Hilfe! Maskenprobleme beim einschlafen

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Profil von Gast
Gast

Hilfe! Maskenprobleme beim einschlafen

Beitragvon Gast » vor 14 Jahren

Hallo
Bin neu hier und find es erstmal toll das wir uns über dieses Medium austauschen können. Respekt auch denen welche sich den Problemen von uns Schnarchnasen annehmen.
Dank im voraus !!!
Habe seit kurzem ein CPAP- Gerät erhalten welches ich mit einer Nasenmaske nutze. Das Problem ist das ich beim einschlafen das Gefühl habe zu wenig Luft ( Sauerstoff ) zu erhalten , ich kann einfach nicht einschlafen ich denke ich ersticke.
1. )
Wie lange dauert erfahrungsgemäß die Gewöhnung an das Gerät ???? :?:
2.)
Gibt es Tricks z.B.: Maske schon zum lesen aufsetzen / erst kurz vor dem einschlafen / mental sollte es schon klappen denn der Nutzen der Behandlung ist mir wohl bewusst !! (der kick im Schlaflabor )
währe dankbar für Hilfestellung
achso noch eins die Rampenfunktion beim Gerät (RESMED) habe ich erstmal deaktiviert da kam ich überhaupt nicht mit klar da flog die Maske dann meistens im Einschlafmoment durchs Zimmer = massive Gefährdung von Mitschlafenden !! :wink:


Profil von Dr. Knaack ZSM Dortmund
Dr. Knaack ZSM Dortmund

Beitragvon Dr. Knaack ZSM Dortmund » vor 14 Jahren

Sicherlich sind die von Ihnen angebenen Hilfsmittel beim Lesen mit aufrechten Oberkörper zu üben hilfreich. Somit können Barrieren und eine "Innere Aversion" gegeben über der Druckluftbehandlung abgebaut werden. Sie sollten jedoch bei weiteren Problemen prüfen lassen, ob Ihre Nasenbelüftung gewährleistet ist. Dazu können Sie bei einem Hals-Nasen-Ohrenarzt eine sogeannte Rhinomanometrie durchführen lassen.
In einigen Fällen kann durch eine koventionelle oder operative Behandlung dieses Problem aus der Welt geschafft werden. Häufig resultiert der dadurch auch der positive Effekt, den Maskendruck senken zu können. Es besteht auch die Möglichkeit, die CPAP-Behandlung durch eine Bilevel-Behandnlung zu ersetzen. Dabei wird ist der benötigte Druck bei der Ausatmung niedriger. Dies sollte jedoch mit Ihrem Schlaflabor abgestimmt werden.

Dr. Lennart Knaack, ZSM Dortmund

Profil von sladdicool
sladdicool

Einfach üben....

Beitragvon sladdicool » vor 14 Jahren

Hallo....
Ich hatte auch arge Probleme , mit Maske einzuschlafen.
meine Eingewöhnungszeit dauerte so an die 3 - 4 Wochen.....
Setze dich mit deiner Maschine einfach mal tasgüber ( ohne die Absicht zu schlafen...) mal vor den Fernseher und zieh deine Maske auf .
Atme ruhig und gelassen aber kräftig und stetig......
Als ich am Anfang mit Maske sprechen wollte , verschluckte ich mich nur.
Inzwischen kann ich mich auch mit Maske wunderbar verständlich machen!!!
Alles eine Sache der Gewöhnung....
MfG
sladdi


Profil von Manfred Keller
Manfred Keller

AW: Einfach üben.... Ergänzung zu sladdi

Beitragvon Manfred Keller » vor 14 Jahren

...
mehrfach tagsüber die Maske aufsetzen,
... zunächst ohne Schlauch, und wenn man sich so an die Maske gewöhnt hat, dann nimmt man den Schlauch (ohne Gerät) mit dazu.
Alles Gute

Profil von guenter
guenter

Bei mir

Beitragvon guenter » vor 14 Jahren

gab es keine Probleme,Maske auf Schlauch angeschlossen schlafen,auser das es halt am Anfang gescheuert hat und so weiter ,habe aber das alles im Griff heute,ist wie Brille anziehen.
mfg guenter


Zurück zu „Archiv“

  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hilfe! Maskenprobleme beim einschlafen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:

  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste