AHI über alles ?

Allgemeine Fragen und Antworten zum Thema. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, wo Eure Frage hingehört, dann ist sie hier richtig.
Profil von psg
psg
eifriger Forennutzer
Beiträge: 40
Registriert: vor 1 Monat
Gerät: RESMED AirSense 10
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 55 ( jetzt 3-7 )
Befeuchter: Vorhanden, noch nie im Einsatz
Maske: RESMED Quattro Air Full Face

Re: AHI über alles ?

Beitrag von psg » vor 1 Monat

Und wie hoch waren den die unparadisischen AHI Werte im Schlaflabor ? Können wohl nicht so schlecht gewesen sein mit einer jetzigen Maskenrate von 1-3 :s-smile:


Profil von isenmask
isenmask
eifriger Forennutzer
Beiträge: 27
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Thueringen
Gerät: Somnobalance
Betriebsmodus: Cpap10
Druck: 10
AHI: ja auch
Befeuchter: ja auch
Maske: Weinmann Joyce one fullface

Re: AHI über alles ?

Beitrag von isenmask » vor 1 Monat

Frag mich nicht so was schweres. Die unentdeckte Schlafapnoe hat mein Gedächtnis doch schon geschädigt :wink:

Ne im ernst. Vor der Maske war der AHI Wert, soweit ich mich erinnern kann, bei 58. Der Arzt hat jedenfalls sehr besorgt gekuckt und was von hochgradiger Schlafapnoe gesagt.

Nach der ersten Nacht mit Maske, ging er steil nach unten. Den konkreten Wert haben sie mir nicht gesagt, nur das er fast wie bei einem gesunden wäre.

Ich lese den Wert auch nicht ständig ab. Nur wenn ich es nicht vergesse.. Bei meinem alten Gerät kann ich es noch direkt am Display ablesen. Beim Somnobalance, was ich jetzt schon habe, aber noch nicht aufgestellt habe, muss ich mal im Manual nachlesen.

Auf alle Fälle fühle ich mich besser als vorher. Und ohne Maske fühle ich mich morgens platt wie eine Flunder. Allein das ist schon ein Grund, die Maske zu tragen.

Btw. Das Gerät zeigt mir auch noch einen SNI-Wert an. Habe dazu aber nichts gefunden. Weiß einer, was das ist?
Ich leide nicht an Schlafapnoe. Ich habs eben :s-smile:

Benutzeravatar
Geli
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 103
Registriert: vor 2 Monaten
Wohnort: Hamburg
Gerät: Restmed Aircurve 10 ST
Betriebsmodus: Bipap
Druck: 13,5
AHI: Vor der Therapie 77
Befeuchter: Resmed integriert
Maske: Fullfface

Re: AHI über alles ?

Beitrag von Geli » vor 1 Monat

Bin mal neugierig: wieso hast du 2 Geräte?
Und.... beneidenswert, deine AHI. Wenn ich die SleepyHead Auswertung bei mir richtig interpretiere, dann hab ich trotz Maske noch 35, und so fühle ich mich auch :sick:
Wünsche dir weiterhin solch feine Erfolge!
Geli

Profil von psg
psg
eifriger Forennutzer
Beiträge: 40
Registriert: vor 1 Monat
Gerät: RESMED AirSense 10
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 55 ( jetzt 3-7 )
Befeuchter: Vorhanden, noch nie im Einsatz
Maske: RESMED Quattro Air Full Face

Re: AHI über alles ?

Beitrag von psg » vor 1 Monat

Bin mal neugierig: wieso hast du 2 Geräte?
Falls Du mich meinst, ich habe nicht 2 Geräte.
Im übrigen wird der AHI Wert im Klartext angezeigt. Ich wüsste jetzt nicht was es da noch zu interpretieren braucht.
Das jemand mit Maske noch AHI 35 hat, habe ich allerdings hier im Forum noch nie gelesen, da müsste noch ein anderes Problemchen vorhanden sein.
lg


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1531
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: AHI über alles ?

Beitrag von TBM » vor 1 Monat

isenmask hat geschrieben:
vor 1 Monat
Ehrlich gesagt traue ich den Werten aus dem Gerät nicht wirklich. Denn immer wenn die Werte höher sind habe ich auch eine hohe Leckagerate.
DAS ist eine Erkenntnis, die man festhalten sollte - je nach Art und hohe der Leckagen kann diese Beobachtung auch anders herum ausfallen - also gemessener AHI sinkt während Leckagen.
Gründe für das eine wie auch das andere sind mannigfaltig - die Geräte können dafür genau gar nichts^^ - der Fehler liegt dort hinter dem Schlauchanschluss :think:
SpoilerAnzeigen
Dieses "PG / PSG über alles" in Hinsicht auf Atemfluss und Leckagen kann ich hingegen nie nachvollziehen - an welcher Stelle dort die Verlässlichkeit derart gesteigert werden soll, entzieht sich mir.
Wie man ein irgendwas-Auto benutzen kann (vermutlich auch noch "weit offen" 'eingestellt') - dementsprechend dem Gerät also schon zutraut die entsprechenden Einstellungen "passend" zu machen - aber dennoch die Meinung vertritt, dass die Messwerte Blödsinn sind, das entzieht sich mir komplett.

Die Daten von 2 PGs mit meinem Gerät zusammen habe ich in hochauflösend bekommen - ich war nur mäßig begeistert. Nein eigentlich ist das falsch - ich war schockiert, von dem Ausmaß der (in meinen Augen) methodischen Messfehler. Offen und ehrlich: das tue ich mir nur noch an, wenn es unbedingt gefordert wird - da ist morgens in den Kaffeesatz schauen in jedem Fall vergleichbar. Mir nachts die Haut beleuchten lassen (PulsOximeter) würde ich noch gerade so dann und wann akzeptieren. (sprich: ist in jedem Fall nicht unaussagekräftiger FÜR MICH!)
Im SL ist noch jemand dabei, der dann die Sensoren korrigieren kann, wenn es zu arg wird - oder evtl. auch noch die Messwerte von Hand korrigieren - an der Art und Weise der gemessenen Daten ändert sich jedoch nichts - dementsprechend auch nichts an den methodischen Fehlern - natürlich ist mehr Kanälen die Fehlerbereinigung zuverlässiger^^

Natürlich haben die dort andere Einstufungskriterien und im Nachhinein auf die Daten zu schauen ist auch immer sinnvoller als die Live-Einstufung. Gab durchaus auch ein paar Apnoen, die mein Gerät einfach ignoriert hat (mir völlig unklar) - gab aber deutlich mehr "Atemereignisse" die die PG-Dinger gesehen haben wollen, die einfach real nicht da waren, sondern Messfehler waren^^ (so ein freiliegender, flexibler Druckschlauch, der eigentlich den Atemfluss messen möchte ist ein echt doooooooofes Messinstrument, wenn man sich dumm drauf legt :lol: )

Ich kann mich da täuschen - aber in meinen Augen messen die das GLEICHE - nur stufen das unterschiedlich ein - und das auch noch von Gerät zu Gerät und von Modus zu Modus unterschiedlich.
Ich habe ein "einfaches" APAP - Es interessiert mein Gerät nicht sonderlich, wie hoch mein tatsächliches Atemvolumen ist - selbst Hypopnoen sind relativ uninteressant - ist da wirklich eine obstruktive Hypopnoe und dementsprechend eine tatsächliche Obstruktion, dann wird es dafür schon genug andere Warnzeichen geben (Schnarchen, Flusslimitationen) die einen Regelbedarf auslösen - das tatsächliche Atemereigniss "Hypopnoe" ist doch recht unerheblich für das Gerät.
Hat man ein ASV / volume-assured Bi-PAP, wo derartige Dinge das zentrale Regelereignis sind, dann mag die Welt da schon ganz anders aussehen - wie man das oder mit aktivierter Ausatemerleichterung im Rahmen einer PG / PSG ohne Hinweise des Gerätes tun will, entzieht sich meiner Vorstellungskraft - aber ich bin auch immer aufs Neue davon fasziniert, dass man nur mit einer Leuchtdiode und einem (nicht gerade teuren) Foto-Sensor Puls und Sauerstoffsättigung messen kann (bzw.: noch viel, viel mehr^^). :lol:

Mag sein, dass die 2 PGs (unterschiedlichen Geräte mit unterschiedlicher Software) einfach "Schrott-Geräte" waren - als Bauchschläfer liege ich zum überwiegenden Teil auf den Sensoren - ist natürlich für einen Drucksensor dann eher doof^^ - wenn die Geräte dann noch durchgehend schwören, dass ich die ganze Zeit nur auf der Seite lag, dann wird es schon arg komisch (und dann kann man an der Stelle auch der Auswertung keinen wirklichen Vorwurf machen, wenn es die "Mess"-Werte der Gurte nicht entsprechend um diesen Fakt "korrigiert". Ich habe da auch genug PGs gehabt, wo eine Auswertung gar nicht erst möglich war - war aber bei den Geräten mir auch vorher klar^^)
Mehr Kanäle = immer toller - aber damit wird es nicht zwingend besser^^

Ich bin keinesfalls überzeugt davon, dass die Geräte alle das Gleiche messen - auch wenn sie die identischen "Begriffe" verwenden. Wer den "Luxus" hat / hatte, dass man die Daten von 2 (eben nicht baugleichen!) Geräten miteinander vergleichen kann, der wird wohl auch kaum identische Werte bekommen!? :wink:
Der AHI einer PG ist sicher nicht gleich zum AHI einer PSG - zu den Geräten schon gar nicht!
Die Messwerte eines CPAP-Gerätes sind anders als die eines APAP-Gerätes (bei einigen Herstellern schon so per se) - ein ASV wird ganz sicher was völlig anderes 'messen'. ResMed klassifiziert anders als Philips, Weinmann / Löwenstein, DeVilbiss, BMC, ......

Was aber durchaus vergleichbar ist: gestern <-> heute - verändert sich da der AHI im Gerät (entsprechend deutlich), dann tut er das ganz sicher auch, wenn man das mit einer PSG bestimmt hätte. Je nach angewandten Kriterien bedeutet ein doppelt so hoher AHI im Gerät dann natürlich NICHT auch einen exakt doppelt so hohen AHI im Rahmen einer PSG! - unt. Kriterien = unt. Ergebnisse!

Und welchen Kriterien oder welchen Werten vertraut man da nun?
In meinen Augen: entweder allen oder keinen! - wenn da ein AHI unter 5 rauskommt - egal bei was für einer Messung, dann werde ich einfach keine OSA haben - kommt da ein AHI über 30 raus, dann ist es nahezu ausgeschlossen, dass ich eben keine OSA habe^^

Ich sage es mal so: ich gehe ja nicht zum Arzt, um Werte an den Kopf geknallt zu bekommen - ich hätte gerne eine Diagnose / Befund und eine entsprechende BEWERTUNG! (und idealerweise auch eine hilfreiche Therapie-Option)
Völlig egal wie toll die Geräte messen könnten - selbst wenn ich da Chips / Sensoren direkt im Körper hätte, die das zu 100,00% ganz präzise und absolut zuverlässig bestimmen könnten, dann ersetzen die DAS (noch lange) nicht.
Und DAS ist in meinen Augen auch der einzige Vorteil einer PG / PSG / was auch immer.

Profil von psg
psg
eifriger Forennutzer
Beiträge: 40
Registriert: vor 1 Monat
Gerät: RESMED AirSense 10
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 55 ( jetzt 3-7 )
Befeuchter: Vorhanden, noch nie im Einsatz
Maske: RESMED Quattro Air Full Face

Re: AHI über alles ?

Beitrag von psg » vor 1 Monat

je nach Art und hohe der Leckagen kann diese Beobachtung auch anders herum ausfallen - also gemessener AHI sinkt während Leckagen.
Bei mir habe ich schon beides beobachtet, viele Leckagen und tiefer AHI (<4) und auch schon nur 1 kurze Leckage und AHI Wert 7.

Profil von isenmask
isenmask
eifriger Forennutzer
Beiträge: 27
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Thueringen
Gerät: Somnobalance
Betriebsmodus: Cpap10
Druck: 10
AHI: ja auch
Befeuchter: ja auch
Maske: Weinmann Joyce one fullface

Re: AHI über alles ?

Beitrag von isenmask » vor 1 Monat

TBM hat geschrieben:
vor 1 Monat
Gründe für das eine wie auch das andere sind mannigfaltig - die Geräte können dafür genau gar nichts^^ - der Fehler liegt dort hinter dem Schlauchanschluss :think:
Meinst Du damit ein sogenanntes Layer8 -Problem :confused:
SpoilerAnzeigen

...

@ TBM Full ACK
Geli hat geschrieben:
vor 1 Monat
Bin mal neugierig: wieso hast du 2 Geräte?
Geli
Wer lesen kann ist klar im Vorteil :biggrin:
isenmask hat geschrieben:
vor 1 Monat
Bei meinem alten Gerät kann ich es noch direkt am Display ablesen. Beim Somnobalance, was ich jetzt schon habe, aber noch nicht aufgestellt habe, muss ich mal im Manual nachlesen.
Da ich TK Mitglied bin (siehe den entsprechenden Draht), hat mein Versorger gewechselt von VIVISOL zu IfM. Vivisol hat das Altgerät noch nicht abgeholt und IfM hat das neue schon angeliefert. Das ist das Geheimnis.

Davon abgesehen hat mir VIVISOL das "Altgerät" (was nur ich in Benutzung hatte) für so einen guten Kurs angeboten, dass ich es denen abkaufen werde. Da habe ich dann ein Reisegerät und muss nicht erst alles demontieren, wenn ich mal außer Haus bin.

Noch eine Ergänzung zu meinem vorangegangenen Beitrag: Heute war ich nach dem Aufstehen topfit und erholt, dass ich glatt vergessen habe meinen AHI_Wert abzulesen :crazy: . Hat ja auch kein :wecker: geklingelt (Behandlungsdauer 8 Stunden) :s-smile: .
Ich leide nicht an Schlafapnoe. Ich habs eben :s-smile:


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1531
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: AHI über alles ?

Beitrag von TBM » vor 1 Monat

isenmask hat geschrieben:
vor 1 Monat
Meinst Du damit ein sogenanntes Layer8 -Problem :confused:
wie kommst du denn DARAUF? .. so etwas würde ich (so) nie sagen :biggrin: - es ist immer die Maschine schuld - oder der Arzt oder der Versorger oder das System ansich :silent:

Auch wenn der "Witz ansich" schon derart speziell ist, dass ihn vermutlich nur eine Hand voll überhaupt verstehen, trifft er im Kern der Sache exakt das, was ich im Spoiler versuchte über den AHI zu sagen. Wenn man so drüber nachdenkt ist exakt das ein klassisches Layer-8-Problem - und eben nicht - wie in meinen Augen sehr oft fälschlich angenommen - ein Problem auf den Schichten unterhalb von 7. :shh:

Antworten

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "AHI über alles ?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Allgemeines“