andere Maske, andere Probleme?

Informationen und Erfahrungsberichte rund um die Schlaflaboruntersuchung.
Benutzeravatar
Argon
Foren-Urgestein
Beiträge: 269
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: bei Düsseldorf
Gerät: ResMed S9 Autoset
Druck: 10 mbar
Befeuchter: ResMed H5i
Maske: Fisher & Paykel ESON

Re: andere Maske, andere Probleme?

Beitrag von Argon » vor 7 Monaten

Hallo Andreas,

während meiner Studentenzeit konnte ich ohne Nasenspray bald auch nicht mehr schlafen.
Hier half bei mir ein kalter Entzug (war in der ersten Zeit fürchterlich).

Mit meiner "Schnorcheleinheit" benötige ich nur bei einer schweren Erkältung Nasenspray, was ich nur für die Nacht nehme und so schnell es geht wieder absetze.

Sobald es was besser geht gleicht die höhere Luftfeuchtigkeit durch den Befeuchter (mit beheizbarem Schlauch) einiges aus. Hab hier experimentieren müssen bis ich für mich die optimale Einstellung gefunden habe.

Viele Grüße

Markus
Kompressor: ResMed S9 Autoset
Betriebsdruck: 10 mbar
Klimatisierung: ResMed H5i mit ClimateLine Schlauchsystem
Metamorphose in Darth Vader mit: Fisher & Paykel ESON
Gadget: Kinnband


Profil von Nachtschicht
Nachtschicht
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 153
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: NRW
Gerät: Philips Respironics BiPAP A30
Betriebsmodus: Bi-Level S/T
Druck: 12/18
AHI: ~12
Befeuchter: System One A Series
Maske: Amara View

Re: andere Maske, andere Probleme?

Beitrag von Nachtschicht » vor 7 Monaten

Hallo Markus,

den "kalten Entzug" habe ich letztes Jahr - auf eigenen Wunsch - schon einmal hinter mich gebracht, ging eigentlich ganz gut. Trotzdem ist die Nase bei mir, sobald ich mich hinlege, zu. Ohne Gerät / Maske ging das noch halbwegs, aber als ich dann angefangen habe, mich an die Maske zu gewöhnen, hatte ich das Gefühl, zu ersticken, wenn ich nicht durch die Nase atmen konnte, darum habe ich es dann irgendwann wieder angefangen. :confused:
Der Luftbefeuchter löst, wenn zu warm eingestellt, ähnliche Probleme bei mir aus, deshalb ist er jetzt auf stufe 2 von 5, das kann ich gerade noch vertragen.
Ich hatte ihn zwischendurch auch mal auf 1, als ich besonders große Probleme mit meiner Erstickungsangst hatte. Das ist ein merkwürdiges Problem, das zwischendurch auch mal ein paar Tage lang ohne erkennbaren Anlass aufgetaucht und wieder verschwunden ist.
Nachdem ich festgestellt habe, das ich mit dem Befeuchter auf Stufe 1 signifikant mehr schnarche, als auf Stufe 2 - das kann man wunderbar in der Auswertung sehen - hab ich ihn wieder auf 2 gestellt.
Ich weiß, das das schnarchen an sich nicht gefährlich ist, aber ich denke, es ist doch irgendwie ein Indikator dafür, inwieweit meine Atemwege blockiert sind!? :think:

Inzwischen habe ich mich schon deutlich besser an das schlafen mit der Maske gewöhnt, vielleicht kann ich da bald nochmal einen Versuch machen, auf das Nasenspray zu verzichten, aber ich fürchte, das dauerhaft nur eine Operation der Nase hilft.
Vielleicht kann ich dann ja irgendwann auch auf eine Nasenmaske wechseln.

LG
Andreas

Profil von Nachtschicht
Nachtschicht
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 153
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: NRW
Gerät: Philips Respironics BiPAP A30
Betriebsmodus: Bi-Level S/T
Druck: 12/18
AHI: ~12
Befeuchter: System One A Series
Maske: Amara View

Re: andere Maske, andere Probleme?

Beitrag von Nachtschicht » vor 7 Monaten

Hier mal eine Auswertung der letzten Wochen:

Ich habe hier mal Markiert, wann ich im Schlaflabor war und wann ich zwischendurch wieder die alte Maske benutzt habe:
Auswertung.png

Die komplette Trend-Auswertung:
TrendBericht_Nachtschicht.pdf
(1.03 MiB) 36-mal heruntergeladen

Noch eine Detail-Auswertung der letzten fünf Tage:
DetaillierterBericht_Nachtschicht.pdf
(3 MiB) 47-mal heruntergeladen

An den Tagen, wo ich mich Nach der Arbeit nochmal hingelegt habe, verhagelt mir dieses Nickerchen deutlich den AHI, wobei ich da eigentlich eher gedöst als geschlafen habe, richtig eingeschlafen bin ich mit der Maske da selten.
Bis vor kurzem habe ich dafür nicht das Gerät benutzt, aber ich versuche mich daran zu gewöhnen.

Insgesamt habe ich mit den neuen Einstellungen und der neuen Maske etwas weniger obstruktive und zentrale Apnoen.
Mit der Amara View scheine ich deutlich weniger zu schnarchen, habe aber auch deutlich mehr Lecks

Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1519
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: andere Maske, andere Probleme?

Beitrag von TBM » vor 7 Monaten

aus den Kurven werde ich nur sehr bedingt schlau ... SleepyHead unterstützt dein Gerät so gar nicht?(nicht mal ein bisschen?) Encore Pro geht auch nicht? ... da muss doch mehr als dieses sehr rudimentäre Übersichts... ähmm "gedöns" rausholbar sein :think:

Gehst du echt immer erst zwischen 2 und 4 ins Bett? Wie arbeitest du denn? (bei deinem Namen könnte man jetzt ja auf Nacht / Spätschicht schliessen ... aber das passt dann auch wenig zu dem anderen Thread^^

Wenn ich es einfach hier in diesem Thread überlesen habe, dann reicht auch ein Link.
Aber sofern Encore Pro dein Gerät kann (wenn ich das richtig erinnere dann kann die Pro mehr Geräte als die Basic), dann nimm die! (Apneaboard sollte die haben)


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Nachtschicht
Nachtschicht
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 153
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: NRW
Gerät: Philips Respironics BiPAP A30
Betriebsmodus: Bi-Level S/T
Druck: 12/18
AHI: ~12
Befeuchter: System One A Series
Maske: Amara View

Re: andere Maske, andere Probleme?

Beitrag von Nachtschicht » vor 7 Monaten

Hi,

ich habe auch Encore Pro installiert, die Auswertungen davon sind um keinen Deut anders, als die vom Encore Basic. Die zusätzlichen Features sind eigentlich alle im Bereich Patientenverwaltung.
Das ist alles ziemlich grob, leider, aber mehr kommt da nicht. Und Sleepyhead sieht da rein gar nichts.

Und ja, unter der Woche bin ich meistens erst so ca. um 2 im Bett, am Wochenende oft später. Das bekomme ich einfach nicht raus, das klappt mal ne Woche oder so und dann bin ich wieder in diesem Rhytmus. Ich wäre schon froh, wenn ich so auf 1:00 käme, aber ich bin dann einfach nicht müde.
Ich schaffe es, für eine begrenzte Zeit einen anderen Rhytmus zu "erzwingen", aber ich gewöhne mich nicht dran und Dauerhaft kann ich mich nicht zu so etwas zwingen.
Der Name "Nachtschicht", den ich übrigens schon seit Jahren benutze, habe ich mir in einem Onlinespiel eingehandelt. Da kam ich dann oft zu Zeiten online, wenn die meisten anderen schon langsam schlafen gingen, da hieß es dann "da kommt die Nachtschicht"... :biggrin:

LG
Andreas

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "andere Maske, andere Probleme?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Stationäre Untersuchung im Schlaflabor“