Fullface Maske oder Nasenmaske

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Antworten
Profil von Dachser
Dachser
eifriger Forennutzer
Beiträge: 30
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed H5
Druck: ?
Befeuchter: Resmed eingebaut
Maske: Weinmann

Fullface Maske oder Nasenmaske

Beitrag von Dachser » vor 4 Jahren

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum andere eine Fullface-Maske nehmen. Damit läßt sich doch viel beschwerlicher schlafen als mit der Nasenmaske. Mir hat man im Krankenhaus eine Fullface-Maske verpaßt, da ich wohl schnarchen würde(was normalerweise nicht stimmt lt.meiner Frau und im Krhs. hatte ich noch eine defekte Schulter, die mir das Schlafen erheblichst erschwert hat und nur eine krumme Rückenlage zuließ) ich habe es zwischenzeitlich mal mit einer Nasenmaske probiert, was für mich viel angenehmer ist. Nun habe ich festgestellt, dass das Schnarchen mit einer Nasenmaske gar nicht möglich ist, da sobald ich den Mund öffne unheimlich viel Luft herauskommt, selbst das sprechen erfordert sehr große Anstrengung. Bin ich nun anders gebaut als andere, oder was hat die Fullface-Maske denn sonst für Vorteile? Die Luft muß doch geatmet werden und das tue ich bestimmt auch mit der Nasenmaske.


Benutzeravatar
Friedlschorsch
Foren-Urgestein
Beiträge: 711
Registriert: vor 6 Jahren
Wohnort: Oberpfalz
Gerät: ab 24.08.2015: S9 Autoset
Druck: ab 24.08.2015: 9 bis 13
Befeuchter: ab 24.08.2015: H5i
Maske: ab 22.08.2015: JOYCEone FF

Re: Fullface Maske oder Nasenmaske

Beitrag von Friedlschorsch » vor 4 Jahren

Hallo,

ich benutze seit 3 Jahren eine Nasenmaske. Solange ich den Mund während des Schlafs halte, leistet diese Maske gute Dienste.
Eine Gesichtsmaske habe ich ausprobiert. Das Blubbern ist unerträglich. Zudem habe ich das Gefühl, dass ich zu wenig Luft bekomme. Wahrscheinlich müsste der Druck erhöht werden.

Der Lungenarzt rat mir, die Nasenmaske zu benutzen. Sie mache weniger Probleme, so meinte er.
Herzliche Grüße
Friedlschorsch

Benutzeravatar
Insomniaque
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 137
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: H&L Phönix 3 AFLEX
Druck: Auto 4-10mbar / CFLEX: 3
Befeuchter: SystemOne
Maske: Resmed Swift LT

Re: Fullface Maske oder Nasenmaske

Beitrag von Insomniaque » vor 4 Jahren

Wenn man nachts nicht durch den Mund atmet oder Luft durch den Mund entweicht, ist natürlich in der Regel eine Nasenmaske sinnvoller und normalerweise auch das erste was ausprobiert wird. Nur wenn's damit Probleme gibt würde ich eine Fullface-Version in betracht ziehen.

Benutzeravatar
ronflon
Chief Experte
Beiträge: 834
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Im Ländle
Gerät: Resmed S9 Autoset
Druck: 12 mbar
Befeuchter: H5i mit ClimateLine Schlauch
Maske: Resmed Mirage Activa

Re: Fullface Maske oder Nasenmaske

Beitrag von ronflon » vor 4 Jahren

Dachser » Di Dez 24, 2013 09:23 hat geschrieben:Nun habe ich festgestellt, dass das Schnarchen mit einer Nasenmaske gar nicht möglich ist, da sobald ich den Mund öffne unheimlich viel Luft herauskommt, selbst das sprechen erfordert sehr große Anstrengung.
Alles Gewöhnungs- bzw Übungssache. Wenn man ein bisschen mit rumspielt, ist es gar nicht so schwer, den Übergang zwischen Nase und Mund zu verschließen und ungestört durch den Mund zu atmen. Das Gerät findet das allerdings nicht so gut und erhöht dann immer wieder sachte den Druck, um die vermeintlich eingestellte Atmung wieder anzustoßen.

Auch das Sprechen ist so fast uneingeschränkt möglich. Nur alle Laute, die ein "N" enthalten, und vor allem die Nasale, bereiten Schwierigkeiten.

Zum Glück halte ich den Mund aber beim Schlafen reflexartig zu, oder finde es einfach nur unangenehm, durch den Mund zu atmen. Wenn allerdings die Nase stark verstopft ist, holt sich er Körper eben die benötigte Luft durch den Mund - in diesen Fällen ist eine Fullface schon nützlich. Ansonsten ist eine Nasenmaske natürlich wesentlich angenehmer.

ronflon
Hauptgerät: siehe Avatar
Masken: Resmed Mirage Activa oder F&P Eson (bei Schnupfen: Mirage Quattro - M)
(ehedem: Resmed S8 Autoset II mit Befeuchter und GoodKnight 420S ohne Befeuchter)

Meine Perlen im Perlentaucher-Thread


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
lawler
eifriger Forennutzer
Beiträge: 39
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: Grefrath
Gerät: ResMed S9
Druck: 10,4 mbar
Befeuchter: ResMed H5i
Maske: ResMed Mirage Liberty

Re: Fullface Maske oder Nasenmaske

Beitrag von lawler » vor 4 Jahren

Ich hatte anfangs eine Nasenmaske, habe aber im Schlaf immer wieder den Mund geöffnet. Auch mit Kinnband ist es nicht besser geworden. Also bringt bei mir nur eine FullFace etwas. Die Masken gibt es also aus gutem Grund...

Benutzeravatar
Druckluft
noch neu hier
Beiträge: 5
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: Baden -Württemberg
Gerät: Res Med S9 ST Bilevel
Druck: 18 / 12
Befeuchter: H5i
Maske: Res Med Quattro Air

Re: Fullface Maske oder Nasenmaske

Beitrag von Druckluft » vor 4 Jahren

Auch ich hatte die ersten Wochen eine Nasemaske, da ich aber nachts meine Klappe nicht geschlossen halte wurde auf FFM umgestellt. Nach der Anprobe der ersten FFM war ich begeistert. Ich persönlich möchte nichts anderes mehr als eine FF Maske.

Profil von volkira
volkira
eifriger Forennutzer
Beiträge: 25
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed S9
Druck: 7
Befeuchter: H5i
Maske: Fisher Simplus

Re: Fullface Maske oder Nasenmaske

Beitrag von volkira » vor 4 Jahren

zuhause hatte ich durch Glück eine FF F&P Simplus und war sofort begeistert. Druckstelle zwischen den Augen auf der Nase ist das Manko. Und an der Unterlippe löst sich zum Mundinnernen hin die Haut - komisch. Sonst viel angenehmer als die Nasenmasken aus dem SL. Aber ich habe dauernd AHIs 5-8. Ist deshalb eine Nasenmaske immer besser? Mit Nasenmaske deutlich weniger - suche gerade die Richtige. Aber alle drücken unter der Nase und Luft entweicht, wenn ich nicht auf dem Rücken liege. Was mache ich falsch? Festgezogen habe ich sie, auch lockerer probiert. Und trotz Kinnband (es verrutscht) öffne ich den Mund wegen des Luftdrucks.
Das SL empfahl Druck 7.6 bei Ausatemhilfe 1 (ohne EPS Druck 7). Das war aber auf ne Nasenmaske Eson bezogen.
Was nehme ich bei einer FF dann für Druck, um den AHI zu senken?
Danke!


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von volkira
volkira
eifriger Forennutzer
Beiträge: 25
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed S9
Druck: 7
Befeuchter: H5i
Maske: Fisher Simplus

Re: Fullface Maske oder Nasenmaske

Beitrag von volkira » vor 4 Jahren

danke dir, tanja, das weiss ich und kann es.
ich frage mich aber, warum ich mich mit drückenden nasenmasken rumschlagen soll(te), ob es sich lohnt. wenn die druckstelle bei der fp simplus nicht wäre und die ablösende haut an der unterlippe, würde ich nichts ändern. habe aber schon diverse ff-masken versucht, sind nicht so gut wie die simpls bezüglich abdichtung.

lg
volker

Profil von volkira
volkira
eifriger Forennutzer
Beiträge: 25
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed S9
Druck: 7
Befeuchter: H5i
Maske: Fisher Simplus

Re: Fullface Maske oder Nasenmaske

Beitrag von volkira » vor 4 Jahren

solche verrutschen bei mir ständig.
werde noch ne easylife testen, sieht weicher aus.

Benutzeravatar
Skorpion1602
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: vor 4 Jahren
Wohnort: Marl
Gerät: REMstar Auto A-Flex
Druck: 5-10 mbar
Befeuchter: System One 60er Serie
Maske: Hoffrichter Cirri MundNase M

Re: Fullface Maske oder Nasenmaske

Beitrag von Skorpion1602 » vor 4 Jahren

Hallo ihr Lieben "Schnorchler",
ich gehöre nun seit gestern auch zu eurem Kreise. Bin aber ein total unerfahrener Schnorchler. Bei der Masken Anpassung habe ich auch zuerst eine Nasenmaske getestet. Mit dieser bin ich überhaupt nicht zurechtgekommen, das mein Mund ständig aufgegangen ist! Mit Kinnband habe ich mich total unwohl gefühlt. :crazy:
Also haben wir eine Mund/Nasenmaske ausprobiert. Dieses hat wunderbar geklappt und habe diese dann auch im Schlaflabor mitgenommen. :thumbup:
Ich weiss nicht welche Vor oder Nachteile eine Vollmaske hat. Ich fand es einfach angenehmer. Kann man sich eigentlich beide verordnen lassen um das mal selbst ein paar Nächte zu testen?

Und wer hat Erfahrung mit dem Gerät was ich erhalten habe!? Istes gut schlecht oder oder oder??? :-)

Benutzeravatar
Rawdog
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: vor 3 Jahren
Gerät: phönix-3
Druck: 8-12
Befeuchter: system one
Maske: mirage full face + nano swift

Re: Fullface Maske oder Nasenmaske

Beitrag von Rawdog » vor 3 Jahren

holla liebe forenmitglieder,
-ja,bin neu-
habe eine ffmaske quattro mirage von resmed mit manchmal rauen haut- und druckstellen und eine nano swift nasenmaske die mir unten zwischen den nasenlöchern sehr unangenehm drückt- nach ner halben nacht ist der spass aus ....
nun die fragen:
1.was muss ich wo zum wechsel von ffm auf nm beim remstar (bzw phönix3) umstellen?
2. was kann ich bei dem sonst echt bequemen swift-ding machen (kommt mir am rand einfach zu breit vor)? jemand ´n tipp?

thx & greetz rawdog
... a sleeper in metropolis...

Profil von volkira
volkira
eifriger Forennutzer
Beiträge: 25
Registriert: vor 4 Jahren
Gerät: Resmed S9
Druck: 7
Befeuchter: H5i
Maske: Fisher Simplus

Re: Fullface Maske oder Nasenmaske

Beitrag von volkira » vor 3 Jahren

Hallo Rawdog,

die meisten Nasenmasken haben bei mir auch unangenehm unter der Nase gedrückt. Waren unpassend. Evtl. hast du sie aber zu fest angezogen - lockere sie mal so weit, bis es gerade noch nicht seitlich rausbläst.
Am Rand zu breit? Deutet eher auf zu groß hin. Und ggf. in zweierlei Hinsicht unpassend.
Evtl. ein anderes Modell testen.

Umstellen bei Phönix 3 FF/Nase ist glaub im Setup-Menü möglich.

Gruss
V

Benutzeravatar
Rawdog
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: vor 3 Jahren
Gerät: phönix-3
Druck: 8-12
Befeuchter: system one
Maske: mirage full face + nano swift

Re: Fullface Maske oder Nasenmaske

Beitrag von Rawdog » vor 3 Jahren

muchas gracias-für den link zu den menues- liebe tanja !!!
habe übrigens das dingens ohne nasenpümpel (also nano)

to volkira:
habbich natürlich versucht-weils tatsächlich zu stramm is -aber dann pfeifts in die äugleins und klafft anner verbindung von gummiriemen zu klettband von meinem quadratschädel ab ...
bin n bischen ratlos weil die nano eigentlich angenehmer sitzt und nicht so laut ist wie meine ffm
-die nano läßt sich einfach nicht so gut verstellen...
... a sleeper in metropolis...

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Fullface Maske oder Nasenmaske" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“