Nasenpolster

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Antworten
Benutzeravatar
VL1500LC
eifriger Forennutzer
Beiträge: 41
Registriert: vor 5 Jahren

Nasenpolster

Beitrag von VL1500LC » vor 5 Jahren

Hallo Gemeinde !

Ich bin 57 Jahre alt und seit 2 Wochen neues Gemeindemitglied.
Meine Fullfacemaske hat bei mir starke Druckstellen an der Nasenwurzel
verursacht. Es hatte sich sogar entzündet.
Nun habe Ich von Res Med das Nasenpflaster (Gecko) gekauft.(24,90 + Versand)
Hilft gut.
Es soll nach 30 Tagen gewechselt werden.
Aber: alle 30 Tage ungefähr 29 Eu.?
Hat da jemand Erfahrung?
Kann man es länger tragen oder zahlt das die Kasse (AOK)?

Ich habe im Forum nichts darüber gefunden ,deshalb meine Anfrage!

Erst mal Gruss Eberhard
Jahrgang `55
Philips BiPAP Auto SV Advanced
Philips Atemschlauch
Res Med Ultra Mirage TM Fullfacemaske
Druck: 15-20 / oft bis 25 mbar


Benutzeravatar
Friedlschorsch
Foren-Urgestein
Beiträge: 711
Registriert: vor 6 Jahren
Wohnort: Oberpfalz
Gerät: ab 24.08.2015: S9 Autoset
Druck: ab 24.08.2015: 9 bis 13
Befeuchter: ab 24.08.2015: H5i
Maske: ab 22.08.2015: JOYCEone FF

Re: Nasenpolster

Beitrag von Friedlschorsch » vor 5 Jahren

Hallo,

früher wurden die Masken - nach Aussagen von Medizinern - indivuell angepasst.
Heute passen sich die Masken weitgehend den Personen an.
Allerdings klappt es nicht immer.
Deshalb sollte der Versorger das Problem lösen.
Teures Pflaster ist keine Lösung.
Herzliche Grüße
Friedlschorsch

Profil von prisma
prisma
noch neu hier
Beiträge: 12
Registriert: vor 6 Jahren

Re: Nasenpolster

Beitrag von prisma » vor 5 Jahren

Wie wäre es denn mit einer anderen Maske?
Ich hatte am anfang auch eine "normale" Fullface, da ist die Luft an der Nasenwurzel immmer ausgeströmt und meine Augen waren angegriffen. Ich brauche aber eine Fullface Maske, da ich den Mund Nachts aufmache.
Ich kann da die Resmed Liberty empfehlen, die sitzt garnicht auf der Nasenwurzel. Musst du halt mal ausprobieren, einige Leute haben Schwierigkeiten damit, aber ich will die nicht mehr missen...
ResMed S9
10 cm H2O
Mirage Liberty

Benutzeravatar
html
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 96
Registriert: vor 5 Jahren
Wohnort: 48xxx
Gerät: Phoenix 3
Druck: 5-9
Befeuchter: System One
Maske: Resmed Mirage FX / Resmed F10

Re: Nasenpolster

Beitrag von html » vor 5 Jahren

Moinsen.

Bei der Themenbezeichnung "Nasenpolster" habe ich schon gedacht, hier geht es um Nasenpolstermasken, sog. Nasal Pillow Masks.

Weit gefehlt, obwohl... gerade diese Masken könntest Du testen, soll es auch mit Kinnband geben, falls Du den Mund des nächtens öffnest, somit braucht man nicht zwingend eine full-face Maske.

Einfach beim Versorger auf der Matte stehen und beraten lassen, die sind dafür da.

Ich hatte auch das Entzündungsproblem am Anfang, hat sich aber recht schnell gegeben mit ner anderen Maske.

LG
html
Mein Erfahrungsbericht, Feinstaubfilter - Wie rum?
"Denkt daran: Es kann immer noch schlimmer!" :thumbup:


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
VL1500LC
eifriger Forennutzer
Beiträge: 41
Registriert: vor 5 Jahren

Re: Nasenpolster

Beitrag von VL1500LC » vor 5 Jahren

Hallo !
Danke erst mal für die Antworten.
Ich benötige eine Fullfacemaske weil ich viel durch den Mund atme.
Probleme mit der Nasenatmung.
Mit dem Nasenpolster von Res Med funktioniert es eigendlich jetzt gut.
Es ist im übrigen ein dünnes Silikonkissen,das einfach aufgelegt wird und dann wird die Maske einfach darüber gesetzt.
Ich werde aber mal wegen einer anderen Maske anfragen.

Schöne Nächte wünsche ich erst mal
Eberhard
Jahrgang `55
Philips BiPAP Auto SV Advanced
Philips Atemschlauch
Res Med Ultra Mirage TM Fullfacemaske
Druck: 15-20 / oft bis 25 mbar

Benutzeravatar
VL1500LC
eifriger Forennutzer
Beiträge: 41
Registriert: vor 5 Jahren

Re: Nasenpolster

Beitrag von VL1500LC » vor 4 Jahren

Komischerweise komme ich jetzt mit meiner Maske ohne Zusatzpolster
sehr gut klar.
Auch das schlafen in Seitenlage funktioniert jetzt prima.
Ich habe kein spezielles Kissen.
Leichte Rötung auf der Nasenwurzel ist noch.
Wahrscheinlich hat sich mein Kopf angepasst....haha :mrgreen:
Nur mein AHI ist immernoch 13-15,trotz Bipap-Gerät und dem hohen Druck! :(
Nun ja -es kann nur schlechter werden :cry:

Bis bald
Eberhard
Jahrgang `55
Philips BiPAP Auto SV Advanced
Philips Atemschlauch
Res Med Ultra Mirage TM Fullfacemaske
Druck: 15-20 / oft bis 25 mbar

Profil von Zweiter Versuch
Zweiter Versuch
Foren-Urgestein
Beiträge: 680
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Oberallgäu
Gerät: Weinmann Prisma CR
Betriebsmodus: ASV
Druck: 17 mb
Befeuchter: Prisma Aqua
Maske: Mirage FX 4 Her

Re: Nasenpolster

Beitrag von Zweiter Versuch » vor 4 Jahren

.... Kopf hat sich angepasst.... find ich gut.

Ist bei mir ebenso. Im Lauf der Zeit lernte ich mit den Spielsachen umzugehen, und z.B. die Maske kurz anzuheben und wieder im Gesicht abzusetzen, wenn es irgendwo leckt. Das geht so selbstverständlich, dass ich es auch nachts mache, ohne aufzuwachen. Merke es nur manchmal im Halbschlaf, dass ich den Maskensitz korrigiere. Im übrigen: bei Druckstellen besteht der Verdacht, dass das Halfter zu fest gezurrt ist.
Allerdings gehört dieses Phänomen auch zu den Anfangszeiten der Schnorchler-Karriere. Die Haut muss sich eben auch an den Fremdkörper im Gesicht gewöhnen.

LG
Luiti

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Nasenpolster" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“