Dreamstation

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Profil von goion87
goion87
eifriger Forennutzer
Beiträge: 25
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Philips Dreamstation Auto CPAP
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 5/6,5 mbar
AHI: 5-15
Befeuchter: zur DS
Maske: Mirage FX

Dreamstation

Beitrag von goion87 » vor 1 Jahr

Hallo, schön dass es dieses Forum hier gibt!

Ich bin seit ca. 4 Wochen Nutzer einer Dreamstation. Ich lese die Werte mit SleepyHead aus. Ich erreiche AHI von ca. 5 wenn ich kein Alkohol oder beruhigende Medikamente nehme und mit einem der beiden Faktoren einen Wert von 15. Die Kurven in Sleepy sehen ziemlich wild aus. Ich habe ohne Maske überwiegend zentrale Apnoen und mit dem kleinen Druck von 6,5 sind die lt. Schlaflabor vollständig verschwunden. Ich habe jetzt eine Druckprüfung angestoßen. Das erfordert ja wieder drei Termine beim Doc. Im englischen Forum wird viel über das Verstellen der Geräte geschrieben. Interessant finde ich den Automodus der DS. Hat jemand Erfahrungen damit oder hat selbst Werte am Gerät geändert?


Benutzeravatar
Gregor
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 848
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed Autoset10
Druck: 8 - 12,5 mbar
AHI: 1-3
Befeuchter: ja
Maske: Weinmann Joyce FF

Re: Dreamstation

Beitrag von Gregor » vor 1 Jahr

Hallo Golon87,
Du hast einen eher ungewöhnlichen Fall. "Zentrale Apnoen" werden vom Gerät erkannt und durch eine "Druckminderung" behandelt, während "obstruktive Apnoen" eine Drucksteigerung erfordern. Ein Druck von 6,5 ist sehr gering.
Nun ist die Frage, ob Du eine Erhöhung des Druckes benötigst, weil das wohl eher nicht positiv auf "zentrale Apnoen" wirkt. (Vielleicht hast Du nach Alkoholgenuß ja mehr OA).
Ich würde spontan sagen: "Eine interessante Frage für Dr. Randelshofer", -oder jemand anderes, der es besser weiß als ich. Vorteilhaft wäre es zu wissen wie sich Deine Restapnoen zwischen "obstruktiven" und "zentralen" verteilen. Das könnte das Gerät anzeigen.
Viele Grüße
Gregor

Profil von goion87
goion87
eifriger Forennutzer
Beiträge: 25
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Philips Dreamstation Auto CPAP
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 5/6,5 mbar
AHI: 5-15
Befeuchter: zur DS
Maske: Mirage FX

Re: Dreamstation

Beitrag von goion87 » vor 1 Jahr

Vielen Dank für die Antwort. Hier mal noch ein paar Werte als Fotos... Ansonsten Sertra... früh und Opi 25 mg abends --> letzteres momentan abgesetzt--> Einnahme tagsüber bei Bedarf als Versuch wegen der Wirkung auf die Atmung. Leider habe ich durch das erste Medikament ca. 15 kg zu viel Gewicht.

Grund für den Einschlag in die Richtung Schlafprobleme war, dass ich häufig früh nicht munter wurde, tagsüber oft müde und insgesamt wenig Antrieb hatte: Das was ich aber immer gern tue ---> stundenlang und beruflich am Rechner sitzen. Ich würde halt gern wieder körperlich aktiver werden wollen. Leider fällt mir das sehr schwer. Mit dem Schnorchel bin ich erst mal ausgeschlafener und ich glaube auch kleine Anzeichen für eine körperliche Aktivierung zu erkennen. Ich bin optimistisch, dass ich vielleicht auch das Serta losbekomme oder mich wenigstens wieder wohler fühle.
Dateianhänge
Bildschirmfoto vom 2016-10-22 09-46-41.png
Bildschirmfoto vom 2016-10-22 09-48-13.png

Benutzeravatar
Jens1
Foren-Urgestein
Beiträge: 426
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: ResMed AirSense 10 Elite
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 7.0 mbar
AHI: < 1.0
Befeuchter: ResMed HumidAir im Winter
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Dreamstation

Beitrag von Jens1 » vor 1 Jahr

Moin

vorab - ich bin kein Arzt, nur Sport-/ und Heilpädagoge; so dass mein erster Tipp wäre, den r i c h t i g e n Arzt für dich zu finden - und bei der Suche den Wechsel nicht zu scheuen und nicht mutlos zu werden.

Hilfreich wäre aber sicher für dich ein Ausdauertraining -> zum Gewichtsabbau, zur allgemeinen körperlichen Ertüchtigung und zur Stärkung des Immunsystems.
Ich schwöre auf Laufen... du könntest mit langsamem Gehen beginnen, das zum schnelleren Gehen steigern, dann langsam laufen, dann länger langsam laufen und schließlich lange laufen = Dauerlaufen... :-)
Nach meiner Erfahrung kann eine Laufgruppe helfen - aber manchmal ist sie auch nur hinderlich! so laufe ich z. B. lieber allein, weil ich dann achtsamer auf meine Befindlichkeit achte und mich weder über- noch unter-fordere...
Ein Tipp für den Anfang: Gehe oder laufe immer bis zu deiner Schweiss-Grenze; d-.h. wenn du merkst, dass du anfängst zu schwitzen (natürlich nicht zu warm anziehen!!!) werde etwas langsam, bleibe aber immer an der Schweiss-Grenze dran, so dass du jeden Moment wieder anfangen würdest, zu schwitzen, wenn du nur etwas schneller laufen würdest...

Wichtig: REGELMÄSSIG laufen / gehen! am besten jeden Tag - es muss ja anfangs nicht lange sein... und auch bei jedem Wetter! - Es gibt ja Kapuzen! .. ausser du bist erkältet oder krank - aber das wird im Laufe der Zeit immer weniger der Fall sein...

Guten Erfolg und LG Jens


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von goion87
goion87
eifriger Forennutzer
Beiträge: 25
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Philips Dreamstation Auto CPAP
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 5/6,5 mbar
AHI: 5-15
Befeuchter: zur DS
Maske: Mirage FX

Re: Dreamstation

Beitrag von goion87 » vor 1 Jahr

Hallo Jens, vielen Dank für die Tipps.

Ich bin an der Bewegung schon dran. Ich messe täglich die Schritte mit der Uhr :-). Ich habe ja auch einen Garten vor der Haustür, in dem ich arbeiten, wenn ich mich überwinden kann. Bis vor paar Jahren bin ich regelmäßig schwimmen gegangen und auch ab und an Rad gefahren. Wahrscheinlich muss ich auch einfach bisschen weniger Rechner. Was ich da mache ist ja nicht ganz easy und ich überfordere mich vielleicht damit, so dass ich dann einfach nur noch breit bin und auf nix andres Lust habe. Bei uns hier gibt es ansonsten Fachärzte-Mangel. Ich habe da wenig Hoffnungen, den richtigen Arzt finden zu können.

Benutzeravatar
Gregor
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 848
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed Autoset10
Druck: 8 - 12,5 mbar
AHI: 1-3
Befeuchter: ja
Maske: Weinmann Joyce FF

Re: Dreamstation

Beitrag von Gregor » vor 1 Jahr

Hallo Goion 87,
die "Experten-" Antworten scheinen ja in Deinem Fall eher etwas verhalten.
Mein Ansatz wäre: Du hast ja einen festen Druck von 6,5 eingestellt (und vermutlich eine Rampe von Druck 5?). Da könntest Du eine Änderung auf "5 bis 7 variabel" einstellen und die Rampe weglassen.
Wenn der Druck dann oft bei 7 steht weißt Du daß da wohl noch "Luft" ist, wenn er eher bei 5 liegt wäre das ungewöhnlich. Dann kannst Du sehen wie der AHI sich ändert. Falls er schlechter wird, solltest Du besser zurückstellen, falls er besser wird tendenziell lieber warten und prüfen ob es nicht eine Einzelnacht so war.
Ich glaube nicht, daß die Versuche zu Ärger mit dem Doc. führen, -bei Deinem AHI. Wenn nix bei rauskommen sollte brauchst Du vielleicht ein anderes Gerät (ASV).
Wie man eine Dreamstation verstellt findest Du im USA-Forum "Apneaboard" oder hier irgendwo im Forum wirds wohl auch stehen.
Gruß
Gregor

Profil von mohrchen65
mohrchen65
eifriger Forennutzer
Beiträge: 29
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: Land Brandenburg - Barnim
Gerät: ResMed CS PaceWave
Druck: 4 - 8, Af Auto, ASV
AHI: 24
Maske: resmed quattro FX Full face S

Re: Dreamstation

Beitrag von mohrchen65 » vor 1 Jahr

Hallo Golon87,

ich habe mir sehr aufmerksam Deine Werte angesehen. Kann es sein dass Du die falsche Therapie hast. Ich sehe bei Dir eine periodische Atmung neben zentralen und obstruktiven Apnoen. Bei mir wurden zentrale, vereinzelte obstruktive Apnoen und eben auch die periodische Atmung festgestellt. So weit ich mir das im Internet erlesen habe ist bei periodischer Atmung die ASV (adaptive Servoventilation) angezeigt. Nach vielen Hindernissen benutze ich nun fast zwei Jahre diese Form der Therapie und meine Werte sind - auch laut Aussagen meines Schlafdocs - top. Wenn überhaupt Ereignisse dann Hypopnoen. AHI 0,0 - 1,7. Ich würde Dir dringend empfehlen hier nochmals einen Termin im Schlaflabor zu bekommen und speziell eine ASV-Therapie ins Gespräch zu bringen. Bei mir hat das fast ein Jahr gedauert, aber meine Hartnäckigeit hat sich gelohnt. (mein erstes Gerät Bilevel-ST war falsch für meine CA und periodische Atmung, zumal ich eine Herzschwäche habe).
Man kann das auch gut im Internet recherchieren. Allerdings sind die ASV Geräte sehr teuer. Meine Erfahrung: Hilft dir selbst denn ein anderer tut es nicht. Ist eine bittere Erfahrung aber die haben auch andere Schnorchler hinter sich. LG mohrchen


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von goion87
goion87
eifriger Forennutzer
Beiträge: 25
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Philips Dreamstation Auto CPAP
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 5/6,5 mbar
AHI: 5-15
Befeuchter: zur DS
Maske: Mirage FX

Re: Dreamstation

Beitrag von goion87 » vor 1 Jahr

Ja, das Periodic Breathing ist nur manchmal vorhanden, wenn die Werte generell schlecht sind. Ich habe heute nacht den APAP getestet. Teilweise war es fast angenehm, dann aber wieder einfach zu viel Luft. Ich habe auch verschiedene Werte getestet. Auch nach Ansicht in SleelyHead hat mich das Ergebnis nicht überzeugt. Also bleibe ich erstmal bei der alten Einstellung. Vielleicht variiere nioch etwas den Druck. Auf jeden Fall mache ich noch mal den Drucktest.

Benutzeravatar
menaralf
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 83
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Isartal
Gerät: DreamStation Auto CPAP
Druck: 6 - 12
Befeuchter: DreamStation Warmluftbefeuchte
Maske: Philips Respironic Nuance Pro

Re: Dreamstation

Beitrag von menaralf » vor 1 Jahr

goion87 hat geschrieben:Ja, das Periodic Breathing ist nur manchmal vorhanden, wenn die Werte generell schlecht sind. Ich habe heute nacht den APAP getestet. Teilweise war es fast angenehm, dann aber wieder einfach zu viel Luft. Ich habe auch verschiedene Werte getestet. Auch nach Ansicht in SleelyHead hat mich das Ergebnis nicht überzeugt. Also bleibe ich erstmal bei der alten Einstellung. Vielleicht variiere nioch etwas den Druck. Auf jeden Fall mache ich noch mal den Drucktest.
Du hast eine CPAP - Station. Vielleicht sollst Du eine Dreamstation Auto CPAP (wie ich) ausprobieren. Hier wird der Druck automatisch bei Bedarf variieren. Bei mir ist ist er auf 6 - 12 eingestellt und die Rampe beginnt bei 4. Laut "SleepyHead" habe ich bis jetzt einen Durchschnittsdruck von 6,6. Außerdem empfehle ich, dass Station und Maske bzw. Befeuchter sollen aus einer Hand (Hersteller) sein!

Profil von goion87
goion87
eifriger Forennutzer
Beiträge: 25
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Philips Dreamstation Auto CPAP
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 5/6,5 mbar
AHI: 5-15
Befeuchter: zur DS
Maske: Mirage FX

Re: Dreamstation

Beitrag von goion87 » vor 1 Jahr

menaralf hat geschrieben:
goion87 hat geschrieben:Ja, das Periodic Breathing ist nur manchmal vorhanden, wenn die Werte generell schlecht sind. Ich habe heute nacht den APAP getestet. Teilweise war es fast angenehm, dann aber wieder einfach zu viel Luft. Ich habe auch verschiedene Werte getestet. Auch nach Ansicht in SleelyHead hat mich das Ergebnis nicht überzeugt. Also bleibe ich erstmal bei der alten Einstellung. Vielleicht variiere nioch etwas den Druck. Auf jeden Fall mache ich noch mal den Drucktest.
Du hast eine CPAP - Station. Vielleicht sollst Du eine Dreamstation Auto CPAP (wie ich) ausprobieren. Hier wird der Druck automatisch bei Bedarf variieren. Bei mir ist ist er auf 6 - 12 eingestellt und die Rampe beginnt bei 4. Laut "SleepyHead" habe ich bis jetzt einen Durchschnittsdruck von 6,6. Außerdem empfehle ich, dass Station und Maske bzw. Befeuchter sollen aus einer Hand (Hersteller) sein!
Nein, es ist eine Auto-CPAP-->APAP. Ich hatte heute Nacht getestet mit Werten zwischen 4,5 und 7. Wahrscheinlich hat mich nur die Angst das Experiment abbrechen lassen. Ich ändere das Gerät im Profil. Anbei noch ein paar Screens dieser Nacht. So richtig wohl gefühlt habe ich mich nicht damit. Vielleicht muss ich auch mehr Geduld haben. Für Tips bin ich sehr dankbar.
Dateianhänge
Bildschirmfoto vom 2016-10-24 17-50-24.png
Bildschirmfoto vom 2016-10-24 17-45-18.png

Profil von goion87
goion87
eifriger Forennutzer
Beiträge: 25
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Philips Dreamstation Auto CPAP
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 5/6,5 mbar
AHI: 5-15
Befeuchter: zur DS
Maske: Mirage FX

Re: Dreamstation

Beitrag von goion87 » vor 1 Jahr

Und zum Vergleich nochmal die beste Nacht (AHI 3,76)
Dateianhänge
Bildschirmfoto vom 2016-10-24 17-58-34.png
Bildschirmfoto vom 2016-10-24 17-58-55.png

Benutzeravatar
Gregor
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 848
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed Autoset10
Druck: 8 - 12,5 mbar
AHI: 1-3
Befeuchter: ja
Maske: Weinmann Joyce FF

Re: Dreamstation

Beitrag von Gregor » vor 1 Jahr

Hallo Goion87,
der Tipp von "Mohrchen65" ist sicherlich richtig. Die Ärzte neigen manchmal dazu eine "sparsame Therapie" anstatt einer "optimalen Therapie" durchzuführen. Es kann sich lohnen da ein bischen Initiative zu entwickeln.
Viele Grüße
Gregor

Benutzeravatar
anlo007
Moderator
Beiträge: 1105
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: NRW
Gerät: Resmed S9 autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6,5 / 12
AHI: 1 - 3
Befeuchter: H5 i nicht in Gebrauch
Maske: Res. Quattro FX Fullface

Re: Dreamstation

Beitrag von anlo007 » vor 1 Jahr

Hallo,

nach den abgebildeten Daten tut dir der höhere Druck durch den Auto-Modus nicht gut, die frühere Einstellung war deutlich besser. In dem Moment, wo das Gerät den Druck hoch regelt (kann auch durch Leckagen verursacht sein, der Graph fehlte hier) bekommst du mehr Probleme. Wenn du die Maske dann absetzt und wieder neu anfängst, beginnt der Druck automatisch beim unteren Wert. Das geht dann eine Weile gut, bis der Druck wieder ansteigt.

Du solltest besser zu den vom SL eingestellen Modus und Werten zurück gehen. Die Werte sind dann besser. Sie können sich auch im Laufe der Therapie noch weiter von alleine verbessern, wenn dein Körper sich an die Therapie gewöhnt hat. Ein AHI<5 ist völlig in Ordnung!!!!
viele Grüße vom Niederrhein

Andreas

Profil von goion87
goion87
eifriger Forennutzer
Beiträge: 25
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Philips Dreamstation Auto CPAP
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 5/6,5 mbar
AHI: 5-15
Befeuchter: zur DS
Maske: Mirage FX

Re: Dreamstation

Beitrag von goion87 » vor 1 Jahr

anlo007 hat geschrieben: Du solltest besser zu den vom SL eingestellen Modus und Werten zurück gehen. Die Werte sind dann besser. Sie können sich auch im Laufe der Therapie noch weiter von alleine verbessern, wenn dein Körper sich an die Therapie gewöhnt hat. Ein AHI<5 ist völlig in Ordnung!!!!
Hallo, vielen Dank für die Unterstützung. Ja, ich habe auch gemerkt, dass mir der APAP nix bringt. Ich bin wieder zurück auf die alten Einstellungen und habe wieder meinen guten AHI von 4 bei guter Lebensführung :lolno:

Beste Grüße aus Sachsen

Edit: Komplett-Zitat gekürzt, anlo007

Benutzeravatar
Gregor
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 848
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed Autoset10
Druck: 8 - 12,5 mbar
AHI: 1-3
Befeuchter: ja
Maske: Weinmann Joyce FF

Re: Dreamstation

Beitrag von Gregor » vor 1 Jahr

goion87 hat geschrieben:Hallo, schön dass es dieses Forum hier gibt!

Ich erreiche AHI von ca. 5 wenn ich kein Alkohol oder beruhigende Medikamente nehme und mit einem der beiden Faktoren einen Wert von 15.
Hallo Goion87,
auch wenn Du jetzt nicht unzufrieden bist, stelle ich fest, daß wir Dein Ausgangsproblem nicht gelöst haben. Das Einschalten der Regelung war in Deinem Fall wirklich nicht sinnvoll.
Ich finde einen AHI von 4-5 ist zwar o.k., aber relativ hoch bei einem Druck von 6.5. Ich finde auch, daß Du gut mitarbeitest und die richtigen Schlüsse ziehst. Es kann sein, daß der AHI auch von alleine besser wird, aber mich würde interessieren, warum da nicht mehr machbar ist.
Schließlich ist es nicht nur Dein Problem, auch einige Andere haben einen Anteil zentraler Apnoen (ich auch). Benötigt man dafür tatsächlich das ASV-Gerät, auch bei geringem Druck?
Gruß
Gregor

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Dreamstation" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“