Ein Hobby um die Schlafapnoe zu vergessen

Alles was nun wirklich nichts mit Schlafapnoe zu tun hat passt hier hin. Von Ara bis Zuchtperle, hier ist alles willkommen.
Benutzeravatar
mmmmav
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 242
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: Niederösterreich - Österreich
Gerät: Respironics REMstar Auto
Druck: 6 bis 12 mbar
Befeuchter: System One
Maske: Mirage Quattro Full Fcae Maske

Ein Hobby um die Schlafapnoe zu vergessen

Beitragvon mmmmav » vor 11 Monaten

Hallo!

Einige wissen bereits von meinem Hobby "Fotografieren" und möchte euch meine fotografien herzeigen

Hier ist mal ein kleines Album vom Lichtfest "Wien Leuchtet 2016", 3D-Vorstellung beim Kunsthistorischen Museum (1010 Wien, Maria-Theresien-Platz).

Link: https://m.flickr.com/#/photos/143562507@N03/sets/72157672024309374/
lg Thomas

------------------------
Viel erlebt und dennoch nicht vorbei!

Über mich: Bin ein komplizierter Schlafapnoe-Patient der anderst reagiert und andere Symptome hat!

September 2015 mittelschweres obstruktive Schlafapnoe ohne Hypersomnie
Seit Juli 2014 mit CPAP-Therapie
Feststellung Juli 2015 mittel-hockgrad. restriktive Ventilationsstörung
Weitere Probleme mit mehrfacher Venenentzündung, Thrombosen, Lungenembolien und Pneumathoraxe, sowie einen Vorhofseptumdefekt.
Seit 2000 Antikoagulantien-Therapie mit Marcoumar, seit 2012 Selbstmesser mit CoaguChek XS


Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2126
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Ein Hobby um die Schlafapnoe zu vergessen

Beitragvon Dr. Randelshofer » vor 11 Monaten

Hallo Thomas,

des san scheene Büdln, echt leiwaund
(Für Nicht-Österreicher/Wiener: Das sind schöne Bilder, echt toll) :s-smile:

Benutzeravatar
Argon
Foren-Urgestein
Beiträge: 258
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: bei Düsseldorf
Gerät: ResMed S9 Autoset
Druck: 10 mbar
Befeuchter: ResMed H5i
Maske: Fisher & Paykel ESON

Re: Ein Hobby um die Schlafapnoe zu vergessen

Beitragvon Argon » vor 11 Monaten

Hallo Thomas,

Auf Hochdeutsch: Schöne Bilder.
Fotografieren ist ein schönes Hobby, leider habe ich da den Blick nicht für.

Viele Grüße

Markus
Kompressor: ResMed S9 Autoset
Betriebsdruck: 10 mbar
Klimatisierung: ResMed H5i mit ClimateLine Schlauchsystem
Metamorphose in Darth Vader mit: Fisher & Paykel ESON
Gadget: Kinnband

Benutzeravatar
Gregor
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 830
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed Autoset10
Druck: 6-12 mbar
Befeuchter: ja
Maske: Weinmann Joyce FF

Re: Ein Hobby um die Schlafapnoe zu vergessen

Beitragvon Gregor » vor 11 Monaten

Hallo Thomas,
die Bilder sind gut, aber ich finde zu viele die sich sehr ähnlich sehen. Ich fotografiere auch sehr gerne. Mein Avatarbild ist eines meiner Urlaubsbilder aus Siem Reap Kambodscha. Es zeigt mich (als Schatten) mit umgehängter Kameratasche beim Fotografieren eines Steinhaufens in einem Tempel.
Gruß
Gregor


Benutzeravatar
Gyuri
Foren-Urgestein
Beiträge: 617
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Viva II
Befeuchter: Salina II
Maske: SOMNOplus

Re: Ein Hobby um die Schlafapnoe zu vergessen

Beitragvon Gyuri » vor 11 Monaten

Ich fotografiere seit Mitte der 60er. Mein Vater hat mir auch noch Dunkelkammerarbeit beigebracht (nur schwarz/weiß). Bis in die 80er noch analog und dann immer mehr digital. Mit Photoshop habe ich mich dann wieder an alte Dunkelkammerzeiten erinnert und mich etwas mit Bildbearbeitung am Mac befasst. Heute läuft es ganz ruhig. Schlafapnoe habe ich aber nie in einem Bezug zum Fotografieren gesehen.
Seit meine Frau aber einen schlimmen Schlaganfall erlitt, habe ich quasi ihr Hobby (Tierparkbesuch) für sie fotografisch umgesetzt. Wenn wir in Hellabrunn auf "Safari" ;) gehen/fahren, wird immer fleißig fotografiert und besonders gelungene Aufnahmen im Format 300x200mm auf Papier gebracht.

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

Wir vergessen dann auch so manches… :thumbup:

btw: Ich habe seit einem Jahr eine (preiswerte) Kamera mit einem 60x optischen Zoom, womit man schon recht nah an die Objekte ran kommt. :geek:
Grüße vom Gyuri
Gar nicht krank ist auch nicht gesund

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2126
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Ein Hobby um die Schlafapnoe zu vergessen

Beitragvon Dr. Randelshofer » vor 11 Monaten

Hallo Gyuri

Ihre Tierfotos aus dem Münchner Zoo sind sehr gelungen.

Achtung, Kunstkritik :biggrin: : Ich finde es nur schade, dass Sie die Flamingos geköpft haben. Kunstkritik Ende.

Grüsse

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2126
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Ein Hobby um die Schlafapnoe zu vergessen

Beitragvon Dr. Randelshofer » vor 11 Monaten

OK, wenn wir schon bei Bildern sind: Hier sind auch ein paar Fotos, die ich heute und den letzten Tagen im Vorbeigehen gemacht habe. Garten, Grab meiner Frau, Hof des Schlaflabors. Nur iPhone-Aufnahmen, nix Spiegelreflex und so. Und ein kleines Bisschen Bildbearbeitung (Enlight für iOS).

Grüsse

IMG_6610.JPG
IMG_6573.JPG
IMG_6525.JPG
IMG_6522.JPG
IMG_6611.JPG


Benutzeravatar
Gregor
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 830
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed Autoset10
Druck: 6-12 mbar
Befeuchter: ja
Maske: Weinmann Joyce FF

Re: Ein Hobby um die Schlafapnoe zu vergessen

Beitragvon Gregor » vor 11 Monaten

Hallo Dr. Randelshofer,
das hätte ich nicht gedacht, daß Handybilder so gut sein können. Sie haben auch einen "Blick" für Motive. Meine Bilder sind mit ner Sony NEX6 und diversen Objektiven gemacht. Ca. 20 mal schwerer und ca. 3 mal teuerer als mit I-Phone. Das ist alles aus Kambodscha.
Gruß
Gregor
DSC07027_1.jpg
DSC05472_1.jpg
DSC06827_1.jpg
DSC05754_1.jpg
Dateianhänge
DSC05854_1.jpg
DSC07505_1.jpg
Zuletzt geändert von Gregor am 15.11.2016, 03:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Argon
Foren-Urgestein
Beiträge: 258
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: bei Düsseldorf
Gerät: ResMed S9 Autoset
Druck: 10 mbar
Befeuchter: ResMed H5i
Maske: Fisher & Paykel ESON

Re: Ein Hobby um die Schlafapnoe zu vergessen

Beitragvon Argon » vor 11 Monaten

Hier ein paar Fotos vom Spaziergang mit dem Hund.
Direkt vor meiner Haustür ist der Neanderlandsteig. Die Fotos wurden mit älteren iPhone 5 "geschossen".
Dateianhänge
IMG_4384.jpg
IMG_4343.jpg
IMG_2783.jpg
IMG_2831.jpg
Kompressor: ResMed S9 Autoset
Betriebsdruck: 10 mbar
Klimatisierung: ResMed H5i mit ClimateLine Schlauchsystem
Metamorphose in Darth Vader mit: Fisher & Paykel ESON
Gadget: Kinnband

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2126
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Ein Hobby um die Schlafapnoe zu vergessen

Beitragvon Dr. Randelshofer » vor 11 Monaten

Wer sagt's denn, man braucht nicht immer Ultra-Hightech, um passable Fotos zu machen, auch wenn man damit natürlich noch wesentlich mehr an Details und Bildqualität erzielen kann.

Der Giraffen-Hundeschatten ist cool :biggrin:

Benutzeravatar
mmmmav
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 242
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: Niederösterreich - Österreich
Gerät: Respironics REMstar Auto
Druck: 6 bis 12 mbar
Befeuchter: System One
Maske: Mirage Quattro Full Fcae Maske

Re: Ein Hobby um die Schlafapnoe zu vergessen

Beitragvon mmmmav » vor 10 Monaten

Wow!

Der Tiger von Gyuri ist wirklich super schön.

Meine Fotos über das Lichtfest ist schnell erklärt:
Die Vorstellung dauert etwa 20 Minuten und hab einfach draufgehalten und fotografiert.
Die verschwommenen Fotos sind deswegen entstanden von der schnelligkeit der Projektoren und der Autofokus konnte daher nicht mehr scharfstellen.
Die nach links oder rechts gekippten Fotos sind nicht wegen der Kamera, sondern vom Fotografen, weil 20 Minuten an der selben stelle, ohne Bewegung und einem etwa 1,5 kg schweren Kamera ist das Fotografieren nicht sehr leicht!

Es ist grundsätzlich egal mit welcher Kamera fotografiert, wichtig ist nur das man mit dem Ergebnis zu frieden ist.

Ich konnte früher gut mit Handy fotografieren, heute schaffe ich nicht mal eine Blume "scharf" zu knipsen!
Mit einer DSLR sieht das ganze wiederum anders aus.

Wer gerne wissen möchte welche DLSR-Kameras ich habe:
1. Kamera: Sony SLT Alpha 65, 2 Objektive, externer Blitz (Sony F43M)
2. Kamera: Nikon D810 + Batteriegriff, 4 Objektive (eines davon mit DX-Format), externer Blitz (Nikon SB-5000)
Umfangreiches Objektiv-, Stativ-, Kamera- und Studio-Zubehör.

Kurz und bündig gesagt zur Ausstattung: Ich liebe es zu experimentieren und neues auszuprobieren.
lg Thomas

------------------------
Viel erlebt und dennoch nicht vorbei!

Über mich: Bin ein komplizierter Schlafapnoe-Patient der anderst reagiert und andere Symptome hat!

September 2015 mittelschweres obstruktive Schlafapnoe ohne Hypersomnie
Seit Juli 2014 mit CPAP-Therapie
Feststellung Juli 2015 mittel-hockgrad. restriktive Ventilationsstörung
Weitere Probleme mit mehrfacher Venenentzündung, Thrombosen, Lungenembolien und Pneumathoraxe, sowie einen Vorhofseptumdefekt.
Seit 2000 Antikoagulantien-Therapie mit Marcoumar, seit 2012 Selbstmesser mit CoaguChek XS

Benutzeravatar
Gregor
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 830
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed Autoset10
Druck: 6-12 mbar
Befeuchter: ja
Maske: Weinmann Joyce FF

Re: Ein Hobby um die Schlafapnoe zu vergessen

Beitragvon Gregor » vor 10 Monaten

Hallo Thomas,
wow, die Nikon D810 ist echt eine Profi-"High-End"-Kamera. Darüber gibts nichts, was nicht auch Nachteile hat.
Ich bin eher Fan der "spiegellosen Kameras". Die Bildkontrolle als Brillenträger ist am kleinen Bildschirm einfacher und man kann alte Objektive mit Adapter verwenden. Die Kamera ist sehr klein und leicht, die Objektive eher nicht. Leider ist auch die Technik noch nicht optimal entwickelt. Manche fragen sich warum kaum ein Profi "spiegellos" knipst. Praktisch merkt man nach einiger Zeit´, daß die Zuverlässigkeit der Technik eben noch nicht ganz "profilike" ist. Das ist wohl ähnlich wie bei den XPAP-Geräten, die auf dem Papier auch manchmal besser sind, als auf dem Nachttisch.
Meine Bilder sind selbstverständlich nachgeschärft und kontrastverbessert.
Es gibt keine Möglichkeit, daß das Bild, das ohne Bearbeitung aus der Kamera kommt "optimal" aussieht (wenige Zufälle ausgenommen). Wenn man viel Kontrast in der Kamera hat, werden feine Details "weggeputzt", hat man wenig Kontrast ist das Bild flau (was bei Portraits ganz gut sein kann). Die richtige Balance von Kontrast und Schärfe kann man nur am Monitor zu Hause ermitteln. Ein leicht flaues Bild ist dafür gut geeignet.
Gruß
Gregor

Benutzeravatar
mmmmav
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 242
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: Niederösterreich - Österreich
Gerät: Respironics REMstar Auto
Druck: 6 bis 12 mbar
Befeuchter: System One
Maske: Mirage Quattro Full Fcae Maske

Re: Ein Hobby um die Schlafapnoe zu vergessen

Beitragvon mmmmav » vor 10 Monaten

Hallo Gregor!

Da hast du recht, es gibt kaum welche Profis die mit Spiegellosen DSLR fotografieren.

Das bearbeiten der Fotos ist auch wichtig, wenn man hin und wieder kleine Bildpatzer passieren, z.B. zu dunkel, zu hell, schief, unscharf, usw.
Bildbearbeitung mache ich hauptsächlich mit Adobe Photoshop Lightroom CC und Photoshop CC. Habe diese 2 Produkte über Adobe Cloud, mit 12-14€/Monat und komme mit Lightroom zurecht.
Mit Photoshop CC spiele ich ab und zu, wenn ich bestimmte Werkzeuge benötige, die Lightroom nicht hat.

Alternative Bildbearbeitungsprogramme, wie Freeware, habe ich schon mal genutzt und ehrlich gesagt sind diese Programme für mich nicht zu gebrauchen - bei den meisten fehlt der Teil mit "Metadaten".

Auch wenn die Nikon D810 eine Profi-DSLR ist, ist diese Kamera für mich wie jede andere auch, nur halt größer.
Meine Wahl für die 2. Kamera war nicht direkt Canon oder Nikon, sondern die Kamera-Größe! Je kleiner die Kamera ist, desto schwieriger habe ich bei er Bedienung und das Auslösen der Aufnahme - Grund ich habe eine Behinderung an den Fingern, Ärzte meinen das ih die sogenannten "Wolfsfinger" habe. Genauere Bezeichnung kann mir keiner geben!

Ein Beispiel: Vergleiche 2 Kameras, die Alpha 68 (ähnlich wie die Alpha 65) und die kleinste Canon/Nikon DSLR.
Da wirst du merken, dass man bei der Alpha 68 mehr Spielraum für die Finger da sind.

System- und Kompaktkamera sind ähnlich wie ein Handy und zu klein die richtig zu halten.

Der Grund warum ich noch ein Batteriegriff für die Nikon habe, ist das ich im Mai 2016, bei der Hochzeitsfeier eines Freundes hauptsächlich Hochformat fotografiert habe, mit der Sony Alpha 65 mit Tamron 18-270mm.
Da hab ich das Problem mit der Radialislähmung bekommen und dabei leichte Taubheit des Rechten Armes bekommen (Verdacht auf Schlaganfall!)!
lg Thomas

------------------------
Viel erlebt und dennoch nicht vorbei!

Über mich: Bin ein komplizierter Schlafapnoe-Patient der anderst reagiert und andere Symptome hat!

September 2015 mittelschweres obstruktive Schlafapnoe ohne Hypersomnie
Seit Juli 2014 mit CPAP-Therapie
Feststellung Juli 2015 mittel-hockgrad. restriktive Ventilationsstörung
Weitere Probleme mit mehrfacher Venenentzündung, Thrombosen, Lungenembolien und Pneumathoraxe, sowie einen Vorhofseptumdefekt.
Seit 2000 Antikoagulantien-Therapie mit Marcoumar, seit 2012 Selbstmesser mit CoaguChek XS

Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 251
Registriert: vor 14 Jahren
Kontaktdaten:

Re: Ein Hobby um die Schlafapnoe zu vergessen

Beitragvon Martin » vor 10 Monaten

Sehr schöne Fotos habt ihr da geschossen :thumbup:

Wenn es mir meine Zeit erlaubt, hol ich auch mal meine Knipse raus um ein paar Momente einzufangen.
Für die Tenikbegeisterten unter euch...

Kamera
  • Sony Alpha 55

Objektive
  • Minolta 50mm f1.7
  • Minolta 50mm Macro
  • Sony 16-105 mm
  • Walimex 85mm f1.4
Dateianhänge
01 (4).jpg
Sonnenuntergang - Flensburger Förde
01 (3).jpg
01 (2).jpg
Leuchtturm von Hvidesande
01 (1).jpg
Herzliche Grüße,
Martin

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2126
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Ein Hobby um die Schlafapnoe zu vergessen

Beitragvon Dr. Randelshofer » vor 10 Monaten

Das wird ja immer besser mit den Fotos. Allmählich krieg ich wieder Lust auf mehr. In den letzten Jahren knipse ich überwiegend "im Vorbeigehen", wenn mir ein Motiv gefällt, mit meinem iPhone und bearbeite die Bilder meist noch ein wenig direkt auf dem Handy, obwohl ich die üblichen Adobe-Programme auf PC und iPad habe.

Manchmal nehme ich unterwegs auch meine kleine Sony Cypershot DSC-HX90V mit. Klein und handlich, und macht trotzdem erstaunlich gute Bilder. Kann aber natürlich nicht mithalten mit einer professionelleren Kamera mit Vollformatsensor.

Meine diversen alten SLR (analog) und Bridgekameras fristen derweil ein kümmerliches Dasein im Schrank.

Hab mich gestern dabei ertappt, mir wieder die verschiedenen Sony Alpha 7 anzuschauen... Schaumer mal ;-)


Zurück zu „Off-Topic“


Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema „Ein Hobby um die Schlafapnoe zu vergessen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:

  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste