Was sollte ich im Schlaflabor beachten ?

Informationen und Erfahrungsberichte rund um die Schlaflaboruntersuchung.
Antworten
Profil von flash
flash
noch neu hier
Beiträge: 9
Registriert: vor 7 Jahren

Was sollte ich im Schlaflabor beachten ?

Beitrag von flash » vor 7 Jahren

Hi,

bei mir wurden durch eine Polygraphie Unregelmäßigkeiten festgestellt. Ergebnis waren über 80 Atemaussetzer in 5 Stunden. Darunter Aussetzer bis zu fast einer Minute. Nun muss ich ins Schlaflabor nach Eschwege (Hessen). Habe hier im Forum schon einiges über Schlaflabore gelesen. Trotzdem meine Frage. Auf was sollte man im Schlaflabor achten, hinsichtlich Therapievorschläge, Hardware (falls notwendig) uws. ?

Gruss flash
ResMed S9 Elite
Luftbefeuchter H5i mit ClimateLine
Druck 8cmH2O
Weinmann Joyce


Profil von flash
flash
noch neu hier
Beiträge: 9
Registriert: vor 7 Jahren

Re: Was sollte ich im Schlaflabor beachten ?

Beitrag von flash » vor 7 Jahren

Makot hat geschrieben:Hallo flash,

Gut wäre wenn Du 2 aufeinanderfolgende Nächte im SL verbringst.
1. Nachr Diagnose, 2. Nacht einstellung auf das Gerät.
Wenn nötig sollte das SL das Gerät verordnen und dir helfen das Gerät möglichst schnell zu bekommen.
Makot
Muss vom 12.10.10, 21.00 Uhr bis 14.10.10, 14.00 Uhr ins SL. Ich denke da ist ausreichend Zeit eine Diagnose zu stellen. Ich habe immer noch Hoffnung das die ganze Sache nicht so schlimm ist und mir die ganze Therapie mit Geräten erspart bleibt. Wenn nicht, hat mir der Beitrag von "Makot" schon erheblich weitergeholfen. Danke dafür.

Gruss flash
ResMed S9 Elite
Luftbefeuchter H5i mit ClimateLine
Druck 8cmH2O
Weinmann Joyce

Profil von nightwatchman
nightwatchman
noch neu hier
Beiträge: 20
Registriert: vor 7 Jahren

Re: Was sollte ich im Schlaflabor beachten ?

Beitrag von nightwatchman » vor 7 Jahren

Meistens läuft erst 1 oder 2 Nächte eine Diagnostik (2 mal weil meist "first-night-syndr.") ist es gravierend wird in der 2 ten mit Gerät und Maske oder Sauerstofftherapie versucht, jenach Art der Apnoen und der Häufigkeit und der Sauerstoffentsättigung. Im Grund kannst du Geräte wählen bzw solltest du dich vorher informieren bei deiner KK weil nicht alle KK alle Gerät genehmigen. Es besteht Gefahr eines Geräte-wechsels, kommt häufig vor......CPAP und Bilevel solltest du mal checken was für was benutzt wird. Schaue dir viele Masken und teste bis die richtige dabei ist. Sauerstofftherapie hilft nicht beim Schnarchen.
Gerät: inverted CPAP Dyson-Zyklonstaubsauger (beutelfrei)
Maske: NVA-Gasmaske "modded"
Zubehör: Kinnband aus Zwirn und Tempo, Oropax
feel save, sleep with a nurse
exam.Gesundheits- und Krankenpfleger_3 Jahre Schlaflabor

Profil von nightwatchman
nightwatchman
noch neu hier
Beiträge: 20
Registriert: vor 7 Jahren

Re: Was sollte ich im Schlaflabor beachten ?

Beitrag von nightwatchman » vor 7 Jahren

Makot hat geschrieben:Hallo nightwatchman,

Du schreibst:
Sauerstofftherapie hilft nicht beim Schnarchen.
Die CPAP Theraie ist keine Sauerstofftherapie.
DAS habe ich ja nicht gesagt, sondern nur das eine Sauerstofftherapie probiert werden könnte trotz Schnarchen. Zumindest machen die Ärzte bei uns sowas, auch wenns etwas sinnfrei ist. Aber es müssen ja auflagen erfüllt werden.
...mit Gerät und Maske oder Sauerstofftherapie versucht, jenach Art der Apnoen...
Gerät: inverted CPAP Dyson-Zyklonstaubsauger (beutelfrei)
Maske: NVA-Gasmaske "modded"
Zubehör: Kinnband aus Zwirn und Tempo, Oropax
feel save, sleep with a nurse
exam.Gesundheits- und Krankenpfleger_3 Jahre Schlaflabor


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von flash
flash
noch neu hier
Beiträge: 9
Registriert: vor 7 Jahren

Re: Was sollte ich im Schlaflabor beachten ?

Beitrag von flash » vor 7 Jahren

Mein Termin ist auf den 05.10.10 vorverlegt worden. Ich glaube mit den hier gegebenen Tips bin ich erst mal gut gerüstet. Werde nächste Woche mal berichten wie es abgelaufen ist. Bin mir sicher, dass ich dann noch mehr Fragen habe.

Gruss

flash
ResMed S9 Elite
Luftbefeuchter H5i mit ClimateLine
Druck 8cmH2O
Weinmann Joyce

Profil von flash
flash
noch neu hier
Beiträge: 9
Registriert: vor 7 Jahren

Re: Was sollte ich im Schlaflabor beachten ?

Beitrag von flash » vor 7 Jahren

Hi,

habe nun meinen Besuch im SL hinter mir. Die 1. Nacht war sehr sehr nervig. Ich habe mich fast die ganze Nacht mit dem Kabelsalat duelliert. Die arme Schwester musste ständig irgendwelche Kabel wieder einstöpseln. Hatte nach meinen Eindruck fast gar nicht geschlafen und mich nur herumgewälzt. Aber die festgestellten Daten waren dennoch auswertbar. Ca. 120 Aussetzer pro Stunde, Sauerstoffgehalt war bei 80%. Hatte dann eine Auswertung mit dem Arzt. Hat sich viel Zeit genommen und mir alles sehr gut erklärt. Dann tagsüber weitere Schlaftest's und Übung mit ResMed S9 einschließlich Maske. Zur Nacht dann wieder vollständig verkabelt und zusätzlich Maske. Hatte schon Befürchtungen das ich wieder eine Nacht schlecht schlafen werde und erst die arme Schwester.. . Aber es kam anders. 22.30 Uhr schlafen gelegt, 05.20 Uhr aufgewacht. Ausgezechnet geschlafen. Druck wurde auf 8 eingesellt, dabei keine Aussetzer und Sauerstoffgehalt war immer über 90 %. Habe jetzt das Gerät mit Maske 3 Monate zum Test, dann wird entschieden wie es weiter geht.
War im SL Eschwege, gute Ausstattung und sehr gutes freundliches Personal.

Gruss

flash
ResMed S9 Elite
Luftbefeuchter H5i mit ClimateLine
Druck 8cmH2O
Weinmann Joyce

Profil von nightwatchman
nightwatchman
noch neu hier
Beiträge: 20
Registriert: vor 7 Jahren

Re: Was sollte ich im Schlaflabor beachten ?

Beitrag von nightwatchman » vor 7 Jahren

Ja wunderbar, das klingt, vom Zeitmanagement und von der Testphase für Patienten mit neuem Gerät, jedenfalls besser als bei uns im Labor. Wir geben selten ein Gerät zum testen mit, auch wenn die Pat. hier im Hause schlafen. Wir machen maximal ne Maskenanpassung. Alles andere dann am Abend, eben alles halb perfekt und unter Zeitdruck wie überall. Die Ärzte nehmen sich viel Zeit ? Gibt es sowas tatsächlich ? Cool... :D

Das mit der ersten Nacht nennt sich auch "first night syndrom", der umstand das man in einem anderen Bett mit den Kabeln und einem etwas anderem Klima schläft kann dann zum schlechten Schlaf führen, zusätzlich der Atemstörungen und der Verdrahtung. Bei uns kommt zeitweise noch das ausfallen der Pulsoxymeter dazu :?

Man sollte und könntr sich sogar mal schlau machen welches Gerät man denn haben möchte denn das darf der Patient auch entscheiden, wenn mit der Krankenkasse Rücksprache gehalten wurde, denn die machen auch gerne mal ein Strich durch das Wunschgerät.

Dann wünsch ich mal angenehme Ruhe.....
Gerät: inverted CPAP Dyson-Zyklonstaubsauger (beutelfrei)
Maske: NVA-Gasmaske "modded"
Zubehör: Kinnband aus Zwirn und Tempo, Oropax
feel save, sleep with a nurse
exam.Gesundheits- und Krankenpfleger_3 Jahre Schlaflabor

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Was sollte ich im Schlaflabor beachten ?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Stationäre Untersuchung im Schlaflabor“