Müffelnder Schlauch und wie man den Geruch los wird

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Antworten
Benutzeravatar
ronflon
Chief Experte
Beiträge: 831
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Im Ländle
Gerät: Resmed S9 Autoset
Druck: 12 mbar
Befeuchter: H5i mit ClimateLine Schlauch
Maske: Resmed Mirage Activa

Müffelnder Schlauch und wie man den Geruch los wird

Beitrag von ronflon » vor 2 Jahren

Moin allerseits,

hatte die letzten Tage einen miesen Geruch in der Atemluft unter CPAP, so ein bisschen wie aus einem Abfluss. Als bekennendes CPAP-Ferkel hatte ich den Schlauch (ein beheizter von Resmed) bisher noch nie gewaschen, auch aus Sorge um die verbaute Elektronik.

Nachdem eine Grundreinigung der Befeuchtereinheit keine Verbesserung gebracht hatte, habe ich den Schlauch folgendermassen erfolgreich "entstunken": einen halben Liter Wasser erhitzt und einen Esslöffel Sodapulver darin aufgelöst. Damit den Schlauch ausgeschwenkt (oben und unten mit einem Stopfen Küchenpapier abgedichtet), danach mehrmals mit klarem Wasser durchgespült. Habe darauf geachtet, dass das Wasser nicht zu heiß war, damit sich die Plastikummantelung nicht verformt oder gar schmilzt. Den Schlauch dann bis zum nächsten Einsatz aufgehängt zum Abtropfen und Austrocknen.

Vielleicht hilft das dem Einen oder der Andern bei derartigen olfaktorischen Phänomenen :-)

ronflon
Hauptgerät: siehe Avatar
Masken: Resmed Mirage Activa oder F&P Eson (bei Schnupfen: Mirage Quattro - M)
(ehedem: Resmed S8 Autoset II mit Befeuchter und GoodKnight 420S ohne Befeuchter)

Meine Perlen im Perlentaucher-Thread


Profil von hierich1
hierich1
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 1540
Registriert: vor 6 Jahren
Wohnort: Land Brandenburg
Gerät: Resmed Airsense10 Autoset
Druck: 8-14 mbar, EPR 2
AHI: vor Therapie 48, jetzt <1
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: ResMed AirFit P10 for her

Re: Müffelnder Schlauch und wie man den Geruch los wird

Beitrag von hierich1 » vor 2 Jahren

Danke ronflon,

guter Tipp.
Allerdings habe ich mir bisher weniger Sorgen um den Heizschlauch gemacht. Einmal wöchentlich habe ich die Dusche auf Strahl gestellt, den Schlauch mit dem Elektronikteil fest dagegen gedrückt und heißes Wasser durchlaufen lassen. Anschließend kräftig geschwenkt und dann zum Trocknen aufgehängt. Bisher (3 1/2 Jahre) hat das die Elektronik mitgemacht.
Aber für eine gründlichere Reinigung werde ich mal Dein Verfahren ausprobieren.

Regina

Profil von apnoedi
apnoedi
Foren-Urgestein
Beiträge: 358
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: Castrop-Rauxel
Gerät: Resmed S9 vpap S
Druck: bilevel 8/12
Befeuchter: resmed
Maske: Hoffrichter Gesichtsmaske

Re: Müffelnder Schlauch und wie man den Geruch los wird

Beitrag von apnoedi » vor 2 Jahren

Hallo,

eigentlich wollte ich jetzt hier berichten, wie ich den muffeligen Geruch von meinen Füßen losgeworden bin, nachdem ich sie ein halbes Jahr nicht gewaschen habe.
Aber mal ganz im Ernst, was soll dein Beitrag bezwecken, Belustigung, Abscheu, Ekel?

viele Grüße

Edgar

Benutzeravatar
ronflon
Chief Experte
Beiträge: 831
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Im Ländle
Gerät: Resmed S9 Autoset
Druck: 12 mbar
Befeuchter: H5i mit ClimateLine Schlauch
Maske: Resmed Mirage Activa

Re: Müffelnder Schlauch und wie man den Geruch los wird

Beitrag von ronflon » vor 2 Jahren

Your choice, honey! :wave:
Hauptgerät: siehe Avatar
Masken: Resmed Mirage Activa oder F&P Eson (bei Schnupfen: Mirage Quattro - M)
(ehedem: Resmed S8 Autoset II mit Befeuchter und GoodKnight 420S ohne Befeuchter)

Meine Perlen im Perlentaucher-Thread


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von chmae
chmae
noch neu hier
Beiträge: 21
Registriert: vor 11 Jahren
Wohnort: Willich
Gerät: REsmed VPAP S9
Druck: 16 / 11
AHI: 30
Befeuchter: ohne
Maske: resmed Airfit 10

Re: Müffelnder Schlauch und wie man den Geruch los wird

Beitrag von chmae » vor 2 Jahren

Wenn er müffelt, lebt der Schlauch - oder etwas in ihm :razz:

Ja, auch ich habe geglaubt, dass das mit der Reinigung alles nicht so wild ist, schließlich können Erreger ja nicht gegen den Luftstrom in den Schlaf oder das Gerät eindringen. Also habe ich so einmal im Monat die Maske gereinigt und ab und zu den Schlauch. Nur den Filter habe ich (mehr oder weniger) regelmässig gewechselt. Und die Strippen kamen in die Waschmaschine, wenn sie anfingen zu stinken.

War eine echt gute Idee: vermutlich mit den unreinen Strippen habe mir ein Karbunkel im Nacken eingefangen (unangenehm, schmerzhaft, wenn der Hemdkragen daran scheuert) . Und ich erhole mich gerade von der inzwischen 2. Lungenentzündung in 3 Jahren.

Ich habe dazu gelernt, und empfehle weiter::
jetzt reinige ich jetzt die Maske wieder täglich und den Schlauch wöchentlich. Die Strippen wasche ich bei der Maskenreinigung täglich mit.

btw, statistisch ist das Risiko, an Lungenentzündung zu erkranken, für Patienten mit Schlafapnoe signifikant erhöht (so habe ich es in der Ärztezeitung gelesen). Es ist wohl ratsam, das Risiko nicht durch nachlässige Pflege der Geräte erhöhen. Aber manche müssen halt erst durch Schaden klug werden


Grüsse

Christoph
OSAS Diagnose 11/1998
Resmed VPAP S9 BiPAP 16 / 11
ohne Befeucheter
Maske Weinman Joyce FullFace

Benutzeravatar
Argon
Foren-Urgestein
Beiträge: 269
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: bei Düsseldorf
Gerät: ResMed S9 Autoset
Druck: 10 mbar
Befeuchter: ResMed H5i
Maske: Fisher & Paykel ESON

Re: Müffelnder Schlauch und wie man den Geruch los wird

Beitrag von Argon » vor 2 Jahren

Tach in die Runde,

übertrieb es am Anfang mit der Pflege meiner Gerätschaften.
Inzwischen sehe ich das Ganze was lockerer, wechsle ja auch nicht jeden Tag die Bettwäsche.

Silikonteil der Maske wird jeden Tag mit Fit-Spülmittel gereinigt.
Schlauch mit flüssiger DM-Arztseife und Wasser wöchentlich am Samstag, aber mal nach 2 Wochen reinigen hat mich bislang auch nicht umgebracht.

Da ich inzwischen mit recht feuchter Luft (Schlauchtemeratur 25° C, Befeuchter auf Stufe 5) schlafe, lasse ich den Schlauch morgens ohne Wasserkasten ca. 1 - 1/2 min mit Einstellung "Maskenanpassung" durchpusten.

Seitdem ich Haarbänder als Kinnband verwende, wandert es nach 1 Woche in die Wäsche. Die Masken-Bebänderung wurde wöchentlich per Handwäsche gereinigt, war abends teilweise noch leicht feucht. Seitdem ich 2 von den Dingern habe, landet es so nach 2 Wochen in die Waschmaschine zu der 30° C-Wäsche.

Mit Befeuchter-Wasser experimentierte ich am Anfang ebenfalls. Wird ein paar Tage lang nur aufgeschüttet, verkalkt der Kasten (verwende Leitungswasser) recht schnell. Wechsle es daher täglich. Entkalkt wird mit Essig bei Bedarf.

Gruß

Markus
Kompressor: ResMed S9 Autoset
Betriebsdruck: 10 mbar
Klimatisierung: ResMed H5i mit ClimateLine Schlauchsystem
Metamorphose in Darth Vader mit: Fisher & Paykel ESON
Gadget: Kinnband

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Müffelnder Schlauch und wie man den Geruch los wird" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“