SL Lungenklinik Ballenstedt

Informationen und Erfahrungsberichte rund um die Schlaflaboruntersuchung.
Antworten
Benutzeravatar
horschti
eifriger Forennutzer
Beiträge: 70
Registriert: vor 6 Jahren

SL Lungenklinik Ballenstedt

Beitrag von horschti » vor 6 Jahren

Hallo Nachbarn,

ich habe in der vergangenen Woche vom HNO eröffnet bekommen, wohl doch nun zukünftig mit "Druckbeatmung" leben zu müssen. Durch Zufall (ein anderer Patient hatte kurzfristig abgesagt) habe ich am gleichen Tage noch einen Termin für den übernächsten Tag mit dem SL in Ballenstedt vereinbaren können. Etwas geschockt war ich, dass die SL-Zeit sich in der Summe über drei Nächte erstrecken sollte.

Unter dem Strich kann ich jedoch nur Positives über dieses Schlaflabor berichten. Sehr netter Umgangston, sehr ausführliche und kompetente Beratung/Erklärung. Auch die drei Tage gehen völlig in Ordnung (erste Nacht: Messen; zweite Nacht: Einregelung/Herausfinden des Druckes; dritte Nacht: Überprüfung der Einstellungen). So kann ich sicher sein, dass die hier gemessenen Werte auch tatsächlich meinen Bedürfnissen entsprechen.
Auch aus dem Grunde, dass ich in der ersten "Maskennacht" recht aufgeregt war, empfand ich die weitere Nacht unter Aufsicht im SL als beruhigend.
Schönen Gruß ... horschti


cPAP (10 mBar)
ResMed S9 Elite + H5i + ClimateLine
ResMed Mirage Liberty [aktuell], Weinmann Joyce SilkGel [1. Versuch]
VitalAir


***Halten Sie die Luft an und vergessen Sie das Atmen nicht.***


Benutzeravatar
ronflon
Chief Experte
Beiträge: 834
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Im Ländle
Gerät: Resmed S9 Autoset
Druck: 12 mbar
Befeuchter: H5i mit ClimateLine Schlauch
Maske: Resmed Mirage Activa

Re: SL Lungenklinik Ballenstedt

Beitrag von ronflon » vor 6 Jahren

horschti, schalte mal bitte das empfangen von PN in deinen persoenlichen einstellungen frei.

ronflon
Hauptgerät: siehe Avatar
Masken: Resmed Mirage Activa oder F&P Eson (bei Schnupfen: Mirage Quattro - M)
(ehedem: Resmed S8 Autoset II mit Befeuchter und GoodKnight 420S ohne Befeuchter)

Meine Perlen im Perlentaucher-Thread

Benutzeravatar
Mücke
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 184
Registriert: vor 7 Jahren

Re: SL Lungenklinik Ballenstedt

Beitrag von Mücke » vor 6 Jahren

Hallo horschti,

herzlich Willkomen im Forum. Ich finde gut, dass Du die drei Nächte im SL als positiv empfunden hast. Ich bin auch so, dass ich eher für einen längeren Aufenthalt wäre, wenn es der Zuverlässigkeit der Therapie dienen würde.
Deinen Jetpilot-Avatar finde ich übrigens witzig.

Also fühl Dich wohl bei uns und frag eifrig drauf los :D Wie bereits erwähnt: Wir helfen gerne!

Viele Grüße Mücke
Gerät: DeVilbiss Sleep Cube Autoplus inkl. Befeuchter
Modus: APAP
Druck: 5-14 mbar
Masken: Resmed Ultra Mirage (Fullface)
weiteres Zubehör: CPAP Schlafkissen, CPAP Schlauchhalter, Nordkap Schlauchhülle
Befund: RDI 67,2/Stunde - längste Apnoe 73 Sekunden
Schnorchler:...seit März 2011

Benutzeravatar
horschti
eifriger Forennutzer
Beiträge: 70
Registriert: vor 6 Jahren

Re: SL Lungenklinik Ballenstedt

Beitrag von horschti » vor 6 Jahren

Hallo Nachbarn,

vielen Dank für Eure freunliche Begrüßung.
Euer Forum hat mir in den vergangenen Tagen doch sehr in vielen Fragen geholfen. Wenn man plötzlich die Diagnose gestellt bekommt, mit der Einweisung ins SL konfrontiert wird und ahnt, dass es auf eine "Maskenversorgung" hinauslaufen wird, dann ergeben sich sooo viele Fragen. Gut wenn man dann Betroffene/Erfahrene PAPler kennt oder eben ein solch tolles Forum -wie das Eure- findet.

Nun, ggf. kann ich in der Zukunft mit meinen (noch recht frischen) Erfahrungen ebenso dem einen oder anderen eine Hilfe sein.

Es ist für mich sehr hilfreich, sich hier unter "Gleichbetroffenen" zu wissen.


Liebe Grüße...horschti
Schönen Gruß ... horschti


cPAP (10 mBar)
ResMed S9 Elite + H5i + ClimateLine
ResMed Mirage Liberty [aktuell], Weinmann Joyce SilkGel [1. Versuch]
VitalAir


***Halten Sie die Luft an und vergessen Sie das Atmen nicht.***


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von murmeltierchen
murmeltierchen
eifriger Forennutzer
Beiträge: 44
Registriert: vor 6 Jahren

Re: SL Lungenklinik Ballenstedt

Beitrag von murmeltierchen » vor 6 Jahren

hallo Horschti,

so ging es mir auch, ich bin plötzlich mit der Diagnose OSAS konfrontiert worden.
Eigentlich bin ich ins SL gegangen wegen der unruhigen Beine (restless Legs). Nachdem ich meinen Neurologen darauf angesprochen habe, ob er mich jetzt nicht endlich mal ins SL einweisen will- nach 1 Jahr Ausprobieren von allen möglichen Medis .
Symptome: Müdigkeit, Stress, depressive Störung, Schlafstörungen.
Im SL haben sie dann zufällig OSAS festgestellt. Morgens kam die Visite und sagte:
"Wir haben etwas gefunden!"
Sowas hätte ich nicht erwartet. Ich wusste vorher nichts über diese Krankheit.
Inzwischen habe ich mich schon daran gewöhnt, dass ich jetzt halt Carneval im Bett habe.

Schön, dass du auch hier deine Erfahrungen mitteilst!
LG Murmeltierchen
Phönix 3 A-flex
LB System one
Druck 4-7mb
Joyce silk tec S
seit April '11



...the best things in life aren't things

Profil von mike-jovi
mike-jovi
noch neu hier
Beiträge: 5
Registriert: vor 6 Jahren

Re: SL Lungenklinik Ballenstedt

Beitrag von mike-jovi » vor 6 Jahren

Hallo Horschti,

das ist prima, wenn es so glatt abläuft wie bei dir.

Ich wusste gleich von Anfang an, dass ich eine Maske bekommen. Das hatten Hausarzt und Internist schon bestätigt. Aber ich hatte nur 2 Nächte, also erst messen und dann in der 2. Nacht einregulieren des Druckes. Mit Maskenberatung war nicht viel.

Eigentlich sollte man meinen, dass die Entscheidung, ob Fullface oder Nasenmaske dem Arzt obliegen sollte. Bei mir war es eine kurze Befragung durch die Schwester: Atmen sie auch schon mal durch den Mund oder nur durch die Nase? Da ich mir darüber noch nie richtig Gedanken gemacht hatte, bekam ich eine Full-Face-Maske verpasst. Als ich nachfragte:
"Ich weiss das, ich mach das schon seit 10 Jahren" Buff und fertig! Hatte ich meine Maske und jetzt schön tief einatmen...

Also ich komme wirklich gut mit dem Ding klar und ich fühle mich viel besser. Aber das Schlaflabor war eigentlich nicht so optimal. Aber schön, dass es auch bessere Beispiele gibt!

Vor allem sind 3 Tage selten aber wohl optimal.

Viele Grüße
Mike
VIVA II Flexline; CPAP ohne Befeuchter
8 mbar
Mirage Quattro Full Face
Heinen und Löwenstein

Benutzeravatar
horschti
eifriger Forennutzer
Beiträge: 70
Registriert: vor 6 Jahren

Re: SL Lungenklinik Ballenstedt

Beitrag von horschti » vor 6 Jahren

Hallo Mike,

ja, drei Tage waren erst ein Schock, aber heute bin ich froh darüber.
Auch bei mir kam die Frage nach der Maske/Maskenart auf. Da ich jedoch viel durch den Mund atme, hatte sich dieses Thema recht schnell zu Gunsten einer Fullymask erledigt. In der ersten Nacht hatte ich viele Leckagen, die Maske (Weinmann SilkTec in L) war einfach zu groß. Jetzt habe ich das gleiche Modell in M und es läuft deutlich besser. Mein "Schwachpunkt" ist jedoch der Nasenrücken. Hier habe ich schon am Morgen eine deutliche Druckstelle. Ggf. möchte ich noch die Mirage Quattro (ResMed) probieren. Diese hatte ich auch schonmal kurz auf und empfand sie als nicht unangenehm. Naja, Probieren geht hier alle Mal über Studieren.

Schönen Gruß...horschti
Schönen Gruß ... horschti


cPAP (10 mBar)
ResMed S9 Elite + H5i + ClimateLine
ResMed Mirage Liberty [aktuell], Weinmann Joyce SilkGel [1. Versuch]
VitalAir


***Halten Sie die Luft an und vergessen Sie das Atmen nicht.***

Antworten

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "SL Lungenklinik Ballenstedt" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Stationäre Untersuchung im Schlaflabor“