Erfahrungen mit ReVENT ?

Hilfsmittel gegen das Schnarchen, alle Alternativen düfen gepostet und heftig diskutiert werden.
Antworten
Profil von Agolo
Agolo
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Weinmann Somnosoft 2
Druck: 8 bar
Befeuchter: kein Befeuchter
Maske: Nasenmaske

Erfahrungen mit ReVENT ?

Beitrag von Agolo » vor 1 Jahr

Hallo, guten Tag!
Im Dezember 2015 wurde bei mir eine ausgeprägte OSA diagnostiziert; seitdem habe ich nun auch eine CPAP-Atemmaske. Ich komme zwar halbwegs mit der Maske klar, trotzdem empfinde ich es als eine Beeiträchtigung, nun immerzu an das Gerät gebunden zu sein.

Darum schaue ich mich intensiv nach anderen Behandlungsmethoden um und bin auf ReVENT gestoßen; es scheint noch in der Übergangsphase zur Zulassung in Deutschland zu sein. [http://www.reventmedical.com/de]

ReVENT ist für Leute mit OSA gedacht. Den Betroffenen werden mehrere "Bänder" in den Zungengrund implantiert, deren Aufgabe es ist, das Gewebe zu straffen und daran zu hindern, in der REM-Phase völlig zu erschlaffen und die Atemwege zu blockieren. Die implantierten Bänder sollen nach und nach mit dem umgebenden Gewebe verwachsen. Es klingt recht drastisch, aber auch wirkungsvoll.

Hat jemand aus diesem Forum Erfahrungen mit ReVENT oder weiß etwas darüber??
Über Rückmeldungen freut sich
Agolo


Benutzeravatar
anlo007
Moderator
Beiträge: 1139
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: NRW
Gerät: Resmed S9 autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 6,5 / 12
AHI: 1 - 3
Befeuchter: H5 i nicht in Gebrauch
Maske: Res. Quattro FX Fullface

Re: Erfahrungen mit ReVENT ?

Beitrag von anlo007 » vor 1 Jahr

Hallo,
wenn du revent in die suche eingibst, bekommst du viele Antworten. Die meisten sind allerdings nicht sehr erfolgsversprechendend.
viele Grüße vom Niederrhein

Andreas

Profil von Agolo
Agolo
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: vor 1 Jahr
Gerät: Weinmann Somnosoft 2
Druck: 8 bar
Befeuchter: kein Befeuchter
Maske: Nasenmaske

Re: Erfahrungen mit ReVENT ?

Beitrag von Agolo » vor 1 Jahr

Vielen Dank für den Tipp, anloo 007 !
Bin fündig geworden und habe bereits eine Mail an den Menschen mit Revent-OP-Erfahrung geschickt ...

Freundliche Grüße!
Agolo

Profil von RogerJolly
RogerJolly
noch neu hier
Beiträge: 23
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Bonn
AHI: 63

Re: Erfahrungen mit ReVENT ?

Beitrag von RogerJolly » vor 5 Tagen

Grüsse an Alle,

es ist schon sehr dubios: Ein User hat die Revent-Op überstanden, lässt aber dann, nichts mehr von sich hören.Und mein Vorredner, will E-mails an weitere Leute, geschickt haben.Und dann, Schweigen im Walde!Was ist denn jetzt Sache?
Der einzige Fachmann, der sich hier, zu erkennen gibt, ist Dr. Randelshofer, der mir nunmehr, seit 10 Jahren, bekannt ist.Aber von Ihm, kommt auch nichts Erhellendes.
Mein Leidensdruck, nach 10 Jahren fruchtloser Therapiesuche, ist inzwischen so gross(fühlt sich an, wie Burn Out), dass ich mich gezwungen sehe, einen weiteren, letzten Versuch, mit der CPAP-Maske, zu machen.


Eine Stumme im Bett, ist besser, als eine Taube, auf dem Dach.


Ach ja!Neuerdings höre ich den Begriff "WEANING".Da soll man, von der CPAP-Maske, wieder "entwöhnt" werden.Ich glaube, mich tritt ein Pferd! :wtf:
Somnocomfort2 mit Befeuchter, 7 mbar, Nasenmaske, oder
Full Face Gel-Maske Joyce
von Weinmann


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Gotti
Gotti
Foren-Urgestein
Beiträge: 503
Registriert: vor 5 Jahren
Wohnort: Berlin und Mainz
Gerät: Resmed S9 Vpap ST
Druck: I Druck: 15,0 + E Druck 7,0 ST
Befeuchter: ResMed H5i
Maske: Respironics Nuance Pro

Re: Erfahrungen mit ReVENT ?

Beitrag von Gotti » vor 4 Tagen

Der Begriff Weaning kommt aus der Intensivmedizin und hat nichts mit uns zu tun.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Beatmun ... C3%B6hnung
LG
Gotti

Jetpilot seit: 1/13
Kunstflugberechtigung seit: 6/14

Alternative Masken: Amara View v. Respironics + Resmed Mirage Liberty
Pulsoximeter CMS-50F

Software: Resscan + Sleepyhead

Profil von RogerJolly
RogerJolly
noch neu hier
Beiträge: 23
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Bonn
AHI: 63

Weaning

Beitrag von RogerJolly » vor 4 Tagen

Danke Gotti,

habe es gerade nachgelesen (dein Link zu WIKIPEDIA), und jetzt auch den Unterschied verstanden.

Bei REVENT sind für mich, aber noch alle Fragen unbeantwortet.Und solange, lasse ich, die Finger davon.Könnte ja sein, dass es, nach der OP, sauweh tut!Nichts für mich, weissen Indianer. :wink:
Somnocomfort2 mit Befeuchter, 7 mbar, Nasenmaske, oder
Full Face Gel-Maske Joyce
von Weinmann

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2193
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit ReVENT ?

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 4 Tagen

@RogerJolly
Der einzige Fachmann, der sich hier, zu erkennen gibt, ist Dr. Randelshofer, der mir nunmehr, seit 10 Jahren, bekannt ist.Aber von Ihm, kommt auch nichts Erhellendes.
Zu operativen Methoden habe ich hier schon mehrmals geschrieben, unter Anderem hier: viewtopic.php?t=3693&p=21282&hilit=zungengrund#p21282

Auch zu Revent gibt es hier den einen oder anderen Beitrag, bitte einfach mal als Suchbegriff eingeben. Ein ausreichender Effekt konnte bisher nicht objektiv nachgewiesen werden.

In letzter Zeit habe ich keine neuen aussagekräftigen Studien zu dieser Technik gelesen, ich kann aber nochmal gezielt suchen und nachberichten.

Verlassen Sie sich bitte bei Operationen und anderen Methoden nicht auf die kernigen Ausagen der jeweiligen Vertreiber-Websites. Man muss da schon möglichst neutrale Quellen bemühen, an die Sie allerdings nicht immer so leicht rankommen.

Grüsse


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Andimp3
Andimp3
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 247
Registriert: vor 2 Monaten
Wohnort: Hammersbach
Gerät: Prisma 20a
Betriebsmodus: APAP
Druck: 7-10,5
AHI: 80 / 3 ohne/mit Therapie
Befeuchter: PrismaAqua
Maske: ResMed AirFit P10 + F20

Re: Erfahrungen mit ReVENT ?

Beitrag von Andimp3 » vor 4 Tagen

Hallo @RogerJolly !

Ich bin ja nun weit davon entfernt wirklich Kenntnis vom Thema Schlafapnoe zu haben. Schnorchle halt seit 7 Wochen auch so vor mich hin mit zunehmendem Erfolg.

Aber nun zu Dir... Da Dur hier von 10 Jahren erfolgloser Therapie geschrieben hast dacht ich mir "schau doch mal was er in all den Jahren hier so berichtet hat und stieß dabei auf Dein Posting das ich hier Ausschnittweise zitiere:
RogerJolly hat geschrieben:
vor 8 Jahren
War erst, am 18. Oktober 2009, im SL.FAZIT:" Patient zeigte, trotz Druckerhöhung, massive zentrale Ereignisse." Wir gehören vielleicht zu denjenigen, denen CPAP nicht helfen kann.
Wenn Dein Problem also eine zentrale Schlafapnoe und nicht eine obstruktive Schlafapnoe ist dann ist die xPAP-Therapie und alles was Du sonst so in Sachen Nase und Zunge in Erwägung gezogen hast, so wie ich das sehe, doch vollkommen am Thema vorbei.

Zentrale Apnoen zeichnen sich ja, nachdem was ich bisher gelesen habe, EBEN NICHT wie bei obstruktiven Opnoen dadurch aus dass "mechanisch" keine Einatmung von Luft möglich ist sondern dass Dein Gehirn nicht den "Befehl" zum atmen sendet.

Wenn dem so ist bist Du scheinbar seit 10 Jahren auf dem falschen Weg.

Vielleicht kann @@Dr. Randelshofer hierzu etwas sagen.
Ciao
Andreas

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2193
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit ReVENT ?

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 4 Tagen

Wenn RogerJolly tatsächlich viel zentrale Apnoen hat, sind alle Maßnahmen zum mechanischen Offenhalten des rachen wie Revent, OPs und natürlich sinnlos, wie schon Andi schrieb. Allerdings verwendet man bei zentralen Apnoen n icht CPAP, sondern Bilevel oder ein "richtiges" Beatmungsgerät.

Was Agolo betrifft ist sein Beitrag ein Jahr alt, er scheint an dem Thema ja nicht mehr interessiert zu sein, darum muss man es hier auch nicht weiterverfolgen, denke ich.

Grüsse

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Erfahrungen mit ReVENT ?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Hilfsmittel et al.“