Gibt es Kinnbänder für Fullface-Masken?

Hilfsmittel gegen das Schnarchen, alle Alternativen düfen gepostet und heftig diskutiert werden.
Antworten
Benutzeravatar
Mina
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed-Airsense APAP
Druck: 6 - 13
Befeuchter: Ja
Maske: Fullface Air Fit F10

Gibt es Kinnbänder für Fullface-Masken?

Beitrag von Mina » vor 1 Jahr

Hallo,

ich bin neu hier und lese hier gelegentlich mit.
Ich nutze seit fast einem Jahr ein Apnoe-Gerät.

Ich habe trotz meiner Fullface-Maske nachts oft einen sehr trockenen Mund - überwiegend dann, wenn ich auf dem Rücken liege, weil sich dann nachts mein Mund öffnet.

Also ist meine Frage, ob es denn auch Kinnbänder gibt, die man mit einer Fullface-Maske tragen kann?
Vielleicht ist hier jemand, der das Problem schon bei sich gelöst hat?


PS: Eine Nasenmaske kommt nicht in Frage, weil ich eine umfangreiche Nasennebenhöhlen-Operation hatte und der luftdruck durch die Nase dadurch sehr störend ist.
Herzliche Grüße
Mina


Profil von Mesirg
Mesirg
Foren-Urgestein
Beiträge: 596
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: FFM
Gerät: ResMed S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-15 mmH2O
Befeuchter: H5i mit ClimateLine
Maske: Airfit P10

Re: Gibt es Kinnbänder für Fullface-Masken?

Beitrag von Mesirg » vor 1 Jahr

Du kannst ohne Probleme ein Kinnband bei einer FF-Maske tragen.

Denn die Maske sitzt ja nicht in dem Bereich in dem das Kinnband angebracht wird.

Benutzeravatar
Fette Ratte
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 1254
Registriert: vor 3 Jahren
Gerät: PRS1 S60 Auto A-Flex
Druck: 8 mb fix
Befeuchter: PRS1 S60+Heizschlauch
Maske: Weinmann Joyce Easy FF

Re: Gibt es Kinnbänder für Fullface-Masken?

Beitrag von Fette Ratte » vor 1 Jahr

Hallo Mina,

willkommen hier im Forum der Schnarchnasen und ersthaften SchnorchelerInnen ...
:laola:

Es stellt sich mir die Frage, was ein Kinnriemen bei einer FF-Maske überhaupt erreichen soll, Leckagenvermeidung??? Es könnte durchaus sein, daß auch ohne Leckagen Mundtrockenheit vorkommt, weil Befeuchter das einfach nicht schaffen die Mundatmung hinreichend zu befeuchten. Es hilft aber immerhin mit.

ZB. bei 14-15°C und hoher Luftfeuchtigkeit, brauche ich keinen Befeuchter (bestimmte Urlaubssituation), derzeit bei Normaltemperatur im Zimmer würde ich Feuer spucken ohne, selbst mit Befeuchter trinke ich häufiger gegen Trockenheit - habe ich allerdings vor CPAP auch schon gemacht.

Gruß
Fette Saufratte

Profil von Mesirg
Mesirg
Foren-Urgestein
Beiträge: 596
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: FFM
Gerät: ResMed S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-15 mmH2O
Befeuchter: H5i mit ClimateLine
Maske: Airfit P10

Re: Gibt es Kinnbänder für Fullface-Masken?

Beitrag von Mesirg » vor 1 Jahr

Es muss auch nicht zwingend durch die Mundatmung entstehen.

Ich habe auch mit einer FF Maske ab und zu Mundtrockenheit. Allerdings kann ich auch ohne Probleme mit einer Nasenmaske schlafen. Mein Mund ist also nicht offen. Ich hatte das auch schon, als ich einfach nur da lag und gelesen habe dass mein Mund irgendwann trocken wurde. Ich kann nicht genau erklären, was das ist. Aber da es nicht so trocken wird, dass es unangenehm wäre trinke ich nach dem aufstehen ein Schluck Wasser und alles ist gut.

Ich kenne allerdings auch das Gefühl, wenn der Mund richtig trocken ist. Wenn das bei dir der Fall sein sollte dann würde ich verstehen, warum du überlegst ein Kinnband zu nutzen. Ob das aber wirklich Abhilfe schafft... Denn eigentlich sollte der Befeuchter in der Lage sein, das zumindest so weit auszugleichen dass es nicht richtig unangenehm trocken ist.


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
Mina
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed-Airsense APAP
Druck: 6 - 13
Befeuchter: Ja
Maske: Fullface Air Fit F10

Re: Gibt es Kinnbänder für Fullface-Masken?

Beitrag von Mina » vor 1 Jahr

Bei mir ist es so, dass ich dann einen trockenen Mund habe, wenn sich der Mund nachts öffnet. In der Seitenlage ist dies weniger der Fall. Aber sobald ich auf dem Rücken liege, fällt mir das Kinn runter, so dass der Mund offen ist. Die warme Luft aus dem Wärmeschlauch trocknet wohl den Mund leicht aus.
ZB. bei 14-15°C und hoher Luftfeuchtigkeit, brauche ich keinen Befeuchter (bestimmte Urlaubssituation), derzeit bei Normaltemperatur im Zimmer würde ich Feuer spucken ohne,
Ja, das kann ich auch bestätigen. Im Sommer war es noch so, dass ich den Befeuchter nicht benötigt hätte.
Es kommt schon auf die Umgebungstemperatur an. Das sehe ich auch so.

Ich finde es halt ziemlich störend, wenn ich mehrmals in der Nacht die Maske zum Trinken abnehmen muss, denn der Mund ist schnell wieder trocken, so dass ich öfters trinken muss.
Du kannst ohne Probleme ein Kinnband bei einer FF-Maske tragen.
Hast Du das schon mit einem Kinnband und einer FF-Mase selbst ausprobiert?
Diese Kinnbänder, die man im Internet so sieht, umschließen das Kinn so sehr, dass ich fürchte, dass dann die FF-Maske nicht mehr richtig sitzt.
Denn bei mir geht die FF-Maske auch bis ans Kinn.
Evtl. könnten sich auch durch die Bebänderungen von Maske und Kinnband noch weitere Probleme ergeben?
Dumm ist, dass ich keine Möglichkeit habe, dies auszuprobieren.
Ich will mir nicht ein Kinnband nach dem anderen bestellen, es ausprobieren, um es dann -vermutlich- wieder zurück senden.
Vielleicht gelten Kinnbänder als Hygieneartikel und man kann sie nicht ohne Probleme wieder zurück senden?
D. h. ich sollte schon vorher einigermaßen sicher sein, dass es funktionieren kann.

Ich habe mir schon überlegt, ob ich ein Haarband oder vergleichbares zweckentfremden kann? Mal sehen, ob ich da etwas Brauchbares im Haus habe.
Herzliche Grüße
Mina

Profil von Mesirg
Mesirg
Foren-Urgestein
Beiträge: 596
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: FFM
Gerät: ResMed S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-15 mmH2O
Befeuchter: H5i mit ClimateLine
Maske: Airfit P10

Re: Gibt es Kinnbänder für Fullface-Masken?

Beitrag von Mesirg » vor 1 Jahr

geh doch einfach zu deinem Versorger und probiere das mit denen aus.

Ich habe bis jetzt nur einmal ein Kinnband gehabt (geliehen) um zu testen. Und das saß so, dass ich ohne Probleme eine F10 hätte nutzen können.

Wenn deine Maske undicht wird, wenn du den Mund zu hast dann solltest du dich nach einer anderen Maske umsehen, ich wüsste nicht wie das Kinnband sonst deine Maske beeinflussen könnte.

Benutzeravatar
Mina
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed-Airsense APAP
Druck: 6 - 13
Befeuchter: Ja
Maske: Fullface Air Fit F10

Re: Gibt es Kinnbänder für Fullface-Masken?

Beitrag von Mina » vor 1 Jahr

Ich habe bei Resmed angerufen. Dort hält man nichts von Kinnband bei einer FF-Maske.
Nun, die müssen das auch nicht jede Nacht selbst durchexerzieren.

Wenn ich wieder beim nächsten Resmed-Laden vorbeikomme, werde ich dort mal deren Kinnband mir zeigen lassen.

Hier habe ich eines gesehen, das relativ dünn zu sein scheint. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit?
http://www.amazon.de/BELMENTO-Anti-Dopp ... s=kinnband
Herzliche Grüße
Mina


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Mäxchen
Mäxchen
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 118
Registriert: vor 2 Jahren

Re: Gibt es Kinnbänder für Fullface-Masken?

Beitrag von Mäxchen » vor 1 Jahr

Hallo,
von F&P gibt es einige FF Masken die auch das Kinn umschließen,
z.B. die HC432 oder die Forma.
Eventuell kannst Du eine solche Maske zur Erprobung bekommen.

Grüße Lars

Benutzeravatar
Mina
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Resmed-Airsense APAP
Druck: 6 - 13
Befeuchter: Ja
Maske: Fullface Air Fit F10

Re: Gibt es Kinnbänder für Fullface-Masken?

Beitrag von Mina » vor 1 Jahr

Hallo Lars,


das ist interessant. Ich wußte nicht, dass es solche Masken auch gibt. Ich werde mich danach erkundigen, wenn ich den nächsten Maskenwechsel habe.
Herzliche Grüße
Mina

Benutzeravatar
Hella
noch neu hier
Beiträge: 8
Registriert: vor 1 Jahr
Wohnort: Frankfurt

Re: Gibt es Kinnbänder für Fullface-Masken?

Beitrag von Hella » vor 1 Jahr

Hallo zusammen,
ich habe es auch nicht gewusst, dass es solche Masken auch gibt. Schönen Dank für die Info.
Viele Grüsse,
Hella

Benutzeravatar
Argon
Foren-Urgestein
Beiträge: 269
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: bei Düsseldorf
Gerät: ResMed S9 Autoset
Druck: 10 mbar
Befeuchter: ResMed H5i
Maske: Fisher & Paykel ESON

Re: Gibt es Kinnbänder für Fullface-Masken?

Beitrag von Argon » vor 1 Jahr

Hallo Mina,

bekam hier im Forum den Tipp ein Haarband aus Stoff als Kinnband "zweckzuentfremden".
Ist bequemer als mein steril aussehendes Kinnband.

Besorgte es damals bei Rossmann (war aus Stoff, weiß-grün gestreift mit halber Gummieinlage). Weiß nicht ob es sie noch gibt.

Gruß

Markus
Kompressor: ResMed S9 Autoset
Betriebsdruck: 10 mbar
Klimatisierung: ResMed H5i mit ClimateLine Schlauchsystem
Metamorphose in Darth Vader mit: Fisher & Paykel ESON
Gadget: Kinnband

Profil von Schlafhase
Schlafhase
noch neu hier
Beiträge: 6
Registriert: vor 7 Monaten
Wohnort: Regensburg
Gerät: Airsence 10 Autoset for her
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 10
AHI: 28,9
Befeuchter: wird benutzt
Maske: Eson Nasenmaske Gr.S

Re: Gibt es Kinnbänder für Fullface-Masken?

Beitrag von Schlafhase » vor 7 Monaten

Rutscht denn Deine Unterlippe so weit runter dass du dadurch Leckagen hast?
Dann wäre vielleicht ein Maskenwechsel sinnvoll.
Für FF Masken gibt es keine speziellen Kinnbänder, aber Du kannst natürlich eins bei FF verwenden.
Ansonsten würde ich Dir raten die Stufe Deines Warmluftbefeuchters höher einzustellen.
Solltest Du aber Wasser in Deine Maske kriegen,dann wieder zurückstellen.
Musst einfach ausprobieren, kommt halt auf die Temperaturen im Schlafzimmer und auf die Wetterlage an.
LG
Schlafhase

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Gibt es Kinnbänder für Fullface-Masken?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Hilfsmittel et al.“