Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Benutzeravatar
scooter44
Foren-Urgestein
Beiträge: 360
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von scooter44 » vor 7 Jahren

Wäre gut zu erfahren, wie die Pflaster denn nun genau angebracht werden sollten. Entzündete Augen und geräuschvolle Maske hören sich nebenbei auch nicht gut an. Die Mirage Liberty könnte auch mal für mich infrage kommen. Kurz probiert hatte ich sie ja mal. Gruss Jörg.
ResMed-S9 Elite mit H5i-LB + ClimateLine-Heizschlauch
ResMed Mirage Liberty Full Face Mask
Druck 9,5 cm H2O
CPAP Pillow
Heinen + Löwenstein


Benutzeravatar
dieges
eifriger Forennutzer
Beiträge: 68
Registriert: vor 8 Jahren
Gerät: Resmed S9
Druck: 8-12
Befeuchter: Resmed H5i
Maske: Mirage Liberty + Quattro FX

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von dieges » vor 7 Jahren

Hallo Jörg
Einen Streifen 2 cm breites Pflaster zur Hälfte quer über die Nasenpolster, den Rest über die Nase, alles dicht und nichts rutscht mehr.
5 - 6 cm lang reicht.

Bis vor ein paar Wochen war bei mir auch ohne Pflaster alles dicht.

Gruß dieges
Therapie seit Dezember 2009, immer noch am probieren.

Resmed S9 AutoSet
Einstellung APAP 8-12
EPR 2
Luftbefeuchter H5i mit ClimateLine
Masken
Oracle 452 NIV nicht mehr im Gebrauch
Mirage Liberty
Mirage Quattro FX

Wer Fehler findet darf sie behalten

Benutzeravatar
scooter44
Foren-Urgestein
Beiträge: 360
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von scooter44 » vor 7 Jahren

Habe heute von meinem Versorger (Im Klinikum/SL) nochmals die Mirage Liberty 14 Tage zur Probe erhalten. Allerdings in einer passenderen Größe als beim 1. Versuch, wo ich den Atemstützpunkt meines Versorgers im Hause meines Pneumologen aufsuchte. Die hatten eh nur eine Größe der Mirage Liberty da. Nasenpolster jezt Größe M. So wie bei der OPUS 360. Maske wurde auch vom Versorger vor Ort unter meinem Beatmungsdruck eingestellt. Dazu einen Isoliermantel für den Schlach wegen Kondenswasserbildung bekommen. Ich bin mal gespannt auf die erste Anwendung! :roll: Gruss Jörg.
ResMed-S9 Elite mit H5i-LB + ClimateLine-Heizschlauch
ResMed Mirage Liberty Full Face Mask
Druck 9,5 cm H2O
CPAP Pillow
Heinen + Löwenstein

Benutzeravatar
dieges
eifriger Forennutzer
Beiträge: 68
Registriert: vor 8 Jahren
Gerät: Resmed S9
Druck: 8-12
Befeuchter: Resmed H5i
Maske: Mirage Liberty + Quattro FX

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von dieges » vor 7 Jahren

Viel Erfolg Jörg, muß ja gehen.

Bei meiner ist wahrscheinlich schon alles ein bischen zu lappig geworden mit der Zeit.
Gibt ja bald ne Neue.
Und immer noch besser mit den Pflaster abdichten als so eine riesige Maske im Gesicht, ich bekomm da Platzangst.

Gruß Dieter
Therapie seit Dezember 2009, immer noch am probieren.

Resmed S9 AutoSet
Einstellung APAP 8-12
EPR 2
Luftbefeuchter H5i mit ClimateLine
Masken
Oracle 452 NIV nicht mehr im Gebrauch
Mirage Liberty
Mirage Quattro FX

Wer Fehler findet darf sie behalten


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
scooter44
Foren-Urgestein
Beiträge: 360
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von scooter44 » vor 7 Jahren

Die vergangene Nacht war so lala. Da die Mirage Liberty auch gewöhnungsbedürftig ist, konnte ich schlecht einschlafen, aber es funktionierte dann doch zeitweise. Durch die noch ungewohnte Maske war der Schlaf mehr als unruhig. Prima liegt man in Seitenlage, Maske war auch dicht! Auch an den Nasenpolstern. Ich stellte die Bänder im Liegen nach. Auch keine Beklemmungsgefühle wie unter der Mirage Quattro. Durch den Fleece-Überzug des Beatmungsschlauches hatte ich keine Kondenswasserbildung mehr. Befeuchter jetzt Stufe 3. Gut für die Nasenschleimhäute. Zu kalte Atemluft ist auch nix. Man kann besser atmen. Vorher mit der OPUS 360 so knapp Stufe1 mit Kondenswasserbildung. Die Mirage Liberty ist schon eine Alternative zum Kinnband. Heute morgen trotz der kurzen Nacht keine Mundtrockenheit, keine Kopfschmerzen. Ich bin mal auf die weiteren Nächte gespannt. Gruss Jörg.
ResMed-S9 Elite mit H5i-LB + ClimateLine-Heizschlauch
ResMed Mirage Liberty Full Face Mask
Druck 9,5 cm H2O
CPAP Pillow
Heinen + Löwenstein

Benutzeravatar
scooter44
Foren-Urgestein
Beiträge: 360
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von scooter44 » vor 7 Jahren

Hallo, die zweite Nacht verlief nun etwas besser was den Schlaf betrifft. Überprüfe nun den Sitz der Maske und der Nasenpolster jeden Abend genau. Jetzt beginnt offenbar die "Eingewöhnungsphase". Interessieren würde mich jetzt allerdings, ob der bisherige Druck der reinen Nasenpolstermaske (OPUS 360) nun beibehalten werden kann. Die Mirage Liberty verfügt ja über ein kleines Mundteil, in das der Druck direkt eingeleitet und dann an die Nasenpolster weitergegeben wird. Einen Termin im SL für eine ambulante Nachuntersuchung (bekomme da sicher ein Gerät mit) ist am 2. Dez. Gruss Jörg.
ResMed-S9 Elite mit H5i-LB + ClimateLine-Heizschlauch
ResMed Mirage Liberty Full Face Mask
Druck 9,5 cm H2O
CPAP Pillow
Heinen + Löwenstein

Benutzeravatar
dieges
eifriger Forennutzer
Beiträge: 68
Registriert: vor 8 Jahren
Gerät: Resmed S9
Druck: 8-12
Befeuchter: Resmed H5i
Maske: Mirage Liberty + Quattro FX

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von dieges » vor 7 Jahren

Bei meinen Gerät muß (kann) die Maskenart eingestellt werden, die Mirage Liberty ist bei mir als Fullface eingestellt.

Vieleicht meldet sich noch jemand der sich besser auskennt oder kontaktiere deinen Versorger.

Viel Erfolg
dieges
Therapie seit Dezember 2009, immer noch am probieren.

Resmed S9 AutoSet
Einstellung APAP 8-12
EPR 2
Luftbefeuchter H5i mit ClimateLine
Masken
Oracle 452 NIV nicht mehr im Gebrauch
Mirage Liberty
Mirage Quattro FX

Wer Fehler findet darf sie behalten


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
scooter44
Foren-Urgestein
Beiträge: 360
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von scooter44 » vor 7 Jahren

@dieges Bis jetzt hält die Maske gut dicht! Es kann natürlich möglich sein, dass beim ersten Versuch bei mir die falsche Maskengröße gewählt wurde. Statt L eine kleinere. Dann kann es auch möglich sein, dass die Nasenpolster nicht dicht halten. :roll: Ich bin mal weiter gespannt. Die Maske ist an sich eine der besten, finde ich. Bietet mehr Freiheit als die Mirage Quattro und den Mundleckagen wird gut entgegengewirkt. Gruss Jörg.
ResMed-S9 Elite mit H5i-LB + ClimateLine-Heizschlauch
ResMed Mirage Liberty Full Face Mask
Druck 9,5 cm H2O
CPAP Pillow
Heinen + Löwenstein

Benutzeravatar
scooter44
Foren-Urgestein
Beiträge: 360
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von scooter44 » vor 7 Jahren

So langsam gewöhne ich mich wirklich an die Maske, nächste Wo ist die Testphase beendet, dann muss ich mich entscheiden. Ab und zu musste ich noch die Bänder im Liegen nachstellen, damit das Mundpolster gut abdichtet und keine Leckage eintritt. Ich werde wohl bei der Mirage Liberty bleiben und die OPUS 360 zurückgeben. Eigentlich ist mir unverständlich weshalb man keine zwei Masken bekommt. Gruss Jörg.
ResMed-S9 Elite mit H5i-LB + ClimateLine-Heizschlauch
ResMed Mirage Liberty Full Face Mask
Druck 9,5 cm H2O
CPAP Pillow
Heinen + Löwenstein

Benutzeravatar
scooter44
Foren-Urgestein
Beiträge: 360
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von scooter44 » vor 7 Jahren

Eine Lösung hält ein User aus einem amerikanischen Forum parat:


[img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads ... h48adf.jpg[/img]


Ehe man so etwas versucht sollte man vorerst vielleicht die Nasenpolster eine Nummer größer wählen. Hier war es die Größe M, die scheint etwas klein. Und der Bart dürfte mehr als im Wege sein. :roll:
ResMed-S9 Elite mit H5i-LB + ClimateLine-Heizschlauch
ResMed Mirage Liberty Full Face Mask
Druck 9,5 cm H2O
CPAP Pillow
Heinen + Löwenstein

Profil von Andy2001
Andy2001
eifriger Forennutzer
Beiträge: 50
Registriert: vor 7 Jahren

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von Andy2001 » vor 7 Jahren

habe jetzt heute auch einmal die Liberty mitbekommen zum Testen von ResMed. Mit der Mirage Quattro habe ich leider meine schmerzhaften Druckstellen auf dem Nasenrücken nicht in den Griff bekommen.

Das mit den Nasenpolstern ist schon sehr gewöhnungsbedürftig, zumal ich einen Druck von 15 benötige. Naja, aber zumindest kann sich jetzt mein Nasenrücken heute nacht etwas erholen.

Welches Pflaster verwendet Ihr genau zum Abkleben der Nasenpolster (das hautverträgliche)? Bei ResMed war es zwar dicht ,aber das habe ich zuhause nicht mehr ohne Pfeifen hinbekommen.

Benutzeravatar
scooter44
Foren-Urgestein
Beiträge: 360
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von scooter44 » vor 7 Jahren

@Andy2001 Man muss bei der Mirage Liberty nur darauf achten, dass die Nasenpolster gut sitzen und auch abdichten!
ResMed-S9 Elite mit H5i-LB + ClimateLine-Heizschlauch
ResMed Mirage Liberty Full Face Mask
Druck 9,5 cm H2O
CPAP Pillow
Heinen + Löwenstein

Profil von Andy2001
Andy2001
eifriger Forennutzer
Beiträge: 50
Registriert: vor 7 Jahren

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von Andy2001 » vor 7 Jahren

ja. ich weiß. Das bekomme ich aber nicht so hin, dass es auch noch bleibt, wenn ich mich einmal umdrehe. Ich ziehe jetzt immer einen kleinen Streifen Leukosilk drüber und das geht ganz gut :-)

Benutzeravatar
scooter44
Foren-Urgestein
Beiträge: 360
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von scooter44 » vor 7 Jahren

Passt man die beiden Polster gut in beide Nasenlöcher an kommt man ohne Klebestreifen aus. Auch das Kopfband muss richtig sitzen. Bei Undichtigkeiten Maske abnehmen und neu ansetzen.
ResMed-S9 Elite mit H5i-LB + ClimateLine-Heizschlauch
ResMed Mirage Liberty Full Face Mask
Druck 9,5 cm H2O
CPAP Pillow
Heinen + Löwenstein

Benutzeravatar
MrBingo
noch neu hier
Beiträge: 22
Registriert: vor 5 Jahren

Re: Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster

Beitrag von MrBingo » vor 5 Jahren

Ich bringe mal das thema wieder hoch.. ich benutze die maske ebenfalls, jetzt habe ich ebenfalls das problem,dass ich abends immer mal wieder im schlaf aufwache und merke, dass die nasenmoslster nicht mehr in der richtigen postition sitzen...meistens ist es immer nur auf ein nasenlos, mit hilfe eines pflasters habe ich auch probiert, leider ohne erfolg..

mir kommt es echt rüber, dass die nasenposter etwas weicher sind als die maske, die ich vom Maskenzentrum nachhause bekommen habe...

was kann ich am besten tun..( wie klebt ihr die bändern ran.., ohne das die nasenposter verrutschen??)
SOMNIA 3 C-Flex+
Maske: TrueBlue (Noch suche auf ner Full Face maske)

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Mirage Liberty, Problem mit Nasenpolster" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“