Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Benutzeravatar
marge2
Foren-Urgestein
Beiträge: 277
Registriert: vor 5 Jahren
Gerät: Resmed S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 5-11
AHI: <1 (125 ohne)
Befeuchter: ResMed H5i
Maske: ResMed Mirage Liberty

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von marge2 » vor 5 Jahren

Seit 8 Monaten verwende ich nun die Mirage Liberty und hatte fast von Anfang an das Problem, dass die Nasenpolster auseinanderrutschen. Also seitlich nach außen und so undicht werden.

Ich habe das gelöst, indem ich einen Gummi um die Polster spanne. Siehe Bild. Dadurch bleiben sie beisammen, können sich bei Bedarf aber trotzdem noch bewegen. Ideal sind dazu die Roten von Fackelmann. Gibts eine ganze Tüte voll verschiedener Gummis für ca 1 Euro.

Mein erster Versuch war eine Schnur, die ich herum band. War aber zu aufwändig, genau die richtige Länge zu finden. War sie zu kurz, haben die Polster mir den Nasensteg zusammengezwickt. War sie zu lang, hats nichts genutzt. So kam ich auf den Gummi.

Insgesamt bin ich mit der Maske sehr zufrieden. Vor allem deswegen, weil sie die einzige war, die bei mir in Seitenlage noch dicht blieb.
Dateianhänge
Gummiringe.jpg
ca. 1 Euro pro Tüte
Gummiringe.jpg (80.16 KiB) 1249 mal betrachtet
Maske.jpg
einfach Gummi rum und fertig
Maske.jpg (91.02 KiB) 1203 mal betrachtet


Benutzeravatar
dieges
eifriger Forennutzer
Beiträge: 68
Registriert: vor 8 Jahren
Gerät: Resmed S9
Druck: 8-12
Befeuchter: Resmed H5i
Maske: Mirage Liberty + Quattro FX

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von dieges » vor 5 Jahren

Je länger ich die Therapie mache um so mehr komme ich auf den Nenner, die ideale Maske gibt es nicht. Wenn, dann höchstens für jemand der auf den Rücken schläft und sich nachts nicht bewegt.
Ich (Seitenschläfer) bin z.Z. auf die Mirage Quattro FX umgestiegen, bequem zu tragen, ok.
Die undichte Stelle ist bei mir die Nasenwurzel, damit hab ich am morgen dann immer wieder entzündete Augen. Vllt muß ich noch an den Bändern strammer einstellen, aber zu fest mag ich auch nicht.
Schaun mer mal wie es weitergeht.

VG dieges
Therapie seit Dezember 2009, immer noch am probieren.

Resmed S9 AutoSet
Einstellung APAP 8-12
EPR 2
Luftbefeuchter H5i mit ClimateLine
Masken
Oracle 452 NIV nicht mehr im Gebrauch
Mirage Liberty
Mirage Quattro FX

Wer Fehler findet darf sie behalten

Benutzeravatar
scooter44
Foren-Urgestein
Beiträge: 360
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von scooter44 » vor 5 Jahren

Hallo, meine Mirage Liberty nutze ich nun schon seit langer Zeit. Und mit Erfolg. Jeden Abend fixiere ich die Nasenpolster mit einem schmalen Streifen Leukosilk. So halten die Nasenpolster absolut dicht. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Full-Face-Masken vermittelt die Mirage Liberty ein angenehmes Tragegefühl. Vielleicht überarbeitet ResMed irgendwann die Sache mit den Nasenpolstern.

Gruß Jörg
ResMed-S9 Elite mit H5i-LB + ClimateLine-Heizschlauch
ResMed Mirage Liberty Full Face Mask
Druck 9,5 cm H2O
CPAP Pillow
Heinen + Löwenstein

Benutzeravatar
dieges
eifriger Forennutzer
Beiträge: 68
Registriert: vor 8 Jahren
Gerät: Resmed S9
Druck: 8-12
Befeuchter: Resmed H5i
Maske: Mirage Liberty + Quattro FX

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von dieges » vor 5 Jahren

Die Nasenpolster hab ich auch lange Zeit mit Pflaster fixiert, das geht mir aber auf den Geist,
darum mal eine andere Maske. Resmed solte sich hier mal was einfallen lassen.
VG
Therapie seit Dezember 2009, immer noch am probieren.

Resmed S9 AutoSet
Einstellung APAP 8-12
EPR 2
Luftbefeuchter H5i mit ClimateLine
Masken
Oracle 452 NIV nicht mehr im Gebrauch
Mirage Liberty
Mirage Quattro FX

Wer Fehler findet darf sie behalten


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
marge2
Foren-Urgestein
Beiträge: 277
Registriert: vor 5 Jahren
Gerät: Resmed S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 5-11
AHI: <1 (125 ohne)
Befeuchter: ResMed H5i
Maske: ResMed Mirage Liberty

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von marge2 » vor 5 Jahren

Ursprünglich wollte ich auch eine andere Maske. War auch bei Resmed zur Beratung und wir hatten alle möglichen Masken durchprobiert und jede, absolut jede war im Nasenbereich undicht. Als allerletzte Möglichkeit hatte sie mir dann die Liberty gezeigt mit dem Hinweis, dass sie die gar nicht gerne vorstellt, weil die meisten Leute damit Probleme hätten.

Aber für mich war sie perfekt. Und die leicht verschiebbaren Polster habe ich, wie oben schon dargestellt, "behandelt" und funktioniert so einwandfrei.

Benutzeravatar
dieges
eifriger Forennutzer
Beiträge: 68
Registriert: vor 8 Jahren
Gerät: Resmed S9
Druck: 8-12
Befeuchter: Resmed H5i
Maske: Mirage Liberty + Quattro FX

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von dieges » vor 5 Jahren

Z.Z. würde ich am liebsten die ganze Therapie hinschmeissen.
Ich hab auch Probleme dass ich durch einen Zwergfellbruch nachts Luft schlucke und am morgen aufwache wie ein Ballon aufgeblasen.
Bilde mir auch ein dass je länger ich nachts die Maske trage mein Tinnitus immer munterer wird.
Demnächst steig ich auch APAP um, Einstellung 8 - 12. mal schaun wie es weitergeht.
Werde auch mal die Liberty Mirage mit den Gummi testen.

VG dieges
Therapie seit Dezember 2009, immer noch am probieren.

Resmed S9 AutoSet
Einstellung APAP 8-12
EPR 2
Luftbefeuchter H5i mit ClimateLine
Masken
Oracle 452 NIV nicht mehr im Gebrauch
Mirage Liberty
Mirage Quattro FX

Wer Fehler findet darf sie behalten

Benutzeravatar
scooter44
Foren-Urgestein
Beiträge: 360
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von scooter44 » vor 5 Jahren

@dieges, marge2 Die Fixierung mit den Gummibändern habe ich bisher noch icht probiert. Meistens werden die Polster an den Rändern des Nasenloches undicht.
Die Quattro FX hatte ich letztes Jahr probiert, aber irgendwie war sie mir an der Nase beengend, trotz Größe L. Die Beraterin von H + L meinte damals allerdings, sie hätten auf die Quattro FX kein gutes Feedback.

Gruß Jörg
ResMed-S9 Elite mit H5i-LB + ClimateLine-Heizschlauch
ResMed Mirage Liberty Full Face Mask
Druck 9,5 cm H2O
CPAP Pillow
Heinen + Löwenstein


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
marge2
Foren-Urgestein
Beiträge: 277
Registriert: vor 5 Jahren
Gerät: Resmed S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 5-11
AHI: <1 (125 ohne)
Befeuchter: ResMed H5i
Maske: ResMed Mirage Liberty

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von marge2 » vor 5 Jahren

Bei mir ist das Problem, dass die Polster irgendwie auseinanderrutschen. Seitdem ich den Gummi dran habe, tritt der Fall nur noch äusserst selten auf. Dann gibts halt mal wieder einen frischen Gummi. Scheinbar dehnt sich der auch mit der Zeit. Aber bei diesen minimalen Kosten...

Anfangs hatte ich eine Nasenmaske. Die saß aber nie richtig, war also ständig undicht und zusätzlich bin ich Allergiker, so dass meine Nase häufig verstopft ist. Den ersten Monat habe ich Nasenspray verwendet.
Da das aber kein Dauerzustand sein konnte und das Ding eben undicht war ging ich direkt zu Resmed und habe gefühlte 100 Masken ausprobiert. Immer mit Maximaldruck und in allen möglichen Lagen, bis ich die für mich richtige gefunden hatte, die nicht mehr leckte. Das war eben die Liberty. Das Problem mit den Polstern trat dann erst mit der Zeit auf. Scheint, als ob die Polster mit der Zeit an Stabilität verlieren.

Benutzeravatar
dieges
eifriger Forennutzer
Beiträge: 68
Registriert: vor 8 Jahren
Gerät: Resmed S9
Druck: 8-12
Befeuchter: Resmed H5i
Maske: Mirage Liberty + Quattro FX

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von dieges » vor 5 Jahren

scooter44 hat geschrieben:@dieges, marge2 Die Fixierung mit den Gummibändern habe ich bisher noch icht probiert. Meistens werden die Polster an den Rändern des Nasenloches undicht.
Die Quattro FX hatte ich letztes Jahr probiert, aber irgendwie war sie mir an der Nase beengend, trotz Größe L. Die Beraterin von H + L meinte damals allerdings, sie hätten auf die Quattro FX kein gutes Feedback.

Gruß Jörg

@ Jörg

Ich trage zwischenzeitlich die Mirage Quattro FX seit cirka 6 Wochen.
Beengend an der Nase ist sie bei mir nicht, muß aber schon schieben bis ich die richtige Stellung habe, aber dann kein Problem z.Z.

Seit Montag hab ich auch das Resmed S9 AutoSet, zuvor Elite.
Das Problem mit Luft schlucken und Blähungen hab ich immer noch, vllt wirds mit der Zeit besser.

Schaun mer mal.

Gruß dieges
Therapie seit Dezember 2009, immer noch am probieren.

Resmed S9 AutoSet
Einstellung APAP 8-12
EPR 2
Luftbefeuchter H5i mit ClimateLine
Masken
Oracle 452 NIV nicht mehr im Gebrauch
Mirage Liberty
Mirage Quattro FX

Wer Fehler findet darf sie behalten

Benutzeravatar
scooter44
Foren-Urgestein
Beiträge: 360
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von scooter44 » vor 5 Jahren

@dieges Die Leukosilk-Methode hat sich bisher gut bewährt. Die Liberty wirkt nicht so beengend wie andere Full-Face-Masken.

Gruß Jörg
ResMed-S9 Elite mit H5i-LB + ClimateLine-Heizschlauch
ResMed Mirage Liberty Full Face Mask
Druck 9,5 cm H2O
CPAP Pillow
Heinen + Löwenstein

Benutzeravatar
marge2
Foren-Urgestein
Beiträge: 277
Registriert: vor 5 Jahren
Gerät: Resmed S9 Autoset
Betriebsmodus: APAP
Druck: 5-11
AHI: <1 (125 ohne)
Befeuchter: ResMed H5i
Maske: ResMed Mirage Liberty

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von marge2 » vor 5 Jahren

Selbst meine Nasenmaske Mirage FX ist beengender als die Liberty. Also ich geb sie nicht mehr her.

Benutzeravatar
schnüff
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 243
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Hamburg

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von schnüff » vor 5 Jahren

Hallo dieges,

wie kann ich es anstellen, anstelle meines alten S8 Gerätes ein S9 zu erhalten. Kannst Du mir da einen Tipp geben?

Gruß
schnüff
Schlafapnoe festgestellt 1995
S 9 Auto Set, H5i Luftbefeuchter
ClimateLine Schlauch, Druck:
6 - 9, EPR 2
Mirage Quattro FF, Schlauchhalter

Benutzeravatar
scooter44
Foren-Urgestein
Beiträge: 360
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von scooter44 » vor 3 Jahren

Update: Meine neue Mirage Liberty wurde mir im Oktober bei H + L zwecks korrektem Sitz eingestellt. Seit einigen Nächten benutze ich kein Leukosilk mehr, um die Nasenpolster zu fixieren. Die beiden Nasenpolster (Größe L) dichten auch so gut ab. Ich war selbst überrascht, da ich in den vergangenen Jahren immer Leukosilk benutzt habe. Und ich schlafe ständig auf der Seite. Bin gespannt, ob die Dichtigkeit nun auch so bleibt. Für mich ist das jetzt mal ein Versuch.
ResMed-S9 Elite mit H5i-LB + ClimateLine-Heizschlauch
ResMed Mirage Liberty Full Face Mask
Druck 9,5 cm H2O
CPAP Pillow
Heinen + Löwenstein

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“