Wie lange soll mann die Maske tragen ?

Allgemeine Fragen und Antworten zum Thema. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, wo Eure Frage hingehört, dann ist sie hier richtig.
Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1685
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: Wie lange soll mann die Maske tragen ?

Beitrag von TBM » vor 2 Monaten

"compliant" ist man i.d.R. mit 4h an 80% der Tage.

diese Werte schwanken natürlich je nachdem, wer da so eine "Comliance" wünscht.

Geht es am Anfang nicht, dann ist es halt so - da muss man sich nicht auch noch zusätzlich mit etwaiger Therapietreue "stressen".
Solange man das "Bedürfnis" hat, die Maske schnell wieder loszuwerden, haut irgendetwas noch nicht hin ... das sollte man dann schon anpassen.
Sobald alles "hinhaut" klappt es auch ganz automatisch mit der Therapietreue


Benutzeravatar
Gyuri
Foren-Urgestein
Beiträge: 761
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Viva II
Betriebsmodus: CPAP
Befeuchter: Salina II
Maske: JOYCEone nasal
Kontaktdaten:

Re: Wie lange soll mann die Maske tragen ?

Beitrag von Gyuri » vor 2 Monaten

Mir hat man nichts über eine Mindestnutzungszeit gesagt und meiner Frau auch nicht.
Aufgrund meiner Aufzeichnugen weiß ich, dass ich durchschnittlich etwas über sieben Stunden täglich mit Maske schlafe.
Bei meiner Frau sind es gute zehn Stunden, wobei sie auch noch mal geschätzte fünf Stunden ohne Maske schläft … falls ich sie schlafen lasse und/oder sie nicht von Enkeln wach gehalten wird. :lol:
Es mag ja sein, dass man normal nicht so lange schläft. Aber aus einer Aussage, wie lange MINDESTENS eine Maske getragen werden sollte kann man doch keine maximale Tragezeit ableiten. :crazy:
Grüße vom Gyuri
Gar nicht krank ist auch nicht gesund

Benutzeravatar
Schnorchelheini
Foren-Urgestein
Beiträge: 721
Registriert: vor 6 Jahren
Gerät: Somnobalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-11 mbar + Softpap
Befeuchter: Somnoaqua
Maske: Weinmann Joyce + Silkstrap

Re: Wie lange soll mann die Maske tragen ?

Beitrag von Schnorchelheini » vor 2 Monaten

Hallo zusammen,

das man die Maske möglichst jede Nacht durchgehend tragen sollte, ist, glaube ich, jedem klar. Ich gebe aber zu, dass ich mich tagsüber ab und zu mal am Wochenende im Sessel zum Ausruhen auch ohne Maske hinsetzte und akzeptiere, dass ich dabei Schlafe.

Ich hatte das mal vor einiger Zeit mit einer Tonaufzeichnung geprüft: zumindest damals habe ich im Sessel zurückgelehnt kaum geschnarcht und somit auch keine Aussetzer. Ich gehe aber auch davon aus, dass der Schlaf in Sessel (<1h) garantiert nicht so erholsam ist, als wenn ich mich richtig hinlegen würde (dann aber auch >=2h).

Bevor bei mir die Schlafapnoe tatsächlich festgestellt wurde, ging es mir auch immer besser, wenn ich am Abend im Sessel eingeschlafen war, als wenn ich direkt ins Bett gegangen war.

Ich war jetzt noch nicht in der Entscheidung, was ich im Flugzeug auf Langstreckenflügen machen würde. Zumindest in der "Holzklasse" oder langen Busreisen würde ich keine Möglichkeit sehen, ein Gerät zu nutzen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das in der Business-Klasse (falls meine Firma das zahlen würde) versuchen würde. Mir hat noch keiner der öfters fliegenden Bekannten berichtet, dass da mal ein Mitreisender sich so eine seltsame Maske auf das Gesicht gesetzt hat.

LG Schnorchelheini

Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1685
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: Wie lange soll mann die Maske tragen ?

Beitrag von TBM » vor 2 Monaten

Im Sessel schlafen ist durch die aufrechte Position nicht direkt vergleichbar mit im Bett schlafen (zumal im Sessel schlafen auch eher so ein "letztes Mittel"-Ding bei harten Fällen ist).

Im Zug in Deutschland habe ich schonmal einen gesehen mit Maske. (der hatte ein portables Gerät) ... löste recht wenig Verwunderung im Abteil aus (... wobei irgendwie der Platz neben ihm leer blieb - obwohl der Zug gerammelt voll war :think: )


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Mäxchen
Mäxchen
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 122
Registriert: vor 2 Jahren

Re: Wie lange soll mann die Maske tragen ?

Beitrag von Mäxchen » vor 2 Monaten

Hallo,
therapeutisch sinnvoll ist es die Maske samt Gerät immer zu nutzen wenn man schläft, Schichtarbeiter also auch tagsüber.

Beim kurzen Powernapping eher nicht.

Wie lange man jedoch pro Tag das Gerät nutzt, ist, zum Glück, sehr individuell, manch einer schläft 4h im Schnitt, der nächste 11h + Mittagsschlaf.


Grüße Lars

Benutzeravatar
Eisenhut
Foren-Urgestein
Beiträge: 410
Registriert: vor 7 Jahren
Gerät: S9 elite
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 10 mbar
AHI: 0,4
Befeuchter: H5i
Maske: Airfit P10 + Nuance Pro Gel

Re: Wie lange soll mann die Maske tragen ?

Beitrag von Eisenhut » vor 2 Monaten

anlo007 hat geschrieben:
vor 2 Monaten
Hallo,
Nach 4 stunden absetzten ist also völliger Blödsinn (nette Formulierung), das kann nur jemand sagen, der von der Sache keine Ahnung hat!!!
Gerne wiederhole ich den von mir vor fünf Jahren eingestellten Beitrag noch einmal:

Zitat:

Die CPAP-Behandlung beseitigt bei Schlafapnoikern die ständige Müdigkeit und sorgt dafür,
dass die Patienten ihre körperliche und geistige Leistungsfähigkeit wiedergewinnen.
Interessanterweise ist dieser Effekt schon dann nachweisbar, wenn das CPAP-Gerät nur
während der ersten Hälfte der Nacht benutzt wird.

Entweder reichen bereits 3-4 Stunden normalen Schlafs aus, um diese Verbesserung
zu erreichen, oder durch eine 3-4 stündige CPAP-Therapie werden Effekte erzielt, die
über die eigentliche Therapiedauer hinausreichen.

Tatsächlich konnten Untersuchungen aus jüngster Zeit zeigen, dass nach 3-stündiger
CPAP-Behandlung Apnoen und Hypopnoen in der 2. Nachthälfte nur noch halb so
häufig nachweisbar waren wie vor der Einleitung der Behandlung. Dementsprechend
treten auch Weckreaktionen und Sauerstoffabfälle wesentlich seltener und in
geringerer Ausprägung auf.
Es ist nicht völlig klar, weshalb eine halbherzige CPAP-Therapie bereits zu so deutlicher
Besserung führt.

Zwei Erklärungen sind denkbar:

Bei Patienten mit unbehandelter Schlafapnoe nimmt die Spannung der Rachenmuskulatur
während der Nacht kontinuierlich ab, so dass Zahl und Dauer der nächtlichen
Atemaussetzer zunehmen, je länger der Patient schläft. Wenn also in der 1. Hälfte der Nacht
Apnoen und Hypopnoen durch eine CPAP-Behandlung unterbunden werden, müßte
-wenn das CPAP-Gerät nach 4 Stunden abgeschaltet wird- das Apnoemuster in der 2. Nachthälfte
so aussehen wie ohne Behandlung in der 1. Nachthälfte: Und das ist immer noch besser
als das der zweiten Nachthälfte.

Noch eine andere Erklärung wäre denkbar: Eine über Wochen und Monate durchgeführte
CPAP-Therapie beseitigt die Schwellung der Rachenschleimhaut und vermindert die
Kollapsneigung der Rachewände. Daher wäre auch denkbar, dass bereits eine regelmäßige
3-4 stündige CPAP-Behandlung die Rachenwand insgesamt so stabilisiert, dass die Kollapsneigung
abnimmt.

Aber obwohl bereits eine 3-4 stündige Behandlung zu einer deutlichen Besserung der
Tagesmüdigkeit und Konzentrationsfähigkeit führt, darf nicht übersehen werden, dass
Apnoen und Hypopnoen, Sauerstoffabfälle, Streß- und Weckreaktionen sofort wieder
auftreten, wenn die CPAP-Maske in den frühen Morgenstunden beiseite gelegt wird.

Und solange nicht zweifelsfrei nachgewiesen ist, dass diese Atemaussetzer toleriert werden
dürfen, weil sie harmlos sind, sollte jeder Patient mit Schlafapnoe-Syndrom seine
Behandlung konsequent die ganze Nacht hindurch beibehalten.

Zitat Ende

Quelle:
Schlafapnoe-Synrom und Schnarchen
Dr. med. Peter Hannemann
Erstmals angemeldet im Forum am 21.08.2005 - 13:11 Uhr

Profil von isenmask
isenmask
eifriger Forennutzer
Beiträge: 57
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Thueringen
Gerät: Somnobalance
Betriebsmodus: Cpap10
Druck: 10
AHI: ja auch
Befeuchter: ja auch
Maske: Weinmann Joyce one fullface

Re: Wie lange soll mann die Maske tragen ?

Beitrag von isenmask » vor 2 Monaten

Mir hat man im Schlaflabor gesagt, ich solle die Maske mindestens 5 Stunden pro Nacht tragen, damit ein thearpeutischer Effekt erzielt wird.

Wenn ich mir hier die Beiträge so durchlese, denke ich, auch dazu gibt es im Forum unterschiedliche Lehrmeinungen aus den unterschiedlichsten Quellen .

Wichtig ist, dass man die Maske jede Nacht trägt und das am Besten bis der Wecker klingelt. Gut, ich hab da gut Reden. Ich habe überhaupt keine Probleme mit der Maske. Und nachdem ich sie jetzt auch gut eingestellt habe, sind auch die Druckstellen am Morgen kaum noch sichtbar.

Wenn man sich nicht sicher ist, wie lange man die Maske tragen muss, sollte man seinen behandelnden Arzt fragen und gut is'. :geek:
Ich leide nicht an Schlafapnoe. Ich habs eben :s-smile:


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1685
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: Wie lange soll mann die Maske tragen ?

Beitrag von TBM » vor 2 Monaten

hmm .. in jeder guten Studie (bzw. damit statistischen Auswertung) braucht man ja auch ein paar Ausreisser ...

Ich für meinen Teil kann das mit den "bereits die ersten 3-4 Stunden helfen" absolut nicht bestätigen. Der Unterschied zwischen die ganze Nacht keine Maske und die letzten 2 Stunden keine Maske ist für mich gefühlt nicht vorhanden. ... dass das objektivierbar (messbar) wäre, bezweifle ich doch stark.
Mir reichen 1-2 Stunden "Schlaf" auf der Couch, um direkt wieder zu wissen, warum ich mir eigentlich nachts eine Maske um schnalle. (Wobei ich an dieser Stelle bereit bin zu zugeben, dass Couch-Schlaf schon per se schlimmer ist, da ich da auf der Seite liege und eben nicht auf dem Bauch. .... Sessel-Schlaf ist nur "grenzwertig" - aber auch nur, wenn ich mit dem Kopf nicht nach vorne abknicke - sonst toppt der den Couch-Schlaf noch (nach unten!).)

Diese ganzen "xy Stunden in ab% der Zeit" sind doch aber auch eher theoretische Denkspiele. So man nachts die Maske absetzt, dann haut da ja ganz offensichtlich etwas nicht hin mit der Therapie. .... da könnte man die Probleme identifizieren und angehen - oder man sagt sich: "na, xy Stunden geschafft - alles in Butter"^^
Aber das ist sicherlich primär mal eine Frage von: was "behandelt" man da eigentlich bzw. was will man mit der Therapie erreichen.

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2193
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Wie lange soll mann die Maske tragen ?

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 2 Monaten

Im Prinzip ist es ganz einfach: Die Maske sollte im besten Fall immer getragen werden, also von Anfang bis Ende der Nacht. Es gibt Untersuchungen, die zeigen, dass ein linearer Zusammenhang besteht zwischen Tragedauer und Effekt. Das heißt, wenn die Maske 50% der Schlafzeit genutzt wird, erreicht die Therapie in etwa 50% des maximal möglichen Nutzens, also insbesondere Senkung der Risiken für Herz-Kreislauf-Komplikationen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Natürlich ist es illusorisch anzunehmen, dass jeder sein Gerät tatsächlich immer nutzt. Schließlich ist man ja mal verschnupft oder schläft im Zelt ohne Strom. Deswegen werden von den Krankenkassen gerne die ominösen vier Stunden angeführt.

Klar ist aber, dass das Ziel eine möglichst lückenlose Maskennutzung sein sollte. Zu sagen vier Stunden ist genug und mehr braucht man nicht ist medizinisch gesehen Unsinn. Mit dem selben Recht könnte man behaupten, es reicht seine Blutdrucktabletten nur jeden zweiten Tag zu nehmen. :eh:

Grüße

Benutzeravatar
Gyuri
Foren-Urgestein
Beiträge: 761
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Viva II
Betriebsmodus: CPAP
Befeuchter: Salina II
Maske: JOYCEone nasal
Kontaktdaten:

Re: Wie lange soll mann die Maske tragen ?

Beitrag von Gyuri » vor 2 Monaten

Danke für das klärende "Machtwort" :thumbup:
Dr. Randelshofer hat geschrieben:
vor 2 Monaten
(…) Zu sagen vier Stunden ist genug und mehr braucht man nicht ist medizinisch gesehen Unsinn. Mit dem selben Recht könnte man behaupten, es reicht seine Blutdrucktabletten nur jeden zweiten Tag zu nehmen. :eh:

Grüße
Grüße vom Gyuri
Gar nicht krank ist auch nicht gesund

Profil von Joe
Joe
noch neu hier
Beiträge: 22
Registriert: vor 3 Monaten
Wohnort: Wuppertal
Gerät: DreamStation
Betriebsmodus: AutoCPAP
Druck: 4-10
AHI: 19
Befeuchter: DreamStation
Maske: Mirage FX

Re: Wie lange soll mann die Maske tragen ?

Beitrag von Joe » vor 2 Monaten

Gyuri hat geschrieben:
vor 2 Monaten
Danke für das klärende "Machtwort" :thumbup:
Da schließe ich mich an.

Auch interessant für mich, das dieses Thema tatsächlich tiefer ging als ich dachte.

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Wie lange soll mann die Maske tragen ?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Allgemeines“