Eine Frage zum fahrbaren Untersatz: Werkstattbindung?

Alles was nun wirklich nichts mit Schlafapnoe zu tun hat passt hier hin. Von Ara bis Zuchtperle, hier ist alles willkommen.
Antworten
Profil von Zweiter Versuch
Zweiter Versuch
Foren-Urgestein
Beiträge: 678
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Oberallgäu
Gerät: Weinmann Prisma CR
Betriebsmodus: ASV
Druck: 17 mb
Befeuchter: Prisma Aqua
Maske: Mirage FX 4 Her

Eine Frage zum fahrbaren Untersatz: Werkstattbindung?

Beitrag von Zweiter Versuch » vor 5 Monaten

meine Rennsemmel (Polo Cross) hatte heute seine erste Inspektion mit Ölwechsel etc. Beim Abholen wurde ich damit konfrontiert, dass ein Reifen zwei Beschädigungen aufweist. Demgemäß seien beide Vorderreifen zu ersetzen.

Aber: die VW-Werkstatt ist so voll, den frühesten Termin könne ich erst am 19. Juni - also in 3 Wochen - bekommen. Ich könne schon noch fahren, aber halt mit moderater Geschwindigkeit, höchstens 120 km/h.

Jetzt bekomme ich Fracksausen und mir ist ungemütlich bei dem Gedanken, dass mir irgendwo unterwegs der worst case zustößt. Dann kann ich alle Termine in den Kamin schreiben.

Meine Frage lautet also: weiß jemand, ob es Auswirkungen auf die Garantie hat, wenn ich jetzt zu einer anderen, freien Werkstatt wechsle?

Die hier ansässige VW-Werkstatt gab vor einem halben Jahr etwa den Standort hier auf und baute ihre zwei Niederlassungen in der 10 km entfernten Kreisstadt weiter aus. Es ist jetzt alles also auch mit erhöhtem Aufwand verbunden. Ich bin nun so verärgert, dass ich am liebsten sämtliche Tätigkeiten rund um den Wagen an einen der hier ansässigen freien Betriebe vergeben möchte.

Danke schon mal für Eure Meinungen.

Gruß
Luiti


Benutzeravatar
Eisenhut
Foren-Urgestein
Beiträge: 408
Registriert: vor 6 Jahren
Gerät: S9 elite
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 10 mbar
AHI: 0,4
Befeuchter: H5i
Maske: Airfit P10 + Nuance Pro Gel

Re: Eine Frage zum fahrbaren Untersatz: Werkstattbindung?

Beitrag von Eisenhut » vor 5 Monaten

In der Regel gilt:

Arbeitet die "Freie" nach Herstellervorgaben, bleibt die Garantie erhalten.
Garantiearbeiten müssen jedoch in der Vertragswerkstatt durchgeführt werden.

Reifen sind Verschleißteile. Eine Garantie/Gewährleistung ist nur bei einem
Fabrikationsfehler/Mangel möglich.

Ich habe meine Geschäfte rund um die Reifen immer beim Reifenhändler
abgewickelt, der verkauft mir neue Reifen heute und nicht in drei Wochen :geek:

Gruß
Günter
Erstmals angemeldet im Forum am 21.08.2005 - 13:11 Uhr

Profil von Zweiter Versuch
Zweiter Versuch
Foren-Urgestein
Beiträge: 678
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Oberallgäu
Gerät: Weinmann Prisma CR
Betriebsmodus: ASV
Druck: 17 mb
Befeuchter: Prisma Aqua
Maske: Mirage FX 4 Her

Re: Eine Frage zum fahrbaren Untersatz: Werkstattbindung?

Beitrag von Zweiter Versuch » vor 5 Monaten

o Danke Günter, das beruhigt mich. Dann rolle ich morgen als erstes zu der Werkstatt, die mir empfohlen wurde hier am Ort. Wenn die es schneller können, hat der VW-Großbetrieb-Platzhirsch hier in der Gegend künftighin die berühmte A,...karte bei mir gezogen.

Gruß
Luiti

Benutzeravatar
Gregor
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 848
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed Autoset10
Druck: 8 - 12,5 mbar
AHI: 1-3
Befeuchter: ja
Maske: Weinmann Joyce FF

Re: Eine Frage zum fahrbaren Untersatz: Werkstattbindung?

Beitrag von Gregor » vor 5 Monaten

Du brauchst aber nicht 2 Reifen wechseln. Nur einen und das Ersatzrad, wenns ein vollwertiges ist. Die großen freien Werkstätten machen, soweit ich weiß, die Inspektion ohne Garantieverlust. - Natürlich gibts dann einen Stempel mit dem Händlernamen ins Inspektionsheft. Du kannst auch 2 Reifen eines anderen Herstellers verwenden.
Gruß
Gregor


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Zweiter Versuch
Zweiter Versuch
Foren-Urgestein
Beiträge: 678
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Oberallgäu
Gerät: Weinmann Prisma CR
Betriebsmodus: ASV
Druck: 17 mb
Befeuchter: Prisma Aqua
Maske: Mirage FX 4 Her

Re: Eine Frage zum fahrbaren Untersatz: Werkstattbindung?

Beitrag von Zweiter Versuch » vor 5 Monaten

danke auch Dir, Gregor.

Ich war heute schon auf Werkstatt-Tourismus. Die erste Werkstatt nimmt seit zwei Jahren keine Neukunden mehr auf. In der zweiten hatte ich Glück. Dort sah man sich die Reifen an und meinte, dass ich mit dem Auto eigentlich gar nicht mehr fahren dürfte. Und außerdem genüge ein Reifen, da meine noch eine sehr gute Profiltiefe hätten. Es wurde ein Conti-Reifen in der passenden Breite (sind Breitreifen) per Express geordert, der mir auch am Freitag mittag, also übermorgen, noch montiert wird. Insgesamt machte mir die Werkstatt einen sehr sauberen und aufgeräumten Eindruck. Ich denke, da werde ich bleiben. ---- Man konnte dort gar nicht glauben, dass mir im VW-Betrieb erst ein Termin in 3! Wochen gegeben wurde und man mich mit dem Reifen noch bedenkenlos so lange rumfahren lassen wollte.
Ersatzrad: bei VW ein Witz - es handelt sich dabei nur um ein sog. Notrad, das man bei Bedarf aufziehen kann, um damit zur nächsten Werkstatt zu gurken.

LG
Luiti

Antworten

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Eine Frage zum fahrbaren Untersatz: Werkstattbindung?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Off-Topic“