Neu im Forum..völlig "fertig" und voller Fragen !!!

Informationen und Erfahrungsberichte rund um die Schlaflaboruntersuchung.
Benutzeravatar
Xepos
eifriger Forennutzer
Beiträge: 32
Registriert: vor 6 Jahren

Re: Neu im Forum..völlig "fertig" und voller Fragen !!!

Beitrag von Xepos » vor 6 Jahren

Roland hat geschrieben: Eigentlich sollte jeder eine Maske haben. :lol:
Roland, das ist das Geilste, was ich bisher hier im Forum gelesen habe. :top:


RESPEKT!!!!!!!!
:laola: :laola: :laola:

Darf ich das (natürlich als Zitat von Dir gekennzeichnet) in meiner Signatur verwenden? :mrgreen:

Gruß
Klaus
Elite RESMED S9 AutoSet
Luftbefeuchter RESMED H5I
Maske Mirage FX
Druck 6 - 13,8 mbar


Benutzeravatar
Roland
Foren-Urgestein
Beiträge: 615
Registriert: vor 10 Jahren
Wohnort: westl. Niedersachsen
Gerät: ResMed S9 Autoset
Druck: 5 - 10 mbr
Befeuchter: ---
Maske: Mirage FX

Re: Neu im Forum..völlig "fertig" und voller Fragen !!!

Beitrag von Roland » vor 6 Jahren

Klaus, selbstverständlich !


ich habe meine Maske als " meine Freundin" akzeptiert, und ich muß sagen ich fühle mich
" Saugut " mit ihr :lol:

LG Roland
Schlafapnoe seit 1997
Gerät : ResMed S9
Maske : Mirage FX
Druck : 6 - 10 mbr
Seit 1.8.2012 im Ruhestand


--------------------------------

Benutzeravatar
Mücke
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 184
Registriert: vor 6 Jahren

Re: Neu im Forum..völlig "fertig" und voller Fragen !!!

Beitrag von Mücke » vor 6 Jahren

Roland hat geschrieben: ich habe meine Maske als " meine Freundin" akzeptiert, und ich muß sagen ich fühle mich
" Saugut " mit ihr :lol: LG Roland
Lieber Roland,

Deiner Meinung schliesse ich mich augenblicklich an :wink: - seit der Therapie mit der Maske bin ich wie ausgewechselt und freue mich darüber, dass ich abends auch wieder Energie für mein Hobby (Acrylmalerei) übrig habe. Vor der Diagnose bin ich abends immer direkt eingeschlafen - ganz zu schweigen von der permanenten Tagesmüdigkeit, die mich auf Schritt und Tritt "verfolgte".
Wenn man dann jetzt den Gewinn an Lebensqualität sieht, fällt es mir persönlich auch nicht schwer, die Maske als Freund zu akzeptieren.

Ich muss aber auch sagen, dass viel davon abhängt, wie gut das "Dreieck" Patient-Schlaflabor-Versorger funktioniert, um einen bei der Durchführung der Therapie optimal zu unterstützen. Bei Selbsthilfeabenden habe ich auch schon Patienten von Schlaflaboren berichten gehört, bei denen auf deren Sorgen, Fragen und Handhabungsproblemen gar nicht eingegangen wurde. Das in so einem Falle die "Freundschaft" ausbleibt, ist nachzuvollziehen.

Viele Grüße Mücke
Gerät: DeVilbiss Sleep Cube Autoplus inkl. Befeuchter
Modus: APAP
Druck: 5-14 mbar
Masken: Resmed Ultra Mirage (Fullface)
weiteres Zubehör: CPAP Schlafkissen, CPAP Schlauchhalter, Nordkap Schlauchhülle
Befund: RDI 67,2/Stunde - längste Apnoe 73 Sekunden
Schnorchler:...seit März 2011

Profil von RobertKuhlmann
RobertKuhlmann
eifriger Forennutzer
Beiträge: 54
Registriert: vor 6 Jahren

Re: Neu im Forum..völlig "fertig" und voller Fragen !!!

Beitrag von RobertKuhlmann » vor 6 Jahren

Ich hatte an anderer Stelle ja bereits ebenfalls geschrieben, dass ich mit der Maske einfach nicht zurecht komme. Im Schlaflabor habe ich nach zwei Stunden "Maskenschlaf" einen Nervenzusammenbruch bekommen und konnte mich kaum wieder beruhigen.

Zum Glück hat sich herausgestellt, dass ich auch ohne Maske zurecht komme, weil meine Apnoen nur in Rückenlage auftreten. ich schlafe also mit einer speziellen Weste, mit der die Rückenlage vermieden wird. Ich habe mich an dieses "Hindernis" inzwischen sehr gut gewöhnt und wache morgens bestens ausgeschlafen auf.

Was ich hier etwas störend empfinde, ist die geringe Akzeptanz dessen, dass manche einfach psychisch nicht dazu in der Lage sind, eine Maskentherapie zu akzeptieren. Ich rede da nicht von Unbehagen, sondern von ernst zu nehmenden psychischen Symptomen. Die sind genauso ernst zu nehmen, wie die Symptome der Apnoe selbst und man sollte sie den Betroffenen auch zugestehen. Wenn ich hier lese "jeder sollte eine Maske tragen" finde ich das ehrlich gesagt diskriminierend und anmaßend.

Es geht hier ja nicht einfach nur um das allmähliche Akzeptieren eines Hilfsmittels, sondern die Unfähigkeit eine solche Akzeptanz aufzubauen. Natürlich muss meine Schlafapnoe behandelt werden und natürlich wäre es mir und anderen gegenüber unverantwortlich, sie nicht zu behandeln. Aber genauso muss anerkannt werden, dass es bei einigen Menschen Grenzen gibt, die auch nach guten Zureden nicht überschritten werden können. Seit meiner ersten Maskennacht im Schlaflabor weiß ich, dass ich zu dieser Gruppe gehöre.

ich habe in meinem Leben schon viele Einschränkungen, Belastungen und auch unangenehme Hilfsmittel ertragen. Insofern kann man mir da nicht vorwerfen, ich sei da engstirnig oder zu empfindlich. Und ich habe es ja auch versucht. Aber mir ging es eben so, wie es manch anderem auch gehen mag, dass die Maske einfach nicht akzeptiert werden kann und dann müssen eben auch Alternativbehandlungen gestattet sein. Wer mit der Maske klar kommt, soll froh drüber sein, aber lasst uns "Maskenverweigerer" bitte nicht als "bequeme Maskenmuffel" dastehen. Das wäre nicht fair.
Wer sich dem Geld unterordnet, den wird es schließlich erdrücken


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
Roland
Foren-Urgestein
Beiträge: 615
Registriert: vor 10 Jahren
Wohnort: westl. Niedersachsen
Gerät: ResMed S9 Autoset
Druck: 5 - 10 mbr
Befeuchter: ---
Maske: Mirage FX

Re: Neu im Forum..völlig "fertig" und voller Fragen !!!

Beitrag von Roland » vor 6 Jahren

RobertKuhlmann hat geschrieben: Wenn ich hier lese "jeder sollte eine Maske tragen" finde ich das ehrlich gesagt diskriminierend und anmaßend.
.
Hallo Robert, kannst du bitte mal auf dem Teppich bleiben ????
Ich wollte und will niemanden diskreminieren, ich wollte nur damit ausdrücken das es mir mit dieser Maske " super-toll" geht und ich mich mit ihr superwohl fühle.
Für mich ist es wie ein neues leben! Ich kann tagsüber am leben teilnehmen ohne einzuschlafen, das kannte ich vor der Maske nicht.
Ich denke das hat auch jeder so verstanden. ( ok, du halt nicht,)

Daher mein spruch. Wer keine Maske will, soll auch keine tragen. :nixweiss:


LG Roland
Schlafapnoe seit 1997
Gerät : ResMed S9
Maske : Mirage FX
Druck : 6 - 10 mbr
Seit 1.8.2012 im Ruhestand


--------------------------------

Benutzeravatar
Xepos
eifriger Forennutzer
Beiträge: 32
Registriert: vor 6 Jahren

Re: Neu im Forum..völlig "fertig" und voller Fragen !!!

Beitrag von Xepos » vor 6 Jahren

RobertKuhlmann hat geschrieben:Wenn ich hier lese "jeder sollte eine Maske tragen" finde ich das ehrlich gesagt diskriminierend und anmaßend.
Wie bitte? Was ist denn an dem Spruch diskriminierend?? Der Spruch drückt doch nur in humorvoller Form aus, wie gut sich der Schreiber mit der Maske fühlt und was ihm die Maske gibt. Den Humor kann doch ein Blinder aus dem Spruch rauslesen.

Also bitte, was daran diskriminierend sein soll verstehe ich gar nicht. :?:

Ich finde den Spruch nur witzig und cool und mir gibt die Maske genau das gleiche an Lebensqualität wieder. Wenn andere mit der Maske super klarkommen und Du nicht, dann kannst Du doch nicht jeden positiven Gefühlsausdruck der erfolgreichen Maskenträger als Diskriminierung ansehen...

Dass Du ein Problem mit der Maske hast bestreitet ja keiner und keiner diskriminiert Dich hier dafür. Im Gegenteil: Schau Dir mal Deine Beiträge an, wieviele Leute Dir da schon Ratschläge und Hilfe gegeben haben, ich z.B. eingeschlossen.

Sorry wenn ich das so klar schreiben muss, aber wenn Du den lapidaren Spruch als Diskriminierung Dir gegenüber ansiehst, dann fällt mir nur ein "Jeder zieht sich den Schuh an, der ihm passt".

Diskriminierend ist für mich eher etwas wie
[...]aber privat neben einem (äußerlich) Intensivpatienten gegenüber zu liegen / geschweigen denn kuscheln - das ist schon harter Tobak!
... und selbst damit kann man mich als Maskenträger nicht diskriminieren.

Klaus
Elite RESMED S9 AutoSet
Luftbefeuchter RESMED H5I
Maske Mirage FX
Druck 6 - 13,8 mbar

Profil von RobertKuhlmann
RobertKuhlmann
eifriger Forennutzer
Beiträge: 54
Registriert: vor 6 Jahren

Re: Neu im Forum..völlig "fertig" und voller Fragen !!!

Beitrag von RobertKuhlmann » vor 6 Jahren

seraphin hat geschrieben:Hallo ihr beiden "Vorredner",

bitte lest euch mal durch die Beiträge von Robert, dann wird euch klar, warum er etwas empfindlich reagiert hat.
...
Danke für die verständnisvollen Worte. :top:
Wer sich dem Geld unterordnet, den wird es schließlich erdrücken

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Neu im Forum..völlig "fertig" und voller Fragen !!!" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Stationäre Untersuchung im Schlaflabor“