druck in der brust

Antworten
Benutzeravatar
wetterhexle
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 114
Registriert: vor 7 Jahren

druck in der brust

Beitrag von wetterhexle » vor 7 Jahren

..ich weiss nicht wie ich es beschreiben soll.. es hat angefangen als ich die maske gewechselt hab von olive auf gelmaske. anfangs dachte ich ist muskelkater vom aufblasen des brustkorbs aber inzwischen merke ich wie mein herz verrückt spielt und ich manchmal das gefühl habe es springt mir direkt ausm hals.

kennt das jemand?

hängt es evtl. damit zusammen weil ich die luft mit 16bar da rein bekomme? ..manchmal wache ich nachts auf und habe das gefühl ich atme "aus" wie gegen eine wand und muss sofort die maske absetzen.

mit dem einatmen gab es nie probleme..beobachte ich es zu genau? aber die schmerzen sind ja echt "da"

muss ich da im sl anrufen oder an wen wende ich mich da.. ?

wisst ihr rat?
resmed s9 autoset + heizschlauch
H5i Luftbefeuchter
einstellung 9-20 mbar > verordneter druck 16 mbar
easylife small von respironics


Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2173
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: druck in der brust

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 7 Jahren

wetterhexle hat geschrieben:..ich weiss nicht wie ich es beschreiben soll.. es hat angefangen als ich die maske gewechselt hab von olive auf gelmaske.
Ist der Druck nach dem Maskenwechsel nochmal überprüft oder neu eingestellt worden?
wetterhexle hat geschrieben:anfangs dachte ich ist muskelkater vom aufblasen des brustkorbs
Das ist die wahrscheinlichste Erklärung.
wetterhexle hat geschrieben:aber inzwischen merke ich wie mein herz verrückt spielt und ich manchmal das gefühl habe es springt mir direkt ausm hals.
Haben Sie schon mit Ihrem Hausarzt gesprochen? Der kann zumindest einige Basisuntersuchungen wegen des Herzens machen und Sie im Zweifelsfall zum Kardiologen überweisen.

Ausserdem sollten Sie dem Schlaflabor Ihre Probleme schildern. Möglicherweise muss der Atemdruck mit dem neuen Maskentyp etwas angepasst werden.

Grüsse

Benutzeravatar
wetterhexle
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 114
Registriert: vor 7 Jahren

Re: druck in der brust

Beitrag von wetterhexle » vor 7 Jahren

nein, am druck ist nichts verändert worden.

nein, ich habe noch nicht mit meinem hausarzt gesprochen aber werde ich nachholen! danke für den tipp.

am mittwoch habe ich termin im schlaflabor und da werde ich auch davon berichten..

danke für die schnelle antwort ;)



heute nacht ist mein s8 kaputt gegangen - ich dachte ich ersticke und bin daran aufgewacht und habe dadurch bemerkt mein gerät ist aus.morgens bei resmed angerufen erst wollte er mir am MITTWOCH eines bringen - ich sagte ok, ich soll eh ein anderes bekommen ob es dann gleich geliefert wird..

dann fragte er nach meinem druck ich sagte 16mbar ..die nächste frage war..wieviel aussetzer - ich sagte über 320 dann meinte er HEUTE kann er nicht mehr kommen aber sonntag bringt er mir ein neues gerät.. ?!?!?!?.. HÄ?!?!??

sind meine werte echt so schlecht.. machte mir bisschen angst die reaktion.. :|
resmed s9 autoset + heizschlauch
H5i Luftbefeuchter
einstellung 9-20 mbar > verordneter druck 16 mbar
easylife small von respironics

Benutzeravatar
wetterhexle
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 114
Registriert: vor 7 Jahren

Re: druck in der brust

Beitrag von wetterhexle » vor 7 Jahren

@ herr randelshofer

also ich war im schlaflabor.. wie es sich herausgestellt hat..war mein s8 schon bei empfang defekt. sie hat mir die daten gezeigt und ab da ichs neue gerät hatte waren auch die werte gut! erklärt haben sie mir "gegen die wand atmen" läge am alten gerät beim neuen hab ich es komischerweise wirklich nicht mehr.

wegen dem herz soll ich zum hausarzt und dann zum kardiologen.
resmed s9 autoset + heizschlauch
H5i Luftbefeuchter
einstellung 9-20 mbar > verordneter druck 16 mbar
easylife small von respironics

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "druck in der brust" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Herz-Kreislauf-Erkrankungen“