Schlauchverlängerung

Hilfsmittel gegen das Schnarchen, alle Alternativen düfen gepostet und heftig diskutiert werden.
Antworten
Profil von Heinz1951
Heinz1951
noch neu hier
Beiträge: 9
Registriert: vor 5 Monaten
Wohnort: Oberhausen
Gerät: Resmed S10
Betriebsmodus: Cpap
Druck: 6
AHI: 0,17
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: JoyceEasy und DreamWare

Schlauchverlängerung

Beitrag von Heinz1951 » vor 4 Monaten

Hallo meine Frage ev. kennt sich jemand aus !?
Ich benutze einen beheizbaren Schlauch .Nun habe ich mein Gerät in einen kleinen schrank gestellt,( wenn es an ist dann ist die Tür offen) daher ist mein 1,80 m Schlauch zu kurz.
Ist es möglich den heizbaren Schlauch mit einem normalen Schlauch zu verlängern und wie ? Verbinder ? welchen? oder gibt es eine Schlauchverlängerung so ca.60 cm ?? Wenn ja dann Wo?? und zu welchen Preis ??
Wenn es geht, wie rum soll ich verbinden ? erst Heizbaren Schlauch ans Gerät dann den normalen dann die Maske oder umgekehrt??
Beeinflußt die länge von 2x 1,80m gekoppelte Schläuche die Therapie ?? und geht das überhaupt ?
Ich hoffe mir kann jemand helfen verbleibe bis dahin
LG Heinz :wave: :wave: :clap:


Profil von Mäxchen
Mäxchen
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 119
Registriert: vor 2 Jahren

Re: Schlauchverlängerung

Beitrag von Mäxchen » vor 4 Monaten

Hallo,
durch die Verlängerung des Schlauches erhöhst Du auch den sog. Totraum im System, dadurch kann dann Dein Gerät verspätet auf Deine Atmung reagieren und die Druckkonstanz lässt nach.
Therapeutisch besser ist es den Schrank etwas näher ans Bett zu rücken :wink:


Grüße Lars

Profil von Heinz1951
Heinz1951
noch neu hier
Beiträge: 9
Registriert: vor 5 Monaten
Wohnort: Oberhausen
Gerät: Resmed S10
Betriebsmodus: Cpap
Druck: 6
AHI: 0,17
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: JoyceEasy und DreamWare

Re: Schlauchverlängerung

Beitrag von Heinz1951 » vor 4 Monaten

Hallo Lars
Herzlichen Dank für Deine Antwort.
Was meinst Du auch wenn ich nur 50 cm verlängerung mache habe ich das Problem ?
Denn den Schrank näher rücken geht nicht und für einen zwischenboch ist kein Platz.Stelle ich das Gerät frei ,hat meine Holde ein Problem denn sie ist gegen Geräusche extrem empfindlich.
LG Heinz :wave:

Profil von Gotti
Gotti
Foren-Urgestein
Beiträge: 484
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: Berlin und Mainz
Gerät: Resmed S9 Vpap ST
Druck: I Druck: 15,0 + E Druck 7,0 ST
Befeuchter: ResMed H5i
Maske: Respironics Nuance Pro

Re: Schlauchverlängerung

Beitrag von Gotti » vor 4 Monaten

Wie habt ihr denn das Problem VOR deiner Therapie gelöst? Ich nehme mal an das du geschnarcht hast wie ein Holzfäller - oder etwa nicht?

An sonsten ist eine Schlauchverlängerung Käse weil der erforderliche Druck nicht mehr aufgebaut werden kann.
LG
Gotti

Jetpilot seit: 1/13
Kunstflugberechtigung seit: 6/14

Alternative Masken: Amara View v. Respironics + Resmed Mirage Liberty
Pulsoximeter CMS-50F

Software: Resscan + Sleepyhead


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2155
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Schlauchverlängerung

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 4 Monaten

Hallo Heinz,
Ist es möglich den heizbaren Schlauch mit einem normalen Schlauch zu verlängern und wie ? Verbinder ? welchen? oder gibt es eine Schlauchverlängerung so ca.60 cm ??
Eine Schlauchverlängerung um 60 cm kenne ich nicht.
Wenn es geht, wie rum soll ich verbinden ? erst Heizbaren Schlauch ans Gerät dann den normalen dann die Maske oder umgekehrt??
Wenn überhaupt, dann natürlich Gerät - beheizbarer Schlauch - Schlauchverlängerung - Maske. In anderer Reihenfolge könnten Sie ja den beheizbaren Schlauch nicht mehr an das Gerät koppeln, er würde damit seine Heizfunktion verlieren.
Beeinflußt die länge von 2x 1,80m gekoppelte Schläuche die Therapie ?? und geht das überhaupt ?
Die Technik ist auf 180 cm Schlauchlänge ausgerichtet. Bei einigen Geräten gibt es auch etwas längere Schläuche, die muss aber dann am Gerät eingestellt werden. 360 cm wäre definitiv zu lang.

Ich rate Ihnen von einer solchen Schlauchverlängerung ab. Die einwandfreie Verhinderung der Apnoen wäre damit nicht gewährleistet. Ausserdem zieht der lange und schwere Schlauch stark an der Maske, die dann eher undicht wird.

Grüsse

Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1412
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: Schlauchverlängerung

Beitrag von TBM » vor 4 Monaten

ich meine das wirklich nicht böse ... aber das das hat (für mich) eine gewisse Komik.

Die xPAP-Therapie ist - nach meinem Verständnis - eine DAUER-Therapie. Dieser Kasten ist nichts, was in ein paar Monaten oder Jahren verschwindet - der bleibt da ... für den Rest des Lebens. Die xPAP-Therapie behandelt nicht die Ursachen der Schlafapnoe - es beseitigt lediglich die Symptome - solange es keine zuverlässige Behandlungsmethode gegen die wirklichen Ursachen gibt, belibt nichts anderes übrig, als die Symptome zu behandeln.

Dementsprechend würde ich dann auch, wenn ich feststelle, dass die momentane Einrichtung im Schlafzimmer es einfach nicht hergibt, die Einrichtung ändern^^. ... vllt muss man mal das Bett verstellen, wenn der Schrank nicht weichen kann ...

Für die Zwischenzeit tut es vllt auch einfach ein kleiner "Hocker" / Tritt - möglichst einer, der tiefer als das Bett ist. --> neben das Bett stellen und abends das Gerät aus dem Schrank auf diesen Hocker stellen. Solange er tiefer als das Bett ist, sollte es sich ja auch mit der "Geräuschbelastung" in Grenzen halten.


-----

Dazu, wie unsinnig das schon prinzipiell ist, eigene "Umbauten" vorzunehmen, wurde schon genug gesagt. (auch hier viewtopic.php?p=69344#p69344 hatte ich mich nochmal zu meiner Sicht der Dinge ausgelassen.)
Wenn mich jetzt nicht alles täuscht, dann sind die (standard-) Schläuche von ResMed schon 2,00 Meter lang (meiner ist nur 1,80 :shh: :wink: ).
Ich würde IMMER davon abraten, Flickwerk zu betreiben - jedes Verbindungsstück ist MIST! Man ändert damit immer den Durchmesser an dieser Stelle - damit erzeugt man Turbulenzen - damit verändert man die Messwerte im Gerät. Wenn überhaupt, dann das Ding aus einem Guss^^ (damit ist es dann wohl wenigstens mit der "Heizung" vorbei!)
Das alles geht aber nur, wenn dein Gerät das auch kann - wenn dein Gerät keine Einstellung für längere Schläuche hat (oder Schläuche mit anderen Druchmessern), dann stehen die Chancen auch nicht so gut, dass dein Gerät damit klarkommt.
Da hilft dir sicherlich dein Versorger (oder mit sehr viel Glück auch der Hersteller) weiter.

(In Deutschland gibt es ja generell nur mäßig bis gar kein CPAP-Zubehör .. aber wenn ich mir da die Warnhinweise zu den "extravaganteren" Schläuchen auf den US-Seiten durchlese, dann sind die schon mit extrem viel Vorsicht zu geniessen^^ - aber vllt. wollen die einem auch etwas damit sagen, wenn man das in Deutschland nicht bekommt^^ - auf der anderen Seite waren "früher" die Befeuchter mal extern ... aber da gab es auch andere Geräte mit deutlich weniger Komfort - ob man unbedingt dahin zurück will, dass muss jeder für sich entscheiden.)

Profil von hierich1
hierich1
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 1540
Registriert: vor 6 Jahren
Wohnort: Land Brandenburg
Gerät: Resmed Airsense10 Autoset
Druck: 8-14 mbar, EPR 2
AHI: vor Therapie 48, jetzt <1
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: ResMed AirFit P10 for her

Re: Schlauchverlängerung

Beitrag von hierich1 » vor 4 Monaten

Eigentlich sind das aus meiner Sicht alles Probleme, die man beseitigen kann, wenn es mit dem Kopf stimmt.
Ich würde Deiner Frau raten, das Kopfkino mal umzustellen, denn das Gerät ist wesentlich leiser als eventuell vorher vorhandene Schnarchgeräusche. Und wenn sie versteht, dass das nicht das Schnarchen verhindert, sondern Dich vor wesentlich schlimmeren Folgen bewahren kann, lässt sie sich vielleicht auch darauf ein. Einen ähnlichen Kampf musste ich auch erst Führen. Und in den meisten Fällen sind die Atemgeräusche der Maske noch lauter als das Gerät selbst.

Ich habe das Problem des Standortes mit einem kleinen Kosmetik-Möbel gelöst. Das hat eine Oberfläche unterhalb meiner Schlafhöhe, auf der das Gerät gerade super Platz hat. Positiv ist für mich, dass es darunter (je nach Größe) noch 2 oder 3 kleine Schubladen gibt, die man für das ganze Zubehör, Reservemasken usw. nutzen kann. Und es hat Rollen, so dass man es zur Nacht an das Bett rollen kann und ansonsten irgendwo passend abstellt. Und meines ist mit 32 cm so schmal, dass man dafür fast immer eine Niesche findet.

Unabhängig davon bin ich sowieso kein Freund davon, derartige Geräte in einem Schrank unterzubringen. Und bezüglich Deiner Ideen zu Schlauchverlängerungen würde ich in allererster Linie mit dem Versorger bzw. ResMed Kontakt aufnehmen. Ich meine mal gelesen zu haben, dass es bei ResMed für verschiedene Geräte auch längere Schläuche gibt, ob das aber auch für den Heizschlauch zutrifft, kann ich im Moment nicht sagen.

Regina

Antworten

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Schlauchverlängerung" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Hilfsmittel et al.“