Mir geht es mehr als bescheiden...

Allgemeine Fragen und Antworten zum Thema. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, wo Eure Frage hingehört, dann ist sie hier richtig.
Benutzeravatar
Gregor
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 911
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed Autoset10
Druck: 8 - 12,2 mbar
AHI: 1-3
Befeuchter: ja
Maske: Weinmann Joyce FF

Re: Mir geht es mehr als bescheiden...

Beitrag von Gregor » vor 3 Jahren

Hallo Regina,
meiner Erfahrung nach nutzen der Befeuchter und der wärmere Schlauch nicht wirklich viel.
Die Maske mit geringer Durchströmung und über Mund und Nase macht den Unterschied.
Zwar schlafe ich jede Nacht mit Befeuchter, aber im Urlaub habe ich schon auf die Mitnahme des Verdunsters verzichtet und keinen wirklichen Unterschied festgestellt. Den Schlauch kann man auch unter der Bettdecke wärmen.
Anfangs hatte ich einen Schlauchwärmer aus Stoff, -hat wenig gebracht. Dann habe ich versucht einige Luftlöcher der Maske mit Klebstoff zu verschließen, -das hat was gebracht. Es geht aber nichts über eine Originalmaske. Schon weil man seine Ausatemluft nicht wieder einatmen sollte und das Verschließen der Luftlöcher wirklich gefährlich sein kann!!
Grüße
Gregor


Benutzeravatar
Hans_schalflos
eifriger Forennutzer
Beiträge: 42
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: 52525
Gerät: SleepCube
Druck: 4 -7
Befeuchter: SleepCube
Maske: Mirage Quattro Full Face

Re: Mir geht es mehr als bescheiden...

Beitrag von Hans_schalflos » vor 3 Jahren

Hallo Zusammen
Zwar schlafe ich jede Nacht mit Befeuchter, aber im Urlaub habe ich schon auf die Mitnahme des Verdunsters verzichtet und keinen wirklichen Unterschied festgestellt. Den Schlauch kann man auch unter der Bettdecke wärmen.
Anfangs hatte ich einen Schlauchwärmer aus Stoff, -hat wenig gebracht.
Eigentlich muss das jeder für sich selbst feststellen was für Ihn gut ist, denn jeder Schnorchler reagiert anders, ich kann das Gerät überhaupt nicht ohne Befeuchter nutzen da ich sonst sofort Probleme mit den Bronchien bekomme. Ich selbst komme sehr gut zurecht mit dem selbst erstellten Schlauchwärmer.
schlauch.jpg
Ich komme damit sehr gut zurecht, auch wenn ich noch am Anfang der Therapie stehe, mit gerade mal 120 Stunden Nutzung.

Aber wie schon geschrieben jeder muss sehen wie er klar kommt.
Ich finde nur durch die Ratschläge in diesem Forum, komme ich nun klar mit dem was ist.
Beste Grüße

Hans

Benutzeravatar
Gregor
Erfahrenes Foren-Urgestein
Beiträge: 911
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed Autoset10
Druck: 8 - 12,2 mbar
AHI: 1-3
Befeuchter: ja
Maske: Weinmann Joyce FF

Re: Mir geht es mehr als bescheiden...

Beitrag von Gregor » vor 3 Jahren

Ein weniger schönes ähnliches Schlauchwärmermodell (vom Versorger) hatte ich auch benutzt.
Die "windarmen" Masken haben übrigens ein Membranventil, das sich durch die einströmende Luft schließt. Dadurch wird nur relativ wenig Luft abgeblasen. Falls das CPAP-Gerät keine Luft mehr bläst, öffnet sich die Membran zum besseren Atmen. (Allerdings bin ich mir unsicher ob nicht alle Full-Face Masken diese Membran haben). Das Gefühl ist kaum schlechter als ohne Maske -kein deutlicher kühler Luftstrom auf Nase oder Mund.
Natürlich hat jeder seine eigenen Erfahrungen mit den Apnoeprodukten und auch ich lerne sehr gerne dazu. Je mehr Ideen hier angesprochen werden umso besser. Die falschen Wege muß man halt für sich ausfiltern.
Gruß
Gregor

Antworten

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Mir geht es mehr als bescheiden..." gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Allgemeines“