Bitte um Erfahrungen mit einer Individuellen Fullface Maske

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Antworten
Benutzeravatar
Dosenravioli
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Baden - Württemberg

Bitte um Erfahrungen mit einer Individuellen Fullface Maske

Beitrag von Dosenravioli » vor 7 Jahren

Hallo, bin schon etwas länger angemeldet und möchte mich auch mal melden. :lol:
Bin seit Dezember letzten Jahres in Behandlung wegen Schlafapnoe, zwei Nächte im Schlaflabor gewesen und mit einem Somnia 2 (10,0 mbar) mit Nasenmaske heimgeschickt worden.
Nach einer Woche bin ich in der Arbeit Ohnmächtig geworden und seit dem war es mir schwindelig - war drei Tage im Neurologischen Krankenhaus - nichts gefunden worden, wahrscheinlich durch Übermüdung und belastung vom Nacken - konnte nicht richtig schlafen, weil ich die Kopfbänder der Maske sehr stramm ziehen musste, wegen dem Nacken bekam ich Krankengymnastik. Wegen meiner wohl besonderen Gesichtsform die dafür sorgt, dass ich die Masken nicht dicht bekomme, kämpfe ich nun seit Dezember 09 mit den verschiedensten Maskentypen. Angefangen mit Nasenmasken (volles Programm), dann mit Nasenoliven (volles Programm), zwischendurch auf die Mirage Activa gekommen - die funktionierte dann. Leider wachte ich immer häufiger mit den Symptomen einer Schlafapnoe auf - also ohne Funktion. Daraufhin hatte mich meine Frau öfters mal im Schlaf beobachtet und festgestellt, dass ich den Mund im Schlaf aufmache, daraufhin ein Kinnband versucht - ohne Erfolg. Nun bin ich bei einer Fullface gelandet, natürlich wieder volles Programm. Bei einer Mirage Quattro bin ich hängen geblieben, die bringe ich noch am besten dicht, aber leider nur wenn ich die Kopfbänder stramm ziehe und auch nur für ein paar Stunden. Ich konnte nun meine Krankenkasse davon überzeugen, dass man mir eine Maske anpassen muss, da man nicht viel zu den individual Masken in den Beiträgen lesen kann, würde mich eure Erfahrungen zu diesen Masken sehr interessieren.
Vielen Dank für eure Hilfe. :D
Therapiebeginn: 12.2009
Gerät: Respironics Bipap Auto M Series
Luftbefeuchter: Stufe 1
Maske: ResMed Mirage Activa LT
Druck (Bipap): 9,5/9,0 mbar
C-Flex: 3
Protrusionsschiene:2,0 mm


Benutzeravatar
Dr. Randelshofer
Forum-Moderator
Beiträge: 2173
Registriert: vor 14 Jahren
Wohnort: Bad Krozingen
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Erfahrungen mit einer Individuellen Fullface Ma

Beitrag von Dr. Randelshofer » vor 7 Jahren

Hallo,

in seltenen Fällen sind Individualmasken erforderlich. Allerdings passen die auch nicht immer perfekt. Es gibt verschiedene Typen. In der Regel ist die eigentliche Maske, die auf dem Gesicht aufliegt, relativ hart. Das kann auch Probleme verursachen.

Besonders Vollmasken, die eine relativ grosse Fläche abdecken und abdichten müssen, sind oft schwer dicht zu kriegen.

Die Kosten liegen meist bei mehreren Hundert bis ca. 1500 Euro. Deswegen sind die Kostenträger verständlicherweise eher zurückhaltend mit der Zusage, zumal, wie gesagt nicht garantiert ist, dass die Individualmaske besser sitzt als eine fertig konfektionierte.

Grüsse

Benutzeravatar
schnorchelinchen
eifriger Forennutzer
Beiträge: 56
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Gelsenkirchen
Gerät: Somnia 2 C-Flex CPAP
Druck: 9 mBar
Befeuchter: Warmluftbefeuchter
Maske: Joyce Plus Fullface

Re: Bitte um Erfahrungen mit einer Individuellen Fullface Ma

Beitrag von schnorchelinchen » vor 7 Jahren

Hallo Dosenravioli
Deine Probleme in Bezug auf Masken kommen mir sehr bekannt vor. Mir wurde von meinem Versorger als letzte Möglichkeit auch eine Individualmaske empfohlen. Ich hab mich dann ein wenig im Internet schlau gemacht und bin dabei auf die Maske gestossen die ich jetzt trage. Und was soll ich sagen , ich liebe sie. Es ist eine Sleepnet Mojo Fullface Maske. Der Vorteil dieser Maske besteht darin , dass sie total flexibel ist. Soll heissen Du kannst sie verbiegen wie Du es am besten brauchst bis sie bequem aber trotzdem dicht sitzt. Selbst der Maskenkörper ist biegsam . Sie hat zudem noch den Vorteil das es ein Rädchen gibt mit dem du noch eine Feineinstellung vornehmen kannst. Wenn Du möchtest mach ich Dir ein Foto davon , damit Du siehst wie flexibel sie ist. Sprich doch einfach mal Deinen Versorger darauf an , ob die Möglichkeit besteht diese Maske auszuprobieren. Vielleicht passt sie ja und Du kommst damit klar. Wie Dr. Randelshofer schon schrieb passen Individualmasken auch nicht immer so hundertprozentig. Das hat mich damals auch abgeschreckt , denn ich habe mir gesagt , wenn die Krankenkasse schon soviel Geld dafür ausgeben muss und es passt hinterher trotzdem nicht was dann ?
Ich hoffe Du findest eine Lösung für Dein Problem .Und einen Versuch ist es allemal wert .

Liebe Grüße

Gaby
Ich bin kein Engel, bin nichts Besonderes…ich mache Fehler, bin nicht perfekt…bin nicht normal.... manchmal absolut verrückt...

aber wenigstens bin ich…….ICH SELBST

Benutzeravatar
Dosenravioli
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Baden - Württemberg

Re: Bitte um Erfahrungen mit einer Individuellen Fullface Ma

Beitrag von Dosenravioli » vor 7 Jahren

Hi,
vielen Dank für die Antworten!
schnorchelinchen, deine Antwort ist natürlich von größter Interesse, ein Bild wäre super, weil es anscheinend verschiedene Maskenkissen (Farbe) gibt und könntest du mir bitte die Teilenummer der Maske mitteilen?
Vielen Dank.
Therapiebeginn: 12.2009
Gerät: Respironics Bipap Auto M Series
Luftbefeuchter: Stufe 1
Maske: ResMed Mirage Activa LT
Druck (Bipap): 9,5/9,0 mbar
C-Flex: 3
Protrusionsschiene:2,0 mm


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Benutzeravatar
schnorchelinchen
eifriger Forennutzer
Beiträge: 56
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Gelsenkirchen
Gerät: Somnia 2 C-Flex CPAP
Druck: 9 mBar
Befeuchter: Warmluftbefeuchter
Maske: Joyce Plus Fullface

Re: Bitte um Erfahrungen mit einer Individuellen Fullface Ma

Beitrag von schnorchelinchen » vor 7 Jahren

Hallo Dosenravioli

Du hast ne PN

Liebe Grüße

Gaby
Ich bin kein Engel, bin nichts Besonderes…ich mache Fehler, bin nicht perfekt…bin nicht normal.... manchmal absolut verrückt...

aber wenigstens bin ich…….ICH SELBST

Benutzeravatar
hartmut
eifriger Forennutzer
Beiträge: 64
Registriert: vor 7 Jahren

Re: Bitte um Erfahrungen mit einer Individuellen Fullface Ma

Beitrag von hartmut » vor 7 Jahren

Hallo Gaby,

kannst Du mir auch die BestellNr von der Mojo Full-Face-Maske schicken. Mein Versorger kennt diese nicht bzw hat diese nicht im Sortiment.

Grüße
Hartmut
CPAP-Gerät: SOMNO comfort 2 mit SOMNO aqua
Maske: JOYCE vented

Benutzeravatar
schnorchelinchen
eifriger Forennutzer
Beiträge: 56
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Gelsenkirchen
Gerät: Somnia 2 C-Flex CPAP
Druck: 9 mBar
Befeuchter: Warmluftbefeuchter
Maske: Joyce Plus Fullface

Re: Bitte um Erfahrungen mit einer Individuellen Fullface Ma

Beitrag von schnorchelinchen » vor 7 Jahren

Hallo Dosenravioli und Hartmut

Ihr habt beide eine PN :razz:

Liebe Grüße

Gaby
Ich bin kein Engel, bin nichts Besonderes…ich mache Fehler, bin nicht perfekt…bin nicht normal.... manchmal absolut verrückt...

aber wenigstens bin ich…….ICH SELBST

Antworten
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Bitte um Erfahrungen mit einer Individuellen Fullface Maske" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“