Kontrolltermin

Allgemeine Fragen und Antworten zum Thema. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, wo Eure Frage hingehört, dann ist sie hier richtig.
Profil von Joe
Joe
noch neu hier
Beiträge: 18
Registriert: vor 2 Monaten
Wohnort: Wuppertal
Gerät: DreamStation
Betriebsmodus: APAP
Druck: 4-10
AHI: 19
Befeuchter: DreamStation
Maske: Mirage FX

Kontrolltermin

Beitrag von Joe » vor 4 Wochen

Hallo zusammen,

ich hatte vorgestern (jetzt nach ca. 11 Wochen) meinen ersten Kontrolltermin beim Lungenfacharzt.
Ich habe dann für eine Nacht das mobile Messgerät getragen, welches diesmal auch mit dem Schlauch verbunden werden musste,
dieses habe ich dann gestern wieder abgegeben.
Die Auswertung habe ich heute telefonisch erhalten, die Aussetzter sind im nicht kritischen Bereich und alle
Messungen sind im normalen Bereich :thumbup:
Ich habe dann gefragt wie es weiter geht, Antwort : melden Sie sich bei Problemen oder falls Sie stark zunehmen.
Kann das so sein ? Gibt es keine jährliche Kontrolle ? Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht ?
Wie oft geht Ihr zur Kontrolle ?
Schon mal Danke für eure / Ihre Unterstützung ! :s-smile:


Profil von Mesirg
Mesirg
Foren-Urgestein
Beiträge: 625
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: FFM
Gerät: ResMed S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-15 mmH2O
Befeuchter: H5i mit ClimateLine
Maske: Airfit P10

Re: Kontrolltermin

Beitrag von Mesirg » vor 4 Wochen

Die KK wollen am liebsten gar keine Nacht im Schlaflabor zahlen, denn das ist teuer. Ab ca 500€ die erste Nacht jede folgende ein bisschen weniger (das war zumindest die Zahl die ich letztens gehört habe. Kann auch ein wenig anders sein).

Generell ist der Gang etwa so:

eine Nacht ambulantes Gerät
eine Nacht ohne Gerät im SL = Status quo
eine Nacht mit Gerät im SL zum titrieren
nach drei Monaten eine Kontrollmessung mit Gerät am besten im SL, kann aber auch ambulant sein

und danach eigentlich nur noch wenn Probleme auftauchen. Oder sich etwas markant ändert. Große Gewicht zu- oder abnahme oder eine OP im Bereich Nase oder Rachen.

Profil von Joe
Joe
noch neu hier
Beiträge: 18
Registriert: vor 2 Monaten
Wohnort: Wuppertal
Gerät: DreamStation
Betriebsmodus: APAP
Druck: 4-10
AHI: 19
Befeuchter: DreamStation
Maske: Mirage FX

Re: Kontrolltermin

Beitrag von Joe » vor 4 Wochen

Hallo Mesirg,

das deckt sich quasi 1 : 1 mit meinem Verlauf, dann sollte ja alles seine Richtigkeit haben.
Danke für die Info.

Profil von Eudoxia
Eudoxia
Foren-Urgestein
Beiträge: 285
Registriert: vor 11 Monaten
Wohnort: Oberschwaben
Gerät: prisma20A
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 7,5 hPa
AHI: 2 - 9
Befeuchter: prismaAQUA
Maske: Simplus, AirFit F10,Amara View

Re: Kontrolltermin

Beitrag von Eudoxia » vor 4 Wochen

Mir wurde sowohl vom Schlaflabor als auch vom Pneumologen gesagt, dass ich einmal jährlich eine Kontrolle machen lassen soll, mittels PG, also zuhause.
Liebe Grüße,
Eudoxia


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
Gyuri
Foren-Urgestein
Beiträge: 700
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Viva II
Befeuchter: Salina II
Maske: SOMNOplus

Re: Kontrolltermin

Beitrag von Gyuri » vor 4 Wochen

Eudoxia hat geschrieben:
vor 4 Wochen
Mir wurde sowohl vom Schlaflabor (…) gesagt, dass ich einmal jährlich eine Kontrolle machen lassen soll (…).
Beim ersten SL wurde mir das in Kurzform auch gesagt, dann aber nicht mehr (vergessen?) und ich rührte mich viele Jahre überhaupt nicht mehr.
Dass mich damals der Lungenarzt ins SL schickte, hatte ich sogar vergessen
:unknown:
und wollte ganz einfach im SL vorsprechen. Da stellte ich fest, dass es das SL in dem Krankenhaus seit Jahren gar nicht mehr gab. :surprised:
Und auch der Lungenarzt war inzwischen in Rente…
Bei mir lief alles über den Versorger und die Krankenkasse hielt damals die Füße still.
Grüße vom Gyuri
Gar nicht krank ist auch nicht gesund

Profil von Joe
Joe
noch neu hier
Beiträge: 18
Registriert: vor 2 Monaten
Wohnort: Wuppertal
Gerät: DreamStation
Betriebsmodus: APAP
Druck: 4-10
AHI: 19
Befeuchter: DreamStation
Maske: Mirage FX

Re: Kontrolltermin

Beitrag von Joe » vor 4 Wochen

Gyuri hat geschrieben:
vor 4 Wochen
Bei mir lief alles über den Versorger und die Krankenkasse hielt damals die Füße still.
Das heißt der Versorger meldet sich gelegentlich und fragt ab ob man was braucht
und rechnet direkt mit der Krankenkasse ab ?
Und die Krankenkasse hat die Stundenzahl in diesem Fall gar nicht abgefragt ?

Profil von Eudoxia
Eudoxia
Foren-Urgestein
Beiträge: 285
Registriert: vor 11 Monaten
Wohnort: Oberschwaben
Gerät: prisma20A
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 7,5 hPa
AHI: 2 - 9
Befeuchter: prismaAQUA
Maske: Simplus, AirFit F10,Amara View

Re: Kontrolltermin

Beitrag von Eudoxia » vor 4 Wochen

Ich denke nicht, dass der Versorger da von sich aus kommen wird. Ich habe gestern meine letzten neuen Filter eingelegt (reichten für 12 Monate) und hab heute eine Mail an Löwenstein geschrieben, dass die mir neue zusenden sollen. Auch für eine neue Maske nach 12 Monaten wird man sich wohl melden müssen.
Und wegen der Stunden: bei mir wurden die von Löwenstein abgefragt. Ich denke, die werden das dann mit der Krankenkasse regeln.
Liebe Grüße,
Eudoxia


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
Gyuri
Foren-Urgestein
Beiträge: 700
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Viva II
Befeuchter: Salina II
Maske: SOMNOplus

Re: Kontrolltermin

Beitrag von Gyuri » vor 4 Wochen

Joe hat geschrieben:
vor 4 Wochen
(…) Das heißt der Versorger meldet sich gelegentlich und fragt ab ob man was braucht
und rechnet direkt mit der Krankenkasse ab ?
Nö, ich meldete mich gelegendlich beim Versorger wenn ich etwas brauchte … z.B. ein neues CPAP (weil das alte kaputt war) oder Filter oder mal eine neue Maske oder (nur einmal) ein Schlauch.
Joe hat geschrieben:
vor 4 Wochen
Und die Krankenkasse hat die Stundenzahl in diesem Fall gar nicht abgefragt ?
Zuerst hat nur der Versorger hin und wieder mal den Zählerstand wissen wollen. Damit müssen die dann bei der Kasse Bericht erstatten.

Als ich wegen was anderem bei der TK jammerte, dass ich nichts ersetzt bekomme, haben die gemeint, ich solle mein "Weihnachtsgeld" aufbessern und formlos den Zählerstand mitteilen, damit ich Betriebskosten erstattet bekomme. Jetzt mache ich das immer jährlich.
Grüße vom Gyuri
Gar nicht krank ist auch nicht gesund

Profil von Eudoxia
Eudoxia
Foren-Urgestein
Beiträge: 285
Registriert: vor 11 Monaten
Wohnort: Oberschwaben
Gerät: prisma20A
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 7,5 hPa
AHI: 2 - 9
Befeuchter: prismaAQUA
Maske: Simplus, AirFit F10,Amara View

Re: Kontrolltermin

Beitrag von Eudoxia » vor 4 Wochen

Das ist eigentlich ein gutes Stichwort, Gyuri.
Das Jahresende steht bevor, im Januar kann dann wieder die Stromkostenerstattung bei der Krankenkasse beantragen.
Die Neuzugänge im Forum wissen das vielleicht noch nicht.
Liebe Grüße,
Eudoxia

Benutzeravatar
Gyuri
Foren-Urgestein
Beiträge: 700
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Viva II
Befeuchter: Salina II
Maske: SOMNOplus

Re: Kontrolltermin

Beitrag von Gyuri » vor 4 Wochen

:wink: Je nach "kranker Kasse" lohnt es sich kaum so einen Antrag zu stellen. Man mag ja auf die TK in Sache Schlafapnoe schimpfen, aber 72 € für xPAP + Befeuchter sind ja nicht ganz schlecht.
Grüße vom Gyuri
Gar nicht krank ist auch nicht gesund

Profil von Eudoxia
Eudoxia
Foren-Urgestein
Beiträge: 285
Registriert: vor 11 Monaten
Wohnort: Oberschwaben
Gerät: prisma20A
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 7,5 hPa
AHI: 2 - 9
Befeuchter: prismaAQUA
Maske: Simplus, AirFit F10,Amara View

Re: Kontrolltermin

Beitrag von Eudoxia » vor 4 Wochen

Ich hatte mir vor einigen Monaten mal die Mühe gemacht, die Erstattungsbeträge einiger Kassen zusammenzustellen:

Erstattungsbeträge verschiedener Krankenkassen
Liebe Grüße,
Eudoxia

Profil von Joe
Joe
noch neu hier
Beiträge: 18
Registriert: vor 2 Monaten
Wohnort: Wuppertal
Gerät: DreamStation
Betriebsmodus: APAP
Druck: 4-10
AHI: 19
Befeuchter: DreamStation
Maske: Mirage FX

Re: Kontrolltermin

Beitrag von Joe » vor 4 Wochen

Eudoxia hat geschrieben:
vor 4 Wochen
Ich hatte mir vor einigen Monaten mal die Mühe gemacht, die Erstattungsbeträge einiger Kassen zusammenzustellen:

Erstattungsbeträge verschiedener Krankenkassen
Ach, das ist ja interessant :thumbup:
Welche Daten benötigt den die Krankenkasse genau ?
Den Zählerstand vom Strom ?
Reicht da eine Mail mit der Bitte um Erstattung ?

Profil von Eudoxia
Eudoxia
Foren-Urgestein
Beiträge: 285
Registriert: vor 11 Monaten
Wohnort: Oberschwaben
Gerät: prisma20A
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 7,5 hPa
AHI: 2 - 9
Befeuchter: prismaAQUA
Maske: Simplus, AirFit F10,Amara View

Re: Kontrolltermin

Beitrag von Eudoxia » vor 4 Wochen

Guckst du hier:

viewtopic.php?t=8975&p=66916&hilit=stromkosten#p66916


Das "rückwirkend zum frühesten Termin" ist dann notwendig, wenn man das/die Gerät/e schon länger benutzt und noch nie eine Erstattung beantragt hat. Rückwirkend geht das bis zu 4 Jahre.
Liebe Grüße,
Eudoxia

Profil von Joe
Joe
noch neu hier
Beiträge: 18
Registriert: vor 2 Monaten
Wohnort: Wuppertal
Gerät: DreamStation
Betriebsmodus: APAP
Druck: 4-10
AHI: 19
Befeuchter: DreamStation
Maske: Mirage FX

Re: Kontrolltermin

Beitrag von Joe » vor 4 Wochen

Eudoxia hat geschrieben:
vor 4 Wochen
Guckst du hier:

viewtopic.php?t=8975&p=66916&hilit=stromkosten#p66916


Das "rückwirkend zum frühesten Termin" ist dann notwendig, wenn man das/die Gerät/e schon länger benutzt und noch nie eine Erstattung beantragt hat. Rückwirkend geht das bis zu 4 Jahre.

Top, Danke !

Benutzeravatar
Schnorchelheini
Foren-Urgestein
Beiträge: 710
Registriert: vor 6 Jahren
Gerät: Somnobalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-11 mbar + Softpap
Befeuchter: Somnoaqua
Maske: Weinmann Joyce + Silkstrap

Re: Kontrolltermin

Beitrag von Schnorchelheini » vor 3 Wochen

Joe hat geschrieben:
vor 4 Wochen
Das heißt der Versorger meldet sich gelegentlich und fragt ab ob man was braucht
und rechnet direkt mit der Krankenkasse ab ?
Und die Krankenkasse hat die Stundenzahl in diesem Fall gar nicht abgefragt ?
Im deutschen Gesundheitswesen habe ich eine Erkenntnis gesammelt: Wenn es ums Geld ausgeben geht, meldet sich keiner von alleine. Der Versorger meldet sich nur, wenn er für die Krankenkasse (mit der er direkt abrechnet) die Bescheinigung von einem braucht, dass das Gerät genutzt wird, oder er einem Sonderleistungen teuer verkaufen möchte. Früher musste man Stunden auslesen, jetzt reicht die unterschriebene Aussage, dass man es regelmäßig nutzt.

Wenn man etwas braucht und damit Kosten verursacht, muss man selbst aktiv werden. So rufe ich einmal jährlich beim Versorger an und lass mir eine neue Maske, Filter und Schlauch schicken. Auch mache ich, sofern ich es nicht vergesse, jedes Jahr einen Termin zur PG (Überprüfung mit Gerät zuhause), auch wenn ich mir aus den Daten des Gerätes schon recht sicher bin, dass alles in Ordnung ist.

Mir ist für das Autofahren ein regelmäßiger Nachweis wichtig, dass ich mich in Behandlung befinde und alles gut eingestellt ist, falls mal einer auf die Idee kommt, dass ich ggf. mit der Schlafapnoe eine eingeschränkte Fahrtauglichkeit haben könnte. Auch wenn ich freiwillig keinem davon erzählen würde, würde es ggf. die Polizei sehen, falls ich durch einen Unfall ins Krankenhaus müsste und dann so ein Gerät neben dem Bett stehen würde.

Die einzigen sie sich tatsächlich mal von selbst melden, sind mache Ärzte um an Vorsorgeuntersuchungen zu erinnern. Aber damit wollen die ja auch Geld verdienen.

LG Schnorchelheini

Antworten

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Kontrolltermin" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Allgemeines“