habe CPAP verordnet, kann ich auch ein APAP nutzen?

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Antworten
Benutzeravatar
Navajoa
eifriger Forennutzer
Beiträge: 42
Registriert: vor 7 Jahren

habe CPAP verordnet, kann ich auch ein APAP nutzen?

Beitrag von Navajoa » vor 7 Jahren

Hallo,

ich habe ja immer noch das Geräteproblem, so das ich daran denke mir selbst ein Gerät zuzulegen.

Zur Sache:

Ich habe ein CPAP verordnet bekommen.

Ich würde aber gerne den DeVilbiss IntelliPAP oder wie er in Deutschland heisst, Sleepcube nutzen.

Und das Gerät hat APAP, was ich eigentlich als Vorteil gegenüber CPAP sehe. Auch das ich hier mit Druckabfall ausatmen kann.


Frage: Kann ich als CPAP eingestuft einfach APAP nutzen?


Grüße,
Navajoa
CPAP: es kommt ein Resmed S9 Autoset
Luftbefeuchter: Humidaire H5i mit Climate Control
Maske: Weinmann NP15
Druck: 7mbar
Oximeter: CMS 50F
Software: Rescan3.11 + WinSpO2 + WinSpO2Convert
[ externes Bild ]


Benutzeravatar
Magician64
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 97
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Nürnberg
Gerät: Somnosmart 2
Druck: 5 - 13
Befeuchter: Somnoclick 300
Maske: Resmed Swift LT
Kontaktdaten:

Re: habe CPAP verordnet, kann ich auch ein APAP nutzen?

Beitrag von Magician64 » vor 7 Jahren

Hallo,

prinzipiell arbeitet ja CPAP mit konstantem Druck, den man ja im SL ermittelt. APAP hingegen arbeitet in einen eingestellten Druckbereich, dessen höchster Druck in der Regel etwas höher liegt, als der benötigte. Das Gerät ermittelt dann während deines Schlafes, ob du Aussetzter hast und der Druck erhöht werden muss. Es regelt also selbstständig in dem eingestellten Druckbereich nach Erfordernis. So hat man nicht immer einen so hohen Druck. Generell könntest du als oauch APAP nutzen. würde es aber mit dem Arzt absprechen, um das Gerät auch richtig einstellen zu können.
schöne Grüße aus Mittelfranken
Michael

Benutzeravatar
Navajoa
eifriger Forennutzer
Beiträge: 42
Registriert: vor 7 Jahren

Re: habe CPAP verordnet, kann ich auch ein APAP nutzen?

Beitrag von Navajoa » vor 7 Jahren

Hallo Michael,

ja, ich denke auch, das ein Wechsel auf APAP nicht nur problemlos geht, sondern für mich als Patient auch besser ist!

Sieh mal, ich nehme ja auch ständig nicht Schmerzmittel, nur weil ich 4mal ich Jahr Kopfschmerzen habe. Was ich sagen will, warum immer die Lunge entlasten beim Einatmen und es schwer beim Ausatmen haben wenn es nicht nötig ist.


Manche Schlaflabore benutzen überhaupt keine CPAP sondern nur APAP, BiPAP.


MFG,
Navajoa
CPAP: es kommt ein Resmed S9 Autoset
Luftbefeuchter: Humidaire H5i mit Climate Control
Maske: Weinmann NP15
Druck: 7mbar
Oximeter: CMS 50F
Software: Rescan3.11 + WinSpO2 + WinSpO2Convert
[ externes Bild ]

Profil von nightwatchman
nightwatchman
noch neu hier
Beiträge: 20
Registriert: vor 7 Jahren

Re: habe CPAP verordnet, kann ich auch ein APAP nutzen?

Beitrag von nightwatchman » vor 7 Jahren

CPAP kann auch mit APAP-Gerät genutzt werden wenn man beim APAP obere und untere Grenze gleich stellt. Das Ansprechen des APAP reagiert auf den Luftstrom den man ausatmet bzw. einatmet ist dieser verringert reagiert der APAP mit Drucksteigerung. Nachteil beim APAP bei Hypopnoen und Schnarchen reagiert das APAP meist schlecht, dass bedeutet es kann Schnarchen auftreten evtl. nur kurz und es ist nicht unbedingt gewährleistet das der Druck vom APAP titriert wird. Zudem bleibt der Druck auch öfters im oberen Bereich hängen und geht nicht immer wieder runter, auch wenn man gleichmäßig atmet. APAP ist nicht ausgereift genug meiner Meinung nach.
Aber grundsätzlich zu deiner Frage...JA
Gerät: inverted CPAP Dyson-Zyklonstaubsauger (beutelfrei)
Maske: NVA-Gasmaske "modded"
Zubehör: Kinnband aus Zwirn und Tempo, Oropax
feel save, sleep with a nurse
exam.Gesundheits- und Krankenpfleger_3 Jahre Schlaflabor


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von nightwatchman
nightwatchman
noch neu hier
Beiträge: 20
Registriert: vor 7 Jahren

Re: habe CPAP verordnet, kann ich auch ein APAP nutzen?

Beitrag von nightwatchman » vor 7 Jahren

Ich habe 3 Jahre Erfahrung und sehr vielen Geräte und Patienten eingestellt. Und einige APAP Geräte reagieren langsam oder eben garnicht, da sollte man schon einen Arzt fragen oder eben den Nachtdienst der alles einstellt, wenn es trotzdem nicht arg die Aufzeichnung, Qualität und Wohlbefinden verbessert wie gewollt.

Signatur folgt
Gerät: inverted CPAP Dyson-Zyklonstaubsauger (beutelfrei)
Maske: NVA-Gasmaske "modded"
Zubehör: Kinnband aus Zwirn und Tempo, Oropax
feel save, sleep with a nurse
exam.Gesundheits- und Krankenpfleger_3 Jahre Schlaflabor

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "habe CPAP verordnet, kann ich auch ein APAP nutzen?" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“