Schlafapnoe und Asthma

Antworten
Benutzeravatar
schlaflos6672
eifriger Forennutzer
Beiträge: 27
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Österreich
Gerät: keine Maske
AHI: 9,5

Schlafapnoe und Asthma

Beitrag von schlaflos6672 » vor 1 Jahr

Hallo zusammen,

ich habe unter der leichten OSAS auch ein allergisches Asthma, welches sich oft durch Reizhusten äußert.
Kann dies durch die Schlafapnoe verstärkt werden, auch der Reizhusten?

MfG


Profil von Mesirg
Mesirg
Foren-Urgestein
Beiträge: 733
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: FFM
Gerät: ResMed S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 9-13 mmH2O
Befeuchter: H5i mit ClimateLine
Maske: AirFit F20

Re: Schlafapnoe und Asthma

Beitrag von Mesirg » vor 1 Jahr

Ich würde sagen das es durch den Filter und Luftbefeuchter eher minimiert wird. Aber ich hab nur Allergie kein Asthma dazu.

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2212
Registriert: vor 15 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Schlafapnoe und Asthma

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 1 Jahr

Hallo s6672,

Schlafapnoe fördert an sich Asthma nicht. Husten kann viele Ursachen haben.Dakann indirekt auch die Schlafapnoe eine Rolle spielen:

Schnarchen reizt Rachenschleimhaut und kann sich als - vorwiegend morgendlicher- Husten äussern.

Reflux, also Rückfluss von Magensäure, wird oft nicht als Sodbrennen bewusst wahrgenommen. Bein Anatmen gegen den bei der Apnoe verschlossenen Rachen wird durch den dabei entstehenden Unterdruck im Brustkorb oft Magensäure in die Speiseröhre hochgesaugt. Die läuft dann im Liegen in die Luftröhre und in die Bronchien und verursacht dort sehr hartnäckigen Husten.

Grüsse

Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1794
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: Schlafapnoe und Asthma

Beitrag von TBM » vor 1 Jahr

aber würde das dann nicht im Umkehrschluss doch ein allergisches Asthma begünstigen? Also nicht das Asthma ansich verschlimmern - wohl aber die subjektiven Beschwerden?

Rachenschleimhaut gereizt ggf. sogar bis in die Bronchien ... dann ne Apnoe und bei den doch sehr tiefen Atemzügen danach kommt doch deutlich mehr Luft an den Bronchien vorbei - wobei dieser Luftzug auch deutlich mehr Allergene aufwirbelt / heran transportieren kann?

.. oder überwerte ich da jetzt die Kraft der Lunge?


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2212
Registriert: vor 15 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Schlafapnoe und Asthma

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 1 Jahr

.. oder überwerte ich da jetzt die Kraft der Lunge?
Nein, aber soviele Allergene werden Sie wohl nicht in Ihrem Schlafzimmer rumfliegen haben. Wogegen sind Sie denn allergisch? Pollen spielen um diese Jahreszeit keine Rolle, und wenn Sie gegen Hausstaubmilben allergisch sind, werden Sie ja (hoffentlich) entsprechende Schutzmaßnahmen getroffen haben, also milbenallergendichte Matratzenbezüge, waschbare Decken und Kissen usw.

Grüsse

Profil von TBM
TBM
Moderator
Beiträge: 1794
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: SomnoBalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-14
AHI: 1-2 (15/35 ohne)
Befeuchter: SomnoAqua
Maske: AirFit F10 (FFM)

Re: Schlafapnoe und Asthma

Beitrag von TBM » vor 1 Jahr

von mir war das eher ne theoretische Frage, da ich so das gefühl habe, dass schlaflos aktiv versucht die CPAP-Therapie zu vermeiden.

Ich mache einfach das Fenster bei dieser Jahreszeit weiter auf ... für Staubfreiheit kann ich in meiner Umgebung garantieren :biggrin:

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2212
Registriert: vor 15 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Schlafapnoe und Asthma

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 1 Jahr

Hallo TBM,
von mir war das eher ne theoretische Frage
Hoppla, das war ja gar nicht schlaflos6672 :wink: . Ihre eventuellen Allergien standen ja gar nicht zur Diskussion...


Sorry + Grüsse


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
schlaflos6672
eifriger Forennutzer
Beiträge: 27
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Österreich
Gerät: keine Maske
AHI: 9,5

Re: Schlafapnoe und Asthma

Beitrag von schlaflos6672 » vor 1 Jahr

TBM hat geschrieben:von mir war das eher ne theoretische Frage, da ich so das gefühl habe, dass schlaflos aktiv versucht die CPAP-Therapie zu vermeiden.

Ich brauche kein Gerät, da ich nur eine leichte OSAS habe;-)

Noch anzumerken, das ich einen leichten Reflux habe, wie allergisches als auch bronchial Asthma.
Ich war schon als 6 jährige in einer Lungenfachklinik für mehrere Wochen, und musste anschließend ambulant einmal die Woche in einem Raum mich aufhalten, wo eine Sauerstoffkapsel hing

Benutzeravatar
Jetti
Foren-Urgestein
Beiträge: 467
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: Schweiz
Gerät: ResMed AirSense 10 Autos.
Druck: 4-12
Befeuchter: Ja
Maske: Philips Respironics DreamWear

Re: Schlafapnoe und Asthma

Beitrag von Jetti » vor 1 Jahr

schlaflos6672 hat geschrieben: Noch anzumerken, das ich einen leichten Reflux habe.
Das kann ich für mich geltend machen. Ich hatte einen, vor einigen Jahren operierten, Zwerchfellbruch, der nicht ganz dicht abgeschlossen wurde. Das hat, laut Chirurg, auch einige Vorteile. Zur Sicherheit habe ich immer noch Pantaprazol, meiner weiteren Medis wegen.
Und es ist so, dass, auch mit CPAP-Behandlung, noch immer ab und zu Magensäure in die Luftröhre gelangt. Der öfters hartnäckige Hustenreiz ist ungangenehm.
Vor einer Woche ist mit der Gedanke gekommen, ich könnte ja das Kopfteil leicht erhöhen. Und ich habe den Eindruck, dass es so etwas besser läuft.

Ich wünsche allen einen guten Tag!
Jetti

Benutzeravatar
Gregor
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 911
Registriert: vor 5 Jahren
Gerät: Resmed Autoset10
Druck: 8 - 12,2 mbar
AHI: 1-3
Befeuchter: ja
Maske: Weinmann Joyce FF

Re: Schlafapnoe und Asthma

Beitrag von Gregor » vor 1 Jahr

Zitat Schlaflos...: "Ich brauche kein Gerät, da ich nur eine leichte OSAS habe;-)"
-da wäre ich mir nicht so sicher! Ich glaube, mit Gerät wärst Du sehr wahrscheinlich besser dran, - siehe den Beitrag von Dr. Randelshofer. Jedes Gerät hat die Möglichkeit einen Feinfilter für Allergiker zu installieren. Für allergisches Asthma wäre das wohl ein Vorteil.
Gruß
Gregor

Benutzeravatar
schlaflos6672
eifriger Forennutzer
Beiträge: 27
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Österreich
Gerät: keine Maske
AHI: 9,5

Re: Schlafapnoe und Asthma

Beitrag von schlaflos6672 » vor 1 Jahr

Warum soll ich ein Gerät zu legen, das mein Arzt für nicht notwendig hält?

Ich habe mein T-Shirt und das reicht vollkommen aus, auch nach Meinung von Dr. Randelshofer.

Laut meinem Lungenarzt kommt dieser Reizhusten, der schon besser geworden ist in den letzten Wochen durch die leichte OSAS, da in der Lunge eine Art Sog entsteht.
Ich nehme auch keinen Protonenpumpenhemmer, alles Chemie, was ich meinem Körper nicht zumute;-)

LG

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2212
Registriert: vor 15 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Schlafapnoe und Asthma

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 1 Jahr

Hallo s6672,
Ich habe mein T-Shirt und das reicht vollkommen aus, auch nach Meinung von Dr. Randelshofer.
Ja, ist das meine Meinung?? Wann habe ich das gesagt?
Laut meinem Lungenarzt kommt dieser Reizhusten, der schon besser geworden ist in den letzten Wochen durch die leichte OSAS, da in der Lunge eine Art Sog entsteht.
Eben, das ist ja genau das, was ich geschrieben habe. Das wäre ja vielleicht schon ein Grund, Ihre Schlafapnoe zu behandeln, wenn Sie sich durch den Husten beeinträchtigt fühlen.

Das Asthma wird, um Ihre Ausgangsfrage aufzugreifen, jedenfalls kaum durch die Schlafapnoe verstärkt, der Husten aber möglicherweise schon.
Ich nehme auch keinen Protonenpumpenhemmer, alles Chemie, was ich meinem Körper nicht zumute;-)
Das müssen Sie auch nicht. Wenn Sie keine "Chemie"möchten und auch keine Schlafapnoe-Therapie, müssen Sie mit Ihrem Husten leben.

Grüsse

Benutzeravatar
schlaflos6672
eifriger Forennutzer
Beiträge: 27
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Österreich
Gerät: keine Maske
AHI: 9,5

Re: Schlafapnoe und Asthma

Beitrag von schlaflos6672 » vor 1 Jahr

Die Schlafapnoe wird ja behandelt durch dieses T-Shirt, mehr und muss kann man in meinem leichten Fall nicht tun, wie mir die Ärzte hier gesagt haben.

Ich reduziere schon mein Gewicht, aber das geht auch nur langsam runter

Benutzeravatar
schlaflos6672
eifriger Forennutzer
Beiträge: 27
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Österreich
Gerät: keine Maske
AHI: 9,5

Re: Schlafapnoe und Asthma

Beitrag von schlaflos6672 » vor 1 Jahr

Ich glaube das ich schon einmal erwähnt habe, das ich im Nachtdiesnt tätig bin, wenn nicht, dann nun als Zusatz Info

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Schlafapnoe und Asthma" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Sonstige Folgen des Schnarchens“