Somnipax CPAP pro - Erfahrungen

Hilfsmittel gegen das Schnarchen, alle Alternativen düfen gepostet und heftig diskutiert werden.
Antworten
Benutzeravatar
Eudoxia
Foren-Urgestein
Beiträge: 307
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Oberschwaben
Gerät: prisma20A
Betriebsmodus: APAP
Druck: 7,5 - 11,5 hPa
AHI: 2 - 5
Befeuchter: prismaAQUA
Maske: Simplus, AirFit F10,Amara View

Somnipax CPAP pro - Erfahrungen

Beitrag von Eudoxia » vor 1 Jahr

~~ Beiträge von diesem Thread angetrennt. ~~

Hallo an alle Tester!

Konntet ihr hier schon Erfahrungen sammeln? Mich würde das Ergebnis sehr interessieren.

Ich hatte in meiner kurzen Zeit als Schnorchler zuerst eine Nasenmaske, die AirFit N20. Weil ich meinen Mund nachts aber nicht halten konnte, bekam ich nach kurzer Zeit eine Amara View. Ich schlafe zwar ca. 8 Stunden in der Nacht damit, wache aber immer wieder auf, weil sie hauptsächlich im Bereich der Mundwinkel immer wieder undicht wird. Das hält sich in Grenzen, solange mein Mund geschlossen ist, sobald ich aber einschlafe und die Muskulatur sich entspannt, fängt es an zu blasen.

Wäre es evtl. sinnvoll trotz FF-Maske diese Schiene zu benutzen, damit der Mund geschlossen bleibt?

Mit einem (eher provisorischem, vom Team des SL trotzdem als einfallsreich und gut empfundenen) Kinnband hab ich es schon versucht, damit verrutscht aber die Maske wesentlich öfter und leckt daher genauso.

Ich würde mich über Rückmeldungen zur Schiene freuen.
Liebe Grüße,
Eudoxia


Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2212
Registriert: vor 15 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Somnipax CPAP pro - Erfahrungen

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 1 Jahr

Einer unserer Pfleger, selbst APAP-Nutzer, hat Somnipax getestet. Das Gerät fiel ihm ab der dritten Nacht immer raus und ist zumindest für ihn ohne Nutzen.

Grüsse

Profil von Gotti
Gotti
Foren-Urgestein
Beiträge: 509
Registriert: vor 5 Jahren
Wohnort: Berlin und Mainz
Gerät: Resmed S9 Vpap ST
Druck: I Druck: 15,0 + E Druck 7,0 ST
Befeuchter: ResMed H5i
Maske: Respironics Nuance Pro

Re: Somnipax CPAP pro - Erfahrungen

Beitrag von Gotti » vor 1 Jahr

Ich habe zwar das Somnipax die ganzen Nächte stets im Mund behalten, aber gebracht hat es mir dennoch nichts. Der AHI Wert hat sich nicht wirklich geändert und Leckagen sind auch geblieben.

Ich weiss nicht über welchen Zeitraum man das Somnipax tragen müsste damit es was bringt. Aber nach dem bisherigen Stand ist das Ergebnis neutral. Es hat mich nicht wirklich beim schlafen gestört, aber positive Ergebnisse bleiben aus.
LG
Gotti

Jetpilot seit: 1/13
Kunstflugberechtigung seit: 6/14

Alternative Masken: Amara View v. Respironics + Resmed Mirage Liberty
Pulsoximeter CMS-50F

Software: Resscan + Sleepyhead

Profil von schlafmausi
schlafmausi
eifriger Forennutzer
Beiträge: 27
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Schöneck
Gerät: Weinmann Prisma 25 ST
Betriebsmodus: Bilevel ST
Druck: 20 / 13
Befeuchter: Prisma Aqua
Maske: Simplus, Airfit N10, Dreamwear

Re: Somnipax CPAP pro - Erfahrungen

Beitrag von schlafmausi » vor 1 Jahr

Hier mein Bericht nach der Testphase:

Die Anpassung des Mundstücks verlief ohne Probleme bis auf die Tatsache, dass der erste verwendete Temperaturmessstreifen nicht reagierte. Nach einem erneuten Versuch mit dem zweiten Streifen lief alles wie im Beipackzettel beschrieben.

Ich hatte damit gerechnet, dass die Eingewöhnung etwas Zeit benötigt. Als Kind hatte ich eine Zahnregulierungsspange, die man nachts trug und die ich regelmäßig ausgespuckt habe. So hatte ich dies erwartet. Ein Grund dafür, das Mundstück zu testen, bestand in der Tatsache, dass ich große Probleme mit der Gewöhnung an den vorgeschriebenen Beatmungsdruck und die empfohlene Maske (Fullface) hatte. Das Bedrängungs- und Fremdkörpergefühl lies mich das Gerät nur für kurze Zeit verwenden. Im Schlaflabor hatte ich anfangs sogar eine Panikattacke. Nachdem ich endlich eine für mich akzeptable Nasenmaske gefunden hatte, waren die Leckagen relativ hoch. Ich vermutete, dass Luft durch den Mund entweicht und/oder dass die Maske im Laufe der Nacht durch leichtes Verrutschen etwas undicht wird.

Die Eingewöhnung hat im Gegensatz zu meinen Erwartungen überhaupt keinerlei Schwierigkeiten gemacht. Das Mundstück blieb, wo es sein sollte, bis ich es von selbst entfernte. Ich trage es sogar recht gerne und nehme es zum Schlafen gerne in den Mund. So ein bisschen nuckeln ist irgendwie nett.

Was sich leider nicht verbessert hat, sind die Leckage-Werte. Bei meinem Gerät wird nur ein Häkchen von dreien angezeigt. Der AHI-Wert ist allerdings erstaunlich gut geworden und liegt nun endlich im therapeutisch sinnvollen Bereich. Ich kann allerdings nicht sagen, ob diese Veränderung am Mundstück liegt.

Zu Beginn der Nutzung habe ich bemerkt, dass in den Mundwinkeln trotz Mundstück Luft austrat, später konnte ich das nicht mehr feststellen. Geblieben ist allerdings ein trockener, etwas pelziger Mund am Morgen, der dann aber nach Beendigung der Therapie schnell wieder verschwindet.

Abschließend möchte ich zusammenfassend sagen: Ich bin mir nicht sicher, ob die Verwendung des Mundstückes für die Verbesserung der AHI-Werte verantwortlich ist. Ich werde es weiterhin verwenden, da es mir durchaus angenehm ist, und alles weiterhin beobachten.

Bin neugierig, wie es anderen mit dem Somnipax CPAP pro ergangen ist.

Gruß von schlafmausi


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2212
Registriert: vor 15 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Somnipax CPAP pro - Erfahrungen

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 1 Jahr

Einer unserer Pfleger, selbst APAP-Nutzer, hat Somnipax getestet. Das Gerät fiel ihm ab der dritten Nacht immer raus und ist zumindest für ihn ohne Nutzen.
Korrektur, ich war zu voreilig: das Gerät fiel ihm nicht raus, sondern blieb im Mund. Er bemerkte lediglich keine Besserung seiner Mundtrockenheit und schloss daraus, dass der Mund möglicherweise trotz Somnipax offen steht.

Benutzeravatar
Christian4870
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 200
Registriert: vor 10 Monaten
Wohnort: Wien
Gerät: Resmed Airsence 10 Autoset
Betriebsmodus: Apap
Druck: 11 - 15
AHI: 38,2 /h vorher, zw. 1-3
Befeuchter: Resmed zugehörig
Maske: N20,Dreamwear,Brevida,mit Tape

Re: Somnipax CPAP pro - Erfahrungen

Beitrag von Christian4870 » vor 2 Monaten

Nur aus Interesse, verwendet noch einer der User dieses Ding weiterhin laufend? Gibt es jemand, bei dem die Leckagen deshalb besser wurden?

Profil von Gotti
Gotti
Foren-Urgestein
Beiträge: 509
Registriert: vor 5 Jahren
Wohnort: Berlin und Mainz
Gerät: Resmed S9 Vpap ST
Druck: I Druck: 15,0 + E Druck 7,0 ST
Befeuchter: ResMed H5i
Maske: Respironics Nuance Pro

Re: Somnipax CPAP pro - Erfahrungen

Beitrag von Gotti » vor 2 Monaten

Negativ. Hat bei mir gar nix gebracht.
LG
Gotti

Jetpilot seit: 1/13
Kunstflugberechtigung seit: 6/14

Alternative Masken: Amara View v. Respironics + Resmed Mirage Liberty
Pulsoximeter CMS-50F

Software: Resscan + Sleepyhead


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Bodenhupe
Bodenhupe
eifriger Forennutzer
Beiträge: 40
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Lichtenfels
Gerät: ResMed AirSense 10 AutoSet
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 10 mmH2O
AHI: AHI von 40 auf unter 1
Befeuchter: HumidAir
Maske: AirFit P10

Re: Somnipax CPAP pro - Erfahrungen

Beitrag von Bodenhupe » vor 2 Monaten

Hallo und guten Morgen...

Ich muss leider auch sagen, dass das Ding völlig nutzlos ist.

Gruß

Andreas

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Somnipax CPAP pro - Erfahrungen" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Hilfsmittel et al.“