Schlafenszeiten im Schlaflabor

Informationen und Erfahrungsberichte rund um die Schlaflaboruntersuchung.
Antworten
Profil von Haferstroh
Haferstroh
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: vor 1 Jahr

Schlafenszeiten im Schlaflabor

Beitrag von Haferstroh » vor 1 Jahr

Hallo,

wie sind den in der Regel die Schlafenszeiten bei den Schlaflaboren? Sind die Schlafenszeiten fest oder flexible optional zu den Zeiten wo ich sonst schlafen gehe? z.B. 04:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Macht es notfalls Sinn eine Nacht durchzumachen damit man zu der Vorgegebenen Untersuchungszeit wirklich todmüde ist und einschlafen kann? Sonst würde ich da nur stundenlang wach herumliegen.


Benutzeravatar
Fette Ratte
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 1254
Registriert: vor 3 Jahren
Gerät: PRS1 S60 Auto A-Flex
Druck: 8 mb fix
Befeuchter: PRS1 S60+Heizschlauch
Maske: Weinmann Joyce Easy FF

Re: Schlafenszeiten im Schlaflabor

Beitrag von Fette Ratte » vor 1 Jahr

Zumindest soweit ich es kenne sind die Schlafzeiten fest, zB. von 21h bis 6h ... beginnend mit Verkabeln und beendet durch Entkabeln. Ich kann mir kaum vorstellen, daß man für jemanden den Schichtplan ändert. In meinem Fall wurde das Verkabeln von externen Kräften vorgenommen, vermutlich Studenten auf Honorabasis, die zu anderen Zeiten garnicht im Klinikum sind. Auch Ärzte oder Pflegepersonal sind nicht kontinuierlich auf der Station.

Es wurde ein leichtes Schlafmittel (Adumbran?) als Einschlafhilfe angeboten.

Vorher abfeiern, damit man passend müde wäre, erscheint mir eher abwegig. Hauptproblem (auch meins!) dürfte sein sich innerlich überhaupt auf die Untersuchung, das Liegen mit gefühlten 1000 Kabeln einzulassen! Laß' Dir 'ne Pipiflasche geben, sonst wird womöglich Dein einziger nächtlicher Gedanken, wie Du die Kabel für einen evt. Toilettengang los wirst. :twisted:

Aus nur ca. 1,5 h haben die allerdings mir den Druck so eingestellt, daß es noch heute perfekt paßt. Nur Ausatemerleichterung wurde später korrigiert und natürlich die Befeuchtungseinstellungen.

Gruß
Fette Ratte

Benutzeravatar
Fette Ratte
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 1254
Registriert: vor 3 Jahren
Gerät: PRS1 S60 Auto A-Flex
Druck: 8 mb fix
Befeuchter: PRS1 S60+Heizschlauch
Maske: Weinmann Joyce Easy FF

Re: Schlafenszeiten im Schlaflabor

Beitrag von Fette Ratte » vor 1 Jahr

Ich möchte vor Schlafentzug warnen, sowas kann sich durchaus verselbständigen ... man kann dann abgesehen von Sekundenschlaf womöglich überhaupt nicht mehr einschlafen! Wenn man vorher nicht so richtig krank war, wird man's dadurch womöglich vollständig.

Ein weiterer Gesichtpunkt dürfte sein, daß im Labor vorher womöglich ein Aufmerksamkeitstest gemacht wird. Wenn der dann extrem schlecht ausfällt ... ??!! Vielleicht sprechen die dann mit einem ein ernstes Wort bez. Führerschein?

Besser andersrum! Übe mal an Deinen freien Tagen vorher Mittagsschläfchen zu halten! *sehrernstmein* Ich würde (heute) sogar erwägen vorher mal Urlaub zu nehmen, in der Hoffnung, daß innere Spannung vorher etwas abgebaut wird.

Dein Problem dürften ganz viele zB. im Gaststätten-Gewerbe haben.

Gruß
Fette Ratte

Profil von Bremer
Bremer
Foren-Urgestein
Beiträge: 354
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: Bremen
Gerät: Weinmann SOMNOvent autoST
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 5-9-12
AHI: 0,0 nach Polygraphie
Befeuchter: Weinmann SOMNOclick 300
Maske: ResMed Swift LT /Air fit P10

Re: Schlafenszeiten im Schlaflabor

Beitrag von Bremer » vor 1 Jahr

Moin,
Ich war vor 3 Monate im Schlaflabor. Eintreffen um 20 Uhr, Verkabelung um 21 Uhr, Schlafen wann man will, jedoch vorher melde wegen der Maske. Wecken um 6.30 Uhr. Wer will, Frühstück ab 7.00 Uhr. Ab 8.00 Uhr kam der Arzt. Danach nach Hause.

Gruß,
Bremer
Solange du atmest, ist mehr an dir gesund als kank.


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Schwarzburger
Schwarzburger
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 208
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: Gera
Gerät: ResMed AirSense10
Betriebsmodus: CPAP
Druck: 8
Befeuchter: ohne
Maske: Philips/Respironics - Wisp
Kontaktdaten:

Re: Schlafenszeiten im Schlaflabor

Beitrag von Schwarzburger » vor 1 Jahr

Da ich auch Spätschläfer bin, hab ich mich als letztes verkabeln lassen.
Ansonsten das gleich bei Vorgesprächen mit angeben und an das vorherige Schlafprotokoll,was man zu hause schreibt, einen Hinweiszettel anheften mit entsprechenden Hinweisen.

Benutzeravatar
anlo007
Moderator
Beiträge: 1141
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: NRW
Gerät: Resmed S9 autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6,5 / 12
AHI: 1 - 3
Befeuchter: H5 i nicht in Gebrauch
Maske: Res. Quattro FX Fullface, F10

Re: Schlafenszeiten im Schlaflabor

Beitrag von anlo007 » vor 1 Jahr

Hallo,
geh das Ganze am besten ganz ruhig und entspannt an. Du bist nicht der einzige mit Einschlafproblemen in dieser Umgebung, aber das ist den Ärzten auch bekannt und wird berücksichtigt. Es geht auch nicht darum, wie lange du insgesamt geschlafen hast, sondern um die Stuktur deines Schlafes und die erkennen die Profis auch innerhalb kurzer Schlafphasen, die du auch dann nach hast, wenn du das Gefühl hattest, du hättest gar nicht geschlafen.

Wie die Ratte schon schrieb, bietet man dir auch ein Schlafmittel an, welches sich nicht auf die gemessenen Werte auswirkt.

Ansonsten soll ja eine Einstellung gefunden werden, mit der du im normalen Leben gut versorgt bist und nicht nur für den übernächtigten Zustand.

Als man mir morgens die Diagramme zeigte, war ich erstaunt, wie lange ich tatsächlich geschlafen hatte, es war mir bedeutend kürzer vorgekommen.
viele Grüße vom Niederrhein

Andreas

Benutzeravatar
Gyuri
Foren-Urgestein
Beiträge: 763
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Viva II
Betriebsmodus: CPAP
Befeuchter: Salina II
Maske: JOYCEone nasal
Kontaktdaten:

Re: Schlafenszeiten im Schlaflabor

Beitrag von Gyuri » vor 1 Jahr

anlo007 » 10. Feb 2016, 14:38 hat geschrieben:Hallo,
geh das Ganze am besten ganz ruhig und entspannt an. (…)
So hätte ich das auch geschrieben.

Ich glaube, dass es im Schlaflabor auch nicht direkt drauf ankommt, gleiche Bedingungen wie zuhause zu schaffen. Mein Student hatte bei meinem zweiten SL-Termin einfach die Aufgabe, zu schauen, mit welchem Druck die gemessenen Werte optimiert werden. Es kann gar nicht seine Aufgabe sein, zu messen, ob man "angenehm" geschlafen hat.
[ externes Bild ]
Grüße vom Gyuri
Gar nicht krank ist auch nicht gesund


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von schnarchliese
schnarchliese
eifriger Forennutzer
Beiträge: 54
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Berlin
Gerät: Airsense Autoset for Her
Betriebsmodus: APAP
Druck: 7-11
Befeuchter: Airsense
Maske: Resmed Swift for Her

Re: Schlafenszeiten im Schlaflabor

Beitrag von schnarchliese » vor 1 Jahr

Ich konnte auch nicht schlafen im Schlaflabor, hab dann eine "Superschlafpille" (gibt's nur verschreibungspflichtig ) vom Schlaflabor bekommen. Danach schläft man garantiert ein paar Stündchen.
Vector ET angefangen mit 11 mbar, runter auf 8 mbar, jetzt 5 mbar mit Luftbefeuchter, Maske Joyce M

Profil von schnarchliese
schnarchliese
eifriger Forennutzer
Beiträge: 54
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Berlin
Gerät: Airsense Autoset for Her
Betriebsmodus: APAP
Druck: 7-11
Befeuchter: Airsense
Maske: Resmed Swift for Her

Re: Schlafenszeiten im Schlaflabor

Beitrag von schnarchliese » vor 1 Jahr

Mit dem nächtlichen Toilettengang, ist auch kein Problem....einfach klingeln und die Schwester stöpselt dich kurz ab vom Messgerät.
Vector ET angefangen mit 11 mbar, runter auf 8 mbar, jetzt 5 mbar mit Luftbefeuchter, Maske Joyce M

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Schlafenszeiten im Schlaflabor" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Stationäre Untersuchung im Schlaflabor“