obstruktive schlafapnoe

Allgemeine Fragen und Antworten zum Thema. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, wo Eure Frage hingehört, dann ist sie hier richtig.
Antworten
Profil von Madam Mimmi
Madam Mimmi
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: vor 1 Jahr

obstruktive schlafapnoe

Beitrag von Madam Mimmi » vor 1 Jahr

ein hallo in die runde,

bei mir ist ganz neu eine obstruktive schlafapnoe festgestellt worden.

nun stehe ich am anfang und will mich erstmal einlesen, um nicht unnötige fragen zu stellen.

habe aber dennoch eine frage am anfang. gibt es da unterschiede? das habe ich leider nicht so verstanden.

danke für hilfe, madam mimmi


Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2155
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: obstruktive schlafapnoe

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 1 Jahr

Madam Mimmi » 29.03.2016, 16:06 hat geschrieben:gibt es da unterschiede? das habe ich leider nicht so verstanden.
Unterschiede bei was meinen Sie denn? Ob es verschiedene Arten von obstruktiver Schlafapnoe gibt??

Benutzeravatar
Friedlschorsch
Foren-Urgestein
Beiträge: 708
Registriert: vor 6 Jahren
Wohnort: Oberpfalz
Gerät: ab 24.08.2015: S9 Autoset
Druck: ab 24.08.2015: 9 bis 13
Befeuchter: ab 24.08.2015: H5i
Maske: ab 22.08.2015: JOYCEone FF

Re: obstruktive schlafapnoe

Beitrag von Friedlschorsch » vor 1 Jahr

Hallo Madam Mimmi,
nach der Ursache unterscheiden Ärzte zwischen den obstruktiven und den zentralen Aussetzern.

Die obstruktive Schlafapnoe (OSA) entsteht, weil die Atemwege verengt oder verlegt sind.

Die Ursache einer Schlafapnoe liegt bei zentralen Aussetzern nicht in den Atemwegen, sondern im Gehirn – und zwar in der Steuerzentrale der Atemmuskeln. Den Atemmuskeln fehlt kurzzeitig der "Befehl" vom Gehirn, aktiv zu werden.
Herzliche Grüße
Friedlschorsch

Profil von Madam Mimmi
Madam Mimmi
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: vor 1 Jahr

Re: obstruktive schlafapnoe

Beitrag von Madam Mimmi » vor 1 Jahr

Guten Morgen,
vielen Dank für die Antworten und entschuldigung, dass ich so kurz und unverständlich
geschrieben habe.

Ich habe so schlimme migräneanfälle und nehme jeden strohhalm zur hilfe.

nun wurde eine schlafapnoe festgestellt und nächste woche geht es erstmal ins schlaflabor.

da wollte ich einwenig, aber nicht zuviel :)) vorbereitet sein.

es scheint mir, dass man an der obstruktiven apnoe etwas machen kann. mein nase geht nächtlich oft zu und sehe hier einen weg, dass ich da etwas dran machen kann.

liebe grüße, madam mimmi


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2155
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: obstruktive schlafapnoe

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 1 Jahr

Hallo madammimmi,

Sie haben ja jetzt eine Diagnose, die man sicher gut behandeln kann. Dazu gibt es unterschiedliche Methoden, wenn es das ist, was Sie meinen. Einen Überblick über die verschiedenen Behandlungsmethoden finden Sie unter Anderem hier: http://www.schlaflabor-breisgau.de/schl ... therapie-2

Grüsse

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "obstruktive schlafapnoe" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Allgemeines“