Schlafstörungen oder Depressionen??

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Profil von Mark
Mark

Schlafstörungen oder Depressionen??

Beitragvon Mark » vor 14 Jahren

Hallo alle,

ich leide auch seit ca. 2 Monaten unter Schlafstörungen. Mal kann ich n paar Tage hintereinader nicht schlafen, dann wieder 2 - 3 Tage einigermaßen gut und dann geht der ganze Spass wieder von vorne los. Ich geh teileweise schon mit der Einstellung ins Bett wieder nicht schlafen zu können und wenn ich dann kurz eindöse wache ich oft schnell wieder mit einen Schreck auf. Habe dann auch Herzklopfen und dieses unwohlsein Gefühl im Bauch, wie wenn man sich erschreckt. Das komische daran ist, dass ich halt nicht permanent darunter leider, dieses Schreckgefühl kommt und geht. Habe schon über evtl. Probleme die ich haben könnte nachgedacht, mir ist aber nicht eingefallen woran das liegen könnte. Einen Arzt habe ich bisjetzt auch nochnicht aufgesucht, weil ich eigendlich immer denke es erledigt ich irgendwann von selbst.

Gruß Mark


Profil von Manfred Keller
Manfred Keller

AW: Schlafstörungen oder Depressionen??

Beitragvon Manfred Keller » vor 14 Jahren

Hallo Mark,
bei solchen Ein-oder Durchschlafstörungen (Insomnien/Parasomnien) sollte man nicht zu lange warten, damit sie sich nicht verselbststädigen und dauerhaft werden (Sie haben ja schon teilweise Angst davor wenn Sie sich ins Bett legen).
Ein recht verständlicher Artikel dazu findet sich bei der DGSM (deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin):
http://www.uni-marburg.de/sleep/dgsm/rat/inhverz.html
Sie sollten mit Ihrem Hausarzt reden, damit der abklärt ob nicht irgend eine organische Störung vorliegt, und sich dann in ein neurologisch / psychologisch ausgerüstetes Schlaflabor einweisen lassen.
Alles Gute

Profil von Gast
Gast

Beitragvon Gast » vor 14 Jahren

Ich war bei meinem Hausarzt, er meite das wäre vorallem Anspannung und innere Unruhe, wegen Prüfung, umziehen (das erste mal von zuhause weg) und son Zeugs. Ich war schon immer etwas nervös. Blut hat er mir auch abgenommen. Jetzt wo ich das gehört habe ist dieses Angstgefühl auch weg. Desweiteren hat er mir noch autogenes Training empfohlen um etwas ruhiger zu werden.

THX nochmal

Gruß Mark


Zurück zu „Archiv“

  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema „Schlafstörungen oder Depressionen??“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:

  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste