Eine Frage zur Druckeinstellung

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Antworten
Benutzeravatar
Jetti
Foren-Urgestein
Beiträge: 457
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: Schweiz
Gerät: ResMed AirSense 10 Autos.
Druck: 4-12
Befeuchter: Ja
Maske: Philips Respironics DreamWear

Eine Frage zur Druckeinstellung

Beitrag von Jetti » vor 1 Jahr

Bei der letzten Kontrolle hat mein Arzt davon gesprochen, ich hätte eine Druckeinstellung von 5-15. Ich habe nicht widersprochen, habe aber nun gemerkt, dass ich seit Juli eine Druckeinstellung von 4-15 habe.

Nun merke ich, dass ich eigentlich keine Ahnung habe, was eine Druckerhöhung auf 5 bewirken könnte, ob das mir, da ich immer noch AHI`s zwischen 3-5 habe, helfen könnte, die Werte zu verbessern. Was würdet Ihr mir raten? Soll ich den Wert mal auf 5 erhöhen und schauen, was passiert? Die Rampe habe ich auf Auto eingestellt.
Gruss und Dank!


Profil von Mesirg
Mesirg
Foren-Urgestein
Beiträge: 622
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: FFM
Gerät: ResMed S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-15 mmH2O
Befeuchter: H5i mit ClimateLine
Maske: Airfit P10

Re: Eine Frage zur Druckeinstellung

Beitrag von Mesirg » vor 1 Jahr

Da du ja scheinbar im APAP Modus behandelt wirst macht das eigentlich nicht so viel aus. Bei mir wurde der Druck mit 5-13 mbar eingestellt. Ich habe den Anfangsdruck inzwischen auf 6 mbar hochgestellt, da mir der Anfangsdruck einfach zu gering ist, da habe ich das Gefühl mit der Maske nicht richtig Luft zu bekommen.

Da das Gerät automatisch hochregelt, wenn es merkt, dass dein Hals zugeht ist der Mindestdruck eigentlich nicht wirklich relevant, ausser du hast eben das Gefühl es wäre zu wenig Druck am Anfang. Ich hab bei mir sogar die Rampe deaktiviert, da ich das nur bei CPAP sinnvoll finde, wo du die ganze Zeit auf nem hohen Druck bist und sich da das langsame aufbauen vermutlich angenehmer anfühlt.

Benutzeravatar
Gyuri
Foren-Urgestein
Beiträge: 699
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Viva II
Befeuchter: Salina II
Maske: SOMNOplus

Re: Eine Frage zur Druckeinstellung

Beitrag von Gyuri » vor 1 Jahr

Nur aufgrund der Zahlen meine ich, dass da wohl überhaupt kein spürbarer Unterschied bestehen kann.
Von 5 bis 15 mBar wird ja normal gewählt, weil ein Durchschnitt von vielleicht 8 bis 10 mBar anzustreben wäre. Meist wird das Gerät eh nicht an den Grenzwerten laufen.

Die Rampe ist etwas, was der Anwender selbst einstellen kann, wenn er meint, es sei für ihn vorteilhaft. Bei mir war da nichts eingestellt und ich habe es einfach mal ausprobiert. MEIST meine ich aber, ich bekomme dann gerade in anfänglich zu wenig Luft und schalte dann die Rampe gleich mal ab. Irgendwann werde ich sie ganz abschalten … wenn mir danach zu Mute ist.

Die Automatik ist eine wirklich private Einstellungssache. Entweder setze ich die Maske auf und schalte das Gerät ein, oder Ich setze die Maske auf und das Gerät schaltet sich selbst ein. Bei uns sagt man dazu: "Das ist gehupft wie gesprungen." ;)
Grüße vom Gyuri
Gar nicht krank ist auch nicht gesund

Benutzeravatar
Fette Ratte
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 1254
Registriert: vor 3 Jahren
Gerät: PRS1 S60 Auto A-Flex
Druck: 8 mb fix
Befeuchter: PRS1 S60+Heizschlauch
Maske: Weinmann Joyce Easy FF

Re: Eine Frage zur Druckeinstellung

Beitrag von Fette Ratte » vor 1 Jahr

Hallo Jetti,
Mesirg » 24. Jan 2016, 12:25 hat geschrieben: ...
Da das Gerät automatisch hochregelt, wenn es merkt, dass dein Hals zugeht ist der Mindestdruck eigentlich nicht wirklich relevant, ausser du hast eben das Gefühl es wäre zu wenig Druck am Anfang. Ich hab bei mir sogar die Rampe deaktiviert, da ich das nur bei CPAP sinnvoll finde, wo du die ganze Zeit auf nem hohen Druck bist und sich da das langsame aufbauen vermutlich angenehmer anfühlt.
Recht hat er! ... sei zufrieden mit Deinem AHI, der ist noch akzeptabel! Schraub' nicht am Gerät rum! Verbesserung der Werte wäre mit zuverlässigerem Maskensitz (geht das überhaupt noch?) oder womöglich höhere Einstellung des oberen Wertes möglich (unter dem Risiko zentrale Apnoen zu begünstigen). Beim Max.-Druck von 15 noch 'ne Erhöhung?? Das wäre unbedingt eine Sache für einen Schlafdoc.! Unsere Geräte identifizieren CA's nicht sicher. Es könnte ein schmaler Grat sein in den Einstellungen zwischen gesunder und kranker machen!

Gruß
Fette Ratte


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Mesirg
Mesirg
Foren-Urgestein
Beiträge: 622
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: FFM
Gerät: ResMed S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-15 mmH2O
Befeuchter: H5i mit ClimateLine
Maske: Airfit P10

Re: Eine Frage zur Druckeinstellung

Beitrag von Mesirg » vor 1 Jahr

Ratte er wollte den unteren Druck erhöhen. Das ist meiner Meinung nach nur dann nötig, wenn er direkt nach anlegen der Maske Probleme hat mit der Luft die zur Verfügung steht. Also das von mir beschriebene Gefühl zu wenig Luft zu haben. Also wenn das Gefühl nicht da ist würde ich den Druck einfach so lassen, da das Gerät ja selbst reagiert und regelt.

Ich hab festgestellt, dass ich bei mir dann Apnoen habe, wenn ich Lecks habe. Und leider bekomme ich die Fullface Masken bei dem hohen Druck absolut nicht dicht als Seitenschläfer. Bin jetzt gerade am testen mit einer Nasenpolster, bis jetzt sieht es ganz gut aus. Hab zwar irgendwie stänig kleiner Lecks, aber die AHI sind super... mal sehen wie es sich in den nächsten Tagen gibt.

Benutzeravatar
Argon
Foren-Urgestein
Beiträge: 269
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: bei Düsseldorf
Gerät: ResMed S9 Autoset
Druck: 10 mbar
Befeuchter: ResMed H5i
Maske: Fisher & Paykel ESON

Re: Eine Frage zur Druckeinstellung

Beitrag von Argon » vor 1 Jahr

Hallo Jetti,

schließe mich den Vorschreibern an.
Der AHI ist unter 5, also ein guter Wert.

Ich würde an der Einstellung nichts verändern, sondern eher beim SchlafDoc vorsprechen wollen.

Bei mir geht der Druck ab 4 millibärchen los, was ich nur bei der (inzwischen deaktivierten) Rampenfunktion merke. Gleich die volle Dröhnung auf die Nase war erstmal was ungewohnt, aber ich konnte Undichtigkeiten der Maske gleich eleminieren anstatt mit Rampe erst wegzudusseln.

Solltest Du das Gefühl haben, es wäre zu wenig Druck am Anfang, probiere es einfach mal mit Deaktivierung der Rampe.

Gruß

Markus
Kompressor: ResMed S9 Autoset
Betriebsdruck: 10 mbar
Klimatisierung: ResMed H5i mit ClimateLine Schlauchsystem
Metamorphose in Darth Vader mit: Fisher & Paykel ESON
Gadget: Kinnband

Profil von maximilian
maximilian
Foren-Urgestein
Beiträge: 304
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Resmed S9 ACS PaceWv
Druck: 7-24
Befeuchter: den passenden
Maske: Mirage Liberty

Re: Eine Frage zur Druckeinstellung

Beitrag von maximilian » vor 1 Jahr

Argon » 24. Jan 2016, 15:26 hat geschrieben:Hallo Jetti,
schließe mich den Vorschreibern an.
Der AHI ist unter 5, also ein guter Wert.
Ich nicht,
der AHI unter 5 sagt überhaupt nichts, solange er nicht in einem Schlaflabor ermittelt wurde.
Wichtig ist auch wie Du Dich fühlst.

Das habe ich leider selber erfahren müssen.
Leckagen gleich welcher Art können Apnoen maskieren, so das das CPAP glaubt das alles in Ordnung ist und einen niedrigen AHI ausweist. In Wirklichkeit ist er aber höher.

Ich hatte AHI Werte von fast immer kleiner als 1, aber ich fühlte mich dennoch benommen und war immer müde. Leckagen durch den Mund waren daran Schuld.

Der untere Druck sollte nur erhöht werden wenn Du zu wenig Luft bekommst.
Bei Apnoen regelt das Gerät ja sowieso hoch.

Grüße
Max

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Eine Frage zur Druckeinstellung" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“