Wie lange kann es dauern bis man sein Gerät bekommt

Bereits geschlossene Beiträge werden hier aufbewahrt. Sie können die Beiträge nur noch lesen!
Gesperrt
Profil von Thomas67
Thomas67
noch neu hier
Beiträge: 5
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Hemmingstedt

Wie lange kann es dauern bis man sein Gerät bekommt

Beitrag von Thomas67 » vor 7 Jahren

Hallo ,

ich hab mal eine frage , wie lange muß man warten bis man sein Gerät bekommt. Das Schlaflabor hat die Verordnung an ein Sanitärhaus geschickt , aber nicht aus meiner Gegend. Einer sagt es kann bis zu 4 Wochen dauern. Ich merke das es mir immer schlechter geht in der Nacht das ich höchsten 3 Std in der Nacht schlafe. Muß das Gerät von der Krankenkasse erst bewillig werden . Sorry wenn ich so eine kummische frage stelle.

Mfg Thomas
CPAP-Gerät: Phönix 3 A-Flex
DRUCK: 5,5 mbar
Maske: Joyel ventel
GKV: AOK Schleswig-Holstein


Profil von Thomas67
Thomas67
noch neu hier
Beiträge: 5
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Hemmingstedt

Re: Wie lange kann es dauern bis man sein Gerät bekommt

Beitrag von Thomas67 » vor 7 Jahren

Hallo,
ich hab heute ein Anruf bekommen vom Sanitärhaus , ich soll 3 Wochen warten bis einer zeit hat oder 100 km fahren und das Gerät hollen . Ich hab bei uns in der Stadt die Sanitärhaus grfragt ob die es haben , ja haben wir und wenn es mit der Krankenkasse geregelt ist haben sie es in einer Woche .

Hab mich an meiner Krankenkasse gewandt und die regeln es jetzt das ich es von hier bekomme .

Mfg Thomas
CPAP-Gerät: Phönix 3 A-Flex
DRUCK: 5,5 mbar
Maske: Joyel ventel
GKV: AOK Schleswig-Holstein

Profil von Zweiter Versuch
Zweiter Versuch
Foren-Urgestein
Beiträge: 680
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Oberallgäu
Gerät: Weinmann Prisma CR
Betriebsmodus: ASV
Druck: 17 mb
Befeuchter: Prisma Aqua
Maske: Mirage FX 4 Her

Re: Wie lange kann es dauern bis man sein Gerät bekommt

Beitrag von Zweiter Versuch » vor 7 Jahren

so lange warten? Das finde ich schon etwas seltsam. Als ich vor grad einem Jahr nach der ersten ambulanten Screening-Nacht im Schlaflabor einlief, wartete auf dem Nachkästchen schon das Gerät auf mich, das ich dann, zwei Tage später mit nach Hause nahm. Dieses wurde zwar nach etwa drei Wochen gegen das selbe Modell ausgetauscht, da die KK bei der Versorgerfirma einen Gerätepool vorhält. Aber ich war sofort versorgt.

Liebe Grüße
Luiti

Profil von Botond
Botond
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 81
Registriert: vor 8 Jahren

Re: Wie lange kann es dauern bis man sein Gerät bekommt

Beitrag von Botond » vor 7 Jahren

Erstaunlich die lange Wartezeit. Schlaflabore pochen eigentlich auf schnellstmögliche Versorgung, wenn man ein Gerät vor Ort nicht mitnehmen kann, damit die Therapie möglichst lückenlos fortgesetzt werden kann.

Ich durfte auch nicht sofort das Gerät aus dem Krankenhaus mitnehmen, allerdings rief mich 2 Tage später schon ein Außendienstmitarbeiter der Versorgerfirma an und brachte mir schon am nächsten Tag ein Gerät aus dem Gerätepool meiner Krankenkasse mit.

Aber mehrere Wochen warten... zudem wurde mir vom Schlaflabor auch gesagt, dass ich mich bei denen melden soll, wenn mich innerhalb von 3-4 Tagen niemand anruft, damit die dann mehr Druck machen können.
CPAP-Gerät: REMstar M-Series C-Flex
DRUCK: 9 mbar
Maske: ResMed Swift FX
GKV: AOK
Versorger: Air Products Medical


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Thomas67
Thomas67
noch neu hier
Beiträge: 5
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Hemmingstedt

Re: Wie lange kann es dauern bis man sein Gerät bekommt

Beitrag von Thomas67 » vor 7 Jahren

Hallo,

die meinten , das Mitarbeiter in Urlaub sind und welche Krank , mein Hausarzt hat da jetzt druck gemacht und wollten heute Abend noch eins Liefern . Hoffe das sie noch kommen , finde es auch Traurig vom Schlaflabor das sie kein vor Ort genommen haben und die 150 km entfernt sind. Wird berichten ob sie da waren .

Mfg Thomas
CPAP-Gerät: Phönix 3 A-Flex
DRUCK: 5,5 mbar
Maske: Joyel ventel
GKV: AOK Schleswig-Holstein

Profil von Thomas67
Thomas67
noch neu hier
Beiträge: 5
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Hemmingstedt

Re: Wie lange kann es dauern bis man sein Gerät bekommt

Beitrag von Thomas67 » vor 7 Jahren

Hallo ,
hab eben das Gerät bekommen der Techniker hat mir alles erklärt wegen Einstellung und und reinigen der Maske . Bin gespannt wie ich heute Nacht damit zu recht komme .

Mfg Thomas
CPAP-Gerät: Phönix 3 A-Flex
DRUCK: 5,5 mbar
Maske: Joyel ventel
GKV: AOK Schleswig-Holstein

Benutzeravatar
KleinErna
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 223
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: 24806 Hohn, Lkr. RD, Schleswig Holstein
Gerät: Respironics BIPAP M-Serie
Befeuchter: Nur gelegentliche Benutzung
Kontaktdaten:

Re: Wie lange kann es dauern bis man sein Gerät bekommt

Beitrag von KleinErna » vor 7 Jahren

Also, wenn ich hier im Forum immer was von einer (langen) Wartzeit lese kann ich nur den Kopf schütteln warum man einen Patienten auf ein dringend benötigtes Hilfsmittel überhaupt warten lässt.

Ich bekam mein Gerät sofort aus dem SL mit nach hause. Die Bewilligung der KK kam dann irgendwann per Post hinterher.

Habe ausser meinem BIPAP noch ein anderes Hilfsmittel, sogar mehr als um das Doppelte teuerer als das BIPAP zu hause. Das bekam ich seinerzeit nicht aus der Rehaklinik mit nach hause. Ich fragte den Arzt auf der Reha, wie lange es erfahrungsgemäß dauert ob und bis wann ich das Gerät erhalten werde. Seine Antwort war:" Mit unnötiger Verzögerung des medizinischen Dienstes der KK hat es noch jeder Patient dem ich es verschrieben habe bekommen, längstens musste jemand 6 Wochen drauf warten." Und siehe da, 2 Wochen nachdem ich wieder zu hause war stand auch schon der Paketzusteller mit diesem Teil bei mir auf der Matte! :)

Selbst bei anderen Hilfsmitteln, in dem Fall Kompressionsbestrumpfung, das immer wieder erneuert werden muss habe ich keinerlei Probleme mit meiner KK (die DAK, falls ich das hier einfach mal erwähnen darf...). Ein 3-Zeiler mit der Erklärúng warum ich davon die doppelte Menge benötige als gesetzlich geregelt reichte völlig aus und ich bekomme seitdem statt 1 Paar sogar 2 Paar im halben Jahr bewilligt.

Lange Rede kurzer Sinn... :D

Es liegt also durchaus an der KK und vielleicht ist auf Dauer sogar ein Wechsel sinnvoll. Ich habe meine KK seinerzeit nicht nach der Höhe der Beiträge gewählt sondern habe mich auf Mundpropaganda bezüglich der Leistungen verlassen. Und damit bin ich allzeit gut gefahren. Meine Freundin hatte mal, wegen der Beiträge, zur BKK gewechselt und ging gerne zur DAK zurück. :)
Gerät: Respironics, BIPAPAuto M-Series, LB, Druck variabel,
Maske: vorher ComfortFusion Gr. S, jetzt Joyce vented Gr. S,
Headstrap: vorher Weinmann, jetzt Dräger


Zu viel Werbung? Hier kostenlos beim SCHLAFAPNOE Forum registrieren!
Profil von Schnarcher
Schnarcher
noch neu hier
Beiträge: 17
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Ortenaukreis

Re: Wie lange kann es dauern bis man sein Gerät bekommt

Beitrag von Schnarcher » vor 7 Jahren

Hallo.
Ich bin neu hier und gehöre seit Anfang Juli 2010 auch zu den Maskenträgern. Ich lese mich gerade durch das Forum und konnte bereits viel Interessantes finden. An dieser Stelle danke an die Macher oder besser gesagt an die Administratoren für ihre Arbeit.

Auch ich wundere mich über die unterschiedlichen Vorgehensweisen je nach Schlaflabor oder Krankenkasse. Ich war zwei Nächte im Schlaflabor, erhielt am zweiten Tag eine Verordnung für ein APAP, ging damit in das dem Krankenhaus angeschlossen AtemCenter und konnte anschließend mit dem Gerät nach Hause gehen. Die Bewilligung der Krankenkasse bekam ich sechs Wochen später zugeschickt. Ich hatte keinerlei Anstrengungen oder Wartezeiten aufbringen müssen, um die benötigenden Geräteschaften zu erhalten.

Schöne Grüße

Gerhard

Benutzeravatar
KleinErna
Schreibt gern und viel hier
Beiträge: 223
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: 24806 Hohn, Lkr. RD, Schleswig Holstein
Gerät: Respironics BIPAP M-Serie
Befeuchter: Nur gelegentliche Benutzung
Kontaktdaten:

Re: Wie lange kann es dauern bis man sein Gerät bekommt

Beitrag von KleinErna » vor 7 Jahren

Makot hat geschrieben: Es gibt hier Mitglieder, welche nicht mal 2 aufeinander folgende Nächte im Sl waren. Zwischen den Nächten lagen einige Wochen oder Monate. Kaum zu glauben aber wahr.
Bei mir waren es beim ersten mal im SL sogar 3 Nächte. Geplant waren erst 2 und dann wurde um 1 Nacht verlängert.

1. Nacht ohne Maske
2. Nacht mit CPAP
3. Nacht mit BIPAP
Gerät: Respironics, BIPAPAuto M-Series, LB, Druck variabel,
Maske: vorher ComfortFusion Gr. S, jetzt Joyce vented Gr. S,
Headstrap: vorher Weinmann, jetzt Dräger

Benutzeravatar
NCC1701D
eifriger Forennutzer
Beiträge: 62
Registriert: vor 8 Jahren
Wohnort: Hessen

Re: Wie lange kann es dauern bis man sein Gerät bekommt

Beitrag von NCC1701D » vor 7 Jahren

Also bei mir hatte es ca. 4 Wochen gedauert vom Homescreening bis zur Versorgung. Lange 4 Wochen waren das letztes Jahr... das war fast unerträglich. Nun bin ich mit meinem nächtlichen Begleiter aber schon fast 2500 Stunden mehr als zufrieden...
Gruß

Michael
(NCC1701D)
---------------------------------------
Gerät: Fisher Paykel HC238
Modus: CPAP
Druck: 13mB
Maske: RESMED Ultra Mirage II
Versorger: Zuther & Hautmann

Profil von Schnarcher
Schnarcher
noch neu hier
Beiträge: 17
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Ortenaukreis

Re: Wie lange kann es dauern bis man sein Gerät bekommt

Beitrag von Schnarcher » vor 7 Jahren

Hallo.
Ich war zwei Nächte im Schlaflabor, in der ersten Nacht wurde die Apone diagnostiziert, in der zweiten Nacht der notwendige Druck bestimmt und am Morgen des zweiten Tages bin ich mit einem APAP nach Hause gegangen. Das dem Krankenhaus angegliederten Atemcenter hat mich mit dem Gerat versorgt.
Gruß Gerhard

Gesperrt
  • Das könnte Sie auch interessieren
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Wie lange kann es dauern bis man sein Gerät bekommt" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Archiv“