Neue Weinmann Maske - JOYCEone - Erfahrungen?

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Benutzeravatar
Herr Schlaflos
eifriger Forennutzer
Beiträge: 33
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: Nds.
Gerät: REMstar Auto A-Flex
Druck: 11-14 mbar, meistens 13mbar
Befeuchter: System One
Maske: JOYCEone, Fa. Weinmann

Re: Neue Weinmann Maske - JOYCEone - Erfahrungen?

Beitrag von Herr Schlaflos » vor 3 Jahren

Hallo Insomniaque !

Danke für die Infos !
Mit dem Ausatemventil habe ich es am Wochenende probiert.
Es funzt insoweit, daß ich kaum noch Rückatmung habe.
Doch da das Ventil im Schlauch sitzt, bringt es leider meinem Drucksensor durcheinander.
Bei ungefähr jedem dritten Atemzug erhöhte er den Druck dann, wenn ich ausatmete, oder fiel ab, wenn ich Luft holen wollte. :wtf:
Ich war zwar am nächsten Morgen nicht mehr benommen, aber dafür körperlich total am Ende und bekam Herzrasen, wenn ich nur Treppen steigen mußte.

Alles ein wenig suboptimal.
Ich werde jetzt erstmal mit der FF-Maske weitermachen müssen, bis ich insgesamt soviel Erfahrung gesammelt habe, daß ich meinem Versorger genau sagen kann, was ich bräuchte.
Ist nur blöd, daß die hier keine Geschäftsstelle haben, wo man sich mal in Ruhe umgucken und Informieren könnte, sondern immer mit einem Lieferwagen vorbeikommen.

Grüße !
d.e.


Profil von sissiundbieni
sissiundbieni
noch neu hier
Beiträge: 15
Registriert: vor 3 Jahren
Wohnort: Österreich / Niederösterreich / Pfaffstätten
Gerät: ResMed S 9 Autoset
Druck: 4 - 12 mbar
Befeuchter: Hi5
Maske: RespironicsEasyLife

Re: Neue Weinmann Maske - JOYCEone - Erfahrungen? - Rückmeld

Beitrag von sissiundbieni » vor 3 Jahren

hallo liebe Betroffene,
habe seit ein paar Tagen auch die JoyceOne zum Ausprobieren zu Hause. Die Postings hier bzgl. Rückatmung gaben mir zu denken, so habe ich einmal vorsorglich den Anfangsdruck von 4 auf 4,5 mbar erhöht sowie EPR von 3 auf 2 eingestellt. Dann habe ich die Fa. Weinmann kontaktiert, die rief auch prompt zurück und erklärte mir, dass alles in Ordnung sei und es zu keiner Rückatmung kommen kann, es sei alles erprobt und erwiesen/bewiesen/gemessen etc. und ich bräuchte den Minimaldruck nicht zu erhöhen.

Den kleinen Stöpsel habe ich auch versuchsweise rausgezogen, aber das ging gar nicht, das ganze System war (klarerweise) gestört und es brauste ziemlich stark.

Ansonsten habe ich bis jetzt einen guten Eindruck von der Maske gewonnen, sehr leise, ziemlich dicht, und den dezenten Ausatemstrom finde ich sehr angenehm, weil er so gut wie gar nicht stört.
Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Benommenheit, Schwindel etc. habe ich keine damit. Also insgesamt o.k., auch vom Material her.

LG Elisabeth

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Neue Weinmann Maske - JOYCEone - Erfahrungen?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“