Es will einfach nicht klappen

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Antworten
Profil von Vera
Vera
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: vor 1 Monat
Wohnort: Winterthur

Es will einfach nicht klappen

Beitrag von Vera » vor 1 Monat

Vielleicht zum vierten mal versuche ich und Sohn die Maskentherapie zu machen. Mein Sohn macht derart nicht mit, sich also total verweigert, dass er erfolglos aus dem Spital am Eintrittstermin wieder entlassen wurde, er meinte er habe einen Schock bekommen wegen der Luftzufuhr.... Nächster Versuch, ambulante maskenanpassung.

Bei mir wiederum etwas besser. Ich habe eine follface Maske gefunden, die sehr gut sitzt und sogar bequem ist. ABER der ständige Anpressdruck ist nicht auszuhalten. Eine weitere Maske ( wo die Nase aufliegt) sowie ein BIPAP Gerät mit langer Vorlaufzeit brachte mich zum ersten mal zum einschlafen mit Maske. Nachdem ich nach Toilettengang die Maske wieder anziehen wollte, ging nichts meh. Die Maske sei defekt gewesen. Ich hab dann durch gebracht, dass ich die Sauerstofftherapie versuchen könnte. Schlafapnoe fast keine mehr ( sehr zum Erstaunen der Ärzten), dafür erhöhte kohlendioxidbelastung. Die Therapie mit dem Simply Go wäre aber ideal. Noch sperrt sich der Spital und versucht mir all möglichen anderen Geräte anzuhängen. Einfach weil es kaum Studien dazu gibt und die Standartvarianten einfacher sind.

Fragen: der Anpressdruck, muss ich damit leben.
Hat jemand mit Simply Go Erfahrung ( wird ja für Patienten mit maskkenintoleranz als geeignet)


Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2158
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Es will einfach nicht klappen

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 1 Monat

Hallo Vera,

wenn Sie Ihre Apnoen mit Sauerstoff erfolgreich behandeln können, wird es sich wahrscheinlich vorwiegend um zentrale Apnoen handeln, nicht obstruktive. Ohne Informationen über Ihre Erkrankungen (Herzproblem / Skoliose / schweres Emphysem / Muskelerkrankung / Postpoliosyndrom / ...) und den Polysomnografiebefund kann man aber nichts Genaues dazu sagen.

Sofern nicht auch tagsüber Sauerstoff brauchen, ist ein transportables Gerät wie das Simply Go eigentlich überflüssiger Luxus, der von der Krankenversicherung wahrscheinlich nicht übernommen wird. In diesem Fall würde ein stationärer Sauerstoffkonzentrator ausreichen, der wesentlich preisgünstiger ist als ein tragbarer.

Anstieg von Kohlendioxid (CO2) unter Sauerstoff kann ein Problem sein und ein guter Grund, Ihnen stattdessen doch ein Beatmungsgerät zu geben, mit dem man das CO2 niedrig halten kann. Das kann ein Bilevel-Gerät im ST-Modus sein, aber auch ein "richtiges" Beatmungsgerät.

Grüsse

Profil von Mäxchen
Mäxchen
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 120
Registriert: vor 2 Jahren

Re: Es will einfach nicht klappen

Beitrag von Mäxchen » vor 1 Monat

Hallo Vera,
mit welchen Drücken und mit welchem Gerät wurde denn bei Dir probiert ?

Der erwähnte mobile Konzentrator SimplyGo ist wie schon erwähnt ein Akkugerät für unterwegs und für den (nur) nächtlichen Einsatz nicht optimal, da dort ein konstanter Durchfluss mit Befeuchtung benötigt wird, der SimplyGo kann Max. 2L/min abgeben und ist für eine zusätzliche Befeuchtung nicht ausgelegt.
Dafür gibt es andere stationäre Konzentratoren ;-)


Grüße Lars

Profil von Vera
Vera
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: vor 1 Monat
Wohnort: Winterthur

Re: Es will einfach nicht klappen

Beitrag von Vera » vor 1 Monat

Nun, ich habe die Diistrphia myotonica Steinert. Die Ärzte empfehlen eine BIPAP Therapie als einzig richtiges. Wir haben kurzfristig auch ein Gerät mit Feuchtigkeit und kleiner Nasenmaske ( etwas grösser aber sonst gleich wie klassische Sauerstoff Zufuhr probiert, das war aber noch Katastrophen denn die klassische Maskentherapi.

Vermutlich muss ich da durch und klassische Maske tragen.

Ich atme durch die Nase, zwischendurch um tief Atem zu holen durch den Mund und des Nachts entspannt der Mund so stark, dass eine Vollgesichtsmaske gegeben ist. Denn bei einer Nasenmaske ist das Mundatmen schlimm, es bläst die Backen auf. Ich hab ja eine bequeme und perfekt sitzende Maske, aber der rhythmische Anpressdruck macht schlafen, selbst bei grösster Erschöpfung unmöglich. Ist das normal? Oder wurde die Maske zu stark angezogen?

Genaue Werte kenne ich nicht, könnte sie aber nachliefern, da demnächst neuer Termin beim Arzt.

Antworten

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Es will einfach nicht klappen" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“