Na - wer von Euch macht sich die Arbeit die Uhr auf seinem xPap Gerät zu korrigieren?

Allgemeine Fragen und Antworten zum Thema. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, wo Eure Frage hingehört, dann ist sie hier richtig.
Profil von AlBertyBundy
AlBertyBundy
eifriger Forennutzer
Beiträge: 49
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: München
Gerät: ResMed AirSense 10 AutoSet
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 10,0 mbar
AHI: 35
Befeuchter: ResMed HumidAir™
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Na - wer von Euch macht sich die Arbeit die Uhr auf seinem xPap Gerät zu korrigieren?

Beitrag von AlBertyBundy » vor 2 Monaten

Hallo Gyuri.

Deine Antwort ist mir ein wenig zu poetisch. Für mich steht immer das Handling für den Anwender im Vordergrund. D.h., wenn ich am nächsten Tag meine Schlafdaten am PC/Mac auswerten möchte, dann möchte ich dort natürlich wissen, zu welcher Zeit sich welche Ereignisse ereignet haben. Da habe ich dann als Verbraucher keine Lust, mir darüber Gedanken zu machen, in welcher Pseudo-Zeit sich das Ereignis abgespielt haben könnte. Ich will ja nur wissen, zu welcher der meinigen Zeit dies passiert ist. Ich glaube, es ist der völlig falsche Ansatz, wenn wir Menschen uns an die Technik anpassen müssen. Die Technik sollte sich immer an den Menschen anpassen. Um es auf den Punkt zu bringen: Ich verstehe überhaupt nicht, warum ich mich als Verbraucher mit der Zeit des Geräts überhaupt befassen muss. Eigentlich müsste das Gerät das eben alles vollautomatisch machen. Die Technik dafür wäre bestimmt im Jahr 2017 vorhanden. Man müsste diese bloß nutzen. Und wie gesagt, ich habe keine Lust, wenn ich meine Schlafdaten auswerte, dass ich dann jedes Mal im Kopf umrechnen und umdenken muss.


Profil von Andimp3
Andimp3
Foren-Urgestein
Beiträge: 282
Registriert: vor 2 Monaten
Wohnort: Hammersbach
Gerät: Prisma 20a
Betriebsmodus: APAP
Druck: 7-10,5
AHI: 80 / 3 ohne/mit Therapie
Befeuchter: PrismaAqua
Maske: ResMed AirFit P10 + F20

Re: Na - wer von Euch macht sich die Arbeit die Uhr auf seinem xPap Gerät zu korrigieren?

Beitrag von Andimp3 » vor 2 Monaten

Ist es nicht relativ uninteressant um welche genaue Uhrzeit etwas in Schlafverlauf passiert ?

Ich denke mal wesentlich ist doch das der korrekte zeitliche Ablauf dargestellt wird. Möglicherweise ist es sogar besser die Auswertungsergebnisse eines Nutzers auf der gleichen Zeitbasis (zB UTC+1) vergleichen zu können ohne dabei auf den Kalender zu achten.
Ciao
Andreas

Profil von AlBertyBundy
AlBertyBundy
eifriger Forennutzer
Beiträge: 49
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: München
Gerät: ResMed AirSense 10 AutoSet
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 10,0 mbar
AHI: 35
Befeuchter: ResMed HumidAir™
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Na - wer von Euch macht sich die Arbeit die Uhr auf seinem xPap Gerät zu korrigieren?

Beitrag von AlBertyBundy » vor 2 Monaten

Es sieht halt schon komisch aus, wenn sich Ereignisse schon vor dem Zubettgehen zugetragen haben oder noch nach dem Aufstehen. Wichtig oder unwichtig, das liegt im Auge des Betrachters. Ich bin aber immer noch der Meinung, dass im Jahre 2017 derartige Dinge, wie das Abspeichern der korrekten Zeit, möglich sein sollten. Und zwar am besten ohne Eingriff durch den User.

Profil von Mesirg
Mesirg
Foren-Urgestein
Beiträge: 672
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: FFM
Gerät: ResMed S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-15 mmH2O
Befeuchter: H5i mit ClimateLine
Maske: Airfit P10

Re: Na - wer von Euch macht sich die Arbeit die Uhr auf seinem xPap Gerät zu korrigieren?

Beitrag von Mesirg » vor 2 Monaten

Stell dir vor du wachst um 02:37 Uhr auf. Schaust auf die Uhr und merkst dir das/ schreibst es dir auf.

Und willst am nächsten Tag schauen was da war.

Das geht super, wenn das Gerät die Uhrzeit kennt. Wenn nicht bist du aber erstmal am überlegen wann du ins Bett bist. Hast du dann direkt das Gerät eingeschaltet oder noch ein wenig gelesen?

Und dann bist du ewig am rechnen um herauszubekommen, welches der Ereignisse dich da geweckt hat.

Wenn allerdings die Zeit stimmt kannst du ganz einfach hinzoomen und dir genau anschauen was los war.


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von AlBertyBundy
AlBertyBundy
eifriger Forennutzer
Beiträge: 49
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: München
Gerät: ResMed AirSense 10 AutoSet
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 10,0 mbar
AHI: 35
Befeuchter: ResMed HumidAir™
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Na - wer von Euch macht sich die Arbeit die Uhr auf seinem xPap Gerät zu korrigieren?

Beitrag von AlBertyBundy » vor 2 Monaten

Mesirg hat geschrieben:
vor 2 Monaten
Stell dir vor du wachst um 02:37 Uhr auf. Schaust auf die Uhr und merkst dir das/ schreibst es dir auf.

Und willst am nächsten Tag schauen was da war.

(...)
Genau das meinte ich. Einfach machen und fertig. you made my day

Benutzeravatar
Gyuri
Foren-Urgestein
Beiträge: 764
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Viva II
Betriebsmodus: CPAP
Befeuchter: Salina II
Maske: JOYCEone nasal
Kontaktdaten:

Re: Na - wer von Euch macht sich die Arbeit die Uhr auf seinem xPap Gerät zu korrigieren?

Beitrag von Gyuri » vor 2 Monaten

AlBertyBundy hat geschrieben:
vor 2 Monaten
(…) Für mich steht immer das Handling für den Anwender im Vordergrund. (…) Da habe ich dann als Verbraucher keine Lust, mir darüber Gedanken zu machen, in welcher Pseudo-Zeit sich das Ereignis abgespielt haben könnte. Ich will ja nur wissen, zu welcher der meinigen Zeit dies passiert ist. (…)
Ich glaube, da hast du mich gründlich falsch verstanden. Wenn ich von einer Grundzeit (nennen wir sie Weltzeit) ausgehen könnten, muss dies nur INTERN so laufen. Wer viel unterwgs ist wird es wissen, wie verwirrend es ist, sich die Uhr immer wieder umstellen zu müssen. Dies lässt sich "normal" auch nicht vermeiden. Es lässt sich aber durchaus vermeiden, die INTERNE Geräteuhr so weiter laufen zu lassen wie immer und dem System nur mitzuteilen, dass ich wieder mal "meine" Uhr verstellen musste. Es bliebe dann jedem unbenommen z.B. für seinen Schlaf seine eigene Zeit zu nehmen.
So dümmliche Umstellungen, wie wir sie von der Bahn kennen, bei denen u.U. ein Zug mahl eine Stunde dumm herum stehen muss, wäre dann überflüssig.

Wir brauchen uns überhaupt nicht an eine Weltzeit richten und unsere Geräte müssen diese uns schon gar nicht anzeigen. Und wer nie verreist (und wer sich nie mit so ner doofen Sommerzeit rum ärgern muss) wird überhaupt nichts weiter bemerken. Besser aus die Bedürfnisse der Menschen kann man doch gar nicht mehr eingehen.
Grüße vom Gyuri
Gar nicht krank ist auch nicht gesund

Profil von AlBertyBundy
AlBertyBundy
eifriger Forennutzer
Beiträge: 49
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: München
Gerät: ResMed AirSense 10 AutoSet
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 10,0 mbar
AHI: 35
Befeuchter: ResMed HumidAir™
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Na - wer von Euch macht sich die Arbeit die Uhr auf seinem xPap Gerät zu korrigieren?

Beitrag von AlBertyBundy » vor 2 Monaten

Sommerzeit ist Quatsch, das stimmt. Aber das mit der Weltzeit und der darauf aufbauenden abweichenden „Anzeigezeit“ würde meinem Verständnis nach die Probleme nicht lösen sondern nur in diese zweite Ebene verlagern. Denn bei einer Änderung dieser zweiten Zeit ,durch z. B. Zeitzonenwechsel, möchte ich ja beispielsweise trotzdem die Datenaufzeichnung in der neuen Zeit haben. Und im Flugzeug bewegen wir uns da gern mal in der Zeitzone zurück, mit allen bekannten und bereits angesprochenen Problemen.


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
Gyuri
Foren-Urgestein
Beiträge: 764
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Viva II
Betriebsmodus: CPAP
Befeuchter: Salina II
Maske: JOYCEone nasal
Kontaktdaten:

Re: Na - wer von Euch macht sich die Arbeit die Uhr auf seinem xPap Gerät zu korrigieren?

Beitrag von Gyuri » vor 2 Monaten

Was bleibt ist die Tatsache, dass es Leute gibt, die eine Zeitumstellung nicht benötigen und andere die ständig unterwegs sind.
Erstere müssen sich überhaupt nicht darum kümmern, wenn ein Messgerät intern mit einer anderen (einheitlichen) Zeit arbeitet.
Letztere müssen so oder so mit verschiedenen Zeiten leben…

Ich zeichne mit meinem xPAP übehaupt nichts auf und bin da recht ungebunden. Ich habe aber noch ein weiteres Hobby: Diabetes.
Und da kommt es u.U. allein durch eine Sommerzeitumstellung zu "Problemchen". Echte Probleme sind das dank konsequenter Daueraufzeichnung unter Zuhilfenahme statistischer Berechnungen im Grund nur, wenn man sich an einzelnen Messtagen orientiert. Ich versuche das mal hier zu zeigen:

Hier habe ich das Tagesprotokoll der Glukoseaufzeichnungen meiner Frau (ich selbst habe so ein Gerät noch nicht so lange).
30783928wk.jpg
Hier sieht man nur eine kleine Stelle im Verlauf, die keinen groß beeindrucken dürfte - oder?

Das Messsystem erlaubt es aber, dass im 15 Minutentakt Glukose-Durchschnittswerte aus laufenden Messungen im Minutentakt protokolliert werden - und zwar LAUFEND.
30783929zo.jpg
Hier wird der Verlauf aber etwas gestört, indem es die umgestellte Stunde quasi zweimal gibt. Das ist nicht tragisch! Würden wir aber viel in ferne Länder reisen, sähe das schrecklich aus und eine vernünftige Auswertung wäre kaum möglich.

Ganz einfach wäre es aber, würden diese Messwerte nach einer unveränderlichen Zeit erfasst werden … und nur die veränderbare Ortszeit in den Diagrammen auf der x-Achse entsprechend angezeigt. Es hat sich auf der Zeitachse ja nichts verändert, nur weil ich die Uhr verstellt habe.
Grüße vom Gyuri
Gar nicht krank ist auch nicht gesund

Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1701
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: Na - wer von Euch macht sich die Arbeit die Uhr auf seinem xPap Gerät zu korrigieren?

Beitrag von TBM » vor 2 Monaten

:lol: da bleibt dann nur ein Prisma-Gerät. :crazy:

würde mich mal interessieren, ob die Verstellung der Sommerzeit auch auf die Zeiten in der Auswertung eine Auswirkung haben - oder doch nur auf den "Wecker" im Gerät.

Benutzeravatar
Gyuri
Foren-Urgestein
Beiträge: 764
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Viva II
Betriebsmodus: CPAP
Befeuchter: Salina II
Maske: JOYCEone nasal
Kontaktdaten:

Re: Na - wer von Euch macht sich die Arbeit die Uhr auf seinem xPap Gerät zu korrigieren?

Beitrag von Gyuri » vor 2 Monaten

Im Gegensatz zur Glukoseüberwachung wird beim Schlafen nur der Schlafaufgezeichnet.
Und wenn man die Umstellung der Sommerzeit irgendwann in einer "Wachphase" vornimmt (was beim manuellen Verstellen wohl die Regel ist) Wird es zu keinen Missverständnisen kommen, weil dann Zeit fehlt bzw. doppelt auftaucht.
Beim Glukoseverlauf sind aber alle Zeiten wichtig, weil immer irgend etwas verstoffwechselt wird über das man bescheid wissen sollte.
Grüße vom Gyuri
Gar nicht krank ist auch nicht gesund

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Na - wer von Euch macht sich die Arbeit die Uhr auf seinem xPap Gerät zu korrigieren?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Allgemeines“