Nebenwirkungen der Therapie?

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Antworten
Profil von Maadla
Maadla
noch neu hier
Beiträge: 12
Registriert: vor 5 Jahren
Gerät: Remstar pro 60
Druck: 15 mB
Maske: Quattro Mirage s

Nebenwirkungen der Therapie?

Beitrag von Maadla » vor 5 Jahren

Seit Mitte September bin ich auch im Club...

Seit dem konnte ich ebenfalls keine Nacht durchschlafen, wache 5+ x auf nd warte noch immer auf den Tag, an welchem ich ausgeschlafen bin und keinerlei Tagesmüdigkeit verspüre.

Mein eigentliches Problem ist aber, dass ich jeden Morgen nach dem abnehmen der Maske unter Atemnot leide. Meine Lunge (bronchien?) fühlt sich zu an. Meist erst nach ein paar Stunden (bis zu 4) und unter Anwendung des Berodualsprays (welches ich normalerweise wg. meines Asthmas benutze) kann ich wieder frei atmen. Dieses Problem habe ich täglich.

Weiterhin leide ich seid Beginn der Therapie unter trockenem Reizhusten, welcher vorallem Nachts unter Therapie und gelegentlich tagsüber auftritt. Mein Luftbefeuchtet läuft mittlerweile auf der höchsten Stufe.

Ebenfalls habe ich seit Mitte September eine verkrustete, dauerhaft wunde Nase (Fullfacemaske).

Muss ich mich mit diesen "Nebenwirkungen" abfinden? Wie geht ihr damit um? Btw. Kennt irgendwer diese Beschwerden oder bin Ich ein Einzelfall? Meine Begeisterung hält sich derzeit noch in Grenzen!

Weiterhin bin ich mit meiner Maske unzufrieden, mich stört die Stirnstütze. Hat irgendwer die Quattro Fx for her im Gebrauch und wie sind die Erfahrungen? Was unterscheidet rigentlich die for her von der normalen Quattro Fx ausser der rosa Bändchen?

Sorry, viele Fragen auf einmal, aber ich wollte auch nicht 1000 Threads öffnen!

Schönen Abend!
Remstar pro 60
System One Heizbefeuchter 2010
Mirage Quattro S
15 mbar (c-flex)
seit 9/12


Benutzeravatar
dieges
eifriger Forennutzer
Beiträge: 68
Registriert: vor 8 Jahren
Gerät: Resmed S9
Druck: 8-12
Befeuchter: Resmed H5i
Maske: Mirage Liberty + Quattro FX

Re: Nebenwirkungen der Therapie?

Beitrag von dieges » vor 5 Jahren

Ich hab seit circa 9 Monaten die Quattro Fx, bei mir sogar als Bartträger sehr dicht zu bekommen. Schwachstelle an der Nasenwurzel muss sie gut sitzen und bei mir passt es.
Vllt auch für dich wegen der Maske von Interesse, ich schlafe meist auf der Seite, die Maske hält bei mir dicht wenn ich sie richtig zurecht gerückt habe.
Für mich auch als Brillenträger wichtig, ich kann mit aufgesetzter Maske die Brille tragen und so vor den Einschlafen noch etwas lesen.
Ich denke außer der Farbe der Bänder, eventuell ist die Länge für Damen anders, ist kein Unterschied. Aber vllt weiß es jemand besser der mit liest.

Trockenen Hals und zähen Schleim (aber zum aushalten) hab ich auch, wahrscheinlich auch durch Diabetes bedingt.
Stärkere Atemnot am Morgen hab ich nicht, obwohl ich damit Probleme haben.
An Medikamenten muß ich dafür Symbicort, Spiriva und nach Bedarf Sabutamol nehmen.

Zum durchschlafen, ein mal die Nacht auf die Toilette, danach schlafe ich meist gleich wieder ein.

Wenn du ein bisschen Freiheit mit der Maske haben willst ist vllt auch die Mirage Liberty eine Option für dich.

http://www.resmed.de/patienten/produkte ... y/?dpage=2

Hab sie selbst als Zweitmaske, auch die "kleine Freiheit".

Ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben.

Gruß dieges.

Ich sehe gerade noch, der Druck ist bei dir 15 mbar, also relativ hoch. Musst halt die Masken testen ob sie für den Druck geeignet sind. Bei meinen Versorger ist es möglich mal eine andere Maske zu testen wenn man nicht klar kommt.
Therapie seit Dezember 2009, immer noch am probieren.

Resmed S9 AutoSet
Einstellung APAP 8-12
EPR 2
Luftbefeuchter H5i mit ClimateLine
Masken
Oracle 452 NIV nicht mehr im Gebrauch
Mirage Liberty
Mirage Quattro FX

Wer Fehler findet darf sie behalten

Profil von Maadla
Maadla
noch neu hier
Beiträge: 12
Registriert: vor 5 Jahren
Gerät: Remstar pro 60
Druck: 15 mB
Maske: Quattro Mirage s

Re: Nebenwirkungen der Therapie?

Beitrag von Maadla » vor 5 Jahren

Danke für die erste Antwort.

Habe heute den Flex eingestellt bekommen und werde sehen ob die morgendlche Atemnot damit besser wird.

Liberty? Keine Chance das passt nicht.

Wäre ein Traum wenn ich lediglich 1x in der Nacht wach wäre, mal sehen wie sich das weiter entwickelt.

Zum Thema trocken meinte diese Patientenberaterin von H&L heute, das würde wieder verschwinden, wenn sich die Schleimhäute umgestellt haben. Ich bin gespannt. Es nervt momentan einfach nur!
Remstar pro 60
System One Heizbefeuchter 2010
Mirage Quattro S
15 mbar (c-flex)
seit 9/12

Benutzeravatar
marge2
Foren-Urgestein
Beiträge: 277
Registriert: vor 5 Jahren
Gerät: Resmed S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 5-11
AHI: <1 (125 ohne)
Befeuchter: ResMed H5i
Maske: ResMed Mirage Liberty

Re: Nebenwirkungen der Therapie?

Beitrag von marge2 » vor 5 Jahren

Nachts wache ich auch immer wieder mal auf (2-5x). Ist aber kein Problem. Trotzdem bin ich dann ausgeschlafen.

Ganz, ganz selten, dass ich mal bis zum Wecker durchschlafe. Das ist meist dann der Fall, wenn die vorherige Nacht nicht so gut gelaufen ist.


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
Frankie
eifriger Forennutzer
Beiträge: 35
Registriert: vor 5 Jahren

Re: Nebenwirkungen der Therapie?

Beitrag von Frankie » vor 5 Jahren

Hi Maadla,

hatte ähnliche Probleme wie du.
Dachte auch der Tag, an dem ich mich ausgeschlafen fühle, lässt sich verdammt viel Zeit :P
Bin auch oft aufgewacht und war entnervt.
Jetzt schlafe ich durch oder gehe höchstens 1x in der Nacht auf die Toilette.
Nun bin ich 153 Tage an der Maske und verspüre deutliche Besserung.
Nicht immer aber immer öfter :wink:
Also locker bleiben und durchhalten.
Wenn die Einstellung stimmt, ist es nur eine Frage der Zeit bis Besserung eintritt.
AHI ist bei mir nun meist unter 10, manchmal auch unter 5.
Dann bin ich immer ganz stolz :laola:

Gegen die Atemnot habe ich mir einen Vernebler gekauft.
3x täglich mit 2,5 - 5 ml NACL inhalieren befreit die Atemwege.
Besonders vor dem Schlafen gehen tut das richtig gut.
Einen Sprühstoß Salbutamol-Spray gönne ich mir nach dem Inhalieren noch dazu,
bevor ich die Maske anlege.
Seitdem ist es viel besser geworden mit der Atemnot.

Gegen die wunde, verkrustete Nase würde ich Nasenöl empfehlen.

Habe auch eine Quattro FX, allerdings nicht for Her ;D
Komme eigentlich mittlerweile ganz gut klar mit der.
Ist schön leicht, freies Sichtfeld.
Leckagen habe ich mit der Maske laut SleepyHead (Average Total Leaks) zwischen 30-40.
Keine Ahnung ob das viel ist.
Glaube der Wert bezieht sich auf Liter/min.
Denke bei höherem Druck wird die Maske wohl eher nicht so gut geeignet sein.
Ausprobieren.
Wenn´s zischt reicht meist eine Korrektur mit der Hand,
ohne die CPAP Maschine auszuschalten, und gut ist.
Da bekommt man auch Routine rein ;D

Meine Maschine habe ich auch verstellt.
Habe C-Flex+ auf 3 eingestellt,
mit deutlicher Besserung beim Ausatmen und seitdem ist mein AHI niedriger :P
Yippie :wink:
Luftbefeuchter habe ich auch auf 3 stehen, passt.
Mache mir immer noch 2,5 ml NACL in´s gefilterte, abgekochte Wasser vom Luftbefeuchter.
Bin zufrieden mit meinen Einstellungen und hoffe das es bei dir auch besser wird.
Also dranbleiben am Rüssel :laola:
Am Rüssel seit Juni 2012
Gerät:Philips Respironics, System One RemStar Pro with C-Flex+ (454P)
Maske:ResMed Quattro FX Fullface
Druck:11 cm H2O
AHI:Vorher 93,1/h, im Moment um die 10.

[img]http://ip-check.org/ip-check.png?lang=de[/img]

Profil von Maadla
Maadla
noch neu hier
Beiträge: 12
Registriert: vor 5 Jahren
Gerät: Remstar pro 60
Druck: 15 mB
Maske: Quattro Mirage s

Re: Nebenwirkungen der Therapie?

Beitrag von Maadla » vor 4 Jahren

So mal den Zwischenstand vermelden.

Gut, Frau gewöhnt sich so langsam. Meine Nase ist weiterhin mal mehr mal weniger verkrustet, bzw. entzündet. Daran mag ich mich allerdings nicht gewöhnen :(

Jetzt benutze ich die Mirage Quattro seit ende September. Ist es normal dass das Silikon nach so kurzer Zeit bereits ein Loch und einen Einriss hat? Ausser ab- und anmontieren, sowie mit warmen Wasser reinigen und natürlich täglich tragen mache ich nichts damit und das Ding ist jetzt schon zerflettert. Außerdem ist das Kopfband an einer Stelle (scheinbar vom Zug) ganz schmal und ausgeleiert geworden und das Klettdingens hält da nicht mehr richtig. Irgendwie schon ziemlich viele Alterserscheinungen nach einem viertel Jahr.

Eigentlich möchte ich ja gerne die Quattro FX for her testen, da ich mich an dieser doofen Stirnstütze störe (und außerdem eine rote und schuppige Stirn bekommen habe, ich meine, es reicht ja schon, dass ich fast den kompletten Tag einen einseitigen Maskenabdruck im Gesicht habe). Mal sehen ob ich wenigstens mal testen darf. Ich meine Frau will ja auch ein wenig hübsch im Schlaf sein.... :D
Remstar pro 60
System One Heizbefeuchter 2010
Mirage Quattro S
15 mbar (c-flex)
seit 9/12

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Nebenwirkungen der Therapie?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“