neue Maskenträgerin - allg. Fragen

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Antworten
Profil von Suna
Suna
noch neu hier
Beiträge: 14
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: Hessen
Gerät: REMstar Auto A-Flex
Druck: 8 - 12
Befeuchter: ---
Maske: ResMed AirFit P10

neue Maskenträgerin - allg. Fragen

Beitrag von Suna » vor 3 Jahren

Hallo,

seit gut 2 Wochen bin ich nun auch Maskenträgerin - und bereits nach so kurzer Zeit eigentlich ziemlich zufrieden. :ja:
In meiner Vorstellung und meinen ersten Beiträgen könnt ihr sehen, dass meine Aussetzer nicht so viele waren, ich aber unter extremer Tagesmüdigkeit leide bzw. gelitten habe.
Nachdem ich mich auf Anraten meines HNO einer Mandelentfernung unterzogen habe und immer noch so schlapp und müde war, bin ich dann doch ins Schlaflabor. Meine Werte waren da eigentlich nicht behandlungsbedürftig (AHI 8), da der Arzt aber der Ansicht war, dass die Müdigkeit irgendwo herkommen muss (Eisen, SD, Hormonwerte etc. wurden selbstverständlich schon gecheckt), soll ich für 6 Wochen testen.

Und ich kann es kaum glauben, es hilft! :clap: Ich komme wesentlich besser aus dem Bett, schlafe nicht mehr (so schnell) auf der Couch ein, war letzte Woche abends im Kino ohne einzuschlafen. Vor ein paar Wochen undenkbar. Auch mein Umfeld ist der Meinung, dass ich wesentlich fitter wirke. Alle Situationen, in denen ich grundsätzlich eingeschlafen bin, hatte ich jetzt zwar noch nicht seitdem ich die Maske trage, aber ich werde in nächster Zeit sicherlich testen können, ob ich auch da wach bleiben kann (Kind vorlesen, mit Kind Hörspiel hören, Beifahrer längere Autofahrt, so Sachen z.B.).


So, nun zu meiner Therapie:

im SL hatte ich erst nur eine Nasenmaske, die ich auch ganz angenehm fand. Als ich mich das erste Mal auf die Seite gedreht habe habe ich plötzlich keine Luft mehr bekommen und musste durch den Mund atmen. Ich habe es noch eine zeitlang probiert, aber es ging gar nix mehr, konnte nicht mehr einschlafen.
Die Schwester kam dann und wir haben auf eine FF umgestellt, mit der bin ich sehr gut eingeschlafen und habe bis zum nächsten Morgen durchgeschlafen.
Nach einigen Tagen hatte ich aber so extreme Druckstellen auf der Nase, dass ich die Maske wechseln musste. Jetzt habe ich die Pilairo Q Nasenkissenmaske und damit komme ich soweit gut zurecht.
Ich habe auch keine trockenen Schleimhäute oder so. Einzig finde ich meine Nase EISKALT :ill: Würde dagegen ein beheizbarer Schlauch helfen? Oder bringt der nur was in Verbindung mit einem Befeuchter?

Und noch eine Frage zur Druckhöhe: wenn das Gerät an ist, pendelt der Druck ständig zwischen 4,nochwas und 7 (vielleicht pendelt auch nur die Anzeige...). Wenn ich aber im Menü nachgucke, steht bei 90% Druck 8,6 bzw. 8,4 (30 Tage und 7 Tage). Wie hoch ist er denn nun? Wenn der 90%Druck bei über 8 liegt, liegt das dann daran, dass ich im Schlaf anders atme als zu dem Zeitpunkt, wenn ich wach bin und die Anzeige ablesen kann?
Ich weiß, kann mir mein SL bestimmt sagen, aber trotzdem würde ich gerne die diversen Anzeigen bei meinem Gerät verstehen :lupe:

Ach, und zum Schluss noch: gibt es einen Unterschied zwischen Nasenkissen- und Nasenpolstermasken?
Edit: habe gerade gesehen, dass die Polstermasken ja noch kleiner sind als die Pilairo, vielleicht würde so eine noch einen Ticken besser sitzen, wenn die so eingestöpselt wird :mrgreen:

Grüße,

Suna


Profil von hierich1
hierich1
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 1544
Registriert: vor 6 Jahren
Wohnort: Land Brandenburg
Gerät: Resmed Airsense10 Autoset
Druck: 8-14 mbar, EPR 2
AHI: vor Therapie 48, jetzt <1
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: ResMed AirFit P10 for her

Re: neue Maskenträgerin - allg. Fragen

Beitrag von hierich1 » vor 3 Jahren

Hallo Suna,

erst einmal ein herzliches willkommen hier.

Zu Deiner Frage bezüglich des Unterschieds zwischen Deiner Maske und einer Nasenpolstermaske:
Deine Maske ist schon sehr klein. Aber eine Nasenpolstermaske ist einfach noch minimalistischer. Da ich Bauch- und Seitenschläfer bin, habe ich mich von Anfang an für eine Nasenpolstermaske entschieden. Und die neue von mir genutzte AirFit P10 bringt auch nicht mehr den Nachteil, dass der Partner von einem Schwall kalter Luft weggepustet wird.
Für mich ist es zur Zeit die ideale Maske.
Aber nicht alle kommen mit einer Nasenpolstermaske zurecht. Manch einer kann mit dem Gefühl, dass die Luft ja mit einem entsprechenden Druck direkt in die Nase gepustet wird, nicht leben.
Ich selbst merke dies überhaupt nicht. Und mein Druck schwankt - je nach Bedarf - zwischen 7 und 12 mbar. Wobei er im Durchschnitt schon bei mehr als 10 mbar liegt.

Eine Empfehlung auszusprechen ist bei so individuellen Dingen einfach schwierig. Wenn Du aber die Möglichkeit haben solltest, diese Maske zu testen, kann ich Dir dies mit gutem Gewissen raten. Danach kannst Du Deine Entscheidung treffen.

Übrigens ich komme mit dieser Maske auch bei kleineren Erkältungen ganz gut zurecht (was auch nicht jedermann nachvollziehen kann).

Ich wünsche Dir viel Erfolg auf Deinem Weg zu einem besseren Schlaf.

LG Regina

Benutzeravatar
Fette Ratte
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 1254
Registriert: vor 3 Jahren
Gerät: PRS1 S60 Auto A-Flex
Druck: 8 mb fix
Befeuchter: PRS1 S60+Heizschlauch
Maske: Weinmann Joyce Easy FF

Re: neue Maskenträgerin - allg. Fragen

Beitrag von Fette Ratte » vor 3 Jahren

Suna » 1. Dez 2014, 17:35 hat geschrieben: ...
Und noch eine Frage zur Druckhöhe: wenn das Gerät an ist, pendelt der Druck ständig zwischen 4,nochwas und 7 (vielleicht pendelt auch nur die Anzeige...). Wenn ich aber im Menü nachgucke, steht bei 90% Druck 8,6 bzw. 8,4 (30 Tage und 7 Tage). Wie hoch ist er denn nun? Wenn der 90%Druck bei über 8 liegt, liegt das dann daran, dass ich im Schlaf anders atme als zu dem Zeitpunkt, wenn ich wach bin und die Anzeige ablesen kann?
Ich weiß, kann mir mein SL bestimmt sagen, aber trotzdem würde ich gerne die diversen Anzeigen bei meinem Gerät verstehen :lupe:
...
Du könntest die Daten Deiner SD-Speicherkarte auslesen, die sicherlich hinten im Gerät steckt. Die Karte aber bitte nicht herausziehen, während das Gerät läuft!!! Am besten Stecker raus, Karte raus und in den Computer ... auslesen mit Freeware-Programm SleepyHead (immerhin teilweise in deutsch) ... Karte auf dem PC 'auswerfen' und wieder ins Gerät. Gerätestecker wieder rein. Mit SleepyHead kannst Du praktisch jeden Atemzug beurteilen und sehen, wie das Gerät reagiert.

Ein Befeuchter, betrieben im 'Classic Mode' auf hoher Stufe, würde auch die Luft etwas erwärmen.

Gruß
Fette Ratte

Profil von Suna
Suna
noch neu hier
Beiträge: 14
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: Hessen
Gerät: REMstar Auto A-Flex
Druck: 8 - 12
Befeuchter: ---
Maske: ResMed AirFit P10

Re: neue Maskenträgerin - allg. Fragen

Beitrag von Suna » vor 3 Jahren

Hallo Regina,

stimmt, ich bin auch sehr überrascht gewesen, dass ich den Druck überhaupt nicht als unangenehm empfinde. Bei meiner Maske bläst sich zwar dieses Kissen auf, d.h. die Luft geht nicht nur direkt in die Nase, aber durch diese 'Nasenpfropfen' (erinnert mich an irgendwie an eine Schweinenase :mrgreen: ) halt schon mehr als bei einer FF. Ich habe eigentlich nur das Gefühl richtig gut Luft zu bekommen. Als ich das erste Mal die Maske abgenommen habe als das Gerät an war, war ich schon überrascht, wie stark der Druck ist. Nehme ich nicht wahr, wenn ich die Maske aufhabe.

Du Schreiber von einem unterschiedlichen Druck, der meistens über 10 liegt. Liest Du das über das Gerät aus, so wie ich das mit dem 90% Druck beschrieben habe?

@ fette Ratte: Danke für den Tipp. SD-Karte ist da, dann werde ich mal das Programm runterladen :thumbup:

Grüße, Suna
Zuletzt geändert von Suna am 02.12.2014, 09:36, insgesamt 1-mal geändert.


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von hierich1
hierich1
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 1544
Registriert: vor 6 Jahren
Wohnort: Land Brandenburg
Gerät: Resmed Airsense10 Autoset
Druck: 8-14 mbar, EPR 2
AHI: vor Therapie 48, jetzt <1
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: ResMed AirFit P10 for her

Re: neue Maskenträgerin - allg. Fragen

Beitrag von hierich1 » vor 3 Jahren

Hallo Tine,

ja, ich lese ab und zu mit einer Software meine Karte aus und sehe mir nach problematischen Nächten alles etwas genauer an. Der Grund ist, dass meine Nächte auch durch andere Gesundheitsprobleme beeinträchtigt sein können und es dann gut ist, wenn ich weiß, ob ich darauf reagieren muss oder nicht.

Aber das ResMed S9 hat noch einen anderen Vorteil:
Wenn es schnell gehen soll, kann ich sofort direkt im Gerät den AHI, AI gesamt und zentral sowie Leckagen und Durchschnittsdruck prüfen (allerdings nur für die letzten 24 Stunden, wenn ich mir dies vor 12:00 Uhr mittags ansehe). Danach ist es nicht mehr möglich, weil das Gerät den Tag von 12:00 Uhr mittags bis zum nächsten Tag zur gleichen Zeit rechnet.

Grüße Regina

Profil von Suna
Suna
noch neu hier
Beiträge: 14
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: Hessen
Gerät: REMstar Auto A-Flex
Druck: 8 - 12
Befeuchter: ---
Maske: ResMed AirFit P10

Re: neue Maskenträgerin - allg. Fragen

Beitrag von Suna » vor 3 Jahren

Guten Morgen,

ja, diese Daten kann ich auch auslesen, allerdings nicht für den vergangenen Tag, sondern den Durchschnitt für 7 bzw. 30 Tage. Wenn ich allerdings täglich reingucke, weiß ich auch, ob in der Nacht z.B. Leckagen vorlagen.

Heute Nacht habe ich mir mal wieder irgendwann die Maske abgenommen. Jedenfalls lag sie morgens neben mir. Das Problem hatte ich anfangs fast jeden Tag, dann bin ich morgens mit Maske aufgewacht, heute wieder nicht... Kennt ihr das? Frage mich was mich da nachts so stört, dass ich sie runternehme. Wenn sie richtig sitzt habe ich beim einschlafen keinerlei Probleme, da stört dann nix.

Grüße, Suna
Zuletzt geändert von Suna am 02.12.2014, 09:36, insgesamt 1-mal geändert.

Profil von Suna
Suna
noch neu hier
Beiträge: 14
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: Hessen
Gerät: REMstar Auto A-Flex
Druck: 8 - 12
Befeuchter: ---
Maske: ResMed AirFit P10

Re: neue Maskenträgerin - allg. Fragen

Beitrag von Suna » vor 3 Jahren

@ fette Ratte: habe sleepyHead installiert und zum laufen gekriegt, wirklich seeehr interessant was da alles so aufgezeichnet ist :lupe:

Grüße, Suna

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "neue Maskenträgerin - allg. Fragen" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“