AHI zu hoch

Allgemeine Fragen und Antworten zum Thema. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, wo Eure Frage hingehört, dann ist sie hier richtig.
Profil von Dirkdu
Dirkdu
eifriger Forennutzer
Beiträge: 62
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: Duisburg
Gerät: AirSense 10 AutoSet
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-14
Maske: AirFit P10 + N10

Re: AHI zu hoch

Beitrag von Dirkdu » vor 3 Jahren

Nachdem ich jetzt am Montag beim Lungendoc ein Getät zur Kontrolle für die Nacht hatte, stellte sich am Dienstag nun heraus das der Druck wohl zu gering war. Laut Aufzeichnung hatte ich leichte Ansetzer von Schnarchen aber noch keine Aussetzer.
Mein Resmed hat mir jedoch wieder einen Wert von AHI 10,9 angezeigt.
Der Lungendoc meinte dazu nur, das sein Gerät doch genauere Werte ermittelt. Zur Vorsicht sollte ich aber nochmals ins Schlaflabor.
Da habe ich dann auch gleich am Dienstag morgen angerufen und ich hatte Glück. Ein anderer Patient hat wohl kurz zuvor abgesagt, so daß ich heute schon ein Bett bekommen habe.
EKG, Lungentest und Blutuntersuchungen habe ich jetzt hinter mir und da war schonmal alles im grünen Bereich.
Mal sehen was die Nacht so bringt.


Profil von Dirkdu
Dirkdu
eifriger Forennutzer
Beiträge: 62
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: Duisburg
Gerät: AirSense 10 AutoSet
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-14
Maske: AirFit P10 + N10

Re: AHI zu hoch

Beitrag von Dirkdu » vor 3 Jahren

Erste Nacht im Schlaflabor ist um und ich wurde von den Kabeln befreit.
So schlecht habe ich schon lange nicht mehr geschlafen. Da ich immer mit offenem Fenster schlafe, war die ganze Nacht die Zimmertüre am klappern.
Mein Druck wurde jetzt von 9mbr auf 11mbr korrigiert.
Mal sehen was der Doc nachher dazu sagt. Hoffentlich muss ich bei 11mbr nicht mein CPAP Gerät behalten, den ständig diesen Druck kann ich mir nicht vorstellen.

Profil von Saruman
Saruman
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 83
Registriert: vor 3 Jahren
Gerät: ResMed s9 Autoset
Druck: 8-20
Befeuchter: Keiner
Maske: ResMed Mirage Quattro

Re: AHI zu hoch

Beitrag von Saruman » vor 3 Jahren

Ich frage mich, ob man sich vielleicht an einen bestimmten Druck gewöhnen kann?
Gruss
Saruman

Benutzeravatar
ronflon
Chief Experte
Beiträge: 834
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Im Ländle
Gerät: Resmed S9 Autoset
Druck: 12 mbar
Befeuchter: H5i mit ClimateLine Schlauch
Maske: Resmed Mirage Activa

Re: AHI zu hoch

Beitrag von ronflon » vor 3 Jahren

Aus meiner Erfahrung: ein klares JA.

Dachte am Anfang auch erst, dass ich mit so hohem Druck nie schlafen können würde ... aber inzwischen bemerke ich es fast gar nicht mehr.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, alson nur Mut!

ronflon
Hauptgerät: siehe Avatar
Masken: Resmed Mirage Activa oder F&P Eson (bei Schnupfen: Mirage Quattro - M)
(ehedem: Resmed S8 Autoset II mit Befeuchter und GoodKnight 420S ohne Befeuchter)

Meine Perlen im Perlentaucher-Thread


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Dirkdu
Dirkdu
eifriger Forennutzer
Beiträge: 62
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: Duisburg
Gerät: AirSense 10 AutoSet
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-14
Maske: AirFit P10 + N10

Re: AHI zu hoch

Beitrag von Dirkdu » vor 3 Jahren

Jetzt blick ich nicht mehr durch.

Gerade war der Doc bei mir und teilt mir mit, das ich noch eine Nacht bleiben darf, da ich ja heute Nacht schlecht geschlafen habe und noch immer 12 Aussetzer bei einem Druck von 11 mbar hatte.
Heute Nacht wollen sie den Druck auf 13-14 mbar erhöhen und wenn die Aussetzer dann weg sind wird mein CPAP Gerät darauf eingestellt.
Ich habe ihn dann gefragt warum ich kein APAP Gerät bekomme, wo man den Druck doch von bis einstellen kann, da ich ja eigentlich Seitenschläfer bin, aber in letzter Zeit wohl auch wieder höufiger auf dem Rücken schlafe.
Da gab es zur Antwort das ich dann nochmals ins Schlaflabor müsse um das neue Gerät darauf einzustellen.
Ist mir jetzt zu hoch, wenn die doch morgen meine Werte haben, warum können die mir dann kein Rezept für ein anderes Gerät incl. der Werte geben.
Ich habe keine Lust mir diesen Druck ständig in die Nase blasen zu lassen, vor allem wo ich jetzt endlich die passende Maske Swift II Nasenpilow gefunden habe. Ist wohl für einen Dauerdruck von 14 nicht so die richtige, aber mit den ganzen Nasenmasken komm ich nicht klar, da ich mich Nachts drehe und ständig Leckargen hatte.

Profil von Dirkdu
Dirkdu
eifriger Forennutzer
Beiträge: 62
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: Duisburg
Gerät: AirSense 10 AutoSet
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-14
Maske: AirFit P10 + N10

Re: AHI zu hoch

Beitrag von Dirkdu » vor 3 Jahren

Ist mir alles zu hoch.

Nachdem ich gestern abend wieder komplett verkabelt wurde und eingentlich auch schon total müde war, hatte mich extra versucht den ganzen Tag wach zu halten, also um 22:00 Uhr in die Kiste.
Und es kam was kommen musste, ich konnte nicht einschlafen.
Um 0:30 Uhr siegte dann aber wohl doch der Sandmann, aber leider nur bis um 2:10 Uhr.
Verdammte Schei..... dachte ich mir, warum kannst du nicht einschlafen. Zuhause lege ich mich ins Bett und schlafe innerhalb 30 Minuten ein und wache frühestens nach 4-4,5 Std das erste Mal wieder auf.
Wollte dann von der netten Nachtschwester eine Schlafpille, denkste, gab keine sagt sie. Ist schon zu früh am morgen.
Ich alle meine Tricks aus dem Ärmel geholt und auf meinem Iphone Musik von Schiller gestartet. hat wohl geholfen, so bin ich um 3:00 Uhr endlich wieder eingeschlafen bis um 5:11 Uhr det freundliche Herr kam und mich meine Kabel befreite. Als ich ihn fragte, wie denn meine Aussetzer waren, kam die Antwort: Keine Aussetzer bei 10mbar Druck.
Alles sehr merkwürdig.
Jetzt wurde mein Gerät aber auf 11mbar eingestellt und ich wurde entlassen mit der Befund das ich wegen einer neunen Einstellung nochmals 2 Nächte kommen soll.
Ich glaube nun, das ich vielleicht mal das Schlaflabor wechseln werde.

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2211
Registriert: vor 15 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: AHI zu hoch

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 3 Jahren

Hallo Dirkdu,

ohne den Kollegen dreinreden zu wollen, aber so ganz kann ich das Vorgehen auch nicht nachvollziehen. Ein S9 Autoset anstatt Ihres Elite CPAP wäre sicher eine gute Option, Ihnen diverse weitere Nächte im SL zu ersparen.

Sie können ja immer noch selbst entscheiden, wo Sie hingehen.

Grüsse


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Dirkdu
Dirkdu
eifriger Forennutzer
Beiträge: 62
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: Duisburg
Gerät: AirSense 10 AutoSet
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-14
Maske: AirFit P10 + N10

Re: AHI zu hoch

Beitrag von Dirkdu » vor 3 Jahren

@ Dr. Randelshofer

kann mir mein Lungenfacharzt auch so ein Gerät verschreiben und einstellen, den Bericht aus der Schlafklinik bekommt er ja, oder dürfen das nur Schlafkliniken.

Ich werde jetzt mal einige Tage beobachten wie sich die Werte mit dem neuen Druck entwickeln.

Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2211
Registriert: vor 15 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: AHI zu hoch

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 3 Jahren

Hallo Dirkdu,

ich weiss nicht, ob Ihr Lungenfacharzt das macht. Er hat ja auch keine Schlaflabor-Aufzeichnung mit APAP zur Verfügung.

Grüsse

Benutzeravatar
astronaut
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 200
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: S9autoset
Befeuchter: H5i & CL
Maske: Swift FX

Re: AHI zu hoch

Beitrag von astronaut » vor 3 Jahren

Also ich habe von meinem tollen(!) Schlaflabor für jede Nacht die Diagramme "Sauerstoffsättigung, Herzfrequenz, Atempausen(cnt, obs, hyp, etc), Schlafphase, Körperlage, geg'falls Druck usw. über der Zeit" bekommen - mit einer detailierten Erläuterung (hab ich vieles gleich stichwortartig reingeschrieben).

Hat nicht jeder Patient _selber_ das Recht, diese ihn höchst betreffenden Daten SEINER Titration(en) zu bekommen?
"Was du heute kannst besorgen, verschiebe nicht auf morgen."

Benutzeravatar
Flasher669
noch neu hier
Beiträge: 7
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: 71120 Grafenau
Gerät: RESMED VPAP ST (V9)
Druck: Exp.: 9.0 cm. Insp.: 17,0 cm.
Befeuchter: RESMED S9
Maske: F & P Eson nasal

Re: AHI zu hoch

Beitrag von Flasher669 » vor 3 Jahren

Hallo DirkdU,

zuerst muss ich ASTRONAUT absolut recht geben!
Ein gutes Schlaflabor zeichnet sich meiner Meinung nach vor allem durch kompetente Aufklärung aus. Ich war 3 Nächte stationär in Behandlung und hatte auch tagsüber volles Programm.

Unserer Gruppe wurde explizit gelernt, die umfangreichen Daten, Auswertungen und Parameter richtig zu analysieren und lesen/interpretieren zu können. Habe sämtliche Statistiken und Auswertungen der Nächte kopiert bekommen. Diese wurden auch automatisch an meinem Pneumologen versandt.

@Dirkdu
Auch bei mir wurden div. Druckeinstellungen nachts getestet. Die Verkabelung war zwar hinderlich, aber ich konnte mich dank Bluetooth-Datenübertragung noch frei bewegen und ging auch immer erst gegen 0:00 Uhr schlafen.(Bekam auf Anfrage sogar ein leichtes Schlafmittel - war genehmigt)
Am 3.Tag konnte mein AHI von 114 auf 18,5 gesenkt werden. Wurde dann entlassen und kam 3 Monate später nochmals zum 'Kontrollschlafen'.
Dank Druckerhöhung/Optimierung ist mein AHI nun zw. 0.0-1.4.

Trotz meines hohen Drucks hab' ich die Rampe komplett aus. Natürlich steigt der AHI in der Rückenlage, aber das liegt an der 'Natur der Sache'. Ich versuche immer, auf der Seite einzuschlafen, und wache auch meistens wieder auf der Seite auf. Die regelmäßige Kontrolle durch das sog. CPAP-Gerät vom Pneumologen bestätigt mir vorwiegend Seitenlage u. einen AHI von nahezu 0.

Deine Unsicherheit kann ich sehr gut nachvollziehen. Frag mal, ob Du auch das Resmed Bilevel bekommen kannst. Der Befeuchter mit Klimacontrol sorgt für eine deutlich bessere und ruhigere Atmung und ist auch bei hohem Druck sehr angenehm. Die Wärme meiner zugeführten Luft ist bei 30 Grad, obwohl ich im Schlafzimmer max. 15-18 Grad habe.

Vielleicht hilft Dir das weiter....
Gruß Micha
'Ein neues Leben hat begonnen....'

Profil von Dirkdu
Dirkdu
eifriger Forennutzer
Beiträge: 62
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: Duisburg
Gerät: AirSense 10 AutoSet
Betriebsmodus: APAP
Druck: 8-14
Maske: AirFit P10 + N10

Re: AHI zu hoch

Beitrag von Dirkdu » vor 3 Jahren

Also eine Aufzeichnung der Daten bekomme ich in den nächsten Tagen per Post zugestellt.
Das hat beim ersten Besuch um November auch geklappt.
Tagsüber tat sich überhaupt nicht. Am Mittwoch sollte ich um 8:00 Uhr da sein und mir wurde mein Zimmer gezeigt.
Gegen 12 Uhr kam dann eine Schwester und sagte das ich runter zum EKG, Lungentest und Blutabnahme soll. Das war innerhalb einer Stunde alles erledigt. Das war es dann. Am Donnerstag passierte Tagsüber auch nichts. Und am Freitag sollt die Entlassung bis 10 Uhr stattfinden. Mein Schlaflabor hat 6 Zimmer und ich wurde um 11:30 Uhr entlassen.

Heute Nacht habe ich wegen einer Entzünung eines Nasenflügels mal wieder meine Fischer & Pagel Eson Maske benutzt. Ist angenehmer als das Nasenpolster Swift II.

Mein Wert lag heute Nacht bei 7,8 AHI.

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "AHI zu hoch" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Allgemeines“