Ödeme im Gesicht durch Maske?

Allgemeine Fragen und Antworten zum Thema. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, wo Eure Frage hingehört, dann ist sie hier richtig.
Antworten
Profil von Simone47
Simone47
noch neu hier
Beiträge: 6
Registriert: vor 3 Jahren
Gerät: Resmed
Druck: 10
Maske: Nasenmaske

Ödeme im Gesicht durch Maske?

Beitrag von Simone47 » vor 3 Jahren

Hallo, ich habe ein Problem,

ich habe eine Nasenmaske von Resmed und dieese schon 6 Jahre. Ich komme gut zurecht damit, doch seit einem viertel Jahr habe ich Ödeme im Gesicht, Immer wieder Schwellungen, meist am Morgen aber sie treten auch unter Tags auf. Der HNO Arzt sagt, meine Nebenhöhlen sind nicht vereitert, doch stark gerötet und geschwollen.
Kann das von der Maske kommen? Ich habe einen Druck, für eine Frau stark, sagt das Schlaflabor, Druckstärke 10.

Inzwischen war ich schon in der Hautklinik, weil ich an eine Allergie dachte, aber die haben auch nichts gefunden. Ist es besser wenn ich ein Befeuchtungsteil anschließe oder paßt es so auch.
Wer kann mir Tipps geben, bin sehr dankbar dafür. :razz:


Profil von hierich1
hierich1
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 1569
Registriert: vor 6 Jahren
Wohnort: Land Brandenburg
Gerät: Resmed Airsense10 Autoset
Druck: 8-14 mbar, EPR 2
AHI: vor Therapie 48, jetzt <1
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: ResMed AirFit P10 for her

Re: Ödeme im Gesicht durch Maske?

Beitrag von hierich1 » vor 3 Jahren

Hallo Simone,

sei gegrüßt hier im Forum. Du bist ja schon ein "alter" Hase. Ich lebe mit der Therapie erst seit knapp 3 Jahren. Eine Erklärung oder echte Hinweise für Dein Problem habe ich nicht.
Aber so richtig vorstellen, dass es mit dem aus Deiner Sicht hohen Druck für eine Frau zusammen hängen könnte, kann ich mir auch nicht.
Ich habe ein APAP-Gerät und in der Nacht liegt der Druck meist knapp und 12 mbar. Damit habe ich soweit keine Probleme. Allerdings nutze ich von Anfang an einen Befeuchter mit Heizschlauch.
Wenn Du bisher darauf verzichtet hast, wäre es doch zumindest eine Alternative, es damit zu versuchen. Die vorgewärmte gut befeuchtete Luft könnte doch sicherlich auch Deinen Nasennebenhöhlen gut tun. Aber hier muss jeder seine eigenen Erfahrungen sammeln. Dem einen bekommt es gut, ein anderer kommt damit gar nicht oder nur im Winter zurecht. Was aber spricht in Deinem Fall gegen einen Versuch.

Bezüglich Ödeme habe ich immer gute Erfahrungen mit sehr individuellen Gesprächen mit dafür gut qualifizierten Physiotherapeuten gemacht. Die konnten mir in der Vergangenheit häufig bessere Tipps geben, als mein Arzt.

LG Regina

Benutzeravatar
Regina63
eifriger Forennutzer
Beiträge: 54
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: REMstar Auto A-Flex von i
Druck: 10,5CM H20
Befeuchter: Leider noch keinen
Maske: ResMed Swift FX

Re: Ödeme im Gesicht durch Maske?

Beitrag von Regina63 » vor 3 Jahren

Hallo Simone,
hast du Probleme mit dem Herzen oder auch Wasser in den Beinen?
Du hast die Maske ja schon lange und vorher hattest du keine Probleme.
Vielleicht sammelt dein Körper Wasser an und nun eben auch im Gesicht, weil durch die Maske ein Stau entsteht.
Vielleicht müsstest du mal mit einem Kardiologen reden :think:
LG Regina

Profil von Simone47
Simone47
noch neu hier
Beiträge: 6
Registriert: vor 3 Jahren
Gerät: Resmed
Druck: 10
Maske: Nasenmaske

Re: Ödeme im Gesicht durch Maske?

Beitrag von Simone47 » vor 3 Jahren

Hallo liebe Mitleidenden, :twisted:


danke für Eure Antworten. Ich habe es heute Nacht mit dem Wassertank versucht, ich meine fast es ist angenehmer. Ich habe das Teil ja, mir war es nur immer um das drum rum. Weil eigentlich sollte im Leben ja mal was wieder besser werden....Oder?
Probleme mit dem Herzen habe ich nicht, die Ödeme sind im Gesicht, aber auch nicht immer, kommt und geht wie es möchte.
Bei meiner suche nach de rursache dachte ich eben auch an die Maske. Meine Physsotherapeuten wissen auch nicht weiter. Die Gesichtsknochen unter den Aigen tun mir auch weh, die Nasennebenhöhlen sind gerötet und angeschwollen sagt der HNO. Er sagte ich solle mehr trinken...???? Kann das die Ursache dessen sein?
Jedenfalls schönes Wochenende Euch allen.

Simone :razz:


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
Regina63
eifriger Forennutzer
Beiträge: 54
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: REMstar Auto A-Flex von i
Druck: 10,5CM H20
Befeuchter: Leider noch keinen
Maske: ResMed Swift FX

Re: Ödeme im Gesicht durch Maske?

Beitrag von Regina63 » vor 3 Jahren

Hallo Simone,
kann es denn sein,dass deine Maske wegen Zunehme oder Abnahme nicht mehr so richtig passt?
Oder vielleicht sind es ja irgend welche Staus, die durch Behandlungen gelöst werden können.Ich denke da an Osteopatie oder vielleicht Lymphdrainage .Hier hab ich was über Ödeme gefunden
http://www.netdoktor.de/symptome/oedem/
lg

Profil von Simone47
Simone47
noch neu hier
Beiträge: 6
Registriert: vor 3 Jahren
Gerät: Resmed
Druck: 10
Maske: Nasenmaske

Re: Ödeme im Gesicht durch Maske?

Beitrag von Simone47 » vor 3 Jahren

Liebe Regina,

danke dass du dich so sehr bemühst. Nein die Maske sitzt und paßt gut, sie ist erst 3 Monate alt.
Ich lasse mir in der Physiotherapie die Lymphen massieren im Gesicht das tut gut.
In den letzten beiden Tagen war es nicht mehr so schlimm. Nur heute taten mir die Gesichtsknochen weh bei den Jochbeinen..., da in der nähe geht ja auch der Luftstrom hin innerlich.
Ach vielleicht ist es ja was ganz anderes. Ich war vor 2 Wochen in der Hautklinik die fanden auch nichts.

Schönen Abend
Simone
:razz: :razz:

Profil von schorchi
schorchi
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: Magdeburg
Gerät: Weimann Somnovent Auto ST
Druck: 12-18 mbar
Befeuchter: Integrierter Warmluftbefeuchte
Maske: Airfit P10

Re: Ödeme im Gesicht durch Maske?

Beitrag von schorchi » vor 3 Jahren

Guten Abend,
mein erster Beitrag,
mal zum Thema Ödeme im Gesicht,
mir ging es auch so,
ich war der Meinung man reinigt die Silikon Teile der Maske mit irgend etwas antibakteriellem,ich wurde von h&l
besserem belehrt,mir wurde gesagt das es sein kann das irgentwelche Reinigungsmittel dieses Silicon
verändern können und das diese Ödeme rund um die Nase auslöst,mir wurde ganz einfaches Fit empfohlen und siehe es hilft fast alles weg.

mit freundlichen Grüssen ins Forum
Jens


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
ronflon
Chief Experte
Beiträge: 834
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Im Ländle
Gerät: Resmed S9 Autoset
Druck: 12 mbar
Befeuchter: H5i mit ClimateLine Schlauch
Maske: Resmed Mirage Activa

Re: Ödeme im Gesicht durch Maske?

Beitrag von ronflon » vor 3 Jahren

schorchi » Do Apr 17, 2014 22:07 hat geschrieben:mir wurde ganz einfaches Fit empfohlen und siehe es hilft
Willkommen im Forum!

Was ist Fit genau? Oder meintest du Fett?

Gruss
ronflon
Hauptgerät: siehe Avatar
Masken: Resmed Mirage Activa oder F&P Eson (bei Schnupfen: Mirage Quattro - M)
(ehedem: Resmed S8 Autoset II mit Befeuchter und GoodKnight 420S ohne Befeuchter)

Meine Perlen im Perlentaucher-Thread

Profil von hierich1
hierich1
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 1569
Registriert: vor 6 Jahren
Wohnort: Land Brandenburg
Gerät: Resmed Airsense10 Autoset
Druck: 8-14 mbar, EPR 2
AHI: vor Therapie 48, jetzt <1
Befeuchter: ResMed HumidAir
Maske: ResMed AirFit P10 for her

Re: Ödeme im Gesicht durch Maske?

Beitrag von hierich1 » vor 3 Jahren

Guten Morgen ronflon,

nein, Fit ist kein Schreibfehler für Fett.
Für alle nicht ehemaligen DDR-Bewohner: Fit ist ein Geschirrspülmittel - war übrigens das einzige, so dass man sich nicht zwischen vielen entscheiden musste :crazy: - und ist ohne jede Art von Pflegezusätzen für die Hände.
Deshalb wird es für die Pflege und Reinigung von Gegenständen aller Art empfohlen (im Gegensatz zu z.B. Fairy), auch u. a. von Optikern für die Brillenreinigung. Das gibt es aber mittlerweile deutschlandweit in verschiedenen Supermärkten.

So, war das jetzt schon Werbung?

Regina

Benutzeravatar
ronflon
Chief Experte
Beiträge: 834
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Im Ländle
Gerät: Resmed S9 Autoset
Druck: 12 mbar
Befeuchter: H5i mit ClimateLine Schlauch
Maske: Resmed Mirage Activa

Re: Ödeme im Gesicht durch Maske?

Beitrag von ronflon » vor 3 Jahren

Nö - wieder was gelernt :mrgreen: Danke für die Info!

Ich schamponiere meine Masken-Silikonteile etwa einmal die Woche während der Dusche, das ist stressfrei und bringt die erwünschte Fettfreiheit. Ist zwar nicht geruchsneutral, aber der Geruch meines Schampoos stört mich nicht.

ronflon
Hauptgerät: siehe Avatar
Masken: Resmed Mirage Activa oder F&P Eson (bei Schnupfen: Mirage Quattro - M)
(ehedem: Resmed S8 Autoset II mit Befeuchter und GoodKnight 420S ohne Befeuchter)

Meine Perlen im Perlentaucher-Thread

Profil von Zweiter Versuch
Zweiter Versuch
Foren-Urgestein
Beiträge: 691
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Oberallgäu
Gerät: Weinmann Prisma CR
Betriebsmodus: ASV
Druck: 17 mb
Befeuchter: Prisma Aqua
Maske: Mirage FX 4 Her

Re: Ödeme im Gesicht durch Maske?

Beitrag von Zweiter Versuch » vor 3 Jahren

schöner Gedanke :lolno: :lolno: :lolno: .... Ronflon eingeschäumt incl. Maske unter der Dusche...

duck und wech...

Ich nehm übrigens Wilasil. Hab mir bei einem Thementag Schlaf mal ein Flascherl mitgenommen. Ist sehr sparsam. Und eine weitere Flasche hab ich mir inzwischen auch besorgt.
Andere nehmen NUK Fläschchenreiniger. Was Babies vertragen, dürfte für Erwachsene auch nicht schlecht sein.

LG
Luiti

Benutzeravatar
Gregor
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 911
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed Autoset10
Druck: 8 - 12,2 mbar
AHI: 1-3
Befeuchter: ja
Maske: Weinmann Joyce FF

Re: Ödeme im Gesicht durch Maske?

Beitrag von Gregor » vor 3 Jahren

Hallo Simone,
vielleicht können die Ödeme durch ein Gelpolster gebessert werden. Das gibt es alternativ zum herkömmlichen Maskenpolster. Eventuell kann der Versorger Dir das schicken und Du kannst es austauschen.
Gruß
Gregor

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Ödeme im Gesicht durch Maske?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Allgemeines“