspricht normalerweise nicht der Zahl der Schritte, die ich mit Handy gemacht habe.
Viele Grüße
Justus

Profil von Rookie
Rookie
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: vor 1 Monat

Re: können wir mal über Fitness- Gesundheits- und Schlaftracker reden ;-)

Beitrag von Rookie » vor 1 Monat

Hallo,

das ist eine recht interessante Diskussion hier. Mich hat Google in dieses Forum geführt da ich letztens eine Schlafüberwachung zu hause hatte für eine Nacht. Es wurde festgestellt dass ich einzelne Atemaussetzer und etwas häufiger eine stark reduzierte Atmung habe. Mein HNO meinte dass es nicht gut sei aber man sich keine Sorgen machen müsse. Es soll allerdings unter Beobachtung bleiben, ich soll in 6 Monaten wieder kommen. Außerdem wäre es nicht verkehrt wenn ich etwas mehr Sport treiben würde usw.
Meine eigentliche Frage in dieser Diskussion zielt aber auf einen Tracker zur Überwachung der Sauerstoffkonzentration im Blut während des Schlafes ab. Haltet ihr einen solchen Tracker sinnvoll?

Das Ziel ist über einen längeren Zeitraum (Wochen/Monate) zu beobachten ob sich die Sauerstoffsättigung häufiger oder seltener durch die Atemaussetzer reduziert. Die exakten Messwerte finde ich dabei nicht so wichtig. Vielmehr geht es mir um den langfristigen Trend.

Noch schnell meine Sicht auf die Tracker:
Die Schlaftracker im Consumerbereich finde ich sehr gut, zumindest für meine Zwecke: Ich nutze eine App die nachts per Ultraschall die Bewegungen überwacht (errät) und früh mich weckt wenn ich in einer Leichtschlafphase bin. Das wach werden auf diese Art empfinde ich als erheblich angenehmer als das feste Wecken mit einem Wecker zu einer festgelegten Zeit. Ob die Schlafphasen stimmen ist mir ziemlich egal. Das nächste wichtige neben dem sanften Wecken ist das (manuelle) Aufzeichnen einiger Notizen zum Schlafverhalten und anderer Umstände. Ganz nett finde ich das automatische Speichern des Wetters und des Ortes (ich bin viel unterwegs). So habe ich festgestellt dass ich in bestimmten Hotel öfter nicht gut schlafe als in anderen (warum auch immer, keine Ahnung).
Danke für eure Hinweise schonmal für den Tracker zur Sauerstoffsättigung.

Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1685
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: können wir mal über Fitness- Gesundheits- und Schlaftracker reden ;-)

Beitrag von TBM » vor 1 Monat

Rookie hat geschrieben:
vor 1 Monat
Meine eigentliche Frage in dieser Diskussion zielt aber auf einen Tracker zur Überwachung der Sauerstoffkonzentration im Blut während des Schlafes ab. Haltet ihr einen solchen Tracker sinnvoll?
Im Rahmen dieses Forums (Schlafapnoe): JA! (ansonsten: ähmm .. eher nicht^^)
Sauerstoffsättigung und Pulsfrequenz sind nicht uninteressant, um mal zu erfahren, was da abgeht oder wie wirksame die Therapie ist.

Wichtig bei den PulsOXimetern ist: sie müssen möglichst lange aufzeichnen .. und dann natürlich auch irgendwie, möglichst einfach an DEINEM "Computer" auslesbar sein. (Quasi: Gundvoraussetzung)
Die Dinger, die man sich wie eine Klammer nur über einen Finger streift, sind natürlich deutlich unbequemer und gehen nachts leichter ab - die, die man wie eine Uhr trägt mit extra-Sensor über den Finger, sind dementsprechend einfacher zu tragen.

Die Dinger gibt es von billig bis teuer - selbst in ganz teuer zum neben das Bett stellen und dann langes Sensor-Kabel zum Finger hin. Viele haben ein Pulox / CMS (baugleich) - da muss man nur aufpassen, dass es auch wirklich speichert!

Benutzeravatar
yvette
eifriger Forennutzer
Beiträge: 32
Registriert: vor 3 Wochen
Gerät: Philips DreamStation Auto CPAP
Druck: 5 -13
AHI: 8.11
Befeuchter: Passend DreamStation Auto CPAP
Maske: DreamWear - Nasen-Maske :)

Re: können wir mal über Fitness- Gesundheits- und Schlaftracker reden ;-)

Beitrag von yvette » vor 3 Wochen

Hallo alle Zusammen,
grundsätzlich können alle diese Geräte und App die umfangreiche Technik im Schlaflabor nicht ersetzen. Ich persönlich habe eine Gear s von Samsung. Das Teil schreibt Schlafphase, Herzfrequenz, gelaufene Strecke, Kalorienverbrauch und vieles mehr mit. Wie gesagt ist kein Medizintechnisches Gerät aber kann etwas unterstützen und in meinen Fall sogar Motivieren :s-smile: Auch das CPAP zeichnet gewisse Daten auf die man mit entsprechender Software auslesen kann, aber auch dies ist nicht das gleiche wie im Schlaflabor. Wie gesagt mir reicht die Uhr und auch sämtliche Fitness Tracker machen eigentlich das für was sie geschaffen sind.

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "können wir mal über Fitness- Gesundheits- und Schlaftracker reden ;-)" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Schlafapnoe-Monitoring zu Hause“