Vorübergehend Full Face Maske nach Hals-Nasen OP?

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Antworten
Benutzeravatar
inkru
eifriger Forennutzer
Beiträge: 57
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: Tittmoning
Gerät: ResMed S9 Elite
Druck: 6 mbar, Rampe aus
Befeuchter: Resmed H5i eingestellt auf 3,5
Maske: F&P Eson Nasal Mask

Vorübergehend Full Face Maske nach Hals-Nasen OP?

Beitrag von inkru » vor 3 Jahren

Hallo Zusammen,
nach langer Abwesenheit habe ich eine dringende Frage. Vor 4 Wochen habe ich mich einer sogenannten General-Sanierung an Nase und Rachen unterzogen. Der Auslöser war eigentlich meine Nasal-Maske durch die ich kaum noch Luft bekam. Bei der oben genannten OP wurden beide Nasenscheidewände und beide Nasenmuscheln gerichtet. Gleichzeitig wurden meine Mandeln entfernt sowie das hintere Gaumensegel und das Zäpchen um je zwei Drittel gekürzt. Für die Laser-OP habe ich 320€ zugezahlt.
Nach 14 Tagen unsäglicher Schmerzen im Rachen (die Nase war dagegen ein Kindergeburtstag) habe ich wieder versucht meine Maske zu tragen; ging aber nicht. Ich habe daraufhin eine Full Face Maske bekommen. Diese lässt mich wenigstens schlafen. Allerdings wurde der Betriebsdruck meines Gerätes nicht verändert. Ich habe jetzt beim Auslesen gesehen, dass sich ein AHI-Wert von 13 bis 23 eingestellt hat.
Meine Fragen: kann es sein, dass der Druck bei einer Full Face Maske umgestellt werden muss? Hat jemand von euch Erfahrungen mit der Umstellung von Nasal auf Full Face? Wie hoch ist bei euch der Befeuchtungsgrad für Full Face eingestellt?

Hier noch einige Eckdaten:
Gerät: ResMed S9 Elite
Druck: 6mbar, Rampe aus
Befeuchter: Resmed H5i eingestellt auf 3,5
Maske: F&P Eson Nasal Mask und zur Zeit F&P Full Face Mask Simplus

Dankbare Grüße
Ingo
Wer nicht an Wunder glaubt, der ist kein Realist (David Ben Gurion)


Profil von Erzi
Erzi
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 146
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: S9 Autoset
Druck: 6-12
Befeuchter: H5i
Maske: F&P Simplus FF/Quattro Air

Re: Vorübergehend Full Face Maske nach Hals-Nasen OP?

Beitrag von Erzi » vor 3 Jahren

Eigentlich sollte da ned einfach so dran rumgestellt werden da man die geeigneten Werte ja auch im Schlaflabor ermittelt.
Nach diesem grossen Eingriff bei dir denke ich auch das du unbedingt wieder ins Schlaflabor solltest und dort dann neue Werte ermittelt werden sollten. Die alten duerften durch die OP hinfaellig geworden sein.
Ansonsten kann ich nur sagen das man beim S9 auch den Maskentyp einstellen kann, Also Fullface und Nasenmaske. Denke das damit die Regelung sich veraendert. Das duerfte ueber das Klinikmenue einzustellen sein. Halte es aber wie gesagt nicht fuer sinnvoll da gross rumzuexperimentieren. Die geeigneten Einstellungen sollten im SL ermittelt werden.

gruss Erzi

Benutzeravatar
inkru
eifriger Forennutzer
Beiträge: 57
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: Tittmoning
Gerät: ResMed S9 Elite
Druck: 6 mbar, Rampe aus
Befeuchter: Resmed H5i eingestellt auf 3,5
Maske: F&P Eson Nasal Mask

Re: Vorübergehend Full Face Maske nach Hals-Nasen OP?

Beitrag von inkru » vor 3 Jahren

Hallo Erzi,
danke für deine Antwort. Ich will ja auch gar nicht rumspielen und selbst etwas einstellen. Das Gerät habe ich schon auf Full Face Maske umgestellt. Ich wundere mich lediglich, dass der AHI Wert gegenüber der Nasal-Maske so hoch ist. Es waren bei der Nasal-Maske maximal 3 und sind jetzt nach dem zweiten Auslesen 13 (von vorher 27). Das irritiert mich natürlich. Kann es denn sein, das es eine Weile dauert, bis sich das Gerät eingestellt hat?
Da du die gleiche Maske wie ich benutzt, würde mich interessieren, wie du dein Gerät eingestellt hast. Am wichtigsten wären mir die Daten deiner Luftbefeuchtung.
Danke dir sehr.

Ingo
Wer nicht an Wunder glaubt, der ist kein Realist (David Ben Gurion)

Benutzeravatar
Regina63
eifriger Forennutzer
Beiträge: 54
Registriert: vor 3 Jahren
Gerät: REMstar Auto A-Flex von i
Druck: 10,5CM H20
Befeuchter: Leider noch keinen
Maske: ResMed Swift FX

Re: Vorübergehend Full Face Maske nach Hals-Nasen OP?

Beitrag von Regina63 » vor 3 Jahren

Hi Ingo,
ich wünsche dir, dass dir es bald wieder richtig gut geht. :-)
Spürst du schon einen vorher /nachher Unterschied im positiven Sinn?
Kannst du jetzt am Tag auch besser atmen?


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Erzi
Erzi
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 146
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: S9 Autoset
Druck: 6-12
Befeuchter: H5i
Maske: F&P Simplus FF/Quattro Air

Re: Vorübergehend Full Face Maske nach Hals-Nasen OP?

Beitrag von Erzi » vor 3 Jahren

Hast du deine Daten auch mal ausgelesen und in Ruhe mit der Resmed Software angeschaut?
Sind die vielen Apnoeen denn obstruktiv oder vielleicht sogar zentral?
Wenn es zentrale waeren dann koennte man ja vermuten das der Druck jetzt nach der OP zu hoch ist. Zumindest habe ich hier schon oft gelesen das ein zu hoher Druck zentrale Aussetzter foerdert und darum auch nicht gut ist. Es sollte also schon der genau richtige Druck fuer den jeweiligen Patienten eingestellt und natuerlich vorher im SL ermittelt werden.

Warum fragst du nach dem Befeuchter?

Ich habe einen heizbaren Schlauch und ueberlasse die Regelung dem Geraet. Habe eine Temperatur von 24°C eingstellt und den Rest macht das Geraet selbst. Soll 80% Feuchtigkeit haben die Luft.

Einen trockenen Mund habe ich leider trotzdem.

Wenn ichs richtig verstanden habe soll die Befeuchtung auch eher verhindern das die Nasenschleimhaeute austrocknen und weniger hilfreich ist was Mundtrockenheit angeht.
Vermute sowieso das ich da ganz andere Probleme habe bzw. das einige Medikamente dich ich regelmaessig nehmen muss fuer die Mundtrockenheit verantwortlich sein koennten.


gruss Erzi

Benutzeravatar
inkru
eifriger Forennutzer
Beiträge: 57
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: Tittmoning
Gerät: ResMed S9 Elite
Druck: 6 mbar, Rampe aus
Befeuchter: Resmed H5i eingestellt auf 3,5
Maske: F&P Eson Nasal Mask

Re: Vorübergehend Full Face Maske nach Hals-Nasen OP?

Beitrag von inkru » vor 3 Jahren

Hallo Regina,
danke für die guten Wünsche. Aber nein, ich spüre noch keine deutliche Besserung. Wahrscheinlich braucht die Regeneration doch länger als ich dachte. Am Ende des Monats habe ich eine neue Untersuchung durch das Schlaflabor. Ich hoffe auf eine neue Einstellung meines Geräts.
Liebe Grüße
Ingo
Wer nicht an Wunder glaubt, der ist kein Realist (David Ben Gurion)

Benutzeravatar
inkru
eifriger Forennutzer
Beiträge: 57
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: Tittmoning
Gerät: ResMed S9 Elite
Druck: 6 mbar, Rampe aus
Befeuchter: Resmed H5i eingestellt auf 3,5
Maske: F&P Eson Nasal Mask

Re: Vorübergehend Full Face Maske nach Hals-Nasen OP?

Beitrag von inkru » vor 3 Jahren

Erzi » 3. Mär 2014, 19:53 hat geschrieben:
Warum fragst du nach dem Befeuchter?

Ich habe einen heizbaren Schlauch und ueberlasse die Regelung dem Geraet. Habe eine Temperatur von 24°C eingstellt und den Rest macht das Geraet selbst. Soll 80% Feuchtigkeit haben die Luft.



gruss Erzi
Man kann den Befeuchter von Hand einstellen oder auf Auto stellen. Deswegen frage ich. Wie hast du eingestellt?
Wer nicht an Wunder glaubt, der ist kein Realist (David Ben Gurion)


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
Regina63
eifriger Forennutzer
Beiträge: 54
Registriert: vor 3 Jahren
Gerät: REMstar Auto A-Flex von i
Druck: 10,5CM H20
Befeuchter: Leider noch keinen
Maske: ResMed Swift FX

Re: Vorübergehend Full Face Maske nach Hals-Nasen OP?

Beitrag von Regina63 » vor 3 Jahren

Lieber Ingo,
ja, das kann ich mir vorstellen!
Bis alles richtig abgeschwollen und verheilt ist,dauert bestimmt.
Hast du schon mal ohne Gerät daheim geschlafen?Und falls,wie ging es dir dabei?
lg

Benutzeravatar
Andre-schläft
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 205
Registriert: vor 5 Jahren

Re: Vorübergehend Full Face Maske nach Hals-Nasen OP?

Beitrag von Andre-schläft » vor 3 Jahren

Hallo Ingo,
in einer FF Maske ist etwas mehr "Totraum" als in einer Nasenmaske,
das bedeutet der effektive Druck kann geringer sein als in einer Nasenmaske,
ob das so viel ausmacht kann ich nicht sagen.

Eventuell ist der OP Bereich noch nicht ganz abgeheilt und es sind noch Schwellungen vorhanden, diese verengen die Luftwege zusätzlich.

Wie hoch war dein AHI denn vor der CPAP Behandlung?


Gruß
André
Zuletzt geändert von Andre-schläft am 06.03.2014, 10:00, insgesamt 1-mal geändert.
SleepCube mit Warmluftbefeuchter
14 mbar
Nasenmaske Fisher & Paykel ESON

Benutzeravatar
inkru
eifriger Forennutzer
Beiträge: 57
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: Tittmoning
Gerät: ResMed S9 Elite
Druck: 6 mbar, Rampe aus
Befeuchter: Resmed H5i eingestellt auf 3,5
Maske: F&P Eson Nasal Mask

Re: Vorübergehend Full Face Maske nach Hals-Nasen OP?

Beitrag von inkru » vor 3 Jahren

Mittlerweile hat sich der AHI-Wert auf 1,2 eingependelt.
Aber ich möchte trotzdem unbedingt zurück zur Eson Nasal Maske. Leider habe ich das Gefühl, dass diese mir die Luft abdrückt sobald ich mich hinlege. Im Sitzen kann ich sehr gut atmen, wenn ich mich hinlege, verschließt das Siliconkissen meine Nase an den Seiten.
Hat jemand gleiche Erfahrungen?

Danke

Ingo
Wer nicht an Wunder glaubt, der ist kein Realist (David Ben Gurion)

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Vorübergehend Full Face Maske nach Hals-Nasen OP?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“