Hautreizung

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Antworten
Benutzeravatar
Elmo
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Resmed S9 Elite
Druck: 13
Befeuchter: H5i
Maske: FF Mirage Quattro

Hautreizung

Beitrag von Elmo » vor 2 Jahren

Moin,
ich habe seit Januar eine Mirage quattro und immer wieder Probleme mit Ausschlag bzw. Hautrötungen und -reizungen an den Stellen, an denen das Silikon aufliegt. Dazu habe ich Leckagen, die in Richtung Augen ziehen. Somit habe ich permanent rote und tränende Augen. Ich hab schon ein paar andere Masken probiert, aber das ist alles nicht das Wahre.
Bei ebay habe ich mir eine Stoffmaske gekauft. Die hilft zwar dass sich die Haut regeneriert und die Reizung zurück geht, bewirkt aber einen noch größeren Luftstrom Richtung Augen. Ich decke die Augen inzwischen mit einem Stofftaschentuch ab damit das nicht allzu übel ist.

Hat jemand Erfahrungen mit Hautreizungen? Und kennt vielleicht eine Alternative zum herkömmlichen Material? Mein Versorger hat da momentan keine Idee. Und der Hautarzt kommt mit völlig abstrusen Ideen um die Ecke.

Bin für jeden Tipp dankbar.
Grüße aus Ostfriesland
Elmo

CPAP S9 Elite
Befeuchter H5i
Maske FF Mirage Quattro
Druck 13 mbar


Benutzeravatar
Fette Ratte
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 1254
Registriert: vor 3 Jahren
Gerät: PRS1 S60 Auto A-Flex
Druck: 8 mb fix
Befeuchter: PRS1 S60+Heizschlauch
Maske: Weinmann Joyce Easy FF

Re: Hautreizung

Beitrag von Fette Ratte » vor 2 Jahren

Hallo Elmo,

gibt silikonfreie Masken ... habe eben auf Anhieb eine von Respironics gefunden, die damit beworben wird.

Ganz sicher, daß Du die Masken jeweils perfekt eingestellt hattest? Oft ist das in die Augen blasen eine Folge schlampig eingestellter Bebänderung. Auch zu festes Anziehen kann diese Folge haben, weil dann der Dichtrand nicht wie vorgesehen aufliegt. Motto: Nur gerade so fest, wie nötig ... Gibt Youtube-Videos, die man sich anschauen könnte, selbst wenn es die Maske eines anderen Herstellers ist. Sicher liegt der Fehler sehr häufig darin.

Gibt dann natürlich noch die Möglichkeit des Maskenwechsels. Evt. wäre bei Dir doch eine Nasenpillow-Maske angebracht.

Gruß
Fette Ratte

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2155
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Hautreizung

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 2 Jahren

Hallo Elmo,

bei Hautreizungen unter dem Silikonkissen ist es wichtig, die Maske besonders oft zu reinigen: Ein wenig neutrales Spülmittel in Wasser, die zerlegte Maske darin gut säubern, klar nachspülen und trocknen. Normalerweise reicht das einmal wöchentlich. Ich würde das in diesem Fall aber mal mindestens jeden zweiten Tag machen, um die Hautsäuren vom Silikon zu entfernen, die die Reizung auslösen können. In vielen Fällen hilft das ausreichend.

Ansonsten gibt es noch spezielle Tücher, die man unter das Kissen legen kann. Oder der gute alte Vileda-Trick: Ein Fensterleder (muss nicht "das gute" Vileda sein) T-förmig einschneiden, wobei das T auf dem Koipf steht und gerade genug Platz für die Nase lässt. Das dann zwischen Maskenpolster und Haut platzieren, um den direkten Kontakt der Haut mit dem luftundurchlässigen Silikon zu verhindern.

Viel Erfolg

Profil von Timbo
Timbo
noch neu hier
Beiträge: 21
Registriert: vor 3 Jahren
Gerät: Philips REMstar A-Flex
Druck: 8-14 mbar
Befeuchter: Philips System One 2010
Maske: Resmed Quattro Air

Re: Hautreizung

Beitrag von Timbo » vor 2 Jahren

Ich hatte da vor einem Jahr auch ganz starke Probleme mit, vorallem an der Nasenwurzel.
Es bildeten sich fiese kleine Pusteln, die dann nässende Wunden hinterließen, welche nur sehr langsam abheilten.
Der Vileda-Trick hat mir sehr gut geholfen und wurde sogar auch im Schlaflabor empfohlen, so wie hier auch von Dr. Randelshofer.
Für mich noch besser sind aber die Gecko Nasenpolster von Resmed, zwar teuer, aber wirklich gut!
Und die empfohlene Verwendungszeit ist zwar ein Monat, aber eine Verwendung von 3 bis 4 Monate hat bei mir zu keinem Nachteil geführt.
Seit der Anwendung des Vileda-Trick und der Nasenpolster hatte ich keinerlei ausschläge mehr!


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von heartwing
heartwing
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Resmed S9
Druck: 7
Befeuchter: Brauche ich nicht
Maske: Mirage FX

Re: Hautreizung

Beitrag von heartwing » vor 2 Jahren

Hallo,

ich schnorchle seit August 2015. Ich habe ähnliche Hautprobleme. Selbst bei täglichem Reinigen der Maske sind sie nicht besser geworden. Rote trockene und juckende Stellen.

Eine Nasenpolstermaske hat erste Abhilfe geschaffen, jedoch nach einigen Tagen auch die Nasenwand angegriffen an welcher die Polster anliegen-

Als nächstes habe ich ein Fenster-Leder gekauft. Der "Vileda Trick" funktioniert tatsächlich. Ich musste mir jedoch alle paar Tage eine neue Unterlage basteln. Ich habe hierzu ein echtes Fensterleder gekauft. Es muss nicht Vileda sein (die gibt's glaube ich gar nicht mehr als echtes Leder. Ich finde diese Bastellei jedoch sehr unbefriedigend und frage mich warum es keine besseren Lösungen für Leute mit Hautprobleen gibt.

Da ich eine vernünftige Dauerlösung suche, habe ich mir vor einigen Tage eine SleepWeaver-Maske (Advance) gekauft. Hier treten keine Hautprobleme auf.

Diese Maske ist nicht das non plus ultra, da teilweise Luftströme stören, aber für mich die beste Lösung, bis ich etwas besseres finde. Hat jemand schon die neue Version (Elan) probiert?

Benutzeravatar
Gyuri
Foren-Urgestein
Beiträge: 675
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Viva II
Befeuchter: Salina II
Maske: SOMNOplus

Re: Hautreizung

Beitrag von Gyuri » vor 2 Jahren

Ich bekomme solche Probleme meist nur zu Zeiten einer Erkältung. Dann erinnere ich mich wieder, dass ich oft zu fahrlässig mit meinem Reinigungszyklus umgehe :oops: und schon mal ein paar Wochen vergehen lasse, in denen ich nur das destillierte (!) Wasser nachfülle.
Vor zwei Wochen war es mal wieder so weit…
Nase.jpg
Jetzt auf dem Bild ist es schon wieder "gut". Über Nacht bildete sich da eine nässelnde Entzündung die ich vorsorglich mit einen kleinen Kleks "Fucidine® Salbe" versorgte. Die Salbe habe ich immer griffbereit seit ich mal wegen einer unbehandelten Infektion am Bein ins Krankenhaus musste.

Danach reinigte ich meine Maske wieder etwas häufiger. Dazu verwende ich (wie hier mal empfohlen) ein Schnuller-Reinigungsmittel welches ich übrigens auch zum Reinigen der Milchaufschäumvorrichtung am Kaffee-Automaten einsetze.

Auf keinen Fall würde ich meine Maske dafür verantwortlich machen, dass so etwas alle … sagen wir mal … zwei Jahre passiert. Das liegt BEI MIR ganz sicher nur an meiner Schludrigkeit.
Grüße vom Gyuri
Gar nicht krank ist auch nicht gesund

Benutzeravatar
tadsa
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 128
Registriert: vor 5 Jahren
Wohnort: Taunus
Gerät: SOMNOvent auto-ST
Betriebsmodus: BI-LEVEL
Druck: 9 / 14
AHI: 2,7
Befeuchter: SOMMNOclick 300
Maske: Resmed Mirage Quattro

Re: Hautreizung

Beitrag von tadsa » vor 2 Jahren

Hallo Elmo,
zur Behandlung meiner Druckstellen an der Nase und im Gesicht (kein Ausschlag), nehme ich regelmäßig die Salbe "Bepanthen" und/oder "John Player Spezial Hand,- und Bodylotion".
v.G.
Toni
Sauerstoffkonzentrator Perfecto 2
Weinmann O2 Zuschaltventil
HUM,Fire Safe Cannula
AHI 2,7/h

Antworten

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Hautreizung" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“