Arzterfahrungen

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Profil von mpenzas04
mpenzas04

Arzterfahrungen

Beitragvon mpenzas04 » 23.06.2003, 17:02

Hallo, liebe Leidgenossen,

eben habe ich meinen ersten Termin bei einem Somnologie-Spezialisten gehabt. Er stellte fest, das ich erstens schnarche (wäre ich gar nicht drauf gekommen), und zweitens, das ich ein sehr grosses Zäpfchen hätte, was auf einen "Infarkt" im Halsbereich hindeutete. Das sagt mir zwar ziemlich wenig, aber morgen bekomme ich für eine Nacht einen Koffer mit Maske, die ich dann in der Nacht tragen soll. Innerhalb von 3 Tagen erhalte ich dann die Auswertung.

Danke vor allem für Eure netten Ratschläge.

Andreas :wink:

Profil von Karl-Heinz
Karl-Heinz

Re: Arzterfahrungen

Beitragvon Karl-Heinz » 23.06.2003, 20:18

Hallo Andreas,

Das hört sich aber so an, als ob der Arztbesuch einiges an Fragen offen gelassen hat. Lasse solche Fragen nicht offen im Raum stehen, sondern frage den Arzt. Stelle deine Fragen bis Du Klarheit hast. Keine falsche Scham. Der behandelnde Arzt kann auch nicht riechen wo bei Dir Unklarheiten herrschen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Schlafapnoe offensichtlich eine Krankheit ist, bei deren Behandlung man sich selbst mit kümmern und unter Umständen auch gegen wirtschaftliche Interessen einer medizinischen Einrichtung mit Nachdruck seine Rechte als Patient einfordern muss, sonst läuft man vielleicht Gefahr keine qualitativ gute Therapie zu erfahren. Nicht im Traum hätte ich daran gedacht, jemals mein Mitspracherecht als Patient mit so viel Nachdruck einfordern zu müssen. Das war für mich eine völlig neue Erfahrung und hat mein Bild von unserem Gesundheitswesen grundlegend relativiert. Eine ausführliche Aufklärung des Patienten halte ich für die wichtigste Grundlage um die Therapieakzeptanz sicherzustellen. Was heißt Du erhälst die Auswertung innerhalb von drei Tagen? Doch nicht etwa per Telefon oder per Post an deinen Hausarzt? Ich würde den Arzt bitten, die Auswertung mit Dir gleich nach der Rückgabe des Gerätes vorzunehmen. So lange dauert es nun wirklich nicht das Gerät am PC auszulesen und den Befund auszudrucken. Dann kannst Du deine offenen Fragen beim Auswertungsgespräch gleich stellen. Ich wünsche Dir viel Erfolg auf deinem Weg.

Gruß Karl-Heinz


Zurück zu „Archiv“


Auf sozialen Netzwerken teilen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast