Kostenerstattung Protrusionsschiene

Erfahrungen und Informationsaustausch rund um die Protrusionsschiene.

Moderator: Dr. Randelshofer

Antworten
Profil von Martin Ullrich
Martin Ullrich
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: vor 3 Jahren

Kostenerstattung Protrusionsschiene

Beitrag von Martin Ullrich » vor 3 Jahren

Wer hat Erfahrung mit der Argumentations gegen Krankenkasse bezüglich der Kostererstattung von Protrusionschienen.
Bin um jede Hilfe dankbar.
Gruß Martin


Profil von Schnorcheltaucher
Schnorcheltaucher
eifriger Forennutzer
Beiträge: 62
Registriert: vor 3 Jahren
Gerät: REMstar Auto 60 A-Flex
Druck: 7 mbar
Befeuchter: SystemOne 60
Maske: Resmed Mirage FX

Re: Kostenerstattung Protrusionsschiene

Beitrag von Schnorcheltaucher » vor 3 Jahren

Hallo Martin,

ich hatte bist vor ein paar Wochen eine Protrusionsschiene in Benutzung. Mein Kasse (PKV) hat diese ohne weiteres bezahlt. Hingegen verweigern sie die Kostenübernahme für mein CPAP-Gerät.
Eine Protrusionsschiene dürfte günstiger sein als ein CPAP-Gerät. Könnte ein Argument sein. Wenn du sie pfleglich behandelst und sie nicht zerbeißt, hält sie mehrere Jahre lang. Was gäbe es sonst noch für alternativen eine Schlafabnoe zu beheben ? Vielleich kannst du noch auf die weit höheren Kosten durch die Folgen einer nicht behandelten Schlafabnoe hinweisen.

Benutzeravatar
html
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 94
Registriert: vor 5 Jahren
Wohnort: 48xxx
Gerät: Phoenix 3
Druck: 5-9
Befeuchter: System One
Maske: Resmed Mirage FX / Resmed F10

Re: Kostenerstattung Protrusionsschiene

Beitrag von html » vor 3 Jahren

Meine KK hat auch problemlos die Kosten für die Schiene übernommen, trotz dass ich mein CPAP-Gerät zu Hause stehen habe.

In der Argumentation auch ggüber meinem behandelnden Arzt habe ich angegeben, daß durch die Lautstärke des Gerätes meine Frau und ich in verschiedenen Zimmern schlafen müssen, was zu einer Verschlechterung der partnerschaftlichen Beziehung führt.
Weiterhin ist es ja so -sollte die Therapie mit der Schiene zum Erfolg führen- Du Dein CPAP-Gerät abgeben könntest und so der KK auch wieder Geld einsparst.

Viel Glück,
html

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Kostenerstattung Protrusionsschiene" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Protrusionsschiene“