Nachkontrolle im SL nur Speicher auslesen, reicht das?

Informationen und Erfahrungsberichte rund um die Schlaflaboruntersuchung.
Benutzeravatar
Jetti
Foren-Urgestein
Beiträge: 457
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: Schweiz
Gerät: ResMed AirSense 10 Autos.
Druck: 4-12
Befeuchter: Ja
Maske: Philips Respironics DreamWear

Re: Nachkontrolle im SL nur Speicher auslesen, reicht das?

Beitrag von Jetti » vor 1 Jahr

Ich habe ganz eine simple, vielleicht auch doofe Frage: Hast Du in der aufgezeichneten Zeit überhaupt richtig tief geschlafen?

Gruss
Jetti


Benutzeravatar
Gitte2015
Foren-Urgestein
Beiträge: 428
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Airsense10-Autoset f. her
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6,0 bis 10.0 / EPR 2
Befeuchter: im Airsense10 enthalten
Maske: FF-Maske (AirFit)

Re: Nachkontrolle im SL nur Speicher auslesen, reicht das?

Beitrag von Gitte2015 » vor 1 Jahr

Wie sind eure Erfahrungen, wie reagieren die Versorger auf Nutzung von SleepyHead, weil ich möchte ja vieleicht auch noch was von der Damen sollte ich ein APAP Gerät benötigen.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sowohl die Leute im SL als auch die Versorger es ungern sehen, wenn man seine Daten ausliest. Das fängt damit an, dass sie glauben, dass man einem Laien nicht zutraut, die Zusammenhänge zu verstehen. Das geht weiter, dass geglaubt wird, dass SleepyHead und ein evtl. privater Pulsoximeter nur falsche Daten liefert. Vielleicht haben die Leute im Schlaflabor auch etwas Angst, dass man ihnen "in die Karten schaut" und kritische Fragen stellt.

Ich konnte aber zumindest feststellen, dass das Auswertungsprogramm von Resmed und das SleepyHead exakt dieselben Daten liefern, was die Zahl der Apnoen und deren Verteilung anbelangt. Ebenso bestand bei einer Cheyne-Stokes-Atmung, die ich hatte, auch Übereinstimmung im prozentualen Anteil.
Daher lasse ich das Argument, dass die Daten von SleepyHead nicht stimmen würden, auch nie gelten und widerspreche dann auch. Wenn Sleepy-Head falsch ist, ist es das Programm von Resmed (Resscan) ebenso.

Im Schlaflabor können noch weitere Daten erhoben werden, wie z. B. das EEG, das EKG, etc. und daraus wiederum gibt es auch noch weitere Erkentnisse, die man durch SleepyHead oder Resscan nicht bekommt.

Gruß
Gitte

Profil von Yamo
Yamo

Re: Nachkontrolle im SL nur Speicher auslesen, reicht das?

Beitrag von Yamo » vor 1 Jahr

DERLanky hat geschrieben:Ich böser Bube habe mich jetzt mal in das Klinikmenü begeben, da ich noch nicht mal die erweiterten Patienten Infos aktiviert hatte und dort wird auch AHI 0 angezeigt. Das ist ja erstaunlich. Ist wahrscheinlich einfach zu kurz die Zeit die ich bisher habe, morgen weiß ich hoffentlich mehr.

Wie sind eure Erfahrungen, wie reagieren die Versorger auf Nutzung von SleepyHead, weil ich möchte ja vieleicht auch noch was von der Damen sollte ich ein APAP Gerät benötigen.
Hallo!
Ich glaube das den Versorgern die Nutzung von SleepyHead egal ist.
Diese Frage sollte man seinem Arzt stellen!
ResMed als Versorger biete über MyAir die Möglichkeit eine ähnliche Auswertung wie durch SleepyHead an.
Viele USER lehnen aber eine direkte Datenübertragung an den Versorger ab.

Profil von DERLanky
DERLanky
noch neu hier
Beiträge: 21
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: nordisch by nature
Gerät: Resmed Airsense 10 Elite
Druck: 12
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: Full Face - F&P Simplus

Re: Nachkontrolle im SL nur Speicher auslesen, reicht das?

Beitrag von DERLanky » vor 1 Jahr

Jetti hat geschrieben:Ich habe ganz eine simple, vielleicht auch doofe Frage: Hast Du in der aufgezeichneten Zeit überhaupt richtig tief geschlafen?

Gruss
Jetti
Naja habe nachdem ich laut Daten angefangen habe zu schnarchen bisher noch nicht länger als 40min danach geschafft, einmal habe ich aber definitiv geträumt. Ich glaube auch das meine Schlafphasen bisher zu kurz waren deswegen find ich Deine Frage gar nicht so doof :thumbup:


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
anlo007
Moderator
Beiträge: 1115
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: NRW
Gerät: Resmed S9 autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6,5 / 12
AHI: 1 - 3
Befeuchter: H5 i nicht in Gebrauch
Maske: Res. Quattro FX Fullface

Re: Nachkontrolle im SL nur Speicher auslesen, reicht das?

Beitrag von anlo007 » vor 1 Jahr

DERLanky hat geschrieben: Wie sind eure Erfahrungen, wie reagieren die Versorger auf Nutzung von SleepyHead, weil ich möchte ja vieleicht auch noch was von der Damen sollte ich ein APAP Gerät benötigen.
Es ist so wie überall, je weniger die Leute Ahnung von ihrem Gebiet haben, desdo schrecklicher finden sie es, wenn der Kunde sich selbst informiert. Gute Fachleute haben da kein Problem, für die ist es sogar einfacher, dir die Zusammenhänge zu erklären.

Prinzipiell ist es aber so, das du der Kunde für den Versorger bist, die Dame solltes sich Gedanken machen, wie sie dich zufrieden stellt, nicht umgekehrt.

Bei den meisten Geräten ist cpap oder apap lediglich eine andere Konfiguration, du brauchst vermutlich kein anderes Gerät.
Wenn du weiterhin ein böser Bube bist, kannst du ja mal suchen, ob du die Umstellung findest; dann kannst du der Mitarbeiterin ja dann beim Umstellen helfen, wenn sie das nicht finden sollte. :lol:

Ich drücke dir die Daumen für morgen, es kann eigendlich nur besser werden. :thumbup:
viele Grüße vom Niederrhein

Andreas

Profil von DERLanky
DERLanky
noch neu hier
Beiträge: 21
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: nordisch by nature
Gerät: Resmed Airsense 10 Elite
Druck: 12
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: Full Face - F&P Simplus

Re: Nachkontrolle im SL nur Speicher auslesen, reicht das?

Beitrag von DERLanky » vor 1 Jahr

anlo007 hat geschrieben: Bei den meisten Geräten ist cpap oder apap lediglich eine andere Konfiguration, du brauchst vermutlich kein anderes Gerät.
Hab ich schon gefunden, dort kann man aber nichts ändern. Die wollen in dem Fall das 100,- teurere Airsense 10 Autoset verkaufen.
in diesem Video auch gut zu sehen.

Ok, vielen Dank schonmal für eure hilfreichen Infos. Werde dann morgen mal berichten was die Dame von ResMed sagt.

Profil von hierich1
hierich1
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 1544
Registriert: vor 6 Jahren
Wohnort: Land Brandenburg
Gerät: Resmed Airsense10 Autoset
Druck: 8-14 mbar, EPR 2
AHI: vor Therapie 48, jetzt <1
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: ResMed AirFit P10 for her

Re: Nachkontrolle im SL nur Speicher auslesen, reicht das?

Beitrag von hierich1 » vor 1 Jahr

Naja, nicht ganz.
Das Airsense 10 AutoSet kann sowohl im CPAP als auch im APAP-Modus betrieben werden.

Beim Airsense 10 Elite, geht das nicht. Es ist ein reines CPAP-Gerät und bietet nicht die Möglichkeiten eines APAP-Gerätes. Wenn Du also einen Druckbereich, meinetwegen von 7 - 12, eingestellt bekommen sollst oder haben möchtest, dann brauchst Du definitiv ein APAP-Gerät. Also, wenn es denn ein ResMed bleiben soll, das "AutoSet".

Und ob es immer eine Frage des Preises ist, weiß ich auch nicht. Mir hat man vor 5 Jahren ein CPAP-Gerät verordnet. Aber der Versorger brachte gleich ein AutoSet mit und meinte: "Hinterher braucht man vielleicht doch noch ein APAP-Gerät und dann hat er das Problem mit dem Umtausch und preislich wäre es ja auch egal." Ich habe dann mal auf seiner Homepage nachgesehen und fand das bestätigt. Allerdings rede ich hier von 5-Jahres-Pauschalverträgen. Wie das in anderen Fällen bei anderen Anbietern ist, kann ich nicht sagen.

Regina


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von DERLanky
DERLanky
noch neu hier
Beiträge: 21
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: nordisch by nature
Gerät: Resmed Airsense 10 Elite
Druck: 12
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: Full Face - F&P Simplus

Re: Nachkontrolle im SL nur Speicher auslesen, reicht das?

Beitrag von DERLanky » vor 1 Jahr

Puh, habe grade mit der Dame von ResMed telefoniert. Meine Anfrage ob die 12 mBar so richtig sind hat Sie abgeblockt. Ich habe Sie drauf Aufmerksam gemacht das ich diesen Druck im SL nie hatte. Dazu muss man wissen das ich Sie bei Übergabe des Geräts beim Maskentest informiert hatte das ich nicht glaube mit den 12bar klarzukommen, da war Ihre Antwort noch "Wiso Sie haben doch mit den 12 Bar im SL auch geschlafen."

Dann habe ich Sie gefragt ob man den Rampenstartdruck anheben könnte (was ich ja schon selbst getan habe), ihre Antwort "Nein das geht nicht, dann müsste man die Rampe deaktivieren". Kann ich also vergessen dort kompetente Hilfe zu bekommen. Selbst die Uhrzeit im Gerät ist nicht richtig eingestellt.

Letzte Nacht habe ich übrigens fast die ganze Nacht mit Maske geschafft, allerdings habe ich den EPR Modus von "Nur Rampe" auf "Immer" umgestellt. Bin mir ziemlich sicher das diese Änderung dazu führt das ich länger als 40min mit 12mBar aushalte.
Hatte einen AHI von 0,93 - 3 zentrale Apnoen(18s,13s,11s) und 2 obstruktive (12s,10s).

Ist das ok das ich den EPR auf dauerhaft gestellt habe oder hat das irgendwelche Auswirkungen?
Was geben die Ärzte dem Versorger eigentlich alles an Einstellungen vor? Denke grade daran das man ja meine jetzt schon vorgenommenen Änderungen auch in der Auswertung zu sehen sind. Nicht das ich dann Ärger bekomme :shifty:

Profil von Mesirg
Mesirg
Foren-Urgestein
Beiträge: 621
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: FFM
Gerät: ResMed S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-15 mmH2O
Befeuchter: H5i mit ClimateLine
Maske: Airfit P10

Re: Nachkontrolle im SL nur Speicher auslesen, reicht das?

Beitrag von Mesirg » vor 1 Jahr

EPR ist die Ausatemerleichertung. d.h. der Druck wird beim ausatmen gesenkt. Warum das nur während der Rampe aktiviert war ist sehr komisch. Zudem wird sich kein Arzt quer stellen wenn du den minimaldruck erhöhst. Nur der Versorger darf das von sich aus nicht. Wenn die gegen Anweisung vom Arzt die Einstellungen ändern machen sie sich vor Gericht angreifbar.

Der Arzt gibt normalerweise alle Einstellungen vor, also Modus, Druck und Ausatemerleichterung. Die Rampe wird meist den Nutzern überlassen. Viele mit APAP Geräten nutzen diese gar nicht, da das Gerät ja eh automatisch regelt.

Benutzeravatar
anlo007
Moderator
Beiträge: 1115
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: NRW
Gerät: Resmed S9 autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6,5 / 12
AHI: 1 - 3
Befeuchter: H5 i nicht in Gebrauch
Maske: Res. Quattro FX Fullface

Re: Nachkontrolle im SL nur Speicher auslesen, reicht das?

Beitrag von anlo007 » vor 1 Jahr

Hallo,
das mit dem ERP war sicherlich eine gute Idee von dir.
Frag doch jetzt mal im SL nach und lasse dir eine Kopie der Verordnung des Gerätes geben, dort sind die verordneten Werte sicherlich angegeben.
Du kannst ja sagen, das deinen KK einen anderen Versorger wünscht oder so. Vermutlich bist du doch von einem anderen Arzt ins SL überwiesen worden, der sollte den Bericht eh vorliegen haben oder leichter anfordern können.

Wenn du noch weißt, welcher Arzt dich im SL behandelt hat, kannst du ihm deine Probleme auch schildern, vielleicht stellt er das mit Resmed klar. (Wenn du hingehst, nimm die Ausdrucke von SL mit, er kann nicht alle Patienten im Kopf haben)
Hab ich schon gefunden, dort kann man aber nichts ändern. Die wollen in dem Fall das 100,- teurere Airsense 10 Autoset verkaufen..
lass dich darauf nicht ein, die müssen dir das Gerät liefern, das der Arzt dir verschrieben hat, ohne Zuzahlung!!! :shifty:
viele Grüße vom Niederrhein

Andreas

Profil von DERLanky
DERLanky
noch neu hier
Beiträge: 21
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: nordisch by nature
Gerät: Resmed Airsense 10 Elite
Druck: 12
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: Full Face - F&P Simplus

Re: Nachkontrolle im SL nur Speicher auslesen, reicht das?

Beitrag von DERLanky » vor 1 Jahr

Habe schon beim HNO angerufen der mich überwiesen hat. Die sagten bis nächste Woche sollten die Berichte vom SL dort sein und dann bekomme ich dort nen Termin. Mit dem HNO Arzt kann ich bestimmt besser reden und der wird mir dann ja sagen was in der Verordnung steht und ob er meine Änderungswünsche für sinnvoll hält. Die im SL sind leider chronisch überbelastet, es ist einem Krankenhaus angeschlossen glaube nicht das ich da Erfolg haben werde wenn ich nach meiner Verordnung frage.

Das mit dem ERP werde ich aber auf jedem Fall so lassen, es dient ja dem Erfolg der Therapie.

EDIT: Klasse ein Anruf im SL und ich bekomme die Verordnung zugeschickt, Nachfrage warum kam gar nicht. :thumbup:

Benutzeravatar
anlo007
Moderator
Beiträge: 1115
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: NRW
Gerät: Resmed S9 autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6,5 / 12
AHI: 1 - 3
Befeuchter: H5 i nicht in Gebrauch
Maske: Res. Quattro FX Fullface

Re: Nachkontrolle im SL nur Speicher auslesen, reicht das?

Beitrag von anlo007 » vor 1 Jahr

anlo007 hat geschrieben: Es ist so wie überall, je weniger die Leute Ahnung von ihrem Gebiet haben, desdo schrecklicher finden sie es, wenn der Kunde sich selbst informiert. Gute Fachleute haben da kein Problem, für die ist es sogar einfacher, dir die Zusammenhänge zu erklären.
Siehste, heute hast du gleich 2 x den Beweis dafür bekommen. Gutes SL :clap:
viele Grüße vom Niederrhein

Andreas

Profil von DERLanky
DERLanky
noch neu hier
Beiträge: 21
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: nordisch by nature
Gerät: Resmed Airsense 10 Elite
Druck: 12
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: Full Face - F&P Simplus

Re: Nachkontrolle im SL nur Speicher auslesen, reicht das?

Beitrag von DERLanky » vor 1 Jahr

Wie ich Anfangs schon sagte bin ich heilfroh das es dieses Forum gibt, eigentlich sollten Betreiber, Moderatoren und User hier ein Honorar erhalten, super was hier geleistet wird :thumbup:

Mein Honorar kommt von Herzen, ich danke euch allen. :clap:

Profil von DERLanky
DERLanky
noch neu hier
Beiträge: 21
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: nordisch by nature
Gerät: Resmed Airsense 10 Elite
Druck: 12
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: Full Face - F&P Simplus

Re: Nachkontrolle im SL nur Speicher auslesen, reicht das?

Beitrag von DERLanky » vor 1 Jahr

UPDATE

Wen es interessiert, habe jetzt die Verordnung bekommen. Dort ist folgendes vorgegeben:

Gerät: CPAP mit Befeuchter
Typ: AirSense 10 ResMed und die Hilfsmittelnummer (sucht man danach kommt das Elite)
Rampe: 45min Entlastungsstufe 3
Maske: ResMed F 10 Air Fit L (da habe ich eine andere bekommen auf eigenen Wunsch)
eingestellter Druck: 12 mbar

So wie ich es geschrieben habe steht es auch drin. Scheint gewollt mit den 12 mbar. Ob es gewollt ist das die Entlastungsstufe nur für die Rampe gilt finde ich unklar. Die Rampenzeit kann ich ja auch jederzeit auch ohne erweitertes Patienten Menü ändern deshalb interressant das die 45min vorgegeben sind.

Benutzeravatar
Gitte2015
Foren-Urgestein
Beiträge: 428
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Airsense10-Autoset f. her
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6,0 bis 10.0 / EPR 2
Befeuchter: im Airsense10 enthalten
Maske: FF-Maske (AirFit)

Re: Nachkontrolle im SL nur Speicher auslesen, reicht das?

Beitrag von Gitte2015 » vor 1 Jahr

Hallo,

bei einer Rampenzeit von 45 Min. wäre noch der im Gerät eingestellte "Startdruck" wichtig. Das ist der Druck mit dem in der Rampenzeit gearbeitet wird.
Der muss ja unter 12 liegen, sonst macht m. E. die Rampenzeit von 45 Min. keinen Sinn, wenn Du einen festen Druck von 12 ansonsten hast.
Angenommen der Startdruck läge bei nur 4, dann kann das zu niedrig sein. Ich bekäme dann Atemnot.

Der Startdruck ist nur im Klinikmenu zu erkennen.


Gruß
Gitte


Was ist mit Entlastungsstufe gemeint? EPR ?

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Nachkontrolle im SL nur Speicher auslesen, reicht das?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Stationäre Untersuchung im Schlaflabor“