Auswertungen bzw. Korrekturen durch das Schlaflabor

Informationen und Erfahrungsberichte rund um die Schlaflaboruntersuchung.
Antworten
Benutzeravatar
Gitte2015
Foren-Urgestein
Beiträge: 428
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Airsense10-Autoset f. her
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6,0 bis 10.0 / EPR 2
Befeuchter: im Airsense10 enthalten
Maske: FF-Maske (AirFit)

Auswertungen bzw. Korrekturen durch das Schlaflabor

Beitrag von Gitte2015 » vor 1 Jahr

Hallo zusammen,

mein großes Problem sind die Sauerstoffentsättigungen in der Einschlaf- und der Aufwachphase (verbunden mit zentralen Apnoen).
Ich habe dabei meist Entsättigungen unter 90 %, öfter bis runter auf 85 % und auch mal noch weniger, trotz der Maske.
Deshalb achte ich im Schlaflabor gerade auf die Auswertungen für die Einschlaf- und Aufwachphase.

Doch ich muss leider feststellen, dass diese Probleme "wegkorrigiert" werden:
Ich war letztens mit meinem Gerät für eine Nacht im Schlaflabor (hno-ärztlich) und hatte auch meinen Pulsoximeter (Pulox P 400) angeschlossen.
Das Schlaflabor hat die gesamte Einschlafphase nach einem nächtlichen Toilettengang "wegkorrigiert" und meinte:
Ich sei lt EEG wach gewesen, d. h. die Entsättigungen unter 90 % wären nicht im Schlaf gewesen.
Auch die mind. 6 dabei aufgetretenen zentralen Apnoen, die SleepyHead ausgewiesen hat, wurden im Bericht nicht genannt.
So wich dann auch der Gesamt-AHI des SL von dem AHI, den die Programme Resscan und SleepyHead in übereinstimmender Höhe auswiesen, deutlich nach unten ab.
Die Ärztin meinte hinterher, dass mein Atemantrieb in dieser Zeit nicht in Ordnung war. Daraus schließe ich, dass sie das Problem schon erkannt haben könnte.

Da ich genau weiß, dass ich in der Nacht im Wachzustand keine Apnoen von 14 und 15 Sekunden Dauer hatte, denn die hätte ich bemerkt, wenn ich wach gewesen wäre und ich auch weiß, dass ich in der Einschlafphase die o. g. Probleme oft habe, frage ich:

1. Gehört die Einschlafphase denn nicht zu der vom Schlaflabor zu beurteilenden Zeit, so dass das SL diese Phase einfach weglassen kann?
2. Müsste der Sauerstoffabfall von mehr als 4 Minuten unter 90 % in der gesamten Nacht nicht auch aufgeklärt werden (auch wenn er in der Wachzeit stattgefunden hätte) ?

Gruß
Gitte


Anmerkung:
Ich sehe meine Sauerstoffabfälle beim Einschlafen bzw. Aufwachen als Problem für künftige Narkosen an und ich habe zunehmend Operationen und/oder Darmspiegelungen mit Narkosen.


Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2173
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Auswertungen bzw. Korrekturen durch das Schlaflabor

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 1 Jahr

Hallo Gitte,
1. Gehört die Einschlafphase denn nicht zu der vom Schlaflabor zu beurteilenden Zeit, so dass das SL diese Phase einfach weglassen kann?
Es geht im Prinzip erst mal nur um Schlafapnoe, es werden also nur die Apnoen im Schlaf gezählt, nicht die im Wachzustand. So sehen das die Auswerterichtlinen vor.
2. Müsste der Sauerstoffabfall von mehr als 4 Minuten unter 90 % in der gesamten Nacht nicht auch aufgeklärt werden (auch wenn er in der Wachzeit stattgefunden hätte)
Die Sauerstoffsättigung sinkt auch bei Gesunden nachts leicht ab. Vier Minuten währen der ganzen Nacht ist nicht viel, sofern die Werte jetzt nicht, sagen wir, unter 80% liegen.

Gerade in der Einschlafphase sind zentrale Apnoen normal und treten bei dem Einen wenig, beim Anderen viel auf. Deswegen sehen die Auswerterichtlinien auch hier vor diese wegzulassen.

Grüsse

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Auswertungen bzw. Korrekturen durch das Schlaflabor" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Stationäre Untersuchung im Schlaflabor“