Auswertung Daten Prisma20a - Bitte um Hilfe

Hier geht es um das Screening des Schlafs zu Hause.
Profil von mausschubser
mausschubser
eifriger Forennutzer
Beiträge: 29
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Westsachsen
Gerät: Weinmann Prisma 20A
Druck: 12,5
AHI: 64
Befeuchter: Prisma Aqua
Maske: ResMed AirFit P10

Auswertung Daten Prisma20a - Bitte um Hilfe

Beitragvon mausschubser » vor 11 Monaten

Am 19.08.16 wurde ich mit einem Weinmann Prisma20a aus dem SL entlassen. Da waren 64 Aussetzer im Schnitt pro Stunde festgestellt worden. Mit Gerät waren es dann nur noch 13. Nach 4 Wochen war Nachsorgetermin, leider konnte da meine Speicherkarte nicht ausgelesen werden....die Software spielte nicht mit. Somit wurde ich mit den allgemeinen Worten "von 64 auf 6-12(waren die abgelesenen Werte aus dem Gerät) ist doch top" wieder heim geschickt. Die Speicherkarte gab ich an den Versorger welche sie mittlerweile auch ausgelesen haben sollten...zumindest bekam ich die Karte wieder zugeschickt. Leider bekomme ich lt. Ärztin keinen weiteren Nachsorgetermin, da die Kasse das wohl nicht zahlt. Abgesehen davon, dass ich das so nicht stehen lassen möchte, hätte ich trotzdem mal meine Werte eingeschätzt. Seit 2 Nächten habe ich nun eine Nuance Pro Nasenpolstermaske von Philips Respironics, vorher wars eine ResMed AirFit P10. Bei dieser waren nach 6 Wochen die Bänder schon so lasch, das ich mehrmals von der Undichtigkeit aufwachte. So nun mal zu den Werten....im Menü des Prisma kann man diverse Sachen sehen, ich habe sie mal von den letzten 3 Tagen reingestellt und dann nochmals die 28 Tage-Werte. Es wäre nett wenn mir jemand bei der Deutung helfen könnte, besonders die Verteilung AHI obstuktiv zu AHI zentral finde ich erläuterungsbedürftig. Was sagt dies genau aus und was kann ich tun um die zentralen Apnoen in den Griff zu bekommen?

Werte 26.09.-28.09.16
Dateianhänge
26-1.jpg
26-2.jpg
27-1.jpg
27-2.jpg
28-1.jpg
28-2.jpg
Zuletzt geändert von mausschubser am 29.09.2016, 23:23, insgesamt 3-mal geändert.


Profil von mausschubser
mausschubser
eifriger Forennutzer
Beiträge: 29
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Westsachsen
Gerät: Weinmann Prisma 20A
Druck: 12,5
AHI: 64
Befeuchter: Prisma Aqua
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Auswertung Daten Prisma20a - Bitte um Hilfe

Beitragvon mausschubser » vor 11 Monaten

28-Tage-Schnitt der Werte:
Dateianhänge
28Tage-1.jpg
28Tage-2.jpg
28Tage-3.jpg
28Tage-4.jpg

Profil von Mesirg
Mesirg
Foren-Urgestein
Beiträge: 523
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: FFM
Gerät: ResMed S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-15 mmH2O
Befeuchter: H5i mit ClimateLine
Maske: Airfit P10

Re: Auswertung Daten Prisma20a - Bitte um Hilfe

Beitragvon Mesirg » vor 11 Monaten

Obstruktive Apnoen sind Apnoen die durch den entspannten Rachenbereich entstehen. Dagegen hilft die normale *PAP-Therapie. Die sind bei dir bei 0 Werte von denen die meisten wohl nur träumen können.

Das Problem sind bei dir aber scheinbar die zentralen Apnoen, diese sind Aussetzer die andere Ursachen haben durch die dann kein Atemreflex/Impuls ausgelöst wird.

Zentrale Apnoen nur mit dem Gerät zu erkennen ist schwer bzw. eigentlich unmöglich (Dazu muss man noch die ganzen Gehirn- und Muskelströme betrachten). Aber da die bei dir so gehäuft angezeigt werden wäre eine Schlaflabornacht angeraten um zu ermitteln ob es wirklich zentrale Apnoen sind. Wenn dem so wäre müsstest du ein anderes Gerät bekommen. Also eine andere Therapiemethode (BiPAP oder vlt sogar Atemimpulsgebende Geräte(die dann aber nur im Bedarfsfall anspringen den Rest steuerst du immer noch durch deinen normalen Atemrhythmus)).

Zu den Abkürzungen kann ich nicht viel sagen, da ich die nicht kenne und ich zwar ein paar Vermutungen habe aber da lasse ich lieber jemandem Vortritt der das genauer weiß.

Profil von mausschubser
mausschubser
eifriger Forennutzer
Beiträge: 29
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Westsachsen
Gerät: Weinmann Prisma 20A
Druck: 12,5
AHI: 64
Befeuchter: Prisma Aqua
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Auswertung Daten Prisma20a - Bitte um Hilfe

Beitragvon mausschubser » vor 11 Monaten

Danke für deine Antwort. Das heißt also, das mein sicher (trotz Kinnband und Mundstück) manchmal offener Mund (vermute ich mal wg. Trockenheit manchmal) keine Probleme macht (obstruktiv ja 0) ? Sind die Werte des Gerätes zumindest annähernd anzunehmen oder weiß man das nie sicher, ob die stimmen? Was sind den Ursachen von zentralen Apnoen und was tut man dagegen? Das Problem der obstuktiven scheint ja anscheinend mit der Therapie gelöst????


Benutzeravatar
anlo007
Moderator
Beiträge: 1090
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: NRW
Gerät: Resmed S9 autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6,5 / 12
AHI: 1 - 3
Befeuchter: H5 i nicht in Gebrauch
Maske: Res. Quattro FX Fullface

Re: Auswertung Daten Prisma20a - Bitte um Hilfe

Beitragvon anlo007 » vor 11 Monaten

Hallo,
Die obstruktiven Apnoen sind offensichtlich behoben. Das es jetzt CA s gibt kann auch am eingestellten Druck liegen.
Ein hoher Druck erzeugt oder verstärkt die CAS . Sprich mal mit deinen SL ob man nicht auf Auto-Modus wechseln oder den Druck etwas reduzieren kann. Dann hast du evtl wieder ein paar Obstruktive aber keine CA s mehr.
viele Grüße vom Niederrhein

Andreas

Profil von mausschubser
mausschubser
eifriger Forennutzer
Beiträge: 29
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Westsachsen
Gerät: Weinmann Prisma 20A
Druck: 12,5
AHI: 64
Befeuchter: Prisma Aqua
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Auswertung Daten Prisma20a - Bitte um Hilfe

Beitragvon mausschubser » vor 11 Monaten

Danke für den Tip. Mal sehen wann ich im SL vorgelassen werde. Zumindest hab ich dann schonmal paar Ansatzpunkte.

Benutzeravatar
Schnorchelheini
Foren-Urgestein
Beiträge: 686
Registriert: vor 6 Jahren
Gerät: Somnobalance
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6-11 mbar + Softpap
Befeuchter: Somnoaqua
Maske: Weinmann Joyce + Silkstrap

Re: Auswertung Daten Prisma20a - Bitte um Hilfe

Beitragvon Schnorchelheini » vor 11 Monaten

Hallo mausschubser ,

die Geräte haben teilweise Probleme die beiden Arten der Apnoen zu unterscheiden. Das SomnoBalance z.B. (Vorgänger vom Prisma) zeigt öfters CAs an, die keine sind, Das kann man aber durch Betrachtung der genauen Daten der Speicherkarte herausbekommen -> Arzt oder Schlaflabor.

Das Fehlen von Reras und die periodischen Atmungen weist aber auf CAs hin. Die nehmen ggf. ab, wenn der Druck verringert wird.

Aber den Arzt zu fragen, ist auf jeden Fall richtig.

LG Schnorchelheini


Profil von mausschubser
mausschubser
eifriger Forennutzer
Beiträge: 29
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Westsachsen
Gerät: Weinmann Prisma 20A
Druck: 12,5
AHI: 64
Befeuchter: Prisma Aqua
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Auswertung Daten Prisma20a - Bitte um Hilfe

Beitragvon mausschubser » vor 11 Monaten

Habe nach langem Widerstand für nächste Woche nun doch einen neuen Termin fürs SL erhalten. Die Ärztin meinte "Wert 8 ist doch hervorragend wenn sie mal überlegen wo sie herkommen(64)". Ich müsse wissen ob ich mir den Stress von anderen Masken etc antue nur wegen der möglichen kleinen Verbesserungen und immerhin wollte ich es erstmal mit ner Nasenmaske versuchen. Auf meinen Einwand, man muss ja nicht gleich mit der größten Keule beginnen gabs nur den Spruch "Tja man müsse ja auch mal zu Potte kommen..."......und als ich dann noch erwähnte, dass ich mich mal im Internet belesen und evtl. der Druck...da wars ganz vorbei. Nunja auf Grund der Androhung einer Beschwerde über das Verhalten gabs nun den Termin nächste Woche. Mal sehn was dabei rauskommt.
Ist das wirklich so schlecht bezahlt, dass man die Patienten soooo behandeln muss? Welche Rechte hab ich denne mit den ganzen Werten des letzten Termins und des neuen...darf ich die zur Rausgabe verlangen?

Profil von CPAP-ler
CPAP-ler
eifriger Forennutzer
Beiträge: 59
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: ResMed S9 AutoSet
Druck: 6-11
Befeuchter: H5i + Climateline Heizschlauch
Maske: Mirage Quattro M

Re: Auswertung Daten Prisma20a - Bitte um Hilfe

Beitragvon CPAP-ler » vor 11 Monaten

(Keine Rechtsberatung, nur eine private Meinung): Meines Wissens hat man als Patient immer Anspruch auf alle Diagnosen usw., jedoch nicht im Original, nur als Kopie. Die Kopien dürfen angemessen berechnet werden, schließlich muß die Sprechstundenhilfe einige Zeit aufwenden und die Kopien kosten auch Geld.


Gruß Michael
ab 2004 REMstar auto C-Flex, REMstar Befeuchter, Mirage Quattro Vorläufer
ca. 2010/2011 erste (!) neue Maske; Wechsel auf Mirage Quattro
ab 2016 ResMed S9 AutoSet, H5i Befeuchter, Climateline Heizschlauch, Mirage Quattro M

Benutzeravatar
Gregor
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 826
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed Autoset10
Druck: 6-12 mbar
Befeuchter: ja
Maske: Weinmann Joyce FF

Re: Frusturierter Neuschnorchler braucht eure Hilfe

Beitragvon Gregor » vor 11 Monaten

Hallo Mausschubser,
was mir aufgefallen ist, daß Du ein Prisma 20A hast aber einen festen Einstellwert von 12,5? Das finde ich sehr ungewöhnlich. Der Druck ist recht hoch und variiert nicht. Da würde ich mal einen unteren Druckwert von ca.9 einstellen, dann siehst Du was das Gerät kann. Wenn Dein AHI nicht besser wird, ist das Gerät wohl weniger gut. -Oder der Druck liegt immer bei 12,5 (was mich wundern würde).
Gruß
Gregor

Profil von mausschubser
mausschubser
eifriger Forennutzer
Beiträge: 29
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Westsachsen
Gerät: Weinmann Prisma 20A
Druck: 12,5
AHI: 64
Befeuchter: Prisma Aqua
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Frusturierter Neuschnorchler braucht eure Hilfe

Beitragvon mausschubser » vor 11 Monaten

Hallo Gregor,

letzte Nacht im SL wurde mal auf 11 gesenkt, allerdings gabs dann wohl in der REM-Phase vermehrte Werte und man ging zurück auf 12,5. Ich wusste gar nicht, das man 2 verschiedene Werte einstellen kann und die Frage ist was dies dann bedeutet? Im SL wurde immer nur von DEM Druck geredet und mehr nicht. Was geht da evtl. noch und kann/sollte ich dies alleine mal probieren, da ja das SL nicht auf die Idee kam? Werte vom SL der letzten Nacht könnte ich zur Verfügung stellen, bin immer für Hilfe dankbar.

VG Sven

Einstellunge sehen so aus....
Dateianhänge
Druck.jpg

Benutzeravatar
Gregor
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 826
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed Autoset10
Druck: 6-12 mbar
Befeuchter: ja
Maske: Weinmann Joyce FF

Re: Frusturierter Neuschnorchler braucht eure Hilfe

Beitragvon Gregor » vor 11 Monaten

Dann hast Du vielleicht ein Prisma 20C und nicht ein 20A, wie Du angegeben hast. Beim 20A läßt sich ein unterer und ein oberer Druckwert einstellen und das Gerät regelt selbsttätig. Bei höheren Drücken ist das praktisch und angenehm. Oft benötigt man den Maximaldruck nur in bestimmten (wenigen) Schlafsituationen. Z.B. kann der benötigte Druck bei Rücken-bzw. Seitenlage erheblich unterschiedlich sein. Das Auto-CPAP (20A) wird vom Pneumologen bei Bedarf (er begründet das) verordnet.
Oft werden anfangs Festdruck-Geräte verschrieben, die dann irgendwann gegen ein Auto-Gerät getauscht werden müssen. Manche im Forum haben ein Auto-CPAP mit eingestelltem Festdruck. Meistens wenn der Festdruck klein ist (unter 8).
Wenn Du kein Prisma 20A besitzt würde ich nichts ändern. Die scheinen sich ja im Schlaflabor eine gewisse Mühe mit den Einstellungen gemacht zu haben.
AHI 4 und "alles zentrale Apnoen" finde ich nicht optimal. Es sollten wenig zentrale A. sein. Ob man mit der Auto-Einstellung Erfolg hätte weiß ich nicht, aber es wäre ein Test ohne Nachteile. Falls es nicht funktionieren würde, würde der Druck halt immer oben (bei 12.5) sein.
Viele Grüße
Gregor

Profil von mausschubser
mausschubser
eifriger Forennutzer
Beiträge: 29
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Westsachsen
Gerät: Weinmann Prisma 20A
Druck: 12,5
AHI: 64
Befeuchter: Prisma Aqua
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Frusturierter Neuschnorchler braucht eure Hilfe

Beitragvon mausschubser » vor 11 Monaten

Doch ich habe ein 20A. Das kann man von CPAP auf APAP umstellen und dann min. und max Druck vorgeben. Das hast du gemeint?

Benutzeravatar
Gregor
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 826
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed Autoset10
Druck: 6-12 mbar
Befeuchter: ja
Maske: Weinmann Joyce FF

Re: Auswertung Daten Prisma20a - Bitte um Hilfe

Beitragvon Gregor » vor 11 Monaten

Hallo Mausschubser,
ja, ich finde es ungewöhnlich, daß der Arzt den APAP-Modus bei Dir nicht eingestellt hat. Du könntest ihn fragen (besser auch wegen der zentralen Apnoen -warum Du die hast) oder mal selber für ein paar Nächte ca. "9" bis "12.5" probieren. Falls Du keine Verbesserung bemerkst, kannst Du es ja wieder zurückstellen. Ein leichtes Ansteigen der "obstruktiven Apnoen" wäre nicht schlimm, wenn die "zentralen" dann (fast) weg sind. Wenn eine Verbesserung eintritt kann man den Anfangsdruck mehr senken. Ich würde dann so etwa 7 vorschlagen.

Ich habe hier im Forum gelesen, daß Geräte oft obstruktive Apnoen als "zentrale" anzeigen. Ich halte das für unwahrscheinlich. Wenn das Gerät eine zentrale Apnoe erkennt muß der Druck vermindert werden. Falls es in Wirklichkeit eine obstruktive Apnoe wäre, würde die Fehleinschätzung die Apnoe verstärken. Die Folge wären besonders lange Atemaussetzer, weil die Öffnungsreaktion verhindert wird. Das wäre wohl ein echt mieses Gerät! Vielleicht konnte man so einen Murx in der Anfangszeit der Auto-CPAPs anbieten.
Grüße
Gregor

Profil von mausschubser
mausschubser
eifriger Forennutzer
Beiträge: 29
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Westsachsen
Gerät: Weinmann Prisma 20A
Druck: 12,5
AHI: 64
Befeuchter: Prisma Aqua
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Auswertung Daten Prisma20a - Bitte um Hilfe

Beitragvon mausschubser » vor 11 Monaten

OK ich vermute ja auch, dass ich evtl. nicht den vollen Druck immer brauche, aber ich bin da noch völliger Laie.
Ich häng mal einen Screen von meiner Nacht im SL an. Evtl. sieht der Fachmann da mehr...... :wtf:
Dateianhänge
Scan SL 1.jpg
Scan SL 2.jpg
Scan SL 3.jpg
Scan SL 4.jpg


Zurück zu „Schlafapnoe-Monitoring zu Hause“

  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema „Auswertung Daten Prisma20a - Bitte um Hilfe“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:

  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast