Pflegefibel-Schlafapnoe

Informationen zur Krankheit für Pflegekräfte und Pflegeempfänger.

Moderator: Bird

Antworten
Benutzeravatar
Martin
Administrator
Beiträge: 301
Registriert: vor 15 Jahren
Kontaktdaten:

Pflegefibel-Schlafapnoe

Beitrag von Martin » vor 4 Jahren

Was wissen die "Opfer" über Ihre Erkrankung, und wie vertraut ist das Pflegepersonal in den Kliniken und Pflegeeinrichtungen mit dieser Thematik?
Pflegekräfte müssen immer häufiger damit rechnen, auf ihrer Pflegestation oder im Überwachungsbereich (Aufwachraum, Intermediate-Care-Station oder auf der Intensivstation) Patienten zu betreuen, die an einer obstruktiven Schlafapnoe leiden. Es herrscht oft eine große Unsicherheit hinsichtlich der Krankheit, des mitgebrachten Therapiegerätes und der damit verbundenen pflegerischen Assistenz.

Viele Fragen tauchen im Pflegealltag auf:
Bekommen Patienten noch genügend Sauerstoff während sie obstruktiv schnarchen? Worauf muss ich bei diesem Krankheitsbild achten? Was darf ich bei einem Patienten machen, der ein Atemtherapiegerät dabei hat? Darf ich das Gerät des Patienten auf seinen Wunsch hin bedienen, in das ich jedoch nicht eingewiesen bin? Und gibt es allgemein gültige perioperative Richtlinien für die Versorgung dieser Patienten in den Kliniken?

Wird alles für die Gesundheit, Sicherheit und Genesung eines Patienten mit der Nebendiagnose Schlafapnoe in der Klinik getan??

Diese Fibel versucht, auf all diese Fragen Antworten zu geben.

Link: Pflegefibel-Schlafapnoe


Benutzeravatar
Bird
Forum-Moderator
Beiträge: 18
Registriert: vor 5 Jahren
Wohnort: Friesland

Re: Pflegefibel-Schlafapnoe

Beitrag von Bird » vor 4 Jahren

Moin, Moin
Schlafapnoe im Krankenhaus ist ein ernstzunehmendes Thema. Daher freue ich mich, das hier eine separate Kommunikationsplattform geschaffen werden konnte.
Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an RONFON, der die Idee dazu hatte, die Fibel als informative Seite in`s Forum einzustellen. Der Aufbau der Fibel war ursprünglich von uns beiden etwas anders geplant, doch der Beruf lässt manches einfach nicht anders zu.
"Sonnige" Grüße aus Friesland
Bird

Benutzeravatar
Hannelore Ehrich
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 146
Registriert: vor 5 Jahren
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Pflegefibel-Schlafapnoe

Beitrag von Hannelore Ehrich » vor 4 Jahren

Darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Ich bin 76 Jahre alt und wenn ich dann mal ins Pflegeheim muss und mich nicht mehr selbst versorgen kann, dann müssen mir die Pflegekräfte helfen mein Gerät anzulegen. Das kann man ihnen ja beibringen, aber wie ihr wisst, ruckelt man an der Maske solange selber hin und her, bis sie richtig sitzt. Wenn ich das dann selber nicht mehr kann, o weh.
Viele Grüße von Hannelore

Nasenmaske ab 25.6.2012
Gerät Somnia 3
Druck 8 mb
Zubehör: Befeuchter

Profil von Zweiter Versuch
Zweiter Versuch
Foren-Urgestein
Beiträge: 691
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Oberallgäu
Gerät: Weinmann Prisma CR
Betriebsmodus: ASV
Druck: 17 mb
Befeuchter: Prisma Aqua
Maske: Mirage FX 4 Her

Re: Pflegefibel-Schlafapnoe

Beitrag von Zweiter Versuch » vor 4 Jahren

da geb ich Dir Recht, Hannelore; das Entscheidende an der Sache ist aber, dass das Pflegepersonal von Klinik oder Altersheim einem die Maske überhaupt aufsetzt!!!

Das Zurechtrücken der Maske geschieht automatisch durch entsprechende Kopfbewegungen oder eine der beiden Hände - meine Erfahrung jedenfalls.

Vielmehr sollte bei Fortbildungen vom Pflegepersonal mehr Wert darauf gelegt werden, dass den Betroffenen die Maske aufgesetzt wird nach der Narkose. Vor zwei Jahren wurde das bei mir nicht getan obwohl ich Gerät und Maske mitnahm.

Von einer guten Bekannten erfuhr ich, dass ihr Mann nach einer schweren OP nur mit Sauerstoff versorgt wurde, weil das Pflegepersonal in der Intensivstation der Auffassung war, dass das die Obstruktionen ebenso verhindert. Sie konnte die Anwendung des Gerätes erst erreichen, nachdem der behandelnde Somnologe intervenierte.

LG
Luiti

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Pflegefibel-Schlafapnoe" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Schlafapnoe in der Pflege“