Bitte an die Moderatoren - Bearbeitungszeit für eigene Beiträge wieder ändern

Bitte hier immer zuerst lesen! Wichtige Infos zum Forum. Außerdem können hier Fragen technischer Natur gestellt werden.
Benutzeravatar
schlafmützchen
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 163
Registriert: vor 10 Monaten
Wohnort: Allgäu
Gerät: ResMed AirSense 10 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 10-14
Befeuchter: ResMed
Maske: Mirage Quattro /Quattro Air

Re: Bitte an die Moderatoren - Bearbeitungszeit für eigene Beiträge wieder ändern

Beitrag von schlafmützchen » vor 5 Monaten

Eine zeitlich unbegrenzte Möglichkeit, eigene Beiträge zu bearbeiten ist -übrigens auch in anderen Foren- weder üblich noch sinnvoll. Ein Beitrag sollte schon so bleiben, wie er ursprünglich verfasst wurde. Es entsteht sonst auch eine gewisse Unschärfe im Verlauf.
Das ist ganz ähnlich, wie beim fotografieren. Da gibt es durchaus die von manchen Leuten vertretene Meinung, dass nur ein nicht nachträglich bearbeitetes Foto ein echtes Foto ist. Ebenso ist nur der original-Beitrag authentisch, jede nachträgliche Änderung eine Verfälschung...
"und wenn´ s das nicht geworden ist, dann stehe ich auch ehrlich dazu und möchte "...[den Beitrag]... "nicht nachträglich durch die Bearbeitung(ssoftware) "vergewaltigen" und zu einem guten hinwürgen." (Quelle)
:angel:

...das gilt natürlich nur für die "normalen" Beiträge, nicht für WIKIs oder Taucherperlen...


Profil von hierich1
hierich1
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 1544
Registriert: vor 6 Jahren
Wohnort: Land Brandenburg
Gerät: Resmed Airsense10 Autoset
Druck: 8-14 mbar, EPR 2
AHI: vor Therapie 48, jetzt <1
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: ResMed AirFit P10 for her

Re: Bitte an die Moderatoren - Bearbeitungszeit für eigene Beiträge wieder ändern

Beitrag von hierich1 » vor 5 Monaten

Ich würde es auch nicht gut finden, Beiträge noch Tage oder Wochen später zu verändern, ergänzen, bzw. was-auch-immer.
Nachfolgende Beiträge sind dann manchmal wirklich nicht mehr zu verstehen.

Wenn jemand die Absicht hat, seinen Beitrag zu korrigieren, verändern, .... kann er selbst doch dazu auch die "Zitat-Funktion" nutzen. Dann bleibt zumindest der Zusammenhang erhalten. Und ich bekomme es inhaltlich auch mit, wenn ich mir dann alle ungelesenen Beiträge anzeigen lasse.

In einem anderen Forum habe ich nicht mal 20 oder 30 min Zeit, um noch einmal eine Korrektur vorzunehmen.

Regina

Benutzeravatar
Jens1
Foren-Urgestein
Beiträge: 437
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: ResMed AirSense 10 Elite
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 7.0 mbar
AHI: < 1.0
Befeuchter: ResMed HumidAir im Winter
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Bitte an die Moderatoren - Bearbeitungszeit für eigene Beiträge wieder ändern

Beitrag von Jens1 » vor 5 Monaten

Moin TBM,

nur soviel noch:
... nix still und leise und heimlich nachträglich editieren! -
sondern wenn´ s gut von den Admins eingestellt wird, mit Datum und Uhrzeit und mit Benachrichtigung aller Interessierten durch farbliche Kennzeichnung o. ä.
- und @hierich1: selbstverständlich unter Beibehaltung des Originaltextes (z. B. als Kursivdruck) -

aber ich hab schon verstanden, dass es hier genauso wie in andern Foren nicht sein soll -
und ich muss es ja auch gar nicht verstehen, aus welchen Gründen... :-) ...

Die Zitierfunktion könnte ich selbstverständlich auch nutzen, um zu aktualisieren,
würde damit aber die Server unnötig belasten und immer wieder neuen Datenmüll produzieren...
Wenn´s so gewünscht wird - bitteschön...

Hier nur noch einige Fragen zum Schluss zum Nachdenken, ohne dass ich eine Antwort erwarte:
Warum die Ausnahmestellung des Perlentaucher-Bereiches im Unterschied zu anderen? ... :-) ...
Warum keine Antwort auf meine Frage nach dem Grund(!) der Änderung in den Einstellungen meines / aller Profile? ... :-) ...
Warum überhaupt eine Suchfunktion, wenn doch angeblich nur alles Aktuelle gelesen wird? ... :-) ...
usw.

@ schlafmützchen:
dein Vergleich Forumsbeitrag <-> ooc-Foto hinkt sehr!!!
Nur Unausgeschlafenen fällt dieser Unterschied nicht auf... :-) ...
->
Bei Fotos geht es grundsätzlich um das Abbilden eines (sehr kurzen) Augenblicks(!) ->
daher verbietet sich in der ooc-Fotografie jede Vorbereitung und jede Nachbearbeitung.
Bei einem Sachtext geht es aber darum,
die aktuelle Richtigkeit des Textes über die Zeitdauer(!) von Monaten und evtl. Jahren durch laufende Berichtigungen zu gewährleisten ->
Juristen lösen diese Schwierigkeit durch Loseblattwerke, ...
in Foren wurde das anfangs durch die Editierfunktionen gewährleistet...

Für mich ist diese Angelegenheit jetzt aber abgehakt -
ich denke, alle Argumente wurden längst genannt und
was gewünscht und was nicht gewünscht wird, ist auch längst klar... :-) ...

Letztendlich liegt der Unterschied in unseren verschiedenen Auffassungen wohl darin,
dass ich bei einem Sachtext in einem Forum von einer längeren Gültigkeit (wie bei einem Lexikonartikel) ausgehe,
während ihr Admins usw, nur eine kurzzeitige Aktualität jedes Beitrags zugrunde legt...
Also kein Grund zum Streit - alles gut und in Butter... :-) ...

Ich entscheide mich jetzt in aller Ruhe,
was und ob ich noch hier schreibe ->

zumindest darüber
kann und darf ich ja noch frei entscheiden... :-) ...

Viel Spaß beim Administrieren und
LG Jens1

Benutzeravatar
schlafmützchen
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 163
Registriert: vor 10 Monaten
Wohnort: Allgäu
Gerät: ResMed AirSense 10 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 10-14
Befeuchter: ResMed
Maske: Mirage Quattro /Quattro Air

Re: Bitte an die Moderatoren - Bearbeitungszeit für eigene Beiträge wieder ändern

Beitrag von schlafmützchen » vor 5 Monaten

Hallo Jens, bitte nicht verärgert sein. :wink:
Ich teile deine Meinung: "Bei Fotos geht es grundsätzlich um das Abbilden eines (sehr kurzen) Augenblicks(!)", möchte den gleichen Maßstab aber auch an Forumsbeiträge angelegt wissen. Da ist es doch auch so, daß jemand zu einem bestimmten Zeitpunkt eine bestimmte Aussage trifft. Und diese Aussage mit Zeitangabe sollte auch so bleiben, und nicht nachträglich verändert werden.
Nimm mir meinen obigen Vergleich (der natürlich hinkt) also bitte nicht übel, ich lese deine Beiträge regelmäßig gern, und fände es sehr schade, wenn du dich hier -aus (meiner Ansicht nach) nicht soo zwingenden Gründen- vom Acker machst. :problem:

Beste Grüße
unausgeschlafenes Schlafmützchen.


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
Jens1
Foren-Urgestein
Beiträge: 437
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: ResMed AirSense 10 Elite
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 7.0 mbar
AHI: < 1.0
Befeuchter: ResMed HumidAir im Winter
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Bitte an die Moderatoren - Bearbeitungszeit für eigene Beiträge wieder ändern

Beitrag von Jens1 » vor 5 Monaten

Moin Schlafmützchen,

nö - keine Bange; ich nehme grundsätzlich nix krumm -
bin selbst immer grundehrlich in meiner Äußerung und verüble das auch keinem anderen;
siehe auch die Fotokommentare unter meinen Fotos...

Aber ich verstehe die neueren Regelungen immer seltener,
weder in der Fotografie, noch in vielen anderen Bereichen;
ist wohl ´ne altersbedingte Einstellungssache,
die lässt sich nur mit Humor und Gelassenheit ertragen... :-) ...

Deine Zeilen bestätigen mich aber in meiner Vermutung über den Grund
unserer verschiedenen Ansichten. Wenigstens darin lag ich ja dann schon mal richtig.

Wenn ich mich hier teilweise oder ganz einschränken sollte,
wäre ich nicht der erste und auch nicht der einzige -
das hat dann was mit persönlicher Klarheit und Folgerichtigkeit zu tun...
-> "Wer offen für alles ist - der kann nicht ganz dicht sein... " ... :-) ....

Aber wie schon geschrieben, das entscheide ich ganz in Ruhe ->
"Erstmal ´ne Nacht drüber schlafen - wir sind ja hier nicht auf der Flucht." ... :-) ...

Dir gesundheitlich und fotografisch alles Gute und noch ein gutes Nächtle!

LG Jens1

Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1519
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: Bitte an die Moderatoren - Bearbeitungszeit für eigene Beiträge wieder ändern

Beitrag von TBM » vor 5 Monaten

Ich bin mir da nicht 100% sicher, ob ich dich richtig verstehe.

Das was du da möchtest, dafür sind Foren einfach nicht gemacht. Das leistet weder die Foren-Software noch entspricht es dem Sinn oder der Funktionsweise eines Forums.
Es gibt eine sehr gute Software für die reine Wissensarchivierung und das Verfolgen von Änderungen darin: nennt sich WIKI.

Es gibt einfach keine Möglichkeit hier, dass man automatisch die Veränderungen in Posts kenntlich macht - das Forum speichert keine verschiedenen Versionen eines Posts. Dieses "kenntlich machen" obliegt dann also dem Autor - auch wenn du die Änderungen vllt entsprechend sichtbar kenntlich machen würdest, ist nicht sichergestellt, dass alle anderen das auch machen würden. - Damit ist schonmal per se eine gesicherte Nachvollziehbarkeit nicht gegeben.
Woran willst du festmachen, wer über so eine Änderung benachrichtigt werden soll und dann auch noch wie? Jeder der den Thread mal gelesen hat? Nur die, die in dem Thread etwas geschrieben haben? Nur an die Abonnenten des Threads? - Wie willst du Gäste erreichen? (und ganz offensichtlich lesen in diesem Forum mehr Gäste mit als angemeldete "Benutzer".)

Und dann: was machst du mit den Suchmaschinen? Die Suchmaschinen erkennen dieses als Forum und gehen davon aus, dass es sich eben wie ein Forum verhält. Google, Bing und Co "lesen" nicht ständig jeden einzelnen Post und kontrollieren diese auf etwaige Veränderungen - Sobald ein Thread Seite 2 erreicht, wird Seite 1 nie wieder gelesen. Veränderst du dann einen Post auf Seite 1 und jemand hat den Original-Post als Such-Ergebnis, dann landet er auf einem evtl. völlig anderen Post. - Wissenskonservierung ist da in diesem Kontext auf jeden Fall etwas anderes.

Und dann ist halt noch das Problem des Missbrauchs (darum geht es hier in diesem Thread ja am Ende): Nehmen wir an, es gibt jemanden, der viele sinnvolle und informationsreiche Beiträge in diesem Forum geschrieben hat und der irgendwann an dem Punkt ankommt, dass er "bockig" wird und alle seine Beiträge löscht (bzw. zu einem einzigen Punkt runtereditiert).
Sämtliche Threads / Diskussionen an denen dieser Benutzer partizipiert hat, werden dann mit einem Mal komplett sinnols - das "Wissen" ist auf einen Schlag weg.


Die primäre Aufgabe eines Forums ist: Asynchrone (also zeitlich versetzte) Unterhaltungen / Diskussionen zu ermöglichen und diese ggf. so zu archivieren, dass später andere die gesamte Diskussion - exakt so wie geschehen - nachvollziehen können.
Und dazu gehört eben auch - wie auch in der realen Offline-Welt - dass Gesagtes gesagt bleibt und nicht im Nachhinein verändert wird. (auch nicht, wenn einem die direkte Antwort nicht passt und man sich selber in ein ggf. "besseres" / anderes Licht rücken möchte.)

Frage: Wie würdest du das finden, wenn alle [ausser dir] in diesem Thread sich in 2 Wochen, wenn dieser Thread wieder in der "Versenkung" verschwunden ist, dazu entschliessen ihre Posts auf einen einzelnen Punkt runter zu editieren, Gotti auch noch den Titel ändert und nur noch deine Postings in voller Länge da sind? - mitbekommen würdest du das nicht, wenn du diesen Thread nicht täglich beobachtest.
Also willkürlich war das in diesem Fall nun wirklich nicht. Aus gegebenem Anlass wurden die unnötigen Rechte wieder auf das "Normalmaß" gesetzt.
Die Suchfunktion ist eben auch nur das - eine Suchfunktion - Veränderungen finden und anzeigen kann die auch nicht.


Urpsrünglich ging es hier mal primär um den Perlentaucher-Thread - ich denke doch, dass man die Notwendigkeit in dem Thread versteht. (nur 1 Post pro User)
Ich ganz pers. (nur als User und eben NICHT(!) als Moderator) finde schon die unbegrenzten Editrechte im Allgemeinen überzogen - den Perlentaucher-Thread könnte man ebenso gut in den Entwicklungsbereich verschieben und damit wäre die Notwendigkeit nicht mehr gegeben. (Als Moderator würde ich davon strikt abraten, da schon die letzte Änderung zu viel Ärger hervor gerufen hat.)

Und insbesondere beim Perlentaucher-Thread wird eben auch das Problem der Edits besonders deutlich. Der Thread ist wirklich toll und es sind dort wirklich eine Menge sehr guter und (mich) interessierender Dinge verlinkt.
Ich würde wirklich gerne Neues oder Veränderungen darin mitbekommen, weil die Wahrscheinlichkeit, dass es mich wirklich interessiert, dort extrem hoch ist. Kann ich aber nicht!
Es gibt zwar die Möglichkeit beim Editieren unten einen Grund dafür anzugeben und somit einen kleinen Hinweis zu geben - das gilt aber auch immer nur für den letzten Edit. Passieren 2 Edits in der Zwischenzeit sehe ich nur noch den letzten Hinweis. Gefühlt wird diese Funktion aber eh nur selten genutzt.

Mit dem "Erste Hilfe" Bereich, wurde ein Unterforum geschaffen, wo eben mit den Mitteln einer Forensoftware der Spagat zwischen Wiki und Forum gemacht wird. Im Entwicklungsbereich - also der Arbeitsstube für die Erstellung von "Wissensartikeln" gibt es - auch schon aus praktischen Gründen - unbegrenzte Editrechte. Dem Missbrauch wird vorgebeugt, indem die Artikel dann (ab einer gewissen Reife / wenn sie fertig sind) auch in den "Erste Hilfe" Bereich kopiert werden - dieser Bereich ist "gesperrt" (i.S.v.: keine Veränderungen mehr möglich), sodass die Archivierung sicher gestellt ist.
Gleichzeitig bleibt der Foren-Charakter erhalten, indem man in dem zugehörigen Entwicklungsthread jederzeit Veränderungen / Updates / Berichtigungen posten kann und diese nachvollziehbar bleiben - und vor ALLEM: jeder bekommt es mit. (So es ihn / sie interessiert; die Veränderungen werden dann von den Moderatoren entsprechend in den "Erste Hilfe" Artikel übertragen.)


Die ganze "Diskussion" wäre aber auch deutlich einfacher, wenn du den Wunsch nach weiterhin unbegrenzten Edit-Rechten mal an einem konkreten Beispiel festmachen könntest.
Es gibt da sicher Mittel und Wege, wie man dieses auch für dich bequem erreichen kann - und das mit den Mitteln dieses Forums.

Insgesamt kann man nun sicherlich vieles über dieses Forum sagen - aber sonderlich restriktiv ist es nicht! Ich kenne kein anderes, völlig offenes Forum, wo es derart viele Freiheiten gibt. Werden diese Freiheiten zum Schaden der Community missbraucht, dann muss man eben einschreiten.

Benutzeravatar
Jens1
Foren-Urgestein
Beiträge: 437
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: ResMed AirSense 10 Elite
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 7.0 mbar
AHI: < 1.0
Befeuchter: ResMed HumidAir im Winter
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Bitte an die Moderatoren - Bearbeitungszeit für eigene Beiträge wieder ändern

Beitrag von Jens1 » vor 5 Monaten

Moin TBM

und vielen Dank für deine umfangreichen Erläuterungen -
kann man so sehen wie du - muss man aber nicht ... :-) ...

Wie schon geschrieben - nicht alles so bierernst nehmen! - das tue ich auch nicht mehr... :-) ...
Ich nehme mich selbst nur persönlich für meinen kleinen (häuslichen) Bereich wichtig und halte den nach meinen Maßstäben stimmig;
in einer Gruppe / hier Forum erkenne ich noch verhältnismäßig klar und schnell, wohin der Hase läuft... :-) ...
und kann mich da durchaus als Demokrat Mehrheiten unterordnen, solange es für mich annehmbar bleibt.

Aber ´ ne gaaaanz lütte Frage hätte ich doch noch an dich:
Bist du dir sicher, dass du die Arbeitsweise und Algorithmen von Google und Co. jeweils aktuell kennst?
Ich traue mich das nämlich nicht sicher einzuschätzen und bin immer wieder überrascht über diese cleveren Jungs... :-) ...

Tut aber, wie gesagt, nix zur Sache ->
wer wie ich nicht mehr selbst mit Hand anlegt und mitarbeitet,
der muss auch einfach mal seine Klappe halten können... :-) ...
andere machen lassen und gelassen und heiter dabei bleiben.

Nix für ungut und

LG Jens1


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1519
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: Bitte an die Moderatoren - Bearbeitungszeit für eigene Beiträge wieder ändern

Beitrag von TBM » vor 5 Monaten

hmm .. eigentlich wollte ich das genaue Gegenteil bei dir erreichen - nämlich eben keine Resignation.

So wie ich nach meinen Vorstellungen moderiere, so richtet Martin nach seinen Vorstellungen das Forum ein.
Wenn es da keinen Austausch <--> mit der Userschaft gibt, dann wird das irgendwann einseitig.
Ich hatte versucht die Grenzen des Sinnvollen durch die technischen Gegebenheiten aufzuzeigen.

Es gab den ganz realen 'Missbrauch' dieser unbegrenzten Editierfunktion - es wurde Seitens der Administratoren entsprechend das Problem erkannt und abgestellt - in dem Glauben, dass dieses die Funktionalität ansich nicht beeinträchtigt.
Es ist klar, dass man sich an die eine oder andere Funktion mit der Zeit gewöhnt - fällt die plötzlich weg, dann ist das natürlich immer unschön.
Aus meiner Sicht (und ich war am Anfang dieses Threads noch ein "normaler" Benutzer hier) war die Funktion ansich - mit der Ausnahme des Perlentaucher-Threads - unnötig - tatsächlich sogar eher schädlich als förderlich - auf jeden Fall extrem ungewöhnlich für ein Forum.

Wenn du das mit der Notwendigkeit mal an einem konkreten Beispiel festmachen könntest, dann wäre es vllt. einfacher eine Lösung zu finden, mit der auch du zufrieden sein könntest!?
Es ist mehr als nur möglich, dass es sogar sehr sinnvolle Anwendungsbereiche für die unbegrenzte Editfunktion hier im Forum gibt. Nur sehe ich die derzeit nicht. Ich sehe aber die reale Gefahr in dieser Funktion - zum Nachteil aller.
Die Foren-Software existiert nicht seit gestern - sie ist kein 08/15 Eigenbau - sie wird auf Millionen von anderen Seiten seit vielen Jahren exakt so erfolgreich eingesetzt.
Ich bin mir wirklich sicher, dass das Forum bereits mit den bestehenden Mitteln auch eine Lösung für dein Problem parat hat. Nur ohne dieses wirklich zu verstehen, fällt es auch recht schwer da einen Lösungsvorschlag anzubieten.
(Achtung: Ich bin nicht der, der das entscheidet - oder gar die "Macht" hat, dieses verändern zu können.)

Wenn die tatsächliche Notwendigkeit zur Änderung eines Posts bestehen sollte, dann kannst du jederzeit einen Moderator (z.B. mich) anschreiben und dem das mitteilen. Zu den gundlegenden Aufgaben eines Moderators gehört eben auch das.
Ist nicht bequem - aber vllt wird dann mit der Zeit klarer, was es eigentlich ist, was du im Grunde möchtest.

Versteh das jetzt bitte nicht wieder falsch!
Liegt durchaus im Bereich des Möglichen, dass ICH Foren im Allgemeinen und deren Funktionen falsch verstehe und falsch benutze. Nur abstrakt gehalten, läuft der Wunsch nach unbegrenzten Edit-Rechten - oder präziser: quasi Modrechte für alle - dem Sinn eines Forums im eigentlichen Kern zu wider. (Wie ich das und die Welt im Allgemeinen so verstehe - was, wie schon oft gezeigt, nicht unbedingt etwas heissen muss und soll^^)
Vllt. könnte ich - und einige andere auch - das eigentliche Problem besser verstehen, wenn du ein konkretes Beispiel zeigst, wo du jetzt gerne einen älteren Beitrag in welcher Form bearbeiten möchtest.


Was Google und Co angeht: die "leben" im Wesentlichen davon, dass Content-Anbieter (wie dieses Forum) eben auch von den Suchmaschinen indexiert werden können. Insofern haben die also ein grosses Interesse daran, dass die Seiten so aufgebaut sind, dass die das effizient können. Das kommunizieren die auch entsprechend.
Die Geheimnisse des Page-Ranks (bei Google) sind natürlich recht gut behütete Betriebsgeheimnisse, die aber für die eigentliche Indexierung keine Rolle spielen.
https://www.google.de/insidesearch/hows ... index.html
(In unregelmäßigen Abständen werden in der Tat einige Seiten komplett neu gelesen - aber das ist so direkt nicht vorhersehbar und nur ganz bedingt steuerbar, sodass meine obige Aussage zu dem "Seite 1-Problem" sich praktisch durchaus so darstellt.)

Benutzeravatar
d1sh0n0r3d
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 123
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: A10autosetFH
Maske: SwiftFX

Re: Bitte an die Moderatoren - Bearbeitungszeit für eigene Beiträge wieder ändern

Beitrag von d1sh0n0r3d » vor 5 Monaten

Wem gehören die Beiträge? Wahrscheinlich können sich die meisten schnell darauf einigen, daß diese "dem Forum" gewidmet sind, d.h. den Mitgliedern des Forums und auch den Gästen.

Meinem Empfinden nach gehören die Beiträge den Autoren. Jene sind die Quelle und ich fühle mich auch für meine Beiträge verantwortlich. Ich habe meine älteren Beiträge, wenn ich auf sie verlinkt habe auch immer wieder gepflegt, zwischenzeitlich erkannte Fehler beseitigt oder auch Details ergänzt, falls offensichtlich unklar.
Mir liegen meine Beiträge viel zu sehr am Herzen, als daß ich welche davon löschen könnte. Das geht anderen viel leichter von der Hand ... (aber ich komme ab)

Man kann auch die Ansicht vertreten, die Beiträge gehörtem dem Forenbetreiber. Ich gebe lediglich zu bedenken, daß dies auch mit Motivation zu tun hat und es auch darauf ankommt, wie man manche Dinge handhabt. Wenn zum Beispiel ich aus einem bestimmten Grund zwei Youtube-Screens aneinanderpappe und dann der SuperUser das ändert ohne Vermerk (weil der Quellcode, den sowieso keiner sieht, ihm ordentlicher vorkommt oder was?) soll ich dann allen Ernstes nachfragen, wer das war ... und dann den "bitten" das wieder zu ändern???
Ich schreibe, um anderen Betroffenen zu helfen und nehme die Mühe, welche das Schreiben macht, auf mich, um "den Anderen im Forum" etwas zu schenken. Ich kenne keinen Forenbetreiber gut genug, um dem etwas schenken zu wollen.

In den Foren, in denen ich sonst unterwegs bin, ist es üblich, daß
1. generell wenn etwas geändert wird, es einen automatischen Vermerk dazu gibt, wer und wann geändert hat. Auch bei SuperUsern.
2. jeder seine eigenen Beiträge ändern kann (automatischer Timestamp und Möglichkeit kenntlich zu machen, was geändert)
3. Unerwünschte (nicht verbotene !) Threads / Themen werden gesperrt. Aber Beiträge nicht User-spezifisch oder als ganze Threads gelöscht bzw. ins Nirvana verschoben (heißt hier Archiv). Es wird erklärt, warum was daran nicht erwünscht ist. Sodaß davon die Betroffenen, aber vor allem auch die Anderen lernen, was ok ist und was nicht.
Nullius addictus iurare in verba magistri (quo me cumque rapit tempestas, deferor hospes)

Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1519
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: Bitte an die Moderatoren - Bearbeitungszeit für eigene Beiträge wieder ändern

Beitrag von TBM » vor 5 Monaten

schön mal wieder von dir zu lesen :wave:

Das mit den Mod-Edits ist in der Tat ein sehr guter Punkt! (Den ich nebenbei auch so handhabe ... aber bisher blieb es mir erspart editierend eingreifen zu müssen.)
Das scheint bei Mods in der Tat unten nur angezeigt zu werden, wenn man - als Mod - auch das entsprechende Feld ausfüllt - das resultiert dann aber da drin, dass - so der Benutzer auch ein Edit gemacht hat und dieses Feld nutzte - dieses "überschrieben" wird.
Wenn ich persönlich editieren muss, dann würde ich aber so oder so unten drunter ein "EDIT by TBM: *aus folgendem Grund*" klatschen, damit das eben klar wird, was da ggf. das "Problem" war. (Aber ich editiere auch höchst ungern in fremden Postings und versuche - wenn möglich - Entgleisungen vorher moderierend zu verhindern.)

Wenn mich jetzt jemand bittet dort ein paar Rechtschreibfehler zu korrigieren oder das BB-Code-Chaos zu richten oder mal eine Bildverlinkung "richten", damit man es auch erkennen kann - sofern es denn offensichtlich gegen den Baum lief und anders gewollt sein sollte, dann kann es durchaus sein, dass ich mir die extra Edit-Zeile sparen würde - das Systemfeld unten drunter aber dennoch, damit eben der geneigte User durchaus sehen könnte, wer da zuletzt an dem Post gewerkelt hat.

.. aber wird denn tatsächlich so viel editiert? .. ist mir noch nie aufgefallen - entgehen mir da wichtige Bereiche?
.. aber wie soll man auch einen "Ghost-Edit" erkennen - oder eine Änderung an einem alten Post?

Und da auch nochmal die Frage: Wenn da alte Beiträge aktualisiert werden, wie soll man das dann mitbekommen? - Also mich würde jetzt schon wirklich brennend interessieren, wenn insbesondere du etwas in dem For-Her-Thread hinzufügst. (Das würde mich wirklich interessieren!)
Kommt es als Edit - selbst wenn du auf diesen Thread nochmal aktuell verlinken würdest, dann würde ich nur sehen: ist ein Link auf den "For-Her-Thread" - den kenne ich - muss ich nicht folgen.
(und das "kenntlich" machen ist wiederum eine Sache des Autors - kann man kenntlich machen - muss man nicht)

Benutzeravatar
d1sh0n0r3d
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 123
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: A10autosetFH
Maske: SwiftFX

Re: Bitte an die Moderatoren - Bearbeitungszeit für eigene Beiträge wieder ändern

Beitrag von d1sh0n0r3d » vor 5 Monaten

Also TooBigMouse, um nicht zu sagen NetteRatte, ich schreib doch: GENERELL JEDE ÄNDERUNG WIRD PROTOKOLLIERT (UserID & timestamp).
TBM hat geschrieben:Kommt es als Edit - selbst wenn du auf diesen Thread nochmal aktuell verlinken würdest, dann würde ich nur sehen: ist ein Link auf den "For-Her-Thread" - den kenne ich - muss ich nicht folgen.
Nö, bei einem Link von mir siehst Du nur einen Link, aber weißt nicht, auf welchen Beitrag genau der Link zeigt ... kannst also NICHT sagen: den kenne ich - muss ich nicht folgen.
z.B. der hier ... wo zeigt der wohl hin?!
Und wenn man dem folgt, sieht man doch am AUTOMATISCH vergebenen ÄNDERUNGSVERMERK (wer, wann), ob repariert worden ist oder nicht ... hier kannst Du am FEHLENDEN ÄNDERUNGSVERMERK sehen, es ist immer noch verpfuscht (übrigends weil ich kein Schreibrecht auf meinen eigenen Beitrag habe ... Du merkst, wir drehen uns im Kreise)
TBM hat geschrieben:(und das "kenntlich" machen ist wiederum eine Sache des Autors - kann man kenntlich machen - muss man nicht)
Tja, wenn der Forenbetreiber den Mitgliedern generell mißtraut ... aber egal, für mich gilt: ein Forenbetreiber, welcher mir nicht traut, dem traue ich auch nicht.

LG und machs gut
Nullius addictus iurare in verba magistri (quo me cumque rapit tempestas, deferor hospes)

Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1519
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: Bitte an die Moderatoren - Bearbeitungszeit für eigene Beiträge wieder ändern

Beitrag von TBM » vor 5 Monaten

Das verstehe ich in der Tat! ... ich habe da mal die Zeile dazwischen rausgenommen, in der Hoffnung, dass es das war, was du wolltest. Wenn ich es weiter 'verschlimmbessert' habe, dann schick mir den BB-Code, der da rein soll - dann repariere ich das.

Ghost-Edits (also wenn ein Mod / SuperUser ohne das erkenntlich zu machen einen Beitrag editiert) sollten nicht sein - bin ich ganz bei dir.
Ich pers. sehe das auch so, dass man im Allgemeinen nur dann proaktiv und unaufgefordert editieren sollte, wenn es wirklich NOT TUT. Z.B: völlig unnötige Fullquotes entfernen, verbale Entgleisungen weit über den Rahmen hinaus ... und so etwas halt.
Ich habe wirklich keine Ahnung, warum da dein Post editiert wurde - ich glaube, ich war zu der Zeit noch nicht mal Mod - Ob das jetzt wirklich böse Absicht war, das wage ich zu bezweifeln. Ist an dieser Stelle, selbst wenn es nur der Versuch der "Hilfe" war, natürlich gegen den Baum gelaufen. (Hätte man erkennen können, wenn man deinen Post 5 Tage später gelesen hätte ... Ich bin da ehrlich: OT lese ich extremst selektiv - da müsste man mich schon explizit darauf aufmerksam machen.)

Vertehe ich aber voll und ganz.
Ich werde mich dafür einsetzen, dass das Editieren (besser) erkenntlich gemacht wird. (mehr dazu weiter unten!)


... ist jetzt ab dieser Stelle doch irgendwie deutlich länger geworden als geplant^^ ... man kann jetzt auch aufhören zu lesen - ich wiederhole mich ab hier nur mit anderen Worten.

Nun war ja aber das eigentlich Problem, dass es tatsächlich vorkam, dass jemand damals anfing seine Posts weg zu editieren. So komplett weg!
Ich habe da vllt zugegebenermaßen eine etwas radikale Haltung zu, aber für mich ist es eine Verfälschung, wenn man im Nachinein bei einem Post den Inhalt editiert. Den wirklichen Inhalt und nicht nur Formatierungen oder Rechtschreibung und Grammatik.
In meinen Augen ist es auch eine sehr gewagte These anzunehmen, dass alles was danach kam noch immer exakt so gesagt werden würde, wenn man plötzlich Informationen austauscht, aktualisiert, ergänzt oder gar weglässt. Im Kontext eines Forums wäre für mich ein erneuter Post sinnvoller und richtiger - nein! eigentlich ist alles andere eine Verfälschung!
(Wenn ich einen Brief schreibe und abschicke, dann ist der "Zug an dieser Stelle auch abgefahren" und nachträgliche Änderungen oder gar der komplette Widerruf sind nicht mehr möglich - in der "realen Offline-Welt ist das durchaus ein Pendant zu einem Forum.)

Beispiel: viewtopic.php?t=9163#p68559 <-- da habe ich schlicht Blödsinn erzählt!
Hätte ich das ändern können? JA! (als Mod kann ich so etwas immer)
Ich habe das gesagt - ich stehe dazu - war ein Fehler von mir - haben wir nachfolgend richtig gestellt. Hätte ich auch "heimlich, still und leise" machen können.
Wenn morgen Antihistamin überhaupt nicht mehr - auch nicht mehr in Ausnahmen - verschreibungsfähig wird, dann würde ich diesen Post (bzw. die nachfolgenden) dennoch nie ändern!
Warum nicht? Weil es schlicht und ergreifend zu dem Zeiptunkt des Postings so (wie es denn am Ende da steht) nun einmal so war / ist.
Wenn sich in drölf Jahren mal jemand dafür interessiert, ob es im Juni 2017 noch eine Möglichkeit gab, Antihistamin auf Rezept zu bekommen, dann kann er das dort an dieser Stelle nachlesen. Würde ich bei einer Änderung der Sachlage den Post dahingehend aktualisieren, dann wird es einfach nur Blödsinn! Ist zwar dann für jemanden der nach aktuellsten Informationen sucht vllt "besser" - aber wenn ich nach aktuellsten Informationen suche, dann ist ein Post von anno-tobak auch immer eine ganz schlechte Quelle!
Hingegen erwarte ich, dass ein Post von 2002 nicht die geänderte Gesetzeslage / Tatsachen von 2017 wiedergibt. <-- Darauf möchte ich mich auf verlassen können, sonst kann ich es mir auch gleich sparen Sachen zu suchen.

Und DAS ist exakt das, was ich meinte mit: Ich verstehe es schlicht nicht.


Ich muss aber auch zugeben, dass sämtliche dieser Edits in meiner Zeit hier komplett an mir vorbei gegangen sind. Entweder es wurde in dieser Zeit nie genutzt oder: das was ich sage: ich bekomme das nicht mit. (vllt bin ich ja in der Tat der Einzige, dem das so geht? - vllt. passiert das auch einfach nur in Bereichen, die mich nicht wirklich interessieren?)

Und an dieser Stelle muss man dann auch mal abwägen zwischen dem möglichen und ganz realen Schaden dieser unbegrenzten Edit-Funktion und dem Nutzen im Kontext eines Forums.

Den Nutzen schätze ich persönlich für marginal ein - es gibt genügend Wege das Gleiche mit den zur Verfügung stehenden Mitteln zu erreichen. (Wie eben bei dir geschehen - sagte ich bereits: ist in deinem Fall unglücklich / suboptimal gelaufen!)
Der mögliche Schaden ist aber ganz enorm, wenn plötzlich Threads verstümmelt werden und am Ende schlimmstenfalls nur noch zusammenhanglose Fetzen übrig bleiben.

Ich setze mich doch nicht hin und mache mir einen Kopf darüber und verschwende dann noch Mühe und meine Zeit auf eine Antwort und dann entscheidet sich der Fragesteller / Vorredner einfach dazu, dass er mal seinen Post löschen oder komplett ändern will!
Ich werde auch ganz sicher nicht damit anfangen jeden Post mit einem Fullquote zu beginnen - nur für den Fall, dass Gesagtes geändert wird! - Denn EXAKT das ist die einzige logische Konseqenz aus unbegrenzten Edit-Rechten!
Da bekommt man ja schon auf den ersten Blick eine Sehnenscheidenentzündung an der Mouse-Hand^^


Ich hatte in diesem Forum Hilfe gesucht und auch gefunden - lange bevor ich mich als Nutzer anmeldete. Ist für mich völlig selbstverständlich, dass wenn man mir hilft, ich auch versuche nach besten Möglichkeiten etwas zurück zu geben.
Mag sein, dass ich nicht lange genug gesucht habe, aber im deutschsprachigen Raum ist dieses Forum das Einzige, Richtige zu Schlafapnoe.
Es wird hoffentlich noch wachsen und sich verändern - Ja, ganz sicher auch verändern!

Martin hat dieses Forum übernommen und betreibt es nun - Das kostet nicht nur Zeit und Mühen, sondern auch Geld.
Ich habe tatsächlich keine Ahnung, was früher so alles vorgefallen ist und wie die Historie eines jeden im Detail aussieht - so lange bin ich noch nicht dabei. Aber in meiner Zeit hatte ich nicht den Eindruck, dass hier drakonische Regeln gelten oder dieses Forum übermoderiert ist.
Ich sagte mal, als ich Mod wurde, dass ich mich nur als "Helferlein für die User" verstehe - ich bin ganz sicher nicht perfekt und werde auch sicher mal "daneben moderieren" - ich bin da aber auch offen und dankbar für Kritik.
Das mit dem Editieren habe ich als berechtigte Kritik verstanden - verstehe ich, mache ich so.


Ich bin hier aber nicht der, der die Regeln macht.
Ich bin hier am Ende auch nur ein "stinknormaler User", der nur gesagt hat "ach komm ... ich bin oft und lang genug hier und vor Allem auch gerne genug hier - gib mir noch ein bisschen (mehr) Arbeit - ist das Mindeste, was ich tun kann". Und ja, das hier macht auch "Arbeit" - jetzt nicht unbedingt für mich, sehr wohl aber für Martin!

Diese Mühe dann zu honorieren mit: "naaaa .. nicht das, was ich will - kotzt mich alles an - ich bin dann mal weg", finde ich etwas mehr als nur unfair. (Man darf die Übertreibung ruhig als rhetorisches Mittel verstehen.)

Ich glaube aber auch, dass insbesondere dieser Thread hier zeigt, dass dieses "Kritik annehmen" auch für alle anderen gilt - allen voran Martin.
Am Ende wollte Gotti Edit-Rechte im Perlentaucher-Thread! Martin hatte es möglich gemacht - und das ging nicht in 5 Minuten, das hat tatsächlich Arbeit und Mühe gemacht und Zeit gekostet, exakt dafür am Ende eine annhembare Lösung zu finden.


An manchen Stellen macht der Ton aber auch die Musik - bzw. die Art und Weise wie eine eigentlich Frage formuliert wird.
Ich fragte hier mehrfach nach konkreten Beispielen für den Sinn der Editrechte - Das Problem von d1sh0n0r3d mit dem "zerschossenen" Layout wurde auch gelöst. (hoffentlich zufriedenstellend) Ebenso das mit dem Perlentaucher-Thread. (Wobei nach meiner pers. Vorstellung noch nicht final - diese Vorstellung aber als User und nicht als Moderator!)

Das was ich abstrakt gehalten bisher herausgelesen habe: nämlich Wissen zu archivieren und aktuell zu halten - wurde versucht mit dem "Erste Hilfe" Bereich und dem Entwicklungsbereich dazu zu realisieren. Wir haben uns da wirklich Gedanken zu gemacht und das nichtmal eben in 5 Sekunden hingehuscht - wenn es da Verbesserungsvorschläge oder Ideen zu gibt, dann bitte immer her damit. Das muss nicht zwingend mit dem "ersten Wurf" gleich 'die Krone der Schöpfung' darstellen.

Sollte es andere / noch weitere Probleme geben, dann bin ich mir da auch fast sicher, dass wir dafür gemeinsam eine Lösung finden werden, die am Ende zufriedenstellend ist.

.. irgendwie hat mich das dann doch viel mehr Zeit als geplant gekostet ... Drüber lesen schaffe ich wohl nicht mehr.
Ich hoffe man erkennt, dass ich mir da wirklich Gedanken zu mache und auch versuche es zu verstehen und dann auch eine Lösung anzubieten versuche und hier nicht irgendjemandem irgendwelche Regeln der "Administration" überstülpen will.

Profil von Mesirg
Mesirg
Foren-Urgestein
Beiträge: 621
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: FFM
Gerät: ResMed S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-15 mmH2O
Befeuchter: H5i mit ClimateLine
Maske: Airfit P10

Re: Bitte an die Moderatoren - Bearbeitungszeit für eigene Beiträge wieder ändern

Beitrag von Mesirg » vor 5 Monaten

Ich lese hier jetzt schon eine Weile mit.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum einige solche Probleme damit haben alte Beiträge nicht editieren zu können.

Ich sehe ein, dass es in einigen Teilen des Forums Sinn ergibt die Posts zu editieren.

Aber im Großteil des Forums ist es einfach uninteressant, da es keiner mitbekommt was man da geändert hat und man damit eventuell den ganzen Thread unverständlich macht für Leute die diesen später lesen.

Wenn ich irgendetwas richtig stellen will was vorher falsch oder missverständlich war dann schreibe ich das in einem Post unten drunter. Dann bekommen es auch alle mit die vorher mitdiskutiert haben. Und es ist völlig normal, dass man mal etwas falsch macht. Aber das muss man dann nicht direkt in dem Post korrigieren denn da bekommt es höchstwahrscheinlich keiner mit. Denn die meisten werden sich ungelesene Posts anzeigen lassen. Damit ist der korrigierte Post nicht dabei und ich bekomme das nicht mit was da korrigiert wurde.

Und wenn man eine Korrekturnachverfolgung oder Anzeige in den Post mit einbindet wird es einfach nur unübersichtlich.

Profil von Eudoxia
Eudoxia
Foren-Urgestein
Beiträge: 283
Registriert: vor 11 Monaten
Wohnort: Oberschwaben
Gerät: prisma20A
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 7,5 hPa
AHI: 2 - 9
Befeuchter: prismaAQUA
Maske: Simplus, AirFit F10,Amara View

Re: Bitte an die Moderatoren - Bearbeitungszeit für eigene Beiträge wieder ändern

Beitrag von Eudoxia » vor 5 Monaten

Ich sehe das genauso wie Mesirg und TBM. Die Mehrzahl der User kommt wohl auch damit klar, nur dass die sich üblicherweise nicht melden und das kundtun.
Liebe Grüße,
Eudoxia

Benutzeravatar
Jens1
Foren-Urgestein
Beiträge: 437
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: ResMed AirSense 10 Elite
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 7.0 mbar
AHI: < 1.0
Befeuchter: ResMed HumidAir im Winter
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Bitte an die Moderatoren - Bearbeitungszeit für eigene Beiträge wieder ändern

Beitrag von Jens1 » vor 5 Monaten

Moin Eudoxia,

die unterschiedlichen Meinungen sind ja nun schon eine Weile klargestellt...

Aber was ist das denn nun wieder für ein Gedankengang von dir:

"Die Mehrzahl der User kommt wohl auch damit klar,
nur dass die sich üblicherweise nicht melden und das kundtun." ?

Hört sich für mich an wie:
"Ich vertrete mit meiner Meinungsäußerung die der Mehrheit in diesem Forum!"... :-) ....

Kann selbstverständlich so sein, muss es aber nicht... :-) ...

LG Jens1

Antworten

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Bitte an die Moderatoren - Bearbeitungszeit für eigene Beiträge wieder ändern" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Ankündigungen und Support“