Bedienung des Luftbefeuchters

Wird angewendet bei der obstuktiven Schlafapnoe. Die Maske ist die Schnittstelle zwischen CPAP Gerät und Patient und enorm wichtig für den Erfolg der Therapie.

Moderator: Dr. Randelshofer

Antworten
Profil von AlexL
AlexL
noch neu hier
Beiträge: 5
Registriert: vor 7 Jahren
Wohnort: Landshut, Bayern
Kontaktdaten:

Bedienung des Luftbefeuchters

Beitrag von AlexL » vor 7 Jahren

Hallo!

Ich habe mich in diesem großen Forum schon einmal vorgestellt, tue es aber gern noch einmal. Mein Name ist Alex und ich bin selbst blind.

Nach der Hilfe, die ich hier schon erhielt, habe ich von meiner Firma nun einen Luftbefeuchter bekommen. Der Herr erklärte mir auch, wie man das Ding bedient bzw. befüllt. Leider gab es da keine fühlbare Markierung, er sagte aber, daß der Wasserstand bis ungefähr unter dem Rand des kleinen Loches, in das das Wasser eingefüllt werden soll, sein darf, aber nicht unbedingt höher.

Da ich kein destiliertes Wasser hatte, riet er mir, mit dem Kocher etwas Wasser zu erhitzen, es abkühlen zu lassen und dann einzufüllen. Das habe ich getan. Jetzt kommt womöglich der Fehler eines Greenhorns. Ich wollte das Gerät gleich nach dem Befüllen benutzen. Als ich das Gerät anschloß, vorher natürlich den Wasserbehälter einsetzte, die Maske aufsetzte, sie mit dem Schlauch verband und einathmete, hörte ich es gluckern, doch das Gerät selbst rührte sich nicht. Irgendwann hab ich den Schlauch abgenommen und die Maske abgesetzt. Ich hörte beim Schwenken des Schlauches, daß da wohl Wasser drin sein muß. Einige Minuten später probierte ich es erneut. Irgendwann reagierte das Gerät, jedoch kam keine Luft aus dem Schlauch! Dann hatte ich erneut den Schlauch von der Maske gezogen und geschwenkt, da lief das Gerät an und es blubberte im Schlauch, wenn ich ihn schief hielt. Seit dem ist das Gerät ausgesteckt, weil ich einfach nicht weiß, was mein Fehler ist und was ich jetzt machen soll. Er hat mir das Gerät eigentlich sehr gut erklärt, aber irgendwas muß ich übersehen haben! Leider kann ich euch keine Bezeichnungen nennen, aber ich kann gern noch weitere Beschreibungen zu den Geräten und deren Zusammenbau zum "miteinander funktionieren" liefern. So, genug Schachtelhalme. Ich danke euch vielmals. Diese Nacht werde ich wohl nochmal ohne Maske schlafen müssen, aber ich hoffe, daß ich morgen...öm...respektive heute...noch eine Antwort bekomme. Tausend Dank also.

Alex
Ich schnarche, also schlaf ich!


Benutzeravatar
sleepwell
Foren-Urgestein
Beiträge: 384
Registriert: vor 9 Jahren
Wohnort: Stuttgart

Re: Bedienung des Luftbefeuchters

Beitrag von sleepwell » vor 7 Jahren

Hallo Alex,

Wichtig wäre zuerst einmal, mehr über dein Gerät zu erfahren. Dazu hätte ich ein paar Fragen zur Form des Gerätes, mit denen ich hoffe den Typ bestimmen zu können.

1. Wie ist die Form des Gerätes? Gibt es Auffälligkeiten? Wo befindet sich der Schlauchanschluss?
2. Besteht der Luftbefeuchter aus einem oder mehreren Teilen, sprich hat er einen abnehmbaren Wasserbehälter? Wird der Luftbefeuchter vorne an das Gerät angeclipst, oder das Gerät auf den Luftbefeuchter gestellt?
3. Musst du neben dem großen Schlauch noch einen weiteren dünneren Schlauch, der dem Hauptschlauch entspringt in dein Gerät einstecken? Oder ist der Anschluss für diesen Druckmessschlauch auch im geräteseitgen Stecker des Hauptschlauches mittig erfühlbar?

Also ich wüsste keinen Grund, wieso man das Gerät nach dem Befüllen des Wassers nicht gleich verweden können sollte - ich mache das immer so. Auch nehme ich Leitungswasser ohne es vorher abzukochen.

Funktioniert das Gerät denn noch ohne den Luftbefeuchter? Ich vermute, dass der Grund dafür, dass das Gerät beim Einatmen nicht anging, beim Wasser im Schlauch liegt. Vielleicht hast du den Luftbefeuchter mit angeschlossenem Schlauch irgendwie gekippt, sodass Wasser in den Schlauch laufen konnte.

Grüße

Fabian
Zuhause: ResMed S9 AutoSet mit LB
Unterwegs: DeVilbiss IntelliPAP (SleepCube) AutoAdjust mit LB
jeweils mit ResMed Swift LT und Ruby-Kinnband

Profil von eonpa
eonpa
noch neu hier
Beiträge: 15
Registriert: vor 7 Jahren

Re: Bedienung des Luftbefeuchters

Beitrag von eonpa » vor 7 Jahren

Hallo Alex,

Du solltest einmal ausprobieren, wieviel Wasser Du wirklich brauchst.
Bei meinem Befeuchter gibt es auch eine maximale Füllmenge. Die nutze ich aber nie aus.

Meist reicht es soviel Wasser einzufüllen, dass Du bis zum Morgen nicht trockenläufst.
Hilfreich wäre bei Dir vielleicht die Tassenmethode. Erstmal rausbekommen, wievel Tassen Dein Befeuchter insgesamt fasst. Und dann einfach austesten, mit wieviel Tassenfüllungen Du auskommst.

Ich vermute auch, dass Du den Befeuchter zuerst überfüllt hattest und dann Wasser gezogen wurde.
Liebe Grüße
eonpa
__________________________
Phönix C-Flex
Befeuchter
Maske: RESMED Mirage Swift II
Neu: 11.08.10 Mirage Quattro
11 mbar
Therapiebeginn:WM 2006

Antworten

Kostenlos registrieren!

Wenn dir die Beiträge zum Thema "Bedienung des Luftbefeuchters" gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an:

Jetzt registrieren!

Registrierte Mitglieder genießen u.a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 2003 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • komplett werbefrei im Forum surfen
  • und vieles mehr ...

Auf sozialen Netzwerken teilen

Zurück zu „Atemtherapie & CPAP Masken“