Richtiger Maskensitz meiner Full-Face-Maske

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Benutzeravatar
RavestyleZ
eifriger Forennutzer
Beiträge: 31
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: ResMed AirSense 10 Elite
Druck: 8,6 hpa
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: ResMed QuattroAir

Richtiger Maskensitz meiner Full-Face-Maske

Beitrag von RavestyleZ » vor 2 Jahren

Hallo,

ich habe mal wieder eine Frage, nachdem ich im Forum hier nur kleinere Hinweise auf mein Problemchen gefunden habe.
Ich habe die Full-Face-Maske QuattroAir von ResMed. Ich betreibe die Therapie jetzt seit 2 Wochen und habe mich mittlerweile einigermaßen an die Maske gewöhnt, sodass das Einschlafen an sich kein Problem mehr darstellt.

Allerdings gibt es so bestimmte Liegepositionen, bei denen die Maske um den Mund herum oder oben an der Nase mal undicht wird. Daraufhin wache ich immer auf, was sehr unangenehm ist.
Ich muss die Maske dann immer recht fest ziehen, damit ich diese Liegepositionen verwenden kann, ohne das Luft austritt.

Jetzt habe ich hier im Forum einen Beitrag gefunden, dass es auch manchmal sein kann, das die Maske ZU fest sitzt, und auch dadurch eine Undichtigkeit entstehen kann.
Kann mir jemand von euch, welcher eventuell auch eine QuattroAir besitzt, ein paar Tipps geben wie ich die Maske richtig anpassen kann, sodass diese auch richtig hält?

Ich kann mit der Maske zwar mittlerweile einigermaßen schlafen, aber abends habe ich immernoch so das Gefühl: "och.. gleich schon wieder diese Maske aufziehen...".

Viele Grüße
Peter


Benutzeravatar
Ozzy O.
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 244
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: bei München
Gerät: ResMed AirSense 10
Druck: 9 mbar
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Richtiger Maskensitz meiner Full-Face-Maske

Beitrag von Ozzy O. » vor 2 Jahren

Hallo Peter, ich hatte die gleiche Maske und die gleichen Probleme, wie Du sie beschreibst.

Man hat mir eine FF-Maske verschrieben, weil ich seit 41 Jahren hauptsächlich durch den Mund atme und mir dann im Schlaf mit der Nasal-Maske immer wieder der Mund aufklappte und dann die Druckluft durch den Mund entwich und viel Lärm machte.

Ich kam mit der FF-Maske überhaupt nicht zurecht, weil ich etliche Leckagen hatte. Da ich auch gerne auf der Seite schlafe, hatte ich das gleich Problem wie Du, dass das Kissen die Maske verrutschen ließ und es somit wieder zu Leckagen kam. Ich schnürte die Maske dann soooo fest, dass es zwar dicht, aber auch extrem unerträglich wurde :crazy: .

Jetzt habe ich eine Pillow-Maske erhalten. Um das Aufklappen des Mundes zu verhindern, habe ich ein Kinnband erhalten. Das ist in Summe alles viel erträglicher, als die große FF-Maske. Vielleicht ist das auch für Dich eine Alternative.

Viel Glück weiterhin.
Tagebuch meiner CPAP-Erfahrungen:
viewtopic.php?f=34&t=7500

Benutzeravatar
RavestyleZ
eifriger Forennutzer
Beiträge: 31
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: ResMed AirSense 10 Elite
Druck: 8,6 hpa
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: ResMed QuattroAir

Re: Richtiger Maskensitz meiner Full-Face-Maske

Beitrag von RavestyleZ » vor 2 Jahren

Hi,
danke für deine Antwort. Was ist denn die "Pillow-Maske"?
Bei ResMed finde ich keine Maske mit diesem Namen. ;)

Ich wollte nächste Woche mal bei meinem Arzt anrufen und nach einer neuen Maske fragen (Diese Woche hat er leider noch Urlaub).

LG Peter

Benutzeravatar
Rallo0815
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 187
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: ResMed AirSense 10
Druck: 12
Befeuchter: HumidAir
Maske: Verschiedene

Re: Richtiger Maskensitz meiner Full-Face-Maske

Beitrag von Rallo0815 » vor 2 Jahren

RavestyleZ » 16. Sep 2015, 14:46 hat geschrieben:Hi,
danke für deine Antwort. Was ist denn die "Pillow-Maske"?
Bei ResMed finde ich keine Maske mit diesem Namen. ;)
Hi Peter, die AirFit P10 ist eine Pillow Maske.
Da haste nur die Pillows an der Nase. Diese probiere ich auch heute abend das erste mal aus.
http://www.resmedshop.de/resmed-airfit- ... lstermaske


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
RavestyleZ
eifriger Forennutzer
Beiträge: 31
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: ResMed AirSense 10 Elite
Druck: 8,6 hpa
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: ResMed QuattroAir

Re: Richtiger Maskensitz meiner Full-Face-Maske

Beitrag von RavestyleZ » vor 2 Jahren

Rallo0815 » 16. Sep 2015, 15:09 hat geschrieben: Hi Peter, die AirFit P10 ist eine Pillow Maske.
Da haste nur die Pillows an der Nase. Diese probiere ich auch heute abend das erste mal aus.
http://www.resmedshop.de/resmed-airfit- ... lstermaske
Dankeschön :) Werde ich nächste Woche telefonisch bei meinem Arzt mal ansprechen.
Ach, und wenn du sie schon heute Abend mal testest, dann berichte doch gerade mal hier ;) :clap:

Benutzeravatar
Jetti
Foren-Urgestein
Beiträge: 453
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: Schweiz
Gerät: ResMed AirSense 10 Autos.
Druck: 4-12
Befeuchter: Ja
Maske: Philips Respironics DreamWear

Re: Richtiger Maskensitz meiner Full-Face-Maske

Beitrag von Jetti » vor 2 Jahren

Auch ich habe eine AirFit P10-Maske. Lustigerweise hat mich diese Maske beim ersten Testen gar nicht angesprochen: Stöpsel in der Nase?? Geht doch wohl gar nicht.

Und jetzt, nachdem ich sie seit einigen Tagen trage, habe ich
1. keine Druckstelle mehr auf der Nase, die schmerzt (kam u.a. von meiner Mirage)
2. viel bessere AHI-Werte

Jetzt bin ich am Moment am Austesten der richtigen Maskengrösse und bin gespannt auf die nächste Nacht!

Benutzeravatar
Ozzy O.
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 244
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: bei München
Gerät: ResMed AirSense 10
Druck: 9 mbar
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Richtiger Maskensitz meiner Full-Face-Maske

Beitrag von Ozzy O. » vor 2 Jahren

Es gibt von ResMed übrigens eine FullFace-Maske Mirage Liberty, die einer Pillow-Maske sehr ähnelt. Ist vielleicht auch eine Alternative:

https://www.resmed.de/patienten/produkt ... e-liberty/
Tagebuch meiner CPAP-Erfahrungen:
viewtopic.php?f=34&t=7500


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
Rallo0815
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 187
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: ResMed AirSense 10
Druck: 12
Befeuchter: HumidAir
Maske: Verschiedene

Re: Richtiger Maskensitz meiner Full-Face-Maske

Beitrag von Rallo0815 » vor 2 Jahren

Ach, und wenn du sie schon heute Abend mal testest, dann berichte doch gerade mal hier ;) :clap:
So ich habe heute Nacht ja zum ersten mal die AirFit P10 (Größe M )ausprobiert.
Im großen und ganzen finde ich die wirklich gut.
Ich war ein paar mal wach weil sie abgeblasen hat und musste sie richten.
Das liegt am Kopfband das man nicht richtig festzurren kann und der Schlauch müsste fixiert sein.
Würde die fester sitzen würde die sich auch nicht lockern beim rum drehen usw.
Ich werde sie weiter benutzen und versuchen das mit dem Kopfband irgendwie zu Optimieren.
Zuletzt geändert von Rallo0815 am 17.09.2015, 13:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ozzy O.
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 244
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: bei München
Gerät: ResMed AirSense 10
Druck: 9 mbar
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Richtiger Maskensitz meiner Full-Face-Maske

Beitrag von Ozzy O. » vor 2 Jahren

Das liegt am Kopfband das man nicht richtig festzurren kann.
Das mit dem Kopfbandproblem habe ich auch schon in einem YouTube-Beitrag gesehen. Das scheint wirklich ein Schwachpunkt zu sein. Ich habe von meinem Versorger leider noch keine Nachricht erhalten, ob ich die Maske bekommen werde :thumbdown: .
Tagebuch meiner CPAP-Erfahrungen:
viewtopic.php?f=34&t=7500

Benutzeravatar
Rallo0815
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 187
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: ResMed AirSense 10
Druck: 12
Befeuchter: HumidAir
Maske: Verschiedene

Re: Richtiger Maskensitz meiner Full-Face-Maske

Beitrag von Rallo0815 » vor 2 Jahren

Ich habe was gefunden was Optimal zu sein scheint.
Kopfband verstellbar und der Schlauch fixiert.
Ich werde die AirFit P10 dahingehend optimieren.
Den Schlauch hab ich schon fixiert sodass dieser mir nicht die Maske von der Nase reißt.
Vielleicht reicht das ja schon weil es ist der Schlauch der da dran rumzoppelt
bis das Ding abbläst
Dateianhänge
(JPEG-Grafik, 188 × 268 Pixel).jpg
(JPEG-Grafik, 188 × 268 Pixel).jpg (5.68 KiB) 886 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Rallo0815 am 17.09.2015, 14:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ozzy O.
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 244
Registriert: vor 2 Jahren
Wohnort: bei München
Gerät: ResMed AirSense 10
Druck: 9 mbar
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: ResMed AirFit P10

Re: Richtiger Maskensitz meiner Full-Face-Maske

Beitrag von Ozzy O. » vor 2 Jahren

... sieht ganz schön massiv aus:

http://www.cpap.com/productpage/resmed- ... dgear.html
Tagebuch meiner CPAP-Erfahrungen:
viewtopic.php?f=34&t=7500

Profil von maximilian
maximilian
Foren-Urgestein
Beiträge: 304
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: Resmed S9 ACS PaceWv
Druck: 7-24
Befeuchter: den passenden
Maske: Mirage Liberty

Re: Richtiger Maskensitz meiner Full-Face-Maske

Beitrag von maximilian » vor 2 Jahren

Wenn Du damit auf der rechten Seite liegst, dann liegst Du auf dem Schlauch.
Ich habe ein ähnliches Problem mit der Phillips Nuance, dort ist die Schlauchführung oben nicht mittig, so das ich in Seitenlage auf den Schlauch liege.
Daher benutze ich die Halterung oben nicht.

Grüße
Max

Profil von Erzi
Erzi
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 146
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: S9 Autoset
Druck: 6-12
Befeuchter: H5i
Maske: F&P Simplus FF/Quattro Air

Re: Richtiger Maskensitz meiner Full-Face-Maske

Beitrag von Erzi » vor 2 Jahren

RavestyleZ » 16. Sep 2015, 11:41 hat geschrieben: Ich muss die Maske dann immer recht fest ziehen, damit ich diese Liegepositionen verwenden kann, ohne das Luft austritt.

Jetzt habe ich hier im Forum einen Beitrag gefunden, dass es auch manchmal sein kann, das die Maske ZU fest sitzt, und auch dadurch eine Undichtigkeit entstehen kann.
Kann mir jemand von euch, welcher eventuell auch eine QuattroAir besitzt, ein paar Tipps geben wie ich die Maske richtig anpassen kann, sodass diese auch richtig hält?

Ich kann mit der Maske zwar mittlerweile einigermaßen schlafen, aber abends habe ich immernoch so das Gefühl: "och.. gleich schon wieder diese Maske aufziehen...".

Viele Grüße
Peter

Hallo,

ich besitze genau diese Maske schon etwa ein Jahr und bin sehr zufrieden mit dieser Maske. Auf keinen Fall die Baender zu fest zurren. Und damit meine ich zurren. Du bist kein Paket und die Maske nicht das Paketband. Sie soll schon einigermassen fest sitzen aber auch keine Abdruecke machen. Abdichten tut sie sich selbst dadurch das die umlaufende Gummilippe sich aufrichtet und sich an das Gesicht anlegt. Das passiert in dem Moment wo du das Geraet startest. Wenn du sie zu fest ziehst kann das schon gar nicht mehr passieren weil du die Gummi-DICHT-Lippe einfach abquetscht. Ausserdem ist das Tragen der Maske dann einfach nur unbequem. Finde die richtige Einstellung und lebe damit das du sie in der Nacht auch mal auf dem Gesicht verschiebst weil du dich im Bett bewegst. Das passiert sicher jedem einmal. Aber dann schiebt man sie einfach wieder in die richtige Position und schlaeft einfach weiter.
Wie gesagt die Maske ist einfach nur top. Schoen leicht und sehr bequem und dazu noch angenehm leise. Gib nicht zu leicht auf!

gruss Erzi

Benutzeravatar
Rallo0815
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 187
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: ResMed AirSense 10
Druck: 12
Befeuchter: HumidAir
Maske: Verschiedene

Re: Richtiger Maskensitz meiner Full-Face-Maske

Beitrag von Rallo0815 » vor 2 Jahren

Rallo0815 » 17. Sep 2015, 13:18 hat geschrieben: Den Schlauch hab ich schon fixiert sodass dieser mir nicht die Maske von der Nase reißt.
Vielleicht reicht das ja schon weil es ist der Schlauch der da dran rumzoppelt
bis das Ding abbläst
Jep das wars. Ich habe den Schlauch so fixiert dass er nach oben weg geht.
So reißt er mir nicht die Pillows aus der Nase.
Ich kann sogar auf dem Bauch schlafen mit meinem CPAP Kissen.
Eigentlich optimal , nur mach ich manchmal den Mund auf dass es nur so rausrauscht.

Benutzeravatar
RavestyleZ
eifriger Forennutzer
Beiträge: 31
Registriert: vor 2 Jahren
Gerät: ResMed AirSense 10 Elite
Druck: 8,6 hpa
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: ResMed QuattroAir

Re: Richtiger Maskensitz meiner Full-Face-Maske

Beitrag von RavestyleZ » vor 2 Jahren

Erzi » 17. Sep 2015, 17:12 hat geschrieben: Gib nicht zu leicht auf!

gruss Erzi
Hi Erzi,
danke für deinen Beitrag.
Ich glaube das ist das Problem, dass ich mich einfach noch nicht so richtig mit dem Gedanken anfreunden kann, jetzt für immer mit einer solchen Maske zu schlafen. Deswegen is bei mir der "Aufgabe-Gedanke" noch recht groß. Mal sehen wie es so weiter geht ;)

LG Peter

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Richtiger Maskensitz meiner Full-Face-Maske" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“