Alte Kamera gefunden, was nun?

Alles was nun wirklich nichts mit Schlafapnoe zu tun hat passt hier hin. Von Ara bis Zuchtperle, hier ist alles willkommen.
Benutzeravatar
mmmmav
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 238
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: Niederösterreich - Österreich
Gerät: Respironics REMstar Auto
Druck: 6 bis 12 mbar
Befeuchter: System One
Maske: Mirage Quattro Full Fcae Maske

Alte Kamera gefunden, was nun?

Beitragvon mmmmav » vor 3 Monaten

Hallo!

Meine Tante hat beim Aufräumen eine alte Filmkamera (Kompaktkamera) gefunden und kann damit nichts anfangen.

Wer kennt diese Kamera??
DSC00397.jpg
DSC00400.jpg
DSC00401.jpg
DSC00402.jpg


Die Firma gibt es noch: http://lomo.com/

Wer möchte die haben???
lg Thomas

------------------------
Viel erlebt und dennoch nicht vorbei!

Über mich: Bin ein komplizierter Schlafapnoe-Patient der anderst reagiert und andere Symptome hat!

September 2015 mittelschweres obstruktive Schlafapnoe ohne Hypersomnie
Seit Juli 2014 mit CPAP-Therapie
Feststellung Juli 2015 mittel-hockgrad. restriktive Ventilationsstörung
Weitere Probleme mit mehrfacher Venenentzündung, Thrombosen, Lungenembolien und Pneumathoraxe, sowie einen Vorhofseptumdefekt.
Seit 2000 Antikoagulantien-Therapie mit Marcoumar, seit 2012 Selbstmesser mit CoaguChek XS


Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2125
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Alte Kamera gefunden, was nun?

Beitragvon Dr. Randelshofer » vor 3 Monaten

Ich glaube, handelt sich um eine Kamera für Lomografie. Das ist eine Bewegung, bei der mit billigen "lowtech"-Kameras fotografiert wird. Ihren Ursprung hat die Sache, soviel ich weiß, in Wien (!).

https://de.wikipedia.org/wiki/Lomografie
Sowas Ähnliches wie Ihre Kamera, nur mit 8 statt 4 Objektiven, habe ich hier gefunden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Lomografie#/media/File:Kamera_foto_oktomat.jpg

Vielleicht erzähle ich hier auch nur Blödsinn. Ich bitte um Korrektur von denen, die's besser wissen :-)

P.S. Ich seh grad erst am Ende Ihres posts, dass Sie ja schon was dazu im Netz gefunden haben.

Grüsse

Benutzeravatar
mmmmav
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 238
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: Niederösterreich - Österreich
Gerät: Respironics REMstar Auto
Druck: 6 bis 12 mbar
Befeuchter: System One
Maske: Mirage Quattro Full Fcae Maske

Re: Alte Kamera gefunden, was nun?

Beitragvon mmmmav » vor 3 Monaten

Hallo Dr. Randelshofer!

Sie haben schon einiges richtig erzählt, aber der Ursprung ist nicht Wien.

Laut der Geschichte aus Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Lomografie) ist der Ursprung der Kamera aus Tschechien/Russland! 1991 haben Wiener Studenten die Kamera in Prag gesehen und gekauft, danach viel herum experimentiert.

In Wien gibt es eine Außenstelle für technische Fragen, Reparatur usw.

Wer hier jetzt der wirkliche Haupthersteller ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar!
lg Thomas

------------------------
Viel erlebt und dennoch nicht vorbei!

Über mich: Bin ein komplizierter Schlafapnoe-Patient der anderst reagiert und andere Symptome hat!

September 2015 mittelschweres obstruktive Schlafapnoe ohne Hypersomnie
Seit Juli 2014 mit CPAP-Therapie
Feststellung Juli 2015 mittel-hockgrad. restriktive Ventilationsstörung
Weitere Probleme mit mehrfacher Venenentzündung, Thrombosen, Lungenembolien und Pneumathoraxe, sowie einen Vorhofseptumdefekt.
Seit 2000 Antikoagulantien-Therapie mit Marcoumar, seit 2012 Selbstmesser mit CoaguChek XS

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2125
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Alte Kamera gefunden, was nun?

Beitragvon Dr. Randelshofer » vor 3 Monaten

1991 haben Wiener Studenten die Kamera in Prag gesehen und gekauft, danach viel herum experimentiert.


So habe ich das auch verstanden. Die Wiener haben sich eben g'sagt "Des is leiwand, des mochma" :biggrin:

Servus


Benutzeravatar
Jens1
Foren-Urgestein
Beiträge: 381
Registriert: vor 11 Monaten
Gerät: ResMed AirSense 10 Elite
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 7.0 mbar
AHI: < 1.0
Befeuchter: ResMed HumidAir im Winter
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Alte Kamera gefunden, was nun?

Beitragvon Jens1 » vor 2 Monaten

Moin,

... von wegen kann nix damit anfangen -
die Kisten sind derzeit wieder total hipp!!!

Wenn der Film noch funktioniert - sollte er eigentlich... - dann man los und auf den Auslöser gedrückt...
Was ich bislang von diesen Dingern gesehen habe, ist schon toll, wenn man / frau sich erstmal darauf eingestellt und eingelassen hat..

Viel Spass mit der neuen Knipse und

LG Jens1

Benutzeravatar
mmmmav
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 238
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: Niederösterreich - Österreich
Gerät: Respironics REMstar Auto
Druck: 6 bis 12 mbar
Befeuchter: System One
Maske: Mirage Quattro Full Fcae Maske

Re: Alte Kamera gefunden, was nun?

Beitragvon mmmmav » vor 2 Monaten

Hallo Jens1!

Also der "ISO 800"-Film hat ein Ablaufdatum von Dezember 2002.

Ich und diese Filmkameras sind ein sehr sehr sehr schlechtes Team!

Hab schon mal 2x 36-Filmrollen beim einlegen vernichtet und bei einem 24er-Filmrolle waren nur 14 noch gut zu verwenden.

Ich würde die Kamera gerne hergeben.
lg Thomas

------------------------
Viel erlebt und dennoch nicht vorbei!

Über mich: Bin ein komplizierter Schlafapnoe-Patient der anderst reagiert und andere Symptome hat!

September 2015 mittelschweres obstruktive Schlafapnoe ohne Hypersomnie
Seit Juli 2014 mit CPAP-Therapie
Feststellung Juli 2015 mittel-hockgrad. restriktive Ventilationsstörung
Weitere Probleme mit mehrfacher Venenentzündung, Thrombosen, Lungenembolien und Pneumathoraxe, sowie einen Vorhofseptumdefekt.
Seit 2000 Antikoagulantien-Therapie mit Marcoumar, seit 2012 Selbstmesser mit CoaguChek XS

Benutzeravatar
Jens1
Foren-Urgestein
Beiträge: 381
Registriert: vor 11 Monaten
Gerät: ResMed AirSense 10 Elite
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 7.0 mbar
AHI: < 1.0
Befeuchter: ResMed HumidAir im Winter
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Alte Kamera gefunden, was nun?

Beitragvon Jens1 » vor 2 Monaten

Moin

und mal immer langsam mit den jungen Pferden... :-) ...
Lies dich doch erstmal ein wenig ins Thema ein und schau dir einige oder besser mehrere Fotos an -
gerade dieser alte Film mit seinem bereits überschrittenen Ablaufdatum könnte seine Reize haben...

JETZT - seid ihr möglicherweise ein schlechtes Team, das wird sich aber einspielen,
da bin ich mir völlig sicher...

Bei dieser Fotografierart geht´s überhaupt nicht um scharfe und perfekte Fotos,
sondern gerade um unperfekte und sooooo schlechte,
dass sie schon wieder reizvoll und schön werden...

Das wirst du schon schaffen - lass dir ruhig Zeit mit der Kiste,
notfalls leg sie auch erst noch mal weg -
und wenn du dann soweit bist, dass du Lust darauf hast -
dann passt´s schon... :-) ...

Die frisst ja kein Brot und läuft dir auch nicht weg!

LG Jens1


Zurück zu „Off-Topic“


Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema „Alte Kamera gefunden, was nun?“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:

  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste